177 episodes

Die Redaktion von all-in.de unterhält sich über die News der Woche

all-in.de - Der Podcast rta.design GmbH

    • News

Die Redaktion von all-in.de unterhält sich über die News der Woche

    Podcast: So erlebte Hundetrainerin Anja Hanzel die Corona-Pandemie

    Podcast: So erlebte Hundetrainerin Anja Hanzel die Corona-Pandemie

    Während der Corona-Pandemie und der Schließung vieler Wirtschaftsbereiche waren manche Branchen mehr, andere weniger im Fokus der Öffentlichkeit. Von Hundeschulen beispielsweise hat man in dieser Zeit nur wenig gehört. "Zu Beginn der Schließung gab es sehr viele Hilferufe", erinnert sich Anja Hanzel, Hunde- und Degilitytrainerin, Verhaltensberaterin und Betreiberin des ersten Naturhundegartens in Deutschland.

    Um welche Notfälle es sich dabei handelte und ob die Hundetrainerin auch über das Telefon helfen konnte, darüber spricht sie im Podcast mit all-in.de. Außerdem erzählt Anja Hanzel, wie sehr sie die Corona-Pandemie getroffen hat und ob sie auch jetzt noch eingeschränkt ist in ihrer Arbeit.

    • 30 min
    Podcast: Playmate Zoelle Frick über ihre Motivation, ihre Hemmungen und ihre Grenzen

    Podcast: Playmate Zoelle Frick über ihre Motivation, ihre Hemmungen und ihre Grenzen

    "Das war schon ein kleiner Traum von mir", sagt die 19-Jährige Zoelle Frick aus Isny, die in der aktuellen Ausgabe des Playboys zu sehen ist. Sie ist das Juni-Playmate. "Es war schon ein sehr krasses Gefühl, als ich erfahren habe, dass ich die Möglichkeit bekomme", erinnert sich die 19-Jährige im Gespräch mit all-in.de.

    Für das Shooting ging es für sie nach Kapstadt. Ein Tag lang wurde an mehreren Locations fotografiert. Die Bilder hat sie selbst das erste Mal im veröffentlichten Magazin gesehen. "Ich habe immer noch nicht realisiert, wie groß das alles ist", gesteht die die 19-Jährige. Bereits nach wenigen Tagen war der Playboy in ganz Isny ausverkauft, erzählt sie schmunzelnd.

    Im November hat die 19-Jährige noch ein Shooting für den Playboy - zusammen mit den anderen Playmates dieses Jahres. "Ich habe ein bisschen Angst, dass es Zickereien gibt", gesteht sie. Nach dem Shooting kann dann das Playmate des Jahres gewählt werden. Das Mädchen, das die Wahl gewinnt, kommt dann auf das Cover des Magazins. Die Isnyerin hofft, dass sie die Wahl gewinnt.

    Wie es überhaupt zu dem Shooting kam, ob sie auch Hemmungen hatte und wie ihre Mutter und ihr Freund reagiert haben, hat sie im Podcast erzählt.

    • 28 min
    Leukämie-Patientin erzählt ihre Geschichte - und ruft zu Stammzellenspenden auf!

    Leukämie-Patientin erzählt ihre Geschichte - und ruft zu Stammzellenspenden auf!

    Monika Willert hat viel durchgemacht im letzten Jahr. Vermutlich das schwerste Jahr ihres Lebens. Im Frühjahr erhielt sie die Diagnose: "Sie haben Leukämie". "Das traf mich wie ein Vorschlaghammer", sagt Monika Willert im Podcast. Was folgte, waren Monate der Ungewissheit, "Erfahrungen im Grenzbereich des Lebens", wie sie selbst es beschreibt. Im Sommer dann die Erleichterung: Eine Stammzellenspende hat geklappt, am 8. Juli 2020, der Tag, den sie selbst ihren "zweiten Geburtstag" nennt. Die endgültige Heilung konnte beginnen.

    Monika Willert möchte mit diesem Podcast keinen "Seelenstriptease" (wie sie es nennt) hinlegen. Was stattdessen erreichen möchte: Die Menschen sensibilisieren für das Thema Stammzellenspende und dann natürlich auch, dass sich möglichst viele Menschen für eine solche Spende bereiterklären, sich registrieren lassen, zum Beispiel bei der DKMS, der Deutschen Knochenmark-Spender-Datei mit Sitz in Tübingen. Um das zu erreichen, erzählt sie im Podcast die Geschichte ihrer Krankheit, wie es war, ausgerechnet im "Coronajahr 2020" dieses Schicksal zu erleiden und wie sie mit der Diagnose und den Auf und Abs der Krankheit fertig wurde. Darüber hinaus berichtet sie über die medizinischen Hintergründe, was die Stammzellenspende bedeutet - für Spender und Empfänger.

    • 25 min
    Kryptowährung Bitcoin: Für wen ist das was? Wer sollte besser die Finger davon lassen?

    Kryptowährung Bitcoin: Für wen ist das was? Wer sollte besser die Finger davon lassen?

    Oktober 2009: Start der sogenannten Krypto-Währung Bitcoin. Preis für einen Bitcoin: damals 1 US-Dollar, also zum damaligen Kurs ungefähr 70 Cent. 12 Jahre später liegt der Preis für einen Bitcoin bei etwa 45.000 Euro (täglich schwankend). Hätte man sich also im Oktober 2009 für 100 Euro Bitcoins gekauft, das wären 142 Bitcoins gewesen, dann wären die jetzt rund 6,5 Millionen Euro wert. Unfassbar.

    Viele Menschen fragen sich: Soll ich mir auch mal solche Botcoins kaufen, soll ich da jetzt noch einsteigen? Im Podcast mit Angelo Picierro, Finanz-Experte und Vorstand der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren, klären wir die wichtigen Fragen: Was genau ist Bitcoin, wie funktionieren Krypto-Währungen und wie sicher und verlässlich sind sie? Für wen ist eine Anlage oder Spekulation mit Bitcoin oder einer anderen Kryptowährung sinnvoll und wer sollte besser die Finger davon lassen?

    Im Unterschied zu vielen anderen Experten-Berichten über Bitcoin, handelt es sich hier nicht um ein Verkaufsgespräch. Die Sparkasse handelt nicht mit Bitcoins, auch wenn sie natürlich tief im Thema ist.

    • 20 min
    AI 167: Podcast mit Thomas Frey vom BUND Naturschutz: Tourismus in den Allgäuer Alpen: "Immer mehr und immer weiter ist der falsche Weg!"

    AI 167: Podcast mit Thomas Frey vom BUND Naturschutz: Tourismus in den Allgäuer Alpen: "Immer mehr und immer weiter ist der falsche Weg!"

    AI 167: Podcast mit Thomas Frey vom BUND Naturschutz: Tourismus in den Allgäuer Alpen: "Immer mehr und immer weiter ist der falsche Weg!"

    • 57 min
    AI166 Tourismus in der Corona-Krise: So ist die Lage im Allgäu

    AI166 Tourismus in der Corona-Krise: So ist die Lage im Allgäu

    Tourismus und Gastronomie leiden wie kaum eine andere Branche unter der Corona-Krise. Die Einbußen sind beträchtlich: Das Allgäu hat hochgerechnet rund 500.000 Euro pro Stunde weniger Umsatz. Die Fakultät Tourismus-Management an der Hochschule Kempten hat jetzt das Ergebnis einer Studie mit dem Titel "Reisen in Corona-Zeiten" veröffentlicht. Im Podcast spricht der Dekan der Fakultät Prof. Dr. Alfred Bauer über die Studie und was sie für Auswirkungen hat. Ebenfalls mit im Podcast: Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH, die Gesellschaft für Standort und Tourismus, quasi der Dachverband des Tourismus im Allgäu. Er spricht unter anderem darüber, warum auch von Seiten Tourismus und Gastronomie die Kritik an den Corona-Maßnahmen immer lauter wird: "Mit zunehmendem Lockdown und lang anhaltender Pandemie stellt man mehr und mehr fest, dass die Politik jetzt auch kein Patentrezept hat, wie man das in den Griff kriegen kann und deswegen der Unmut immer größer wird."

    Die weiteren Themen: Warum das Allgäu eine geeignete Modellregion wäre, welche Bedeutung das Reisen für die Menschen hat, wie Corona das Reiseverhalten verändern wird, warum gerade jetzt für viele Menschen Nachhaltigkeit beim Reisen ein Thema ist und: der neue Ausflugsticker, der jetzt vom Bundeswirtschaftsministerium vorgestellt wurde. Wie kann dieser Ausflugsticker Tourismusregionen wie das Allgäu bei der Besucherlenkung unterstützen?

    • 1 hr

Top Podcasts In News

Listeners Also Subscribed To