92 episodios

Was bedeuten neue Technologien für mich und mein Unternehmen? Gefahr oder Chance? Oder kann ich sie bedenkenlos ignorieren? Als Corporate Venturer befasse ich mich täglich mit digitalen Technologien und ihrer Anwendbarkeit auf bestehende Probleme oder um neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Der Flaneur ist mein Format, in dem ich mit Experten über heutige und auch zukünftige Technologien spreche, die das Potenzial haben unseren Alltag und unsere Unternehmen zu verändern.

Der Flaneur Bastian Wilkat

    • Profesiones

Was bedeuten neue Technologien für mich und mein Unternehmen? Gefahr oder Chance? Oder kann ich sie bedenkenlos ignorieren? Als Corporate Venturer befasse ich mich täglich mit digitalen Technologien und ihrer Anwendbarkeit auf bestehende Probleme oder um neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Der Flaneur ist mein Format, in dem ich mit Experten über heutige und auch zukünftige Technologien spreche, die das Potenzial haben unseren Alltag und unsere Unternehmen zu verändern.

    Der Flaneur verabschiedet sich.

    Der Flaneur verabschiedet sich.

    Der Flaneur verabschiedet sich nach 3,5 Jahren.

    Gut 70 Episoden mit 65 Gästen. Im Durchschnitt 2000 Abonnenten. Gut 90000 mal wurden sie angehört. Themen von Food-Innovation, Urbanisierung, New Work über Schlafforschung, Komplexität, Innovation, bis hin zu Philosophie, Denkwerkzeugen und Mobilität. Der Flaneur geht nach fast vier Jahren offline*. Der Podcast war mein liebstes (professionelles) Hobby, das ich je hatte.

    Im Durchschnitt investiere ich pro Woche einen kompletten Tag in den Podcast. Angefangen bei der Kommunikation mit Gästen, über die Vorbereitung (lesen, lesen, lesen und einen groben Fragenleitfaden erstellen), die Durchführung und die Nachbereitung (Intro schreiben, Schnitt, Postproduktion, begleitende Kommunikation) kommen schon einige Stunden zusammen. Viele sehr schöne Stunden. Wenn ich aufzählen würde, was ich während der Zeit gelernt habe, könnte ich ein Buch schreiben.

    Dennoch will ich der nun freien Zeit die Chance geben, sich mit anderen Dingen wieder zu füllen. Dinge, bei denen ich den Drang spüre, sie (wieder) zu tun.

    Dazu zählt in erster Linie das Schreiben. Ich lerne jeden Tag so viele Dinge und mache so viele Fehler, die für viele andere wertvoll sein können (mindestens mal mit „Business-Fokus“).

    Ebenso helfe ich als externer Partner Teams und Unternehmen mehr in kürzer Zeit zu erledigen (Innovation, Sprints und so weiter). Viele Anfragen musste ich bisher leider ablehnen.

    Viel mehr zu den Hintergründen und den neuen Themen habe ich in der Abschiedsepisode zusammengefasst.

    Ich danke allen, die Weggefährten waren: Zuhörende, Gäste, Sponsoren, Dienstleister. Und selbstverständlich meiner Partnerin, die ich nicht nur einmal aus dem Aufnahmeraum (=Home Office) ausgesperrt habe ;-).

    Bastian - Der Flaneur.

    Vielleicht sehen wir uns in diesen sozialen Medien wieder? 
    Instagram
    LinkedIN
    Twitter

    *Mindestens bis Ende 2019 bleiben alle Episoden online.

    • 11 min
    E63: Die Industrialisierung von Forschung und Entwicklung mit Zièd Bahrouni (Motius.de)

    E63: Die Industrialisierung von Forschung und Entwicklung mit Zièd Bahrouni (Motius.de)

    Wie kann man mit neueste Technologien im eigenen Unternehmen experimentieren? Meistens nur, wenn man zufällig Kollegen/innen hat, die sich auch außerhalb des Jobs mit Technologien befassen oder auch im Alltag links und rechts schauen. Das Problem: Die internen Experten haben ihren eigenen Tagesjob.

    Eine typische Lösung: Berater dazuholen. Doch meist machen sie eben das: Sie beraten. Und guter Rat ist teuer. Das ist unglücklich, da am Ende eines Mandats meist Powerpoints oder Konzeptskizzen vorliegen. Das bringt also auch nichts.

    Das Team von Motius scheint genau diese Nische gesehen zu haben und schafft intelligente Rahmenbedingungen für die Mitarbeitenden ("Motees") und Projekte mit Unternehmen.

    Mein Kollege Hauke hat mich vor einiger Zeit auf Motius aufmerksam gemacht. Nachdem ich ein Slide-Deck und die Website durchforstet habe, war klar, dass ich jemanden für Der Flaneur gewinnen muss. Sowohl ihr organisatorisches Konzept, als auch die konkreten Projekte haben mich sehr neugierig gemacht.

    Nach eigenen Angaben haben sie 283 "Emerging-Technology-Projekte" durchgeführt und derzeit arbeiten 162 Menschen an weiteren.

    Im Podcast wollte ich folgendes von Zièd wissen:
    Wie schafft ihr es, dass ihr immer das Wissen und die Umsetzungserfahrung für die allerneusten Technologien habt?
    Wie sieht eure Struktur bestehend aus den Hubs und dem Pool aus?
    Welche Probleme löst ihr für eure Kundenunternehmen?
    Wie sieht eine typische Projektzusammenarbeit mit euch aus?
    Wie stoßt ihr auf neue Technologien und wie bewertet ihr sie?
    Wie bekommt ihr die allerbesten "Techies"?
    Entwickelt ihr "nur" Marketing-Projekte für eure Kunden oder geht es auch um echtes Neugeschäft?

    Viel Spaß beim Hören

    Kurzvita Zièd Bahrouni

    Zièd Bahrouni ist Co-Founder & Managing Director bei Motius. Gemeinsam mit fünf Studienkollegen gründete er parallel zu seinem Maschinenbau Master Studium an der TU München 2013 das Tech-Startup Motius - ein R&D Unternehmen, das auf neue Technologien spezialisiert ist. Neben seiner Tätigkeit als Managing Director ist Zied auch als External Board Member bei Innogy und als Berater für Innovation und Entrepreneurship in der EU tätig.

    Shownotes
    Winston Churchill: Walking with Destiny
    Podcasts von Bloomberg Business Week
    Podcasts von Nature
    Website von Motius
    Zièd Bahrouni bei LinkedIN

    Mehr von Bastian
    Instagram
    LinkedIN
    Twitter

    -- Anzeige -- 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium

    Blinkist verwandelt die Kernaussagen der besten Sachbücher in 15-minütige Kurztexte und Audiotitel in Hörbuchqualität.

    Exklusiv-Angebot für die Flaneur-Hörerschaft: 25% Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium: https://www.blinkist.de/flaneur. Im kostenlosen Probeabo kannst Du vorher alles testen. 

    Meine Blinkempfehlung für diese Episode:

    "The God Delusion" von Richard Dawkins.

    Erhalte 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium: https://www.blinkist.de/flaneur

    • 52 min
    E62: A.I. in China - ein Reisebericht mit Sven O. Rimmelspacher (Pickert & Partner)

    E62: A.I. in China - ein Reisebericht mit Sven O. Rimmelspacher (Pickert & Partner)

    Sven O. Rimmelspacher reist seit vielen Jahren nach China, da seine Firma - die Pickert & Partner GmbH - dort mehrere Kunden hat. Auch kürzlich war er wieder vor Ort. Dieses Mal im Rahmen einer größeren Delegationsreise.

    Sein Ziel als Inhaber eines Softwareunternehmens: Was geht im Bereich der künstlichen Intelligenz derzeit in China und was kann er für seine Produkte mitnehmen?

    In diesem Podcast berichtet Sven von faszinierenden aber auch beunruhigenden Beobachtungen: 700.000 Kameras in Shenzen, die Gesichter scannen, verarbeiten und die Menschen identifizieren können. So überrascht auch ein Werbeslogan nicht, den Sven in einem der Unternehmen gesehen hat: "Nur ein Leben in Sicherheit garantiert ein Leben in Freiheit."

    Wovon Sven mir berichtet:
    Vorteile von Delegationsreisen, bei denen Politiker/innen dabei sind
    Aktuelle größere Entwicklungen in China (z.B. Nachfragerückgang in der Automobilbranche)
    Was hat er bei sensetime gesehen?
    Was ist der Unterschied zwischen Artificial General Intelligence und Artificial Narrow Intelligence?
    Welche technischen Schritte existiere bei der Gesichtserkennung in China?
    Wie schätzen er und seine Mitreisenden die Entwicklungen in China ein?
    Was würde Sven machen, wenn ich ihm 500.000€ bieten würde, damit er im Bereich A.I. etwas entwickelt?
    Wie ist die Wahrnehmung des Themas in Deutschland?
    Checkliste: Ist Minority Report jetzt Realität? ;)

    Vielen Dank für deine Zeit Sven und die spannenden Einblicke! Viel Spaß beim Hören!

    Ein technischer Hinweis: Während des Recordings hatten wir hier und da einige technische Probleme, die ich größtenteils gut heilen konnte. Im letzten Fünftel hört ihr ein leichtes Piepen. Sorry dafür!

    Kurzvita Sven O. Rimmelspacher

    Sven O. Rimmelspacher, Jahrgang 1968, ist verheiratet,
    Vater einer erwachsenen Tochter und lebt an der
    Südlichen Weinstraße. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Pickert & Partner GmbH und seit 1992 im Unternehmen. Anfangs als Entwickler, später als Projektleiter und technischer Leiter. Seit 2006 ist Rimmelspacher Gesellschafter und Geschäftsführer des Unternehmens. Zur gleichen Zeit
    übernahm er die Leitung von Vertrieb und Marketing.

    Seit 2009 ist er Mehrheitsgesellschafter und vorwiegend für Unternehmensentwicklung und -strategie, Forschung und Innovation verantwortlich.

    Als Gründer und Geschäftsführer des Startups ZERO defects verfolgt er die Vision einer Welt in der alle Produkte wie erwartet funktionieren und setzt diese in Plattform-basierten innovativen Apps für die Fertigungsindustrie um.

    Gemeinsam mit Christian Wißmann hat er ein Buch über neue Arbeitswelten und die agile Transformation seines Unternehmens veröffentlicht und beschäftigt sich dabei damit, wie etablierte Unternehmen durch agiles Denken und Handeln neu durchstarten können (agil-durchstarten.de).

    Shownotes
    Artikelreihe von Wait But Why über künstliche Intelligenz
    https://waitbutwhy.com/2015/01/artificial-intelligence-revolution-1.html
    https://waitbutwhy.com/2015/01/artificial-intelligence-revolution-2.html
    http://agil-durchstarten.de/ (Buch von Sven Rimmelspacher und Christian Wißmann)
    https://www.bw-i.de/
    Bücher von Peter F. Hamilton (Science Fiction)
    Sven auf Twitterund bei LinkedIN

    Mehr von Bastian
    Instagram
    LinkedIN
    Twitter

    Anzeige meines Sponsors LINCHPIN-Intranet

    Wenn du in einem größeren Unternehmen arbeitest, gibt es bei euch wahrscheinlich ein Intranet. Aber wen erreicht die Unternehmenskommunikation mit den Inhalten? Die Leute, die einen digitalen Büro-Arbeitsplatz und einen Computer haben. Doch oft ist das nur ein Bruchteil der Menschen, die im Unternehmen arbeiten.

    Linchpin bringt euer Intranet zu *allen* Mitarbeitern - mit einer sicheren Mobile-App und einer Lösung für interaktive Touch-Bildschirme in Kantinen und Werkshallen.

    Alle Infos zu Linchpin findest du unter: https://seibe

    • 47 min
    E61:Wie das Porsche Digital Lab das Kerngeschäft bereichert. Mit Anja Hendel vom Porsche Digital Lab

    E61:Wie das Porsche Digital Lab das Kerngeschäft bereichert. Mit Anja Hendel vom Porsche Digital Lab

    Anja Hendelleitet mit ihrem Kollegen Dr. Mahdi Manesh das Porsche Digital Lab. Eine tolle Möglichkeit ihr mal alle Fragen zu stellen, die mich im Kontext der Automobilbranche und der Digitalisierung schon lange beschäftigen:
    Wie schafft man es etwas Neues in Breite des Unternehmens und den Markt zu kriegen?
    Welche Rolle spielt Software bei einem Unternehmen, das Premium-Hardware - Automobile - entwickelt?
    Wie ist das Porsche Digital Lab organisiert und was ist ihr Auftrag?
    Wie schafft das Team von Anja, dass sie nicht am eigenen Unternehmensbedarf vorbeientwickeln?
    Mit welchen Technologien befasst ihr euch aktuell?
    Welche Kompetenzprofile sucht ihr?

    Ebenso gab es einige Fragen aus der Community. Anja hat im Podcast zwei Fragen beantworten können:
    Tobias Leisgang via Twitter: Mit Blick auf China und die innovative Automobilszene, was heisst das für Porsche Digital?
    Katja Diehl via Twitter: Wie schaffen wir durch Diversität viele am Mobilitätswandel zu beteiligen? (Katja hat seit Kurzem einen eigenen Podcast zum Thema Mobilität: SheDrivesMobility)

    Shownotes
    Podcast mit Martin Randelhoff zur Zukunft der Mobilität.
    Podcast mit Robert Poschenrieder zur digitalen Produktentwicklung in der urbanen Mobilität.
    Podcast (Kurzinterview) mit Dr. Carsten Breitfeld von BYTON.
    Zeitpodcast: Wird das was?
    Podcast: Should this exist?
    Porsche Digital Lab auf Instagram
    Porsche Digital Lab auf LinkedIN
    Medium-Blog: Next Level German Engineering
    Anja auf Medium, Twitterund LinkedIn.
    https://medium.com/next-level-german-engineering

    Mehr von Bastian
    Instagram
    LinkedIN
    Twitter

    Anzeige meines Sponsors BLINKIST.com

    -- Anzeige -- 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium

    Blinkist verwandelt die Kernaussagen der besten Sachbücher in 15-minptige Kurztexte und Audiotitel in Hörbuchqualität.

    Exklusiv-Angebot für die Flaneur-Hörerschaft: 25% Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium: https://www.blinkist.de/flaneur. Im kostenlosen Probeabo kannst Du vorher alles testen. 

    Meine Blinkempfehlung für diese Episode:

    "Volkswagen: Eine deutsche Geschichte" von Mark C. Schneider.

    Erhalte 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium: https://www.blinkist.de/flaneur

    • 47 min
    E60: Vom Business-Event zum Dialograum und wieder zurück (mit Florian Städtler von Spielplan4)

    E60: Vom Business-Event zum Dialograum und wieder zurück (mit Florian Städtler von Spielplan4)

    Ihr kennt es sicher auch: Ihr seid auf einem Business-Event oder einer Konferenz aber irgendwie springt der Funke nicht über. Der Kaffee ist schwach, die Inhalte werden nur frontal präsentiert und offenes und authentisches Netzwerken will sich auch nicht einstellen.

    So geht es mir jedenfalls manchmal - unabhängig, ob es interne oder externe Veranstaltungen sind. Doch woran liegt das? Dazu habe ich Florian Städtler (@spielplanvier) eingeladen. Seit 15 Jahren unterstützen er und sein Team der Agentur Spielplan4 Veranstalter und Unternehmen bei der Konzeption, Entwicklung und Produktion von hochwertigen Events und Erlebnissen.

    Florian und sein Team waren federführend bei der Entwicklung und Durchführung des innovativen Business Events "Pathfinder Festival" von Intrinsify.de beteiligt. Und werden sie in der zweiten Auflage im Jahr 2019 ebenfalls. Auf entsprechend viele Einblicke und Erfahrungen könnt ihr euch freuen.

    Hier ein paar meiner Fragen:
    Was macht eine gute Veranstaltung für die Teilnehmenden aus? (Und was eine schlechte?)
    Wie funktioniert das Veranstaltungs- und Business-Event-Geschäft überhaupt?
    Wie kann man neue Themen ausprobieren?
    Was kann man davon in die Unternehmen tragen?
    Was sind seine Top-3-Tipps für Veranstaltungen innerhalb des eigenen Unternehmens, um Kollegen/innen bereichsübergreifend zu vernetzen.

    Viel Spaß beim Hören!

    Kurzvita Florian Städtler

    Florian Städtler (geb. 1970) studierte E-Gitarre an der Jazz- und Rock Schule Freiburg. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Künstlerischer Leiter und internationaler Tourmanager
    verschiedener Ensembles gründete er 2003 die Agentur Spielplan4 Event-Marketing.

    Als Drehbuchautor, Konzeptioner, Texter und Eventregisseur erarbeitet er genre-
    übergreifende Live-Kommunikationskonzepte für mittelständische Unternehmen sowie

    Industriekunden wie Adidas, E.ON, BASF, Porsche, Bosch, DATEV, Merck, Boehringer Ingelheim, Novo Nordisk, Netze BW, LEGO, Bahlsen, EDEKA, Sto, den SC Freiburg, die Robert Bosch Stiftung u.a.
    Spielplan4 ist ein führender Anbieter von innovativen Großgruppen-Veranstaltungen
    („Unconferences“) im Rahmen von Transformationsprozessen.

    Shownotes
    Die Agentur von Florian: Spielplan4
    Florian auf Twitter (empfehlenswert), XING und Facebook
    Das große Pathfinder-Festival von Intrinsify (07./08.09.2019 in Essen)
    Fotocopyright des Titelbildes mit Florian: Klaus Polkowski

    Mehr von Bastian
    Instagram
    LinkedIN
    TwitterAnzeige meines Sponsors

    Linchpin ist ein intuitives Social Intranet auf Basis von Atlassian Confluence und bringt das Intranet zu *allen* Mitarbeitern – mit einer sicheren Mobile-App und einer Lösung für interaktive Touch-Bildschirme in Kantinen und Werkshallen.

    Alle Infos zu Linchpin und eine kostenfreie Testversion findest du unter: https://seibert.biz/deinintranet

    • 50 min
    E59: Seltene Krankheiten und (digitale) Diagnostik mit Nicole Schlautmann (Pfizer Deutschland)

    E59: Seltene Krankheiten und (digitale) Diagnostik mit Nicole Schlautmann (Pfizer Deutschland)

    Es gibt über 7000 Krankheiten, die als selten gelten (das heißt: es betrifft fünf von 10000 Personen oder weniger). In Deutschland gibt es etwa vier Millionen Menschen mit seltenen Krankheiten. Das war mir jedenfalls nicht bewusst. Und auch wenn man mit einer seltenen Krankheit so gesehen nicht alleine steht, so haben alle Betroffene besondere und ganz eigene Herausforderungen. Diesem wichtigen Thema widmen wir uns in der heutigen Episode.

    Zunächst geht es darum, Transparenz über seltene Krankheiten zu schaffen: Definitionen, Herausforderungen für Betroffene und einige Beispiele. Dann schließen sich einige Fragen zum Gesamtsystem Gesundheit an (Rolle von Gesetzgebern, Patienten, Pharmaunternehmen), um schließlich beim Thema der Diagnostik zu landen. Derzeit dauert die Diagnose einer seltenen Krankheiten im Schnitt sieben Jahre. Und dabei gibt es schon viele neue (digitale) Ansätze, die den Prozess beschleunigen können.

    Viele Themen für die ich eine Top-Expertin eingeladen habe. Nicole Schlautmann- ihres Zeichen Geschäftsführerin von Pfizer Deutschlandfür den Bereich Seltene Krankheiten. Mit viel Wissen und Überzeugung führt sie euch und mich durch ein Feld, das zugleich hochkomplex, sehr wichtig und sehr interessant ist.

    Kurzvita Nicole Schlautmann:

    Nicole Schlautmann ist Geschäftsführerin im Unternehmen Pfizer und dort zuständig für den Bereich der Seltenen Erkrankungen. Nach Ihrer Ausbildung zur Diplombiologin und einigen Jahren in der Grundlagenforschung, ermöglichte Ihr ein MBA der Purdue University den Einstieg in die Pharmazeutische Industrie. Dort hat sie Erfahrungen im Bereich der Arzneimittelzulassung, Marketing und dem Verkauf von Arzneimitteln sowohl im nationalen als auch internationalen Umfeld gesammelt.

    Ihre Karriere in der Industrie hat sie in den Bereichen der Onkologie und der Seltenen Erkrankungen weiter entwickelt und ist seit 2016 für den Geschäftsbereich der Seltenen Erkrankungen bei Pfizer zuständig.

    Viele Erkenntnisse beim Hören wünsche ich euch!

    Shownotes
    Nicole Schlautmann auf Twitter
    Nicole Schlautmann bei LinkedIN
    Ada Health Chatbot
    Hilfe Für Mich - Der Patientencoach: https://www.hilfefuermich.de
    Podcast: Freakonomics
    Podcast: NPR Invisibilia
    Podcast: NPR Hidden Brain
    Podcast: Revisionist History

    Mehr von Bastian
    Instagram
    LinkedIN
    Twitter

    -- Anzeige -- 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium

    Blinkist verwandelt die Kernaussagen der besten Sachbücher in 15-minptige Kurztexte und Audiotitel in Hörbuchqualität.

    Exklusiv-Angebot für die Flaneur-Hörerschaft: 25% Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium: https://www.blinkist.de/flaneur. Im kostenlosen Probeabo kannst Du vorher alles testen.

    Meine Blinkempfehlung für diese Episode:
    Klickt euch mal durch die Ernährung & Gesundheit Kategorie. Dort findet ihr viele Bücher für ein gesünderes Leben!

    Erhalte 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium: https://www.blinkist.de/flaneur

     

    • 43 min

Top podcasts de Profesiones

Otros usuarios también se han suscrito a