65 episodes

Sex? Beziehungen? Kinderwunsch?
Wenn du schon immer etwas über die BDSM Szene erfahren wolltest, wenn du schon immer ein Paar intime Fragen hattest aber nie jemanden gehabt hast, der sie beantworten kann, wenn dich Intimität, Erotik und alles was dazu gehört interessiert, dann bist du hier richtig.
Wir sind Miriam und Michal, Gynäkologin und Sexualmedizinerin, Psychologe und medizinischer Podcaster.
Wir werden dich in die Welt von Eros und Psyche mitnehmen und dich dort begleiten, viel Spass!

Eros und Psyche Michal und Miriam

    • Health & Fitness

Sex? Beziehungen? Kinderwunsch?
Wenn du schon immer etwas über die BDSM Szene erfahren wolltest, wenn du schon immer ein Paar intime Fragen hattest aber nie jemanden gehabt hast, der sie beantworten kann, wenn dich Intimität, Erotik und alles was dazu gehört interessiert, dann bist du hier richtig.
Wir sind Miriam und Michal, Gynäkologin und Sexualmedizinerin, Psychologe und medizinischer Podcaster.
Wir werden dich in die Welt von Eros und Psyche mitnehmen und dich dort begleiten, viel Spass!

    Willkommen bei der echten Zahnfee! Das Gespräch mit Dr. Julia Nebeling Reiser

    Willkommen bei der echten Zahnfee! Das Gespräch mit Dr. Julia Nebeling Reiser

    Hast du dich schon mal gewundert, ob dein Mundgeruch vielleicht für deinen Partner oder Partnerin störend ist? Ich hoffe, deine Beziehung erlaubt die notwendige, dennoch sanfte Ehrlichkeit diesbezüglich, denn Julia verrät dir in dieser Episode, dass der Mundgeruch ein wichtiger Indikator deiner Gesundheit ist. Ja, der Mundgeruch hat auch etwas mit Ernährung und Mundhygiene zu tun, jedoch gibt es einige Erkrankungen, welche sich durch spezifischen Geruch in der Mundhöhle erkennen lassen.
    Julia betont in diesem Gespräch die Offenheit und gemeinsames Handeln sowie Entscheidungsallianz innerhalb ihrer Praxis. Sie versucht auf die Wünsche und Vorstellungen der Patienten einzugehen, da sie sich als Dienstleistern sieht, aber sie hat klare Grenzen als Zahnmedizinerin und wenn halt mal ein Zahn raus muss, dann muss er raus.
    Du erfährst etwas zum Thema Zahnästhetik und soziale Wahrnehmung, es gibt da auch was zum Lachen und schliesslich erzählt Julia auch, was sie dazu gebracht hat, auf social media präsent zu sein und auch von ihrem Privatleben einiges preiszugeben. 



    Viel Spass beim Zuhören, und auch an dieser Stelle noch eine Bitte an dich, nimm dir die zeit, dich mit deinem Körper wohlwollende auseinandersetzen!



    Gast: Dr. Julia Nebelig Reiser, Praxis, Instagram, Youtube
    Host: Michal Hulik, Psychloge



    Literatur:

    Kershaw, S., Newton, J. T., & Williams, D. M. (2008). The influence of tooth colour on the perceptions of personal characteristics among female dental patients: comparisons of unmodified, decayed and'whitened'teeth. British dental journal, 204(5), E9-E9.

    Newton, J. T., Subramanian, S. S., Westland, S., Gupta, A. K., Luo, W., & Joiner, A. (2021). The impact of tooth colour on the perceptions of age and social judgements. Journal of Dentistry, 112, 103771.

    Tracy, J. L., & Beall, A. T. (2011). Happy guys finish last: The impact of emotion expressions on sexual attraction. Emotion, 11(6), 1379.

    ICD 11- https://icd.who.int/browse11/l-m/en

    Konfrontationstherapie: https://de.wikipedia.org/wiki/Konfrontationstherapie

    Rikowski, A., & Grammer, K. (1999). Human body odour, symmetry and attractiveness. Proceedings of the Royal Society of London. Series B: Biological Sciences, 266(1422), 869-874.

    Perrett, D. I., Burt, D. M., Penton-Voak, I. S., Lee, K. J., Rowland, D. A., & Edwards, R. (1999). Symmetry and human facial attractiveness. Evolution and human behavior, 20(5), 295-307.

    • 49 min
    "Die Lola ist ein Mordskerl!" Das Gespräch mit dem deutschen Hitch, Lola Sparks

    "Die Lola ist ein Mordskerl!" Das Gespräch mit dem deutschen Hitch, Lola Sparks

    Manchmal braucht man im Leben Hilfe, wenn es darum geht einen Partner oder Partnerin zu finden. Lola Sparks hat sich als Coach auf Männer spezialisiert, die ihr Liebesglück noch nicht gefunden haben. Meist liege es daran, dass man ihnen im Laufe der Zeit nicht gewisse notwendigen Kompetenz im sozialen Bereich vermittelt habe. Lola setzt da an, wo ihre "Jungs", wie sie sie nennt abgeholt werden müssen. Sie habe gemerkt, dass viele Männer sehr viel zu bieten haben. Sie sind beruflich gut aufgestellt, sportlich unterwegs, besitzen Humor und auch Gutmütigkeit, können sich aber beispielsweise nicht gut "verkaufen". Oder sie hätten Angst aus sich herauszukommen.
    In ihrer Akademie, helfe sie den Männern einen persönlichen Wachstum anzustossen, sich besser zu fühlen in ihrer eigener Haut. Sie vermittle ihnen aber auch den einen oder anderen einfachen Trick, wie den berühmten "Kamelmantel", welcher jedem Mann gut steht.
    Sie setzt aber auch klare Grenzen und fordere ihre Jungs dazu, etwas zu machen, denn alleine mit Klagen und Jammern, passiert noch keine Veränderung. Auf Youtube ist sie ebenso bekannt und hat sehr viele Videos mit anschaulichen Beispielen. Auf die Frage, was sie nicht unterstützen würde, antwortete sie klar, dass sie keine bestehende Beziehungen gefährden werde mittels ihres Coachings und nur Männer, welche Single seien, zu ihr überhaupt kommen sollten.

    Viel Spass beim Zuhören!

    Gast: Lola Sparks, Life und Dating Coach, Instagram, Youtube
    Host: Michal Hulik, Psychologe, Instagram 

    • 41 min
    Menopause und Depression. Der Talk von Miriam und Michal

    Menopause und Depression. Der Talk von Miriam und Michal

    Gerade für viele Frauen kommt eine Depression im bestimmten Alter überraschend. Dabei hat das oft eine wichtige mögliche Ursache, nämlich die hormonelle Abnahme des Östrogens. Kennst du dich bereits mit dem Thema Menopause aus? Falls nicht, bist du in dieser Episode herzlich eingeladen etwas Neues dazu zu lernen.
    Miriam erklärt anhand eines sehr bildlichen Beispiels, was it der hormonellen regulation in der Zeit der Menopause passiert. Ja teilweise schon davor, in der sog. Perimenopause. Du wirst hier erfahren, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, dieser natürlichen Entwicklung (Abnahme vom Östrogen) entgegenzuwirken und vor allem darauf Acht zu geben, dass wenn Depressionen in der Zeitspanne zwischen ca. 41-55 Jahren auftreten, eine kombinierte Therapie mit Antidepressiva und Hormonbehandlung möglich ist. Man kann sagen, dass der Hormonabfall Depressionen begünstigt, was zur Achtsamkeit bei Frauen führen sollte. Wir skizzieren dann noch kurz, dass die Wissenschaft noch lange nicht die Crux raus hat, wenn es um Wechselwirkungen innerhalb des Körpers geht (Medikamente untereinander oder mit Hormonen). Höhere Werte vom FSH Hormon sind jedenfalls, sowie höheres Alter keine guten Bedingungsfaktoren für die Wirksamkeit der Antidepressiva.  Wer will, darf sich noch mehr einlesen ;)

    Host: Miriam (Gynäkologin und Sexualmedizinerin), Webseite und Instagram und Michal, Instagram 



    Literatur:

    Hill, D. A., Crider, M., & Hill, S. R. (2016). Hormone therapy and other treatments for symptoms of menopause. American family physician, 94(11), 884-889.

    Pae, C. U., Mandelli, L., Kim, T. S., Han, C., Masand, P. S., Marks, D. M., ... & Serretti, A. (2009). Effectiveness of antidepressant treatments in pre-menopausal versus post-menopausal women: a pilot study on differential effects of sex hormones on antidepressant effects. Biomedicine & pharmacotherapy, 63(3), 228-235.

    Vo, T. M., Tran, Q. T., Le, C. V., Do, T. T., & Le, T. M. (2019). Depression and associated factors among infertile women at Tu Du hospital, Vietnam: a cross-sectional study. International journal of women's health, 11, 343.

    Miller, A. M., Sorokin, O., Wilbur, J., & Chandler, P. J. (2004). Demographic characteristics, menopausal status, and depression in midlife immigrant women. Women's Health Issues, 14(6), 227-234.

    Soares, C. N. (2013). Depression in peri-and postmenopausal women: prevalence, pathophysiology and pharmacological management. Drugs & aging, 30(9), 677-685.

    Afshari, P., Manochehri, S., Tadayon, M., Kianfar, M., & Haghighizade, M. (2015). Prevalence of depression in postmenopausal women. Jundishapur Journal of Chronic Disease Care, 4(3).

    Zanardi, R., Rossini, D., Magri, L., Malaguti, A., Colombo, C., & Smeraldi, E. (2007). Response to SSRIs and role of the hormonal therapy in post-menopausal depression. European neuropsychopharmacology, 17(6-7), 400-405.

    Wu, C. K., Tseng, P. T., Wu, M. K., Li, D. J., Chen, T. Y., Kuo, F. C., ... & Sun, C. K. (2020). Antidepressants during and after menopausal transition: a systematic review and meta-analysis. Scientific reports, 10(1), 1-10.

    • 34 min
    "Frauen können Kleine Geburten!" Das Gespräch mit Corinna

    "Frauen können Kleine Geburten!" Das Gespräch mit Corinna

    Kleingeburten, Sterneneltern, Fehlgeburten, Frühgeburten.....all diese Begriffe werdet ihr in dieser Folge kennenlernen. Es wird hitzig, denn Corinna, die als Doula passioniert ihre Klientinnen begleitet, kämpft für eine Offenheit und Umdenken in der Schulmedizin. Die Frau solle nicht nur hin und her geschoben werden, in Momenten des Schockzustands, sondern es braucht mehr Empathie und Zuversicht für die eigene Kraft und natürliche Fähigkeiten des Körpers der Frau. Da wäre schon die Art, in welcher man mit schwangeren Frauen spricht, in denen man den eigenen Körper zum Risiko macht und dann sind es die Leitlinien, die teilweise viel zu technisch und mechanisch die Themen abhandeln und die Frau mit ihrem Erleben wird im Regen gelassen. 

    Man könnte diese Episode als Appell an die Medizin und das Pflegepersonal verstehen, ei Angebot für Offenheit und Einladung zum Dialog.
    Corinna hat schon unzählige Frauen begleitet, sie weiss, dass es viele Frauen am Wissen mangelt, aber auch an geeigneten Wegen mit Trauer und Schmerz umzugehen. Sie hilft diese Lücken zu schliessen.
    Ihr dürft euch auf ein Gespräch voller neuer Infos freuen! Und für die Leute aus der Medizin und dem Pflegepersonal bietet Corinna auch eine Weiterbildung an zum Thema.

    Gast: Corinna Hansen-Kremer, Doula und Buchautorin, Webseite, Instagram, Buch
    Host: Miriam Mottl, Gynäkologin und Sexualmedizinerin, Webseite, Instagram

    • 1 hr 9 min
    "Geht mit offenem Herzen darein" Ein Plädoyer für traditionelle Paarvermittlung. Der Talk mit Christa Appelt

    "Geht mit offenem Herzen darein" Ein Plädoyer für traditionelle Paarvermittlung. Der Talk mit Christa Appelt

    Tinder, Paarship, Bumble, das alles kennst du sicher. Ja gut, wenigstens schon mal was gehört, denn deine Freunde nutzen es sicher.
    Was gab und gibt es aber neben dem online Angebot? Wie kann man sich sicher sein, dass die potenziellen Partnerinnen und Partner auch wirklich etwas ernstes wollen, dass es auch menschlich passt? Und was macht man, wenn man gut betucht ist, oder eine blendende Karriere hat, welche nicht viel Zeit und Raum für "mal gucken" anbietet?
    Christa Appelt ist seit über 30 Jahren als Vermittlerin tätig, lebhaft, mutig und direkt unveblühmt versucht sie Leute zum gemeinsamen Glück zu begleiten. Dabei hat sie klare Regeln, die sich bewährt haben. Sie weiss, worauf es bei der Frau ankommt, die sowohl erfolgreich als auch finanziell gut da steht. Und sie weiss auch, wie der erfolgreiche Mann langfristig mehr als Attraktivität und Charme an seiner Seite braucht.
    Ich denke, was Christa sagt, könnte einigen Menschen heutzutage sauer aufstossen, obwohl sie nur das beschreibt, was sie seit 30 Jahren beobachtet.
    Ihre Ermutigung, weniger verkauft zu sein, sich mehr einlassen und weniger Google nutzen um die Leute zu durchleuchten trifft den Zeitgeist genau.
    Christa ist übrigens so in ihrem Element in der Thematik Beziehungen, dass sie mit Welt der Wunder auch ein paar Interviews gedreht hat zu ganz spannenden Themen (verlinkt unten).

    Viel Spass beim Zuhören!

    Gast: Christa Appelt, Talk Sendung mit Christa Appelt, Instagram
    Host: Michal Hulik, Instagram 

    • 53 min
    Das Clichè der Versandhandelpartner, Männer und Frauen aus einem Katalog. Der Talk mit Miriam und Michal

    Das Clichè der Versandhandelpartner, Männer und Frauen aus einem Katalog. Der Talk mit Miriam und Michal

    Für diejenigen unter euch, die keine Ahnung über Sendungen wie "90 days fiancè" habt, werden wir in dieser Episode  am Anfang kurz erklären, was eine Versandbraut oder Bräutigam ist. Im Englischen spricht mann über "mail order bride". Dann stürzen wir uns auch schon gleich in das Thema, das viele Gemüter aufheizt.
    Ist es denn Ausbeutung wenn reiche Männer (relativ reich) aus dem Westen arme Frauen aus Entwicklungsländern (Thailand, Lateinamerika, Osteuropa) heiraten und mit in das eigene Herkunftsland zurücknehmen? Ist es eine Ausnutzung der Männer, wenn die Frauen auf diese Weise in Staaten gelangen, in welchen Sie deutlich mehr Chancen zum persönlichen Wachstum bekommen und ein angenehmeres Leben führen können, auf Grund der dortigen ökonomischen Umstände? Ist es doch noch einfach eine neutrale Möglichkeit für Menschen, ihr Bedürfnis nach Liebe und Nähe zu erfüllen? Oder ist da immer ein Teil von jedem Argument dabei?
    Ihr erfahrt, dass bereits im 17. Jahrhundert das Modell der Versandbraut existiert hat, ihr werdet paar Zahlen hören, welche die Plattform Date4You veröffentlichte und schliesslich hört ihr in dieser Episode auch die gängige Kritikpunkte dieser Art von Beziehungsgestaltung angebracht durch feministische Autorinnen.

    Ich lasse euch gerne selber entscheiden, wie ihr das seht. Viel Spass beim Zuhören!

    Hosts: Michal und Miriam

    Quellen:

    Lee, A. (2022). Capitalizing Mail-Order Brides: American Hegemony and a Return to Pre-Feminism. Canadian Journal of Family and Youth/Le Journal Canadien de Famille et de la Jeunesse, 14(2), 21-31.

    Chun, C. S. (1996). Mail-order bride industry: the perpetuation of transnational economic inequalities and stereotypes. U. Pa. J. Int'l Econ. L., 17, 1155.

    Bülthoff, I., Jung, W., Armann, R. G., & Wallraven, C. (2021). Predominance of eyes and surface information for face race categorization. Scientific reports, 11(1), 1-9.

    Zhuang, Z., Landsittel, D., Benson, S., Roberge, R., & Shaffer, R. (2010). Facial anthropometric differences among gender, ethnicity, and age groups. Annals of occupational hygiene, 54(4), 391-402.

    Dolzer, E. Österreichisch-ostslawische Ehen. Kulturelle Integration ostslawischer Frauen in binationalen Ehen mit österreichischen Männern.-Elisabeth Dolzer.

    • 36 min

Top Podcasts In Health & Fitness

Scicomm Media
Jay Shetty
Ten Percent Happier
Kathryn Nicolai
Aubrey Gordon & Michael Hobbes
Peter Attia, MD

You Might Also Like

WDR 2
Ricarda & Doc.Felix
Deutschlandfunk Nova
Andreas Pfeiffer & Werner Höhl
ZEIT ONLINE
Lenia Soley und Luisa