9 episodes

"Wir präsentieren mit Ideas for Future neuartige & machbare Ideen für unsere ganzheitliche und kollektive Zukunft." - Thomas Tankiewicz, Leiter NEURONprocessing & Ideation neue Technologien

IDEAS FOR FUTURE TV Thomas Tankiewicz

    • News

"Wir präsentieren mit Ideas for Future neuartige & machbare Ideen für unsere ganzheitliche und kollektive Zukunft." - Thomas Tankiewicz, Leiter NEURONprocessing & Ideation neue Technologien

    • video
    Innovation-Update Luftfahrt #1

    Innovation-Update Luftfahrt #1

    IDEAS FOR FUTURE | http://www.ideasforfuture.tv



    Unser erstes "Innovation-Update Luftfahrt" - mit drei außergewöhnlichen Ideen für neue Geschäftsfelder für Airlines.

    Hallo bei unserem ersten "Innovation-Update Luftfahrt" – für alle, die an neuartigen & auch machbaren Ideen für die Luftfahrt interessiert sind. Wir senden dieses Update auch auf unserem hier verlinkten IDEAS FOR FUTURE TV Kanal und unserem gleichnamigen Podcast.

    In unserem Innovation-Update - das es für unterschiedliche Branchen gibt - stellen wir neue zukunftsweisende Ideen vor - resultierend aus unseren NEURONprocessing Ideation Projekten. Die NEURONprocessing Methode ermöglicht unser Gehirn [NEURON], im idealen* Zustand für Ideenentwicklung softwarebasiert zu nutzen [processing] - und ist somit eine der effizientesten Methoden für die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte und Lösungen.

    Mein Name ist Thomas Tankiewicz und ich bin Leiter und Mitgründer von NEURONprocessing. Für die Luft- und Raumfahrt steht mir unser Luftfahrtexperte und Mitgründer Tobias Krieg zur Seite, der 14 Jahre für den größten europäischen Luftfahrzeughersteller AIRBUS im Qualitätsmanagement tätig war.

    Also – los geht´s …





    Unser Konzept

    Zuerst möchten wir kurz unser Format vorstellen. Mit unserem internationalen Ideenentwickler-Team generieren wir - auf zuvor beschriebene Weise - täglich neuartige Ideen zu unseren Themenschwerpunkten:





    * Neue Technologien

    * Bildung und Forschung

    * Luft- und Raumfahrt

    * Business Innovation

    * Realität und Bewusstsein

    * Krisenbewältigung



     

    Wir isolieren aus diesen Themen einzelne zukunftsfähige Ideen, Konzepte und Lösungen und speisen diese in unsere stetig wachsende Ideendatenbank ein. Vielen Ideen messen wir einen gesamtgesellschaftlichen Nutzen bei und veröffentlichen diese zur freien Verfügung. Andere Ideen lizensieren wir oder verwenden diese im Rahmen von Ideation-Projekten für Kunden. Eine Übersicht aller neuen Ideen geben wir in unseren Innovation-Updates. Zwischendurch stellen wir auch Schwerpunktthemen zusammen - wie z.B. Ideen für neuartige Gesundheitskonzepte.

     

    Innovation-Update Luftfahrt #1: Die Ideen

    Zur Premiere unseres 1. Innovation-Update für die Luftfahrt haben wir beispielhafte Ideen mit aktuellem Bezug zusammengestellt, die wir nun besprechen möchten. …



    1. In unserer ersten Idee geht es um Bildungs- und Sightseeing Flüge:

    » https://neuronprocessing.com/ideen/bildungs-und-sightseeing-fluege/



    2. Die zweite Idee hat "Fliegen on Demand" zum Thema:

    » https://neuronprocessing.com/ideen/fliegen-on-demand/



    3. In der dritten Idee geht es um flexible Preismodelle in der Kooperation von Fluggesellschaften mit der Tourismus Branche:

    » https://neuronprocessing.com/ideen/tourismus-preise/

     

    Der Abspann & Ausblick:

    Das war unsere erstes Update und wir stehen für Rückfragen und vertiefende Erklärungen gerne zur Verfügung.

    Jetzt noch kurz Werbung in eigener Sache: Wir unterstützen innovative Unternehmen gerne bei der zielgerichteten Weiterentwicklung oder Adaption einzelner Ideen. Optional lässt sich unsere forschungsbasierte NEURONprocessing IDEATION ideal für eigene Strategie- und Produktentwicklungen, Forschungsimpulse, Trend- & Zukunftsforschung, Konzeptansätze, etc. nutzen.

    • 24 min
    • video
    i4F-8 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEIN 10 | Endlose Energie aus dem Raum?

    i4F-8 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEIN 10 | Endlose Energie aus dem Raum?

    IDEAS FOR FUTURE | http://www.ideasforfuture.tv

    Das Handbuch zur ElektroMobilität der Zukunft:

    ElektroMobilität in die Zukunft gedacht, um diese von der Gegenwart aus richtig zu entwickeln.

    MEILENSTEIN 10 | Endlose Energie aus dem Raum?

     



    Hallo bei Ideas For Future TV - der Sendung für alle, die an neuartigen & machbaren Ideen für unsere gemeinsame Zukunft interessiert sind.



    In unseren vorausgehenden Meilensteinen haben wir ausschließlich konventionelle Technologien und deren zukünftige Weiterentwicklung in einer sinnvollen Abfolge aufgezeigt. In unserem letzten Meilenstein zeigen wir den futuristisch wirkenden logischen Endpunkt unserer kleinen Zeitreise in die Zukunft der ElektroMobilität auf.



    Also - los geht´s …









    Die finale Entwicklung setzt im 10. Meilenstein ein, wenn wir in der Lage sein werden, Raumenergie zu nutzen - die unbegrenzt vorhanden ist. Raumenergie ist die nach der Quantenphysik im „leeren Raum“ selbst (von der Physik auch „Vakuum“ genannt) vorhandene Energie (gem. Definition der Deutsche Vereinigung für Raumenergie). Weitsichtige Unternehmen haben bereits vor einiger Zeit begonnen, die zugrundeliegende Forschung auf den Weg zu bringen.



    Bei einigen lag der Ursprung in der Frage, wie es Nicola Tesla – ja, genau der Tesla, nach dem Elon Musks gleichnamiges Unternehmen benannt wurde – bereits im Jahre 1931 schaffte, mit einer derartigen Technologie ein Elektroauto zu betreiben. Und dies wiederum 30 Jahre nachdem bereits fast 40% der Autos in den USA bereits elektrisch betrieben wurden – maßgeblich produziert von Ford.



    Über die 2003 in die Schrottpresse geschickten, obwohl erfolgreichen GM Elektrofahrzeuge – die von ihren Haltern geliebt wurden – wollen wir gar nicht erst reden. Aber immerhin, dieses Jahr war auch die Geburtsstunde von Tesla, die zwischenzeitlich GM als wertvollste amerikanische Pkw-Marke überholt hat.



    Nun ja – unser Fortschritt verlief nicht immer linear. Er war auch politischen und kommerziellen Hemmnissen ausgesetzt – denen es jetzt in der Gegenwart mutig entgegenzutreten gilt … .



     

    RESÜMEE

    Wir sind im Herbst 2019 zum Beginn er IAA angetreten, um konkrete Meilensteine aus validen Zukunftsideen zur Entwicklung der ElektroMobilität beizusteuern. Und zwar zur freien Verwendung für uns alle - als eine Anleitung der schrittweisen Umsetzung.



    Die einzelnen Ideen sind hoch valide, da diese mit einer neuartigen Methodik der Ideation bzw. Ideenentwicklung gewonnen wurden. Bei dieser Methodik nutz ein Team aus Ideenentwicklern eine spezielle Software, die jeden in den optimalen mentalen Zustand der Ideenentwicklung bringt. Die resultierenden, in den bisherigen Meilensteinen vorgestellten Ideen, wurden über konventionelle Hintergrundrecherchen abgesichert und werden nun in der Weiterentwicklung unseres „Handbuchs zur ElektroMobilität der Zukunft“ detailliert beschrieben.



    Für den Anfang wollten wir erst einmal eine Übersicht geben – unseren eignen „Reiseplan in die Zukunft der ElektroMobilität“ vorstellen – der zwangsläufig auch mit der Energiewende und einem Höchstmaß an Umweltschutz einher geht. Und das alles außerhalb der üblichen Diskussion mit einem vorausschauenden Ansatz.



    Unser Ergebnis kombiniert neue Ideen und Gedanken mit bestehenden Lösungen und Entwicklungen - und fusioniert diese zu einer klaren Entwicklungslinie aufeinander abgestimmter Meilensteine. Die weiterführenden Details und bereits existierende praktische Anwendungen werden wir im weiteren Verlauf auf unseren Kanälen in 2020 veröffentlichen - angereichert um Interviews mit den führenden Experten auf den jeweiligen Gebieten.



     

    • 4 min
    • video
    i4F-7 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEINE 8 – 9 | Solarenergie reloaded, Öl als rares Gut & „Algen-Schwemme“ & Co

    i4F-7 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEINE 8 – 9 | Solarenergie reloaded, Öl als rares Gut & „Algen-Schwemme“ & Co

    IDEAS FOR FUTURE | http://www.ideasforfuture.tv



    Das Handbuch zur ElektroMobilität der Zukunft:



    ElektroMobilität in die Zukunft gedacht, um diese von der Gegenwart aus richtig zu entwickeln.



    MEILENSTEINE 8 - 9 | Solarenergie reloaded, Öl als rares Gut & „Algen-Schwemme“ & Co



    IDEAS FOR FUTURE | http://www.ideasforfuture.tv | YOUTUBE | https://youtu.be/h3eTLPX62K4



     



    Hallo bei Ideas For Future TV - der Sendung für alle, die an neuartigen & machbaren Ideen für unsere gemeinsame Zukunft interessiert sind.



    In den Meilensteinen 6 - 7 haben wir die Möglichkeiten von Wasser-Technologien in Verbindung mit Brennstoffzellen aufgezeigt und die Vorteile modularer Bauweise von zukünftigen Automobilen dargestellt. In unserer heutigen Folge wenden wir uns Solar-Technologien zu und deren Auswirkung auf Erdöl als neuen wertvollen Rohstoff zu.



    Also - los geht´s …







     



    MEILENSTEIN 8 | Solarenergie reloaded | Öl als rares Gut



    Parallel zu den bisher dargestellten zukünftigen Entwicklungen, werden immer mehr Solarzellen, Solarfolien und neuere Solar-Technologien zum Einsatz kommen. Denn die vielen internationalen Forschungsprojekte werden immer höhere Wirkungsgrade und neue technologische Ansätze hervorbringen - wie z.B. solar-aktive Farben. Es wird möglich, all diese Technologien in die Karosserie von Fahrzeugen bei der Herstellung und im Nachhinein zu integrieren bzw. aufzubringen.



    Länder, die stark vom Ölexport leben, werden erkennen, dass gegen die immer stärker werden Umweltschutz-Bestrebungen und das durch die Klimawandel-Diskussion veränderte Massenbewusstsein, nicht mehr anzukommen sind. Zumal sie selbst von den folgenreichen globalen Veränderungen in Ihrem eignen Lebensraum betroffen wären.



    Somit ist es nur eine Frage der Zeit, bis Öl als ein hochwertiges Spezialprodukt in den Bereichen positioniert wird, in denen noch keine Alternativen existieren. Der Ölpreis wird in der Folge steigen. Und in den Bereichen, in denen es Alternativen gibt, wird die Umstellung auf umweltfreundliche, kreislauftaugliche Rohstoffe erfolgen, die in der Relation zum Öl kostengünstiger sein werden.



    Die im weiteren Verlauf auf den Markt kommende neue Generation von Solarzellen wird die Umstellung auf solarbasierte Volkswirtschaften ermöglichen, in denen Energie kein knappes Gut mehr ist. Diese Entwicklung ist unumkehrbar.



    MEILENSTEIN 9 | „Algen-Schwemme“ & Co



    Noch eine weitere Evolution treibt die Entwicklung voran: Akku- und Solar-Technologien, die nicht mehr auf organischen Halbleitern, sondern biologischen Materialien basieren - wie zum Beispiel Algen. Diese werden mit hohen Wirkungsgraden auf den Markt kommen. Besagter Wirkungsgrad gibt an, wie viel der zur Verfügung stehenden Sonnenenergie von der Solarzelle in Strom umgewandelt wird. Im Allgemeinen – also über die Mobilität hinaus - gilt für unsere zukünftige Entwicklung, dass biotechnologische Lösungen die konventionellen Technologien immer weiter ablösen werden.



    ZUM SCHLUSS MEIN HINWEIS IN EIGENER SACHE:



    » Zum Schluss wieder mein Hinweise in eigener Sache: Wer neuartige Ideen im Rahmen einer Ideation entwickeln lassen will – oder lernen will dieses im optimalen mentalen Zustand selbst für sich oder im Team zu tun – der meldet sich einfach bei mir.



     



    IN DER NÄCHSTEN LETZTEN FOLGE:



    ElektroMobilität der Zukunft - MEILENSTEIN 10 | Endlose Energie aus dem Raum?



    Bis dahin - Euer Thomas Tankiewicz für Ideas For Future TV

    • 3 min
    • video
    i4F-6 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEINE 6 – 7 | Modul-Baukasten & Brennstoffzellen

    i4F-6 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEINE 6 – 7 | Modul-Baukasten & Brennstoffzellen

    IDEAS FOR FUTURE | http://www.ideasforfuture.tv



    Das Handbuch zur ElektroMobilität der Zukunft:



    ElektroMobilität in die Zukunft gedacht, um diese von der Gegenwart aus richtig zu entwickeln.



    MEILENSTEINE 6 - 7 | Modul-Baukasten & Brennstoffzellen



     



    Hallo bei Ideas For Future TV - der Sendung für alle, die an neuartigen & machbaren Ideen für unsere ganzheitliche und kollektive Zukunft interessiert sind.



    Wir hatten jetzt eine kleine Pause bei unseren Sendungen, denn ich musste mich zwischenzeitlich intensiver um unser neues StartUp kümmern, das Ideation - also Ideenentwicklung betreibt - und über das wir auch die hier präsentierten Meilensteine zur ElektroMobilität der Zukunft entwickelt haben.



    Jetzt habe ich wieder mehr Zeit mein persönliches Anliegen und somit für die nächsten Sendungen ... und wir starten heute neu durch mit einer Doppelfolge.



    Also - los geht´s …









    5 Meilensteine habe ich Euch bereits präsentiert und wir kommen nun zum 6. Meilenstein - dem "Modul-Baukasten":



    Durch die im 5. Meilenstein beschriebene Entwicklung wären Automobil- bzw. Mobilitätskonzerne bereits für diesen 6. Meilenstein perfekt aufgestellt. In diesem sind Automobile keine homogenen Einheiten mit Verfallsdatum mehr, sondern eine Komposition verschiedener, aufeinander abgestimmter, austausch- und erweiterbarer Komponenten. Mit dieser Modularität lässt sich dauerhaft Geld verdienen, da der klassische Kauf eines Autos durch dynamische Mobilitätsverträge abgelöst wird.



    Kunden sind dann in der Lage, ein einmal erworbenes Basis-Modell im Laufe der Zeit immer ihren wechselnden Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten anzupassen – oder auf ein größeres Paket zu wechseln.



     



    Der 7. Meilenstein unseres “Handbuch zur zukünftigen Entwicklung der ElektroMobilität” wird definiert durch die "Brennstoffzelle":



    Im Laufe ihrer Weiterentwicklung kommen auch Brennstoffzellen an einem Punkt, an dem sie der wachsenden Elektromobilität eine Alternative zu konventionellen Akkus bieten. Sie lassen auch hybride Varianten zu und können mit bestehenden Technologien kombiniert werden.



    Die Vorteile der Brennstoffzellen liegen auf der Hand:





    * Große Reichweiten und sind leichter und kosteneffizienter

    * Betankung von Brennstoffzellenautos innerhalb von 3-5 Minuten

    * Höhere Nutzlasten





    Derzeit hakt es noch an einem weitrechenden Netz von Wasserstofftankstellen und dem Engagement deutscher Autobauer. Politisch wird das Thema seit Mitte des Jahres immerhin durch die Wasserstoffstrategie des Bundes forciert.



    Unsere Ideen zur Wassertechnologie als ganzes hatten wir bereits im 5. Meilenstein dargestellt.



     



    IN DER NÄCHSTEN FOLGE:



    ElektroMobilität der Zukunft - MEILENSTEIN 8 - 9 | Solarenergie reloaded | Öl als rares Gut | „Algen-Schwemme“ & Co



    Bis dahin - Euer Thomas Tankiewicz für Ideas For Future TV



    ZUM SCHLUSS MEIN HINWEIS IN EIGENER SACHE:



    Wer Hilfe bei der Umsetzung seiner Ideen braucht, neuartige Ideen entwickeln lassen will – oder gar lernen will, dieses selbst für sich oder im Team zu tun – der meldet sich einfach bei mir.



    SHOWNOTES:

    • 3 min
    • video
    i4F-5 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEIN 5 | Wasser-Technologien

    i4F-5 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEIN 5 | Wasser-Technologien

    IDEAS FOR FUTURE | http://www.ideasforfuture.tv



    Das Handbuch zur ElektroMobilität der Zukunft:



    ElektroMobilität in die Zukunft gedacht, um diese von der Gegenwart aus richtig zu entwickeln.



    MEILENSTEIN 5 | Wasser-Technologien



    Hallo bei Ideas For Future TV - der Sendung für alle, die an neuartigen & machbaren Ideen für unsere ganzheitliche und kollektive Zukunft interessiert sind. Wer unsere ersten Sendungen gesehen hat, der weiß schon, das wir unsere hier präsentierten Ideen- und Zukunftsszenarien mit einer Software entwickeln, die einen optimalen mentalen Zustand hierfür erzeugt - so das wir Euch immer frische Gedankenware liefern ... Also - los geht´s …









    Im 5. Meilenstein unseres “Handbuch zur zukünftigen Entwicklung der ElektroMobilität” geht es um Wasser-Technologien:



    In unserer letzten Sendung ging haben wir beschrieben, daß Betreiber von Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen bereits zu Energieerzeugern werden.



    Viele von ihnen und auch andere regenerative Energieerzeuger gehen noch einen Schritt weiter und produzieren durch immer effektiver werdende Elektrolyseure reinen Wasserstoff. Dieser wird gespeichert, bei Bedarf in Strom rückgewandelt oder direkt vor Ort an Wasserstofftankstellen angeboten – und bei größeren erzeugten Mengen regional verkauft. Die Betreiber können somit von ihrer Pionierarbeit in den vorausgegangenen Jahren besonders profitieren.

    In den Niederlanden planen unter anderem Shell und innogy - sprich RWE erste Anlagen im Megawatt Bereich und Hamburg will dieses Jahr noch mit dem Bau der weltweit größten Anlage von 100 Megawatt beginnen.

    Dieser Entwicklung muss unbedingt Vorschub geleistet werden durch günstige Finanzierungen und bessere politische Rahmenbedingungen.



    Parallel werden bereits Wasser- bzw. wasserstoffbasierte Antriebstechniken vorangetrieben. Diese helfen, geeignete Verbrennungsmotoren (vorerst Diesel) nach einer entsprechenden Umrüstung anzutreiben – und dienen somit auch als eine Übergangstechnologie. Denn Wasserkraft ist eine saubere Kraft – das wissen sogar schon kleine Kinder … denn nicht vergessen: um deren Zukunft geht es hier!



    Sonnenreiche Länder mit Zugang zum Meer – was praktischerweise auf viele Ölländer zutrifft - können über solarbasierte Meerwasserentsalzungsanlagen bereits heute schon Trinkwasserqualität produzieren. Mit den geeigneten nachgeschalteten Verfahren zur Energetisierung und Sauerstoffanreicherung sogar Quellwasserqualität. In einer weiteren Stufe lässt sich solare Elektrolyse im industriellen Maßstab betreiben. Neuere Verfahren hierfür kommen sogar schon ohne eine vorgeschaltete Meerwasserentsalzung aus.



    Hier zeigt sich also ein wachsendes Betätigungsfeld für unsere Industrien und die Ölländer auf; indem sie beginnen, weltweit derartige Anlagen aufzubauen und mit ihrer vorhandenen Infrastruktur aus Pipelines, Tankschiffen und so weiter zu kombinieren. Diese aber bitte vorher schön putzen ;-) Auf diese Weise lassen sich die weltweit knappen Trinkwasser-Ressourcen im Rahmen der Energie- und Mobilitätswende schonen.



    Etwas später ist es dann an der Zeit, eine bis dato scheinbar vernachlässigte Technologie zum Einsatz zu bringen: die Aufspaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff „on demand“ – also bei Bedarf. Diese Technologie ermöglicht die weiterführende Umrüstung von Wasserstoff-Fahrzeugen, so dass diese reines Wasser tanken und mit einem Druck aufs Gaspedal nur die Menge an Wasserstoff produzieren, die gerade benötigt wird. Als Modell im kleinen Maßstab gibt es dieses zum selber bauen schon zu kaufen.

    Der Vorteil für die Autohersteller besteht darin, dass ihnen die hier im 4. und 5. Meilenstein aufgezeigte Abfolge aus Umrüstungen von Schadstoffreduktion,

    • 6 min
    • video
    i4F-4 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEIN 4 | Technologische Umrüstung

    i4F-4 | IDEAS FOR FUTURE | ElektroMobilität der Zukunft: MEILENSTEIN 4 | Technologische Umrüstung

    IDEAS FOR FUTURE | http://www.ideasforfuture.tv



    Das Handbuch zur ElektroMobilität der Zukunft:



    ElektroMobilität in die Zukunft gedacht, um diese von der Gegenwart aus richtig zu entwickeln.



    MEILENSTEIN 4 | Technologische Umrüstung



    Hallo bei Ideas For Future TV - der Sendung für alle, die an neuartigen & machbaren Ideen für unsere ganzheitliche und kollektive Zukunft interessiert sind. Wir nutzen für unsere Ideen- und Strategieentwicklungen eine selbstentwickelte Software, die uns in einen optimalen mentalen Zustand hierfür bringt - so das wir Euch immer frische Gedankenware liefern ... Also - los geht´s ...







    Auch in unserer 4. Sendung geht es mit unserem “Handbuch zur zukünftigen Entwicklung der ElektroMobilität” weiter.



    Doch zuerst etwas aktuelles:



    Am Wochenende (28.09.2019) fand der erste eCannonball statt. Alle Altgedienten auf diesem Planeten erinnern sich noch an den gleichnamigen Film - ohne "e" davor - mit Burt Reynolds. Dabei ging es um ein PS-lastiges und trickreiches Rennen von New York nach LA mit dem Ziel: gewinnen, ohne sich von der Polizei erwischen oder aufhalten zu lassen.



    Der eCannonball rund um seine geistigen Väter OVE KRÖGER und MICHAEL SCHMITT - beide Urgesteine der deutschen eMobilitäts-Szene - wollen zeigen: eMobilität funktioniert doch. Es ging quer durch Deutschland von Konstanz am Bodensee nach Berlin. Der Gewinner musste schnell, energiesparend und mit der richtigen Ladesäulen-Strategie unterwegs sein - sprich "Köpfchen vor Bleifuss". Das Sieger-Team ALOHA schaffte es mit einem Tesla - Model 3 in 8 Stunden und 32 Minuten (8:32) unter den knapp 60 Teilnehmern.



    Die entsprechenden Links findet ihr unten in den Shownotes:



    ►► E-Cannonball | Und E-Mobilität funktioniert doch!

    https://e-cannonball.com



     



    Kommen wir nun als 4. Meilenstein zu der Idee der technologischen Umrüstung



    Nachdem wir also erkannt haben, dass unsere gegenwärtigen - die Umwelt belastenden Technologien - mangelhaft sind, werden zuerst sogenannte „Übergangstechnologien“ entwickelt bzw. diesen zum Durchbruch verholfen. Diese müssen mit minimalen Belastungen für Mensch und Umwelt nur solange Bestand haben, bis die nachfolgenden, zukunftsfähigeren technologischen Entwicklungen diese ablösen können. Hersteller und Anbieter sollen sich unbedingt hieran ausrichten, um bestehen zu können.



    Zuerst geht es darum, den Bestand an existierenden Fahrzeugen maximal in seiner Rohstoff-, Energie- und Umweltbelastung zu reduzieren. Dieses wird durch technische Umrüstungen (Umwelt-Tuning) erreicht – einhergehend mit dem Überzeugen von Herstellern und Genehmigungsbehörden, diese auch zuzulassen. Mit der Umrüstung alter Dieselfahrzeuge bei Volvo, Daimler und VW ist bereits ein Anfang gemacht - nachdem sich Politik und Autohersteller lange gegen diese kostspieligere, aber wirksamere Methode gewehrt haben.



    Lösungen zur Einsparung durch die Reduktion von Leistung und die Optimierung der Verbrennung sind bereits verfügbar und müssen nur in die breite Anwendung gelangen.



    Gleiche Anstrengungen werden parallel für die anderen Mobilitätsformen aus Bahn-, Schiff- und Luftverkehr unternommen.



    Die Betreiber von Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen haben begonnen diese aufzurüsten – um nun auch lokale, dezentrale Energieversorgung anzubieten und Ladestationen zu betreiben.



     



    Bis dahin - Euer Thomas Tankiewicz für Ideas For Future TV



     



    IN DER NÄCHSTEN FOLGE:



    ElektroMobilität der Zukunft - MEILENSTEIN 5 | Wasser-Technologien

    • 5 min

Top Podcasts In News