12 episodes

Der „Experience SAP“-Podcast der sovanta AG beschäftigt sich mit allen wesentlichen und vermeintlich unwesentlichen Themen rund um die SAP-Welt und die von Business Software. Denn der Schlüssel zu ihrer Optimierung ist eine optimale User Experience – und die erreicht man auf vielen Wegen.

Der Host, Christian Heinrich, führt darin regelmäßig Gespräche mit Experten aus allen relevanten Disziplinen: Human Resources, Customer Experience Data Science, Design, Experience Management und Entwicklung. Den Hörer erwarten Realitätschecks von Konzepten und Ideen, die Erörterung von Technologien, Ansätzen und Methoden, um die Power einer Lösung auf die Straße zu bringen und die Nutzererfahrung zu verbessern.

Der Podcast richtet sich an jeden, der sich im SAP-Portfolio zurechtfinden muss; gefordert ist, Projekte erfolgreich umzusetzen oder Mehrwert generieren will, um den entscheidenden Schritt vor die Konkurrenz zu machen. Er bietet Expertentalks, Trendanalysen, Brancheneinschätzungen und einen Insider-Blick auf den Markt aus verschiedenen Perspektiven.

Experience SAP - Der Podcast der sovanta AG sovanta AG

    • Business

Der „Experience SAP“-Podcast der sovanta AG beschäftigt sich mit allen wesentlichen und vermeintlich unwesentlichen Themen rund um die SAP-Welt und die von Business Software. Denn der Schlüssel zu ihrer Optimierung ist eine optimale User Experience – und die erreicht man auf vielen Wegen.

Der Host, Christian Heinrich, führt darin regelmäßig Gespräche mit Experten aus allen relevanten Disziplinen: Human Resources, Customer Experience Data Science, Design, Experience Management und Entwicklung. Den Hörer erwarten Realitätschecks von Konzepten und Ideen, die Erörterung von Technologien, Ansätzen und Methoden, um die Power einer Lösung auf die Straße zu bringen und die Nutzererfahrung zu verbessern.

Der Podcast richtet sich an jeden, der sich im SAP-Portfolio zurechtfinden muss; gefordert ist, Projekte erfolgreich umzusetzen oder Mehrwert generieren will, um den entscheidenden Schritt vor die Konkurrenz zu machen. Er bietet Expertentalks, Trendanalysen, Brancheneinschätzungen und einen Insider-Blick auf den Markt aus verschiedenen Perspektiven.

    Wie bringt DevOps Schnelligkeit in Softwareprojekte?

    Wie bringt DevOps Schnelligkeit in Softwareprojekte?

    Der Begriff DevOps ist seit einigen Jahren allgegenwärtig in der Softwareentwicklung. Doch der Bedarf Development und Operations näher zusammenzubringen, um neue Funktionen schneller ausliefern zu können, war schon in den 90er Jahren deutlich spürbar. Denn mit der IT, die für die Infrastruktur zuständig ist, der Softwareentwicklung und dem Fachbereich, der die Anforderungen definiert, waren stets mindestens drei Silos im Unternehmen involviert. Man wollte weg aus diesem Silo-Denken und lange Abstimmungs- und Testzyklen bis zu einem Release umgehen. Mit der der Kombination beider Disziplinen in einem Wort – DevOps – erhielt das Thema nochmal einen deutlichen Push. Zudem wurde die Cloud in den letzten Jahren zum wahren Treiber des DevOps-Gedanken. Cloud-Kunden erwarten eine deutlich höhere Geschwindigkeit in der Bereitstellung neuer Funktionen. Und DevOps-Methoden und -Praktiken machen das möglich.

    Das Ziel vom DevOps-Gedanken ist es, alle Diziplinen zusammenzubringen, also Entwicklung, Operations und Deployment und die Prozesse zu automatisieren und damit zu beschleunigen. (Jakob Frankenbach, Head of Development, sovanta AG)

    Auch bei sovanta ist DevOps schon seit Jahren ein wichtiger Bestandteil in der Entwicklung von Software. In einer neuen Podcast-Folge geben Jakob Frankenbach und Sven Arndt, beide Leiter von sovanta-Entwicklungsteams, Einblicke in ihre Erfahrungen damit in Kundenprojekten. Was verbirgt sich eigentlich ganz genau hinter dem Begriff DevOps? Wie hat sich das Thema in den letzten Jahren entwickelt? Wie wendet man DevOps täglich an? Gibt es organisatorische Herausforderungen? Und welche Erfahrungen wurden bereits mit DevOps Tools auf der SAP Business Technology Platform gemacht? Christian Heinrich findet es als Host dieser Podcasts-Folge heraus.
     
    Über die Podcast-Gäste:
    Jakob Frankenbach ist als studierter Wirtschaftsinformatiker zunächst mit Java durchgestartet. Bei sovanta hat er sich dann nach und nach SAP-Themen genähert. Mit der SAP Business Technology Platform kommen für ihn nun beide Welten zusammen: Die SAP-Welt öffnet sich für Open-Source-Technologien. Mit seiner breiten Expertise ist Jakob als Head of Development der perfekte Ansprechpartner für unsere Kunden in Cloud-Projekten.
    Sven Arndt ist Software und Solution Architect mit 15 Jahren praktischer Erfahrung in der Entwicklung von Cloud-nativen und mobilen Anwendungen. Seit seinen Anfängen bei sovanta 2011 hat Sven seinen Fokus auf der sicheren Verarbeitung von Daten, Optimierung der Code Qualität und Verbesserung der Developer Experience gesetzt. Sein breites technologisches Wissen setzt er am liebsten in Kundenprojekten, aber auch intern als Head of Development, DevOps-Experte und Datenschutzbeauftragter ein.

    • 46 min
    How does the SAP BTP benefit from the SAP AppHaus Network?

    How does the SAP BTP benefit from the SAP AppHaus Network?

    In 2004 at Sapphire, Hasso Plattner gave the starting signal for Design Thinking at SAP. Since then, a lot has happened in the software industry in terms of UX design, including the founding of the SAP AppHaus 9 years ago. In the SAP AppHaus, design thinking and UX design are practiced and the human-centered approach is pursued, which consistently focuses on the user and his needs. In addition, SAP AppHaus now unites 17 globally distributed partners in the SAP AppHaus Network, who follow the motto “Make innovation real” with the same mindset and deep SAP technology know-how. This movement does not stop at the SAP Business Technology Platform (SAP BTP).

    "Our focus with the BTP: Helping the customer extending, integrating and getting value of all the data they have already in their systems. Our vision: Integrate human-centered innovation in all customer engagement." (Andreas Hauser, SVP SAP AppHaus Network)

    sovanta AG is part of the SAP AppHaus Network and thus closely connected to the SAP AppHaus. Together with his guest Andreas Hauser, SVP SAP AppHaus Network, Christian Heinrich therefore talked in this podcast episode about how the Partner Network makes innovation real on the SAP BTP. What makes the SAP AppHaus the perfect place for innovation? And why is the SAP AppHaus so much more than just a cool workshop space? How does the SAP AppHaus and its method set help with cloud transformation and is there still room for user needs in the fit-to-standard approach? What role does the SAP Discovery Center play and how do the use cases collected there help customers with the start on the SAP BTP? Andreas Hauser answers these questions and provides exciting insights into customer stories such as Rolls Royce and Daimler, as well as an outlook on the topics New Work and sustainability.
    Learn more about SAP AppHaus methods and tools in the Innovation Toolkit.
     
    About the Podcast Guest:
    Andreas Hauser is senior vice president of the SAP AppHaus network. His global team conducts strategic design and design thinking projects with clients, with the goal of creating value for businesses through human-centered design. He has more than 18 years of experience leading global design teams and has helped many companies establish a design-centric innovation culture.

    • 44 min
    SAP Business Technology Platform aus Entwicklersicht: Einstiegshürden, Möglichkeiten und Vorteile?

    SAP Business Technology Platform aus Entwicklersicht: Einstiegshürden, Möglichkeiten und Vorteile?

    Für uns ist die SAP-Welt natürlich immer schon die spannendste Arbeitsumgebung, die wir uns vorstellen können. Doch haben wir lange Zeit beobachtet, dass vor allem Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger vor einer Entweder-Oder-Entscheidung standen: Entweder ich tauche in die Welt der Business-Anwendungen auf der SAP ab, die teilweise ein etwas altbackendes Image hat. Oder ich gehe in Richtung moderner Open-Source-Technologien und tobe mich im Cloud-Umfeld aus. Mit der SAP Business Technology Platform (SAP BTP) wird dieses Entweder-Oder-Dilemma nun endlich aufgelöst. Hier kann man nun die coolen Cloud-Themen direkt in der Businesswelt vorantreiben.
    Diese Entwicklung hat Christian Heinrich zum Anlass genommen, mit unserem Head of Development, Jakob Frankenbach, über den perfekten Einstieg in die SAP BTP-Welt zu sprechen. Denn Jakob kommt genau aus dieser anderen Welt. Als ausgebildeter Java-Entwickler war die SAP-Welt eigentlich für ihn verschlossen. Wie hat sich das nun durch die SAP BTP und vor allem die SAP Cloud Foundry geändert? Sind nicht-SAP-Experten nun vielleicht sogar im Vorteil, wenn es um Projekte in der SAP Cloud geht? Wie kann man die Einstiegshürden nehmen und Quer- oder Neueinsteiger möglichst schnell auf die SAP BTP onboarden? Die letzte Frage lenkt das Gespräch auf die sovanta Academy: einen individuellen Lernpfad für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit dem sie in 4-6 Wochen fit für Projekte auf der SAP BTP gemacht werden.
    Das klingt alles total spannend? Hier geht es zu den Einstiegsmöglichkeiten bei sovanta.
     
    Diesmal zu Gast:Jakob Frankenbach ist als studierter Wirtschaftsinformatiker zunächst mit Java durchgestartet. Bei sovanta hat er sich dann nach und nach SAP-Themen genähert. Mit der SAP Business Technology Platform kommen für ihn nun beide Welten zusammen: Die SAP-Welt öffnet sich für Open-Source-Technologien. Mit seiner breiten Expertise ist Jakob als Head of Development der perfekte Ansprechpartner für unsere Kunden in Cloud-Projekten.

    • 38 min
    Mehr als schöne Oberflächen: Welchen Stellenwert hat UX aktuell in Unternehmen?

    Mehr als schöne Oberflächen: Welchen Stellenwert hat UX aktuell in Unternehmen?

    Der Mehrwert von guter User Experience in digitalen Produkten ist mittlerweile vielen Unternehmen bekannt: Effizienzsteigerung, glücklichere Mitarbeiter, schnellere Projektzyklen. Auch die SAP hat sich das Thema UX auf die Fahne geschrieben und optimiert die Standardanwendungen stetig. Ein schönes Beispiel ist das Design System SAP Fiori. Um einen individuellen Use Case jedoch perfekt abzudecken, reicht der Standard oft nicht aus. Hier können UX Designer helfen, um den Nutzer wirklich zu verstehen, Bedürfnisse aufzudecken und Prozesse optimal zu gestalten.

    "Es heißt ja SAP Fiori Design Guidelines und nicht Korsett. Wir haben darin Freiheiten, auch neue Wege einzuschlagen, um Prozesse zu verbessern." (Timo Eising, Head of Design, sovanta AG)

    Genau solch einen UX Experten hat Christian Heinrich in dieser Podcast-Folge zu Gast: Timo Eising, Head of Design bei der sovanta AG. Gemeinsam diskutieren sie den Stellenwert von User Experience in aktuellen Kundenprojekten. Was bedeutet UX ganz allgemein und auch ganz speziell im SAP-Kontext? Wie startet man mit human-centered Design? Welche Rolle spielen Methoden aus dem UX Research? Welche Trends gibt es aktuell und welche Entwicklungen sind in Zukunft zu erwarten? Und lohnt sich der Invest in UX überhaupt für ein Unternehmen?
    Diesmal zu Gast:Timo Eising ist als Head of Design bei sovanta der Experte für Design Systeme, SAP Fiori und alles rund um eine optimale User Experience in SAP Software. Schon seit 12 Jahren ist er im Bereich UX Design zuhause und war mit seiner Expertise bereits in zahlreichen Projekten mit Kunden aus ganz unterschiedlichen Branchen involviert.
     

    • 41 min
    Review zu den DSAG Personaltagen 2022: Zeit wird zum kritischen Faktor

    Review zu den DSAG Personaltagen 2022: Zeit wird zum kritischen Faktor

    Zwei spannende Eventtage liegen hinter unserem Team. Auf den ersten DSAG Personaltagen in Berlin hat sich die SAP Community zum Thema HR Digitalisierung ausgetauscht. Und unser Team war mittendrin und konnte das Event auch inhaltlich mitgestalten: Wir standen mit unserem Kunden Allianz auf der Bühne und haben über unser gemeinsames Karriereportal-Projekt gesprochen.
    In einer neuen Podcast-Folge zieht Christian Heinrich gemeinsam mit Michael Kern, COO der sovanta, ein Fazit zum Event. Von der positiven Grundstimmung in der tollen Location über den intensiven Austausch mit Kunden bis hin zu einem abwechslungsreichen Programm einmal quer Beet durch die HR-Welt – die Begeisterung lässt sich im Podcast noch sehr gut greifen. Wie kommen wir von Core-Funktionen in SAP HCM in die Cloud? Wie geht man mit SAP SuccessFactors weiter und wie bildet die SAP Business Technology Platform dabei die Brücke? Spannende Themen, die die Personalabteilung aktuell umtreiben, gibt es genug. Dabei sticht ein Frage jedoch deutlich heraus: Wie kann man es flächendeckend schaffen, den Mitarbeitern Tools an die Hand zu geben, mit denen sie bei der täglichen Arbeit keine Zeit verlieren?
    Podcast-Gast:Michael Kern wurde als Mitgründer im Jahr 2010 zum Vorstandsmitglied der sovanta AG berufen. Er ist als COO verantwortlich für den Bereich Customer Engagement und die erfolgreiche Durchführung aller Kundenprojekte. Der studierte Diplom-Kaufmann bewegt sich seit mehr als 20 Jahren in der IT- und SAP-Welt und hat seitdem eine Vielzahl innovativer Lösungen umsetzen können.

    • 18 min
    Use Cases im Employee Experience Management: So werden Mitarbeiter zu echten Fans

    Use Cases im Employee Experience Management: So werden Mitarbeiter zu echten Fans

    Wie zufrieden sind die Mitarbeiter im Unternehmen? Was sind die vielzitierten „Moments that matter“? Und wie fängt man dort Mitarbeiterfeedback ein? Diese Fragen sind wichtiger denn je, denn glückliche Mitarbeiter sind weniger dazu geneigt, das Unternehmen zu verlassen, sie sind engagierter und auch womöglich auch produktiver. Also wollen natürlich alle Unternehmen nur glückliche Mitarbeiter haben. Dass das in der Realität schwer möglich ist, ist kein Geheimnis. Aber Arbeitgeber können einiges tun, um die Wünsche und Bedürfnisse der Belegschaft zu identifizieren und sofort Optimierungsmaßnahmen zu ergreifen. Employee Experience Management (EXM) ist das Zauberwort.


    "What are the factors that are driving someones engagement at work?"(Dr. Andrew White, Head of Data Science, sovanta AG)

     



    Und damit startet Christian Heinrich in die nächste Podcast-Folge (auf Englisch) mit Dr. Andrew White, Head of Data Science, rund um das Thema Experience Management. Nachdem es beim letzten Mal um Customer Experience Management-Projekte auf der Qualtrics XM Platform ging, steht diesmal Employee Experience Management im Fokus. Macht die jährliche Mitarbeiterbefragung noch Sinn? Wann greifen Unternehmen eher auf kurze, fokussierte Pulse Surveys zurück? Und welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um trigger-based Surveys in den „Moments that matter“, also nach einer Schulung, nach der Elternzeit oder auch mitten im Bewerbungsprozess zu verschicken? Zum Schluss noch ein spannender Ausblick: In welcher Beziehung stehen EXM und CXM und wieso sollten beide Disziplinen in Zukunft gemeinsam betrachtet werden?
    Diesmal zu Gast:
    Dr. Andrew White ist seit 2017 bei der sovanta AG und hat dort das Data Science Team mit aufgebaut. Seit 2019 ist sovanta Teil des Qualtrics Partner Networks und Andrew hat als Doktor der Psychologie von Anfang an eine zentrale Rolle im XM-Team übernommen. Dank seines wissenschaftlichen Hintergrunds, dem tiefen Verständnis für Methodik und seiner Liebe zu Daten ist er ein wichtiger Ansprechpartner für alle Kunden im Experience Management.

    • 33 min

Top Podcasts In Business

NPR
Ramsey Network
iHeartPodcasts
Jocko DEFCOR Network
Guy Raz | Wondery
Andy Frisella #100to0