33 episodes

Was macht Kultur in der Außenpolitik? Die Kulturmittler liefern Hintergründe, Strategien und Meinungen von Biennalen bis zum Nation Branding. Gespräche mit Akteuren und Beteiligten zu aktuellen Themen rund um die dritte Säule der Außenpolitik. Ein Podcast des Instituts für Auslandsbeziehungen – der ältesten Mittlerorganisation Deutschlands.

Die Kulturmittler – Der ifa-Podcast zu Außenkulturpolitik Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)

    • Society & Culture
    • 5.0 • 2 Ratings

Was macht Kultur in der Außenpolitik? Die Kulturmittler liefern Hintergründe, Strategien und Meinungen von Biennalen bis zum Nation Branding. Gespräche mit Akteuren und Beteiligten zu aktuellen Themen rund um die dritte Säule der Außenpolitik. Ein Podcast des Instituts für Auslandsbeziehungen – der ältesten Mittlerorganisation Deutschlands.

    English Edition: Queer rights under pressure. With “Bonobo”

    English Edition: Queer rights under pressure. With “Bonobo”

    In the context of the Trans Awareness Week in November, we talked to Egyptian LGBTQIA+ activist „Bonobo“ about the situation in their home country. In addition to the global backlash of queer rights, repressive regulations prevent NGOs from doing their vital work. Though some successful projects exist, there is still a lot to be done. „Bonobo“ explains what actions are required in order to improve the situation, and stresses which duties the foreign cultural policy has in this fight for justice.

    • 25 min
    Von Fußball und Konfuzius. Soft Power in der Außenpolitik. Mit Helmut K. Anheier

    Von Fußball und Konfuzius. Soft Power in der Außenpolitik. Mit Helmut K. Anheier

    Mit der Ausrichtung der Fußball-WM versucht das Golf-Emirat Katar sein politisches Image aufzubessern, während Boris Johnson bereits von der “soft power superpower” Großbritannien spricht. Es scheint offensichtlich: Um für die politischen Herausforderungen und Krisen des 21. Jahrhunderts gewappnet zu sein, ist Soft Power relevanter denn je. Aber was ist das eigentlich; „weiche Macht“? Und in welchem Verhältnis steht sie zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik Deutschlands?

    Im Podcast haben wir Helmut K. Anheier von der Hertie School of Governance zu Gast. Er erklärt, wie Hard und Soft Power zusammen gedacht werden können, beleuchtet die Entwicklung von Soft-Power-Strategien verschiedener Länder und wann Soft Power mit Vorsicht zu genießen ist.

    • 23 min
    Game Changer – Videospiele in der Außenpolitik. Mit Manouchehr Shamsrizi

    Game Changer – Videospiele in der Außenpolitik. Mit Manouchehr Shamsrizi

    Games vermitteln politische Narrative und Botschaften interaktiver als jedes andere Medium; Spieler:innen entscheiden selbst über das Schicksal ganzer Nationen und Welten, teils mit engem Bezug zur Realität. Dennoch sind Videospiele selten Thema im öffentlichen Diskurs, ihr Status als Kulturmedium ist immer noch umstritten und in das Blickfeld der deutschen Außenkulturpolitik geraten sie erst seit Kurzem. Wir sprechen mit Manouchehr Shamsrizi, Gründer des Game Labs Berlin, über die große Bedeutung, die die Gamingwelt als Chance und Risiko zugleich für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik birgt – und darüber, was Videospiele eigentlich mit Nation Branding und Soft Power zu tun haben.

    • 33 min
    English Edition: Why Election Observation Matters. With Therese Pearce Laanela

    English Edition: Why Election Observation Matters. With Therese Pearce Laanela

    Increasingly, elections that are fair, just and accessible to all cannot be taken for granted anymore. Hence, the role of election observers is becoming more and more important: Whenever an election is held, they are on site to report any irregularities or even fraud. In our podcast, we talk with Therese Pearce Laanela from International IDEA, an intergovernmental organisation supporting and promoting democratic processes worldwide, about how their mission has changed in recent years due to digitalisation and the pandemic, and what democratisation aid means in foreign policy.

    • 21 min
    Versöhnung durch Erinnerung? Mit Marie-Janine Calic

    Versöhnung durch Erinnerung? Mit Marie-Janine Calic

    Im Sommer 1991 begann Mitten in Europa ein Krieg mit weit über 100.000 Todesopfern und Millionen Vertriebenen und Geflüchteten. Erst jetzt, dreißig Jahre später, wurde die juristische Aufarbeitung der Jugoslawienkriege mit der endgültigen Verurteilung Ratko Mladićs, dem ehemaligen Oberbefehlshaber der serbischen Armee, offiziell beendet. Was und wie wird heute in den Nachfolgestaaten Jugoslawiens erinnert? Welche historische Verantwortung trägt die EU? Über nationale Identitäten, Geschichtspolitik und die Bedeutung der Zivilgesellschaft bei der Aufarbeitung der Geschichte sprechen wir mit der Historikerin Marie-Janine Calic.

    • 25 min
    Museen neu denken. Mit Clémentine Deliss

    Museen neu denken. Mit Clémentine Deliss

    Die anstehende Eröffnung des Humboldtforums und die nun beschlossene Rückgabe der Benin-Bronzen setzen den Umgang mit dem kolonialen Erbe in europäischen Museen erneut auf die kulturpolitische Agenda. Wie kann ein neuer, dekolonialer Umgang mit ethnologischen Museumssammlungen aussehen? Dafür braucht es neue Konzepte und Ideen im Museumsbetrieb. Wir sprachen mit der Kuratorin Clémentine Deliss über die Zukunft von Museen und die Rolle der Mittlerorganisationen der Außenkulturpolitik dabei.

    • 26 min

Customer Reviews

5.0 out of 5
2 Ratings

2 Ratings

Top Podcasts In Society & Culture