4 episodes

Im Zentrum stehen die geographischen, politischen, wirtschaftlichen, historischen und kulturellen Aspekte des Kontinents. Manchmal fokussiert auf ein Land, zumeist aber grenzüberschreitend. Das wichtigste Kriterium ist das Aufzeigen von manchmal gar nicht so offensichtlichen Zusammenhängen.

Ö1 Europa-Journal ORF

    • News
    • 5.0 • 2 Ratings

Im Zentrum stehen die geographischen, politischen, wirtschaftlichen, historischen und kulturellen Aspekte des Kontinents. Manchmal fokussiert auf ein Land, zumeist aber grenzüberschreitend. Das wichtigste Kriterium ist das Aufzeigen von manchmal gar nicht so offensichtlichen Zusammenhängen.

    Niko Kowall: Die SPD hat sich wirtschafspolitisch neu aufgestellt

    Niko Kowall: Die SPD hat sich wirtschafspolitisch neu aufgestellt

    Bei der Bundestagswahl in Deutschland liegt bei den Umfragen die SPD in Führung. Olaf Scholz, der früher als farblos und langweilig galt, ist heute der mit Abstand beliebteste Spitzenkandidat. Dabei spielt Scholz auch gerne mit seinem Bild als erfolgreicher Finanzminister, der die moderne Wirtschaftspolitik besser versteht als die anderen Parteien. Wie neu die wirtschaftspolitischen Positionen tatsächlich sind erklärt Niko Kowall, Professor für Makroökonomie an der Fachhochschule des BFI Wien im Europajournal-Podcast. +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald

    • 21 min
    Timothy Nunan: Wir dürfen die Menschen in Afghanistan nicht alleine lassen

    Timothy Nunan: Wir dürfen die Menschen in Afghanistan nicht alleine lassen

    Welche Lehren können wir aus der ersten Herrschaft der Taliban in den 1990ern ziehen? Welche Rolle werden China, Russland und Pakistan spielen? Und welche Möglichkeiten haben die USA und Europa, um die Zukunft von westlich-orientierten Menschen in Afghanistan abzusichern? Dazu ist der Historiker Timothy Nunan zu Gast. In seinem Buch „Humanitarian Invasion: Global Development in Cold War Afghanistan“ hat er untersucht, wie ausländische Mächte immer wieder versucht haben, das Land nach ihren Vorstellungen zu formen – gemeinsam mit lokalen Eliten in Kabul. Der Westen dürfe die Menschen im Land nicht allein lassen, meint Nunan. Sonst werde das Land zum Spielball von China und anderen Nachbarn. +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald

    • 25 min
    Beate Eschment: Zentralasien ist nicht Abstellraum für die Probleme Westeuropas

    Beate Eschment: Zentralasien ist nicht Abstellraum für die Probleme Westeuropas

    Die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan sorgt auch in den Nachbarstaaten in Zentralasien für Sorge. Wie die drei Staaten Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan versuchen, sich mit dem neuen Regime zu arrangieren, erklärt Beate Eschment vom Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien ZOIS in Berlin. Die Idee, dass Staaten in Westeuropa jetzt straffällig gewordene Asylwerber aus Afghanistan in die Region abschieben könnten, hält sie für nicht machbar. +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald

    • 20 min

Customer Reviews

5.0 out of 5
2 Ratings

2 Ratings

Top Podcasts In News

Listeners Also Subscribed To

More by ORF