37 min

Günter Veit – Als Christ ein internationales Unternehmen leiten‪?‬ Theologie vom Fass

    • Christianity

Konkurrenz und knallharter Wettbewerb auf der einen Seite – Nächstenliebe und gelebter Glaube auf der anderen. Wie soll das bitteschön zusammengehen in einer Wirtschaft, in der die Maxime „Fressen und gefressen werden“ alles zu dominieren scheint? 

Günther Veit, selbst engagierter Christ und Chef des Weltmarktführers auf dem Gebiet der Bügeltechnik, erzählt auf eindrucksvolle Weise von seinem Leben. Der Glaube gibt Veit Sinn, Frieden und Gelassenheit – selbst in Krisenzeiten. Er habe ihm schon einige Male geholfen, Entscheidungen zu meistern, bei denen die Existenz seines Unternehmens auf dem Spiel stand. „Für mich ist Christsein das Beste im Leben.“

„Wenn Gott den Menschen in den Mittelpunkt gestellt hat,“ so Veit, „steht der Mensch auch bei „Veit – Pressing for Excellence“ im Mittelpunkt.“ Krisen werden per Mitarbeiterentscheid entschieden statt "von oben", in finanziellen Krisen kürzt der Chef erst mal am eigenen Gehalt. Die Folge: Die Mitarbeiter bleiben im Durchschnitt viel länger, als in rein leistungsorientierten Unternehmen. 

„Ich bin nie alleine. Er hat gesagt, er sorgt für mich.“ Und auch wenn es durchaus nicht leicht ist, die Konkurrenz wertschätzend zu behandeln, die einem gerade noch einen Auftrag abgeluchst hat, so scheint das Konzept von Veit voll aufzugehen: „Veit – Pressing for Excellence“ ist nach wie vor die Nummer Eins auf dem Weltmarkt in Sachen Bügeltechnik.

Günther Veit ist der lebende Beweis dafür, dass Glaube nicht eines von vielen Büchern im Bücherregal unseres Lebens neben Arbeit, Familie und Hobbies sein sollte. Vielmehr sollte er das Fundament sein, auf dem ein – auch wirtschaftlich – erfolgreiches Leben gründen kann.



Weiterführend: Interview mit Unternehmer Günther Veit (PUR Magazin 2019)



10.4.2029, Brauhaus Sion, Köln

© Theologie vom Fass


---

Send in a voice message: https://anchor.fm/theologievomfass/message

Konkurrenz und knallharter Wettbewerb auf der einen Seite – Nächstenliebe und gelebter Glaube auf der anderen. Wie soll das bitteschön zusammengehen in einer Wirtschaft, in der die Maxime „Fressen und gefressen werden“ alles zu dominieren scheint? 

Günther Veit, selbst engagierter Christ und Chef des Weltmarktführers auf dem Gebiet der Bügeltechnik, erzählt auf eindrucksvolle Weise von seinem Leben. Der Glaube gibt Veit Sinn, Frieden und Gelassenheit – selbst in Krisenzeiten. Er habe ihm schon einige Male geholfen, Entscheidungen zu meistern, bei denen die Existenz seines Unternehmens auf dem Spiel stand. „Für mich ist Christsein das Beste im Leben.“

„Wenn Gott den Menschen in den Mittelpunkt gestellt hat,“ so Veit, „steht der Mensch auch bei „Veit – Pressing for Excellence“ im Mittelpunkt.“ Krisen werden per Mitarbeiterentscheid entschieden statt "von oben", in finanziellen Krisen kürzt der Chef erst mal am eigenen Gehalt. Die Folge: Die Mitarbeiter bleiben im Durchschnitt viel länger, als in rein leistungsorientierten Unternehmen. 

„Ich bin nie alleine. Er hat gesagt, er sorgt für mich.“ Und auch wenn es durchaus nicht leicht ist, die Konkurrenz wertschätzend zu behandeln, die einem gerade noch einen Auftrag abgeluchst hat, so scheint das Konzept von Veit voll aufzugehen: „Veit – Pressing for Excellence“ ist nach wie vor die Nummer Eins auf dem Weltmarkt in Sachen Bügeltechnik.

Günther Veit ist der lebende Beweis dafür, dass Glaube nicht eines von vielen Büchern im Bücherregal unseres Lebens neben Arbeit, Familie und Hobbies sein sollte. Vielmehr sollte er das Fundament sein, auf dem ein – auch wirtschaftlich – erfolgreiches Leben gründen kann.



Weiterführend: Interview mit Unternehmer Günther Veit (PUR Magazin 2019)



10.4.2029, Brauhaus Sion, Köln

© Theologie vom Fass


---

Send in a voice message: https://anchor.fm/theologievomfass/message

37 min

Top Podcasts In Christianity