42 episodes

Im Online-Magazin von Daimler sprechen wir darüber, wer hinter diesem Unternehmen (und seinen Tochtergesellschaften) steckt. Im Daimler-Magazin wollen wir drei Dinge tun: Wir wollen uns erstens fundiert mit Themen beschäftigen, die gesellschaftlich, technologisch oder strategisch relevant sind. Wir wollen zweitens zeigen, wie facettenreich Daimler ist. Und wir wollen drittens erklären, was dieses Unternehmen warum tut. Man könnte sagen: Wenn unsere Website mit ihrer aktuellen Berichterstattung so etwas wie eine Daimler-Tageszeitung ist – dann ist das Daimler-Magazin die Wochenendbeilage.

Daimler-Magazin Daimler AG

    • Automotive

Im Online-Magazin von Daimler sprechen wir darüber, wer hinter diesem Unternehmen (und seinen Tochtergesellschaften) steckt. Im Daimler-Magazin wollen wir drei Dinge tun: Wir wollen uns erstens fundiert mit Themen beschäftigen, die gesellschaftlich, technologisch oder strategisch relevant sind. Wir wollen zweitens zeigen, wie facettenreich Daimler ist. Und wir wollen drittens erklären, was dieses Unternehmen warum tut. Man könnte sagen: Wenn unsere Website mit ihrer aktuellen Berichterstattung so etwas wie eine Daimler-Tageszeitung ist – dann ist das Daimler-Magazin die Wochenendbeilage.

    Verdammt geliebt

    Verdammt geliebt

    Es ist schon paradox. Immer mehr Dinge des Alltags gelten in der öffentlichen Wahrnehmung als nicht mehr angesagt oder geradezu als verpönt. Gleichzeitig erfreuen sich oftmals genau diese Dinge einer großen Beliebtheit, wenn man das tatsächliche Konsumverhalten betrachtet. Egal ob es die Flugreise ist, das Steak auf dem Grill, das Feuerwerk an Silvester oder im Falle des Automobils: Das sogenannte Sport Utility Vehicle – kurz SUV. Warum ist das so? Und warum steht gerade diese Fahrzeuggattung stärker in der Kritik als andere? Zurecht oder nicht?

    • 16 min
    Auf schmalem Grat

    Auf schmalem Grat

    Seit der Erfindung des Automobils sind Innovationen fest in der DNA von Daimler verankert. Doch nie war die Transformation der Automobilindustrie tiefgreifender und dynamischer als heute. Im Interview erklärt Jasmin Eichler, Leiterin Future Technologies bei Daimler, wie die Konzernforschung die großen Fragen zur Zukunft des Autos und der nachhaltigen Mobilität lösen will.

    • 17 min
    Ein Pendler kommt (künftig) selten allein

    Ein Pendler kommt (künftig) selten allein

    60 Prozent der deutschen Arbeitnehmer pendeln täglich zum Job. Durchschnittlich 44 Minuten am Tag sind sie dabei unterwegs. Hochgerechnet sind das sieben ganze Tage im Jahr. Tendenz steigend. Individuelle Mobilität spielt dabei die herausragende Rolle: Rund zwei Drittel der Pendler setzen auf das eigene, in der Regel konventionell angetriebene Auto. Immer mehr Unternehmen machen sich Gedanken, wie sie den Arbeitsweg ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stauärmer und nachhaltiger gestalten können. Auch bei Daimler engagieren sich Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen für neue Lösungen im betrieblichen Mobilitätsmanagement.

    • 12 min
    Autoland, wohin?

    Autoland, wohin?

    Seit Jahrzehnten gilt Baden-Württemberg und speziell der Raum Mittler Neckar als so etwas wie das „Automobilwunderland“. Dort, wo das Auto erfunden wurde, sorgt es bis heute für Arbeit und Wohlstand. Doch das Auto von heute wird nicht das Auto von morgen sein. Was macht das mit dem Land und seinen Menschen? Ist man auf den Strukturwandel vorbereitet – oder droht gar der Niedergang einer ganzen Region?

    • 18 min
    Wellenreiter

    Wellenreiter

    Der technologische Fortschritt hat die Art, wie wir Auto fahren enorm verändert: Die Elektronik und Elektrik an Bord eines Mercedes-Benz sorgen für mehr Sicherheit und mehr Komfort als jemals zuvor. Natürlich müssen die neuen Technologien aber irgendwie ins Auto kommen – und so stecken in einem modernen Fahrzeug zahlreiche Hightech-Komponenten. Jürgen Schwarz und sein Team kümmern sich darum, dass all die Technik auch im Falle von elektromagnetischen Störungen einwandfrei funktioniert. Und darum, dass sie verträglich für die Menschen im Innenraum ist.

    • 12 min
    Warum Mercedes jetzt in der Formel E mitfährt: Muss das sein?

    Warum Mercedes jetzt in der Formel E mitfährt: Muss das sein?

    Dass Mercedes-Benz eine besondere Schwäche für den Rennsport hat, ist kein Geheimnis: Schließlich feiern wir in diesem Jahr 125 Jahre Motorsport. Vor ein paar Wochen holte Mercedes den sechsten Formel-1-Weltmeistertitel in Folge. Aber geht Rennsport auch ohne den Geruch von Motoröl und Super Plus? In der Saison 6 (2019/20) steigt das Mercedes-Benz EQ Formel E Team in die ABB FIA Formel E Meisterschaft, die erste vollelektrische Rennserie der Welt ein. Aber warum eigentlich?

    • 15 min

Top Podcasts In Automotive

Listeners Also Subscribed To