54 episodes

Jeden Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr lädt Bettina Rust einen prominenten Gast in die Hörbar Rust ein. Dieser stellt sich in der Sendung vor und die Musik, die in seinem Leben von Bedeutung war und erzählt dazu die passenden Geschichten zum Soundtrack seines Lebens - alte Mixtapes werden rausgekramt - die erste Platte - intime Töne oder peinliche Songs mit persönlichen Erinnerungen des jeweiligen Gastes. Zwei Stunden voller Musik und toller Geschichten - Promis privat in der Hörbar Rust - immer sonntags von 14.00 - 16.00 Uhr. Die Highlights der jeweiligen Sendung können Sie hier downloaden.

Dieser Podcast steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Hörbar Rust | radioeins rbb

    • Personal Journals
    • 5.0 • 4 Ratings

Jeden Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr lädt Bettina Rust einen prominenten Gast in die Hörbar Rust ein. Dieser stellt sich in der Sendung vor und die Musik, die in seinem Leben von Bedeutung war und erzählt dazu die passenden Geschichten zum Soundtrack seines Lebens - alte Mixtapes werden rausgekramt - die erste Platte - intime Töne oder peinliche Songs mit persönlichen Erinnerungen des jeweiligen Gastes. Zwei Stunden voller Musik und toller Geschichten - Promis privat in der Hörbar Rust - immer sonntags von 14.00 - 16.00 Uhr. Die Highlights der jeweiligen Sendung können Sie hier downloaden.

Dieser Podcast steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

    Dr. Mai Thi Nguyen-Kim

    Dr. Mai Thi Nguyen-Kim

    Sie ist gelernte Chemikerin, kann Steptanzen ist oft orientierungslos und ein wenig unordentlich aber brennt leidenschaftlich für die Wissenschaft. Ihr größtes Talent-Wissenschaftskommunikation lebt sie extrem erfolgreich aus: komplizierte wissenschaftliche Themen einfach, anschaulich, humorvoll und lehrreich zu vermitteln. In ihrem FUNK-Channel „Mailab“ packt die 33jährige YouTube-Königin alle erdenklichen gesellschaftspolitischen und wissenschaftlichen Themen an: Von Kokosöl über Low Carb Diäten und Trinkwasser bis hin zu Rassismus, Veganismus und nichts geringerem als dem Unterschied zwischen Männern und Frauen. Wissenschaftlich gesehen natürlich. Und eben auch: Corona. Über sechs Millionen Klicks hatte ihr Video zum Start der Pandemie vor einem Jahr. Mai This Beiträge und auch Bücher schlagen eine wichtige, gangbare Schneise durch den dichten Wald der Desinformation und geben uns das richtige Werkzeug in die Hand, um als Gesellschaft hoffentlich bald wieder konstruktiver miteinander zu diskutieren oder auch zu streiten. Und immer eine Tasse Tee dabei.
    Playlist: The Beatles - In my Life // Gorillaz - Clint Eastwood // Mia Diekow – Pfeffer // Monie Love - It's a shame // MGMT – Kids // Lupe Fiasco – Superstar // K.Flay – FML // Asaf Avidan - Let's just call it fate | Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

    • 1 hr 27 min
    El Hotzo

    El Hotzo

    Tja, was ist er? Sebastian Hotz - aka El Hotzo - Simpsons Fan & Socialmedia-Ass ist jedenfalls nach eigenem Bekunden nicht die „Stimme einer Generation“. Zäumen wir das Pferd - der 25jährige hasst Pferde übrigens - mal von hinten auf. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung wählte ihn 2020 unter die wichtigsten Kulturpersonen des Jahres. Der gebürtige Oberfranke wird als Twitter-Phänomen beschrieben, als Netzpersönlichkeit, der Musik-Express sagt: Dieser Gag-Vogel ist das Comedy-Phänomen der Stunde. El Hotzo ballert in gleichbleibender Qualität und Quantität an die 30 Tweets raus, seit ungefähr vier Jahren jetzt. Auf Instagram folgen ihm knapp 700.000 Menschen, bei Twitter momentan knapp 140.000. Und bald wohl 'ne Million. Wir nehmen den Internetfilou mal genauer unter's Ohr. Playlist: The Who - "The Kids are allright" // Willie J. Healy - "Subterraneans" // Jay-Z/Linkin Park - "Numb / Encore" // I set my friends on fire - "Crank that" // Hall & Oates - "I can't go for that" // Rozwell Kid - "Wendy's Trashcan" // Bring me the Horizon - "Can you feel my Heart" // OhGr - "Minus" // MGMT - "Little Dark Age" | Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

    • 1 hr 27 min
    Annette Humpe

    Annette Humpe

    Das muss man erstmal schaffen: einer bipolaren Stadt wie Berlin die passende Hymne auf den wilden Leib zu schneidern. Mit „Ich steh auf Berlin“ gelang es Annette Humpe 1980 auf unvergleichliche Weise. Für ihre Band „Ideal“ textete und komponierte sie Songs, die einer neuen, deutschen Musikwelle den Weg bereiteten. Den Weg förmlich freischossen: Blaue Augen, Rote Liebe, Komm wir lassen uns erschießen. Die 1950 in Hagen geborene Musikerin ist seitdem ein zuverlässiger Seismograf für eingängige Melodien und gute Texte. Sie arbeitete mit und für Udo Lindenberg, Rio Reiser, Nena, Die Prinzen, Ich und Ich und Max Raabe, um nur ein paar zu nennen. Und weil sie es von sich aus nicht erwähnt, tun wir es kurz: Vor ein paar Jahren verantwortete sie beeindruckende 35 Gold- und Platinplatten, inzwischen sind bestimmt schon wieder ein paar hinzugekommen. | Playlist zur Sendung: Ideal – Telephon // Fleetwood Mac - Oh well Part I // Julie Driscoll, Brian Auger & The Trinity - Season of the Witch // Dusty Springfield - Son of a Preacherman // Lina Maly – Zauberland // Iggy Pop - Real Wild Child // XTC - Making Plans for Nigel // Die Höchste Eisenbahn – Enttäuscht // James Blake - When we're older | Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

    • 1 hr 23 min
    Mine

    Mine

    Da ist sie plötzlich, so mag es dem ein oder anderen vorkommen, toll, eine derart talentierte, ungewöhnliche Sängerin, die ihre ganz eigene Nische besetzt. Interessanterweise unterfliegt sie seit Jahren so manchen Radar, dabei mischt Mine längst sehr happy und höchst erfolgreich mit im deutschen Musikgeschäft. Sie komponiert, produziert, arrangiert, spielt und singt. Seit Jahren schon, alleine ihr letztes Album wurde in drei Kategorien für den Preis für Popkultur nominiert. Musikerinnen und Musikern ist Mine längst ein Begriff und die meisten empfinden nichts als Freude bei der Vorstellung, einmal mit ihr zusammenarbeiten zu können. Die 35jährige wuchs in einem kleinen Ort bei Stuttgart auf, inzwischen lebt sie in Berlin und da fangen wir sie auch ab. Playlist: Robert Palmer - Mercy Mercy Me // Mine feat. Haller, Bartek & Dissy - Schwer bekömmlich // The Cranberries - Dreaming my Dreams // Madonna - Power of Good-Bye // Nelly Furtado - Try // Norah Jones & Dolly Parton - Creepin’ In // Aaliyah - More than a Woman // Missy Elliott - Get Ur Freak On // Mine - Unfall // Eins Zwo - Sternzeichen Krebs // Frances Forever - Spacegirl | Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

    • 1 hr 20 min
    Anja Rützel

    Anja Rützel

    Als Teenie kaufte man sich damals ganz bestimmte Zeitschriften, in
    der Hoffnung, die Lieblings-Band würde darin auftauchen - mit neuen Fotos,
    neuen Geschichten. Heute kaufen wir uns häufig Zeitschriften und Zeitungen, in
    der Hoffnung, neue Geschichten unserer Lieblings-Autorinnen und -Autoren darin
    zu finden. Alexander Osang ist ein gutes Beispiel dafür. Und ganz klar: Anja
    Rützel. Die 48jährige Journalistin hat ein außergewöhnliches Talent für
    Sprache. Wie eine Imkerin muss man sie sich vorstellen, ihre Worte wie
    herumschwirrende Bienen. Was dann passiert, entzieht sich der Metapher, aber
    der Honig, der bei so etwas entsteht, erscheint u.a. beim „SPIEGEL“, bei „DIE
    ZEIT“ oder gleich als eigenes Buch, von denen es inzwischen fünf gibt. Wir haben
    die scheue Autorin und zertifizierte Biber-Beraterin zu uns eingeladen
    und Yuri & Ellie hören auch zu. Playlist: The Teens - Gimme Gimme Gimme You’re Love // Spider Murphy Gang - Pfüati Gott, Elisabeth // Pulp - Dogs are everywhere // Kreisky - Dow Jones // Take That - The Flood // Suede - Trash // Locas in Love - Manifest // Die Heiterkeit - Im Zwiespalt | Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

    • 1 hr 23 min
    Gerhard Delling

    Gerhard Delling

    Dieser Sportjournalist und Moderator scheint immer schon da gewesen zu sein. Gerhard Delling wirkt mit 61 Jahren in gewisser Weise alterslos. Das mag an seinen Genen liegen, möglicherweise aber auch an der Leidenschaft, die ihn bei seiner Arbeit immer schon antrieb. Vor der Kamera wirkt der gebürtige Rendsburger lässig und vor Improvisation scheut er sich auch nicht. Dennoch ist Delling, so formulierte er es selbst mal, recht streng mit sich selbst. Die Fehler anderer seien ärgerlich, die eigenen aber - lassen, vielleicht ja auch ließen ihn schon mal aus der Haut fahren. Das könnte sich geändert haben, denn Gerhard Delling hat sich zum Personal Coach ausbilden lassen. Und ein Buch hat er geschrieben, einen Roman über seine Großmutter Elli. Und er lernt Saxophon. Den Rest erzählt er selbst. Playlist zur Sendung: Stevie Wonder - Love's in Need of Love today // Udo Lindenberg - Cowboy Rocker // Eagles - Hotel California // Gary Moore - I'm still in Love with you // Simply Red - We're in this together // Brand New Havies - Stay this way // Achim Reichel - Der Spieler // David Bowie - Port of Amsterdam // The O-Band - A Smile is diamond // Icehouse - Icehouse | Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

    • 1 hr 18 min

Customer Reviews

5.0 out of 5
4 Ratings

4 Ratings

EmmaFZ ,

Schöne Entdeckung

Ich habe diesen Podcast erst vor kurzem entdeckt und bin begeistert. Sehr empfehlenswert. Die sehr angenehm und interessant geführten Gespräche bringen mich deutschen Menschen und Themen nahe, denen ich, da ich in Washington lebe, nicht taeglich so begegne.

Top Podcasts In Personal Journals

Listeners Also Subscribed To

More by rbb