6 episodes

Im True Crime-Podcast der Mittelbayerischen beleuchten wir aktuelle und vergangene Kriminalfälle, die aufgeklärt sind und Taten, bei denen der oder die Täter bis heute nicht gefasst wurden. Wer waren die Opfer und wer die Täter, was hat der Fall mit den Menschen in der Region gemacht? Fragen, denen André Baumgarten mit unseren Reportern, versierten Ermittlern und Fachleuten, aber auch Zeugen nachgeht.

Spuren des Todes Mittelbayerische

    • True Crime

Im True Crime-Podcast der Mittelbayerischen beleuchten wir aktuelle und vergangene Kriminalfälle, die aufgeklärt sind und Taten, bei denen der oder die Täter bis heute nicht gefasst wurden. Wer waren die Opfer und wer die Täter, was hat der Fall mit den Menschen in der Region gemacht? Fragen, denen André Baumgarten mit unseren Reportern, versierten Ermittlern und Fachleuten, aber auch Zeugen nachgeht.

    Wenn Väter zu grausamen Mördern werden

    Wenn Väter zu grausamen Mördern werden

    Ein angesehener Landwirt tötet 1991 in Voitsberg in der Oberpfalz seine ganze Familie und sich selbst. Vier Jahre zuvor, im April 1987, reißt ein Stadtrat seine Söhne aus dem Leben. Es sind zwei Fälle, denen sich André Baumgarten mit dem früheren MZ-Polizeireporter Fritz Winter widmet. Die Tatorte liegen gut 40 Kilometer auseinander, es gibt aber keinen direkten Zusammenhang. Nur eine Parallele: Die Täter waren krank, ihre Taten bleiben unfassbar.

    • 25 min
    Mord im Dienst - der Tod von Markus Jobst

    Mord im Dienst - der Tod von Markus Jobst

    Polizeimeister Markus Jobst kontrolliert mit einer Kollegin nach einem Tankstellenüberfall die U-Bahn-Station "Bonner Platz" in München-Schwabing - und trifft auf seinen Mörder. Boro M. schießt sofort, als die Beamten ihn ansprechen. Für den 21-jährigen Polizisten aus Holzheim am Forst im Landkreis Regensburg kommt jede Hilfe zu spät. André Baumgarten rekonstruiert diesen Fall mit Augenzeugen, die der Tod des jungen Mannes bis heute nicht loslässt und war selbst am Tatort in München.

    • 32 min
    Mord im Milieu - der Fall Klankermeier

    Mord im Milieu - der Fall Klankermeier

    Er brachte „Sex & Crime“ nach Weiden: Walter Klankermeier warb mit dem „härtesten Striptease außerhalb von St. Pauli“ um Kunden und wurde schnell zum mehrfachen Millionär. Die Gerüchteküche in der beschaulichen Oberpfälzer Kleinstadt brodelte, als der schillernde Rotlicht-König am 14. Juni 1982 plötzlich verschwand. Rund zwei Monate später fand man Klankermeiers Leiche mit einer Kugel im Herzen. André Baumgarten geht in Folge 4 mit Polizeireporter Fritz Winter auf Spurensuche nach dem bis heute unbekannten Täter.

    • 32 min
    Ein Durchbruch im Fall Baumer?

    Ein Durchbruch im Fall Baumer?

    Siebeneinhalb Jahre nach dem mysteriösen Verschwinden von Maria Baumer will die Staatsanwaltschaft Regensburg nun Mordanklage gegen den früheren Verlobten erheben. Gutachten haben neue Beweise zu Tage gebracht. Darüber spricht André Baumgarten in einer Sonderfolge mit Reporterin Isolde Stöcker-Gietl. Über die 15 Monate, in den die Familie, ihr Verlobter Christian F. und die Polizei nach der 26-Jährigen aus Muschenried im Landkreis Schwandorf suchten, bis ihre sterblichen Überreste im September 2013 entdeckt wurden - und warum ihr Lebensgefährte schon einmal festgenommen, dann aber wieder freigelassen wurde.

    • 34 min
    Wenn Menschen einfach verschwinden

    Wenn Menschen einfach verschwinden

    Anna Franca Poddighe kannten viele Menschen. Die gebürtige Italienerin arbeitete als Köchin, war Mitpächterin einer Gaststätte in Amberg und eine offene Frau. Im Juni 2012 verschwand die damals 41-Jährige spurlos. Was sie an diesem Wochenende vorhatte, darüber gehen die Aussagen ihres Lebensgefährten und ihrer Schwester weit auseinander. Nur eine der Ungereimtheiten dieses Falles, den André Baumgarten mit Reporterin Isolde Stöcker-Gietl, die den Fall seit Jahren begleitet, genauer beleuchten. Und sie gehen in der Folge 2 der Frage nach, warum Menschen verschwinden dürfen.

    • 23 min
    Die Blutnacht von Laaber

    Die Blutnacht von Laaber

    Vier Männer sterben im bayerischen Laaber im Kugelhagel zweier geflüchteter Straftäter aus Österreich, zwei Menschen werden schwer verletzt und das Leben einer jungen Mutter gerät völlig aus den Fugen. Die Blutnacht von Laaber ist ein besonders kaltblütiges Verbrechen, das vor 30 Jahren ganz Deutschland bewegt hat. André Baumgarten spricht in der Pilotfolge mit dem früheren Mittelbayerische-Polizeireporter Fritz Winter, der seine Erinnerungen an diesen unglaublichen Kriminalfall vom 18. November 1989 mit den Hörern teilt.

    • 34 min

Top Podcasts In True Crime

Listeners Also Subscribed To