69 episodes

Dein Podcast für eine neue linke Politik!
Hintergründe, Analysen, aktuelle Entwicklungen und Interviews mit Menschen aus Politik, Initiativen, Bewegungen und Wissenschaft.
Was Du auf der Arbeit eigentlich nicht hören dürftest - eine bessere Welt ist möglich!

-->Vernetz Dich!
Twitter -> https://twitter.com/halbzehnfm
Facebook -> https://www.facebook.com/halbzehn.fm
Instagram -> https://www.instagram.com/halbzehn.fm
Ines -> https://twitter.com/inesschwerdtner
Steve -> https://twitter.com/rotesockensteve

-->Mach die nächste Folge möglich!
https://halbzehn.fm/spenden/

halbzehn.fm - Politik Podcast von links halbzehn.fm

    • Politics

Dein Podcast für eine neue linke Politik!
Hintergründe, Analysen, aktuelle Entwicklungen und Interviews mit Menschen aus Politik, Initiativen, Bewegungen und Wissenschaft.
Was Du auf der Arbeit eigentlich nicht hören dürftest - eine bessere Welt ist möglich!

-->Vernetz Dich!
Twitter -> https://twitter.com/halbzehnfm
Facebook -> https://www.facebook.com/halbzehn.fm
Instagram -> https://www.instagram.com/halbzehn.fm
Ines -> https://twitter.com/inesschwerdtner
Steve -> https://twitter.com/rotesockensteve

-->Mach die nächste Folge möglich!
https://halbzehn.fm/spenden/

    Alexander Jorde: Pflegekräfte am Limit! #69

    Alexander Jorde: Pflegekräfte am Limit! #69

    Alexander Jorde wurde mit der Wahlarena 2017 einer der bekanntesten Pflegekräfte Deutschlands, als er den Personalmangel und die Arbeitsbedingungen in Krankenhäusern vor Angela Merkel deutlich angesprochen hat.

    Seitdem äußert er sich immer wieder in der Öffentlichkeit, um auf die Situation in der Pflege hinzuweisen.

    Ines und Steve sprechen mit ihm über die Gesundheitsversorgung während der Corona-Pandemie, welche Forderungen er an die Politik stellt, warum der Applaus für die Pflegekräfte nicht ausreicht - und vor allem wie sie sich selbst organisieren können.

    Wer, wenn nicht die systemrelevanten Berufsgruppen könnten -und müssten!- jetzt krachend auf den Tisch hauen?

    //
    //
    //
    VERNETZ DICH!
    Twitter -> https://twitter.com/halbzehnfm
    Facebook -> https://www.facebook.com/halbzehn.fm
    Instagram -> https://www.instagram.com/halbzehn.fm
    Ines -> https://twitter.com/inesschwerdtner
    Steve -> https://twitter.com/rotesockensteve
    Flo -> https://twitter.com/_derheld_

    UNTERSTÜTZE UNS!
    -->Gefällt Dir, was Du hörst? Dann mach die nächste Folge möglich! Warum?
    Wir brauchen unbedingt mehr unabhängige linke Medien! Hilf uns dabei, dass mehr Menschen von uns erfahren!

    -->Spenden? Spenden! :-)
    Wenn Dir unsere Arbeit richtig gefällt, dann überleg Dir doch, ob Du uns mit einem kleinen Betrag finanziell unterstützen möchtest. Wir alle machen den Podcast in unserer Freizeit - jeder Beitrag hilft uns, die Ausgaben für Technik, Reisen, Internet stemmen zu können.

    -->Mach die nächste Folge möglich!
    https://halbzehn.fm/spenden/

    • 54 min
    Jacobin: Mit der Guillotine die Welt retten? #68

    Jacobin: Mit der Guillotine die Welt retten? #68

    Mitten in der Corona-Krise bringen ein paar Unerschrockene ein neues linkes Magazin heraus!

    Ines ist als Chefredakteurin mit dabei und Steve quetscht sie aus, was die Zeitschrift mit Millionären und Guillotinen zutun hat und wofür das Projekt steht.

    Am 1. Mai ist die erste Ausgabe gedruckt erhältlich, online sind schon Texte auf www.jacobin.de zu lesen. Direkt am Anfang geht es um die Sozialdemokratie - ihre Erfolge, Verbrechen, und wie wir über sie hinaus gehen können.

    Ines und Steve sprechen über die Hoffnungsträger Sanders und Corbyn, aber auch über die SPD, die Linke und die Gewerkschaften. Welche Wege führen eigentlich zur Macht? Und natürlich sprechen sie auch über Susi Neumann, mit der wir unsere allererste Folge aufgenommen haben. Auch sie und ihre Mädels kommen in der ersten Ausgabe in besonderer Weise vor. Ihr dürft gespannt sein!

    //
    //
    //
    VERNETZ DICH!
    Twitter -> https://twitter.com/halbzehnfm
    Facebook -> https://www.facebook.com/halbzehn.fm
    Instagram -> https://www.instagram.com/halbzehn.fm
    Ines -> https://twitter.com/inesschwerdtner
    Steve -> https://twitter.com/rotesockensteve
    Flo -> https://twitter.com/_derheld_

    UNTERSTÜTZE UNS!
    -->Gefällt Dir, was Du hörst? Dann mach die nächste Folge möglich! Warum?
    Wir brauchen unbedingt mehr unabhängige linke Medien! Hilf uns dabei, dass mehr Menschen von uns erfahren!

    -->Spenden? Spenden! ;-)
    Wenn Dir unsere Arbeit richtig gefällt, dann überleg Dir doch, ob Du uns mit einem kleinen Betrag finanziell unterstützen möchtest. Wir alle machen den Podcast in unserer Freizeit - jeder Beitrag hilft uns, die Ausgaben für Technik, Reisen, Internet stemmen zu können.

    -->Mach die nächste Folge möglich!
    https://halbzehn.fm/spenden/

    • 50 min
    LabourLeaks: Corbyn, Antisemitismus und die Bosheit der Bürokraten #67

    LabourLeaks: Corbyn, Antisemitismus und die Bosheit der Bürokraten #67

    Bei der Labour Partei war dank stetigen Leaks gegen Corbyn nicht nur die britische, sondern sogar die internationale Presse regelmäßig in hellem Aufruhr. Labour, eigentlich die Partei der Gleichheit und der Solidarität, wurde Schreckliches vorgeworfen - bis hin zum institutionellem Antisemitismus.

    Ehemalige Parteimitarbeiter der Labour-Zentrale, die vorher formal für die innerparteiliche Disziplin und die Bekämpfung des Rassismus verantwortlich waren, bekamen von der BBC eine Plattform als Kronzeugen geboten, in einer Prestige-Doku zur Hauptsendezeit.

    Ihr atemberaubendes Fazit: Jeremy Corbyn soll mehr zur Erregung des Antisemitismus beigetragen haben als jede andere politische Figur seit dem zweiten Weltkrieg.

    Jetzt kommt aber ein explosiver 860 Seiten starker Bericht zu den Vorwürfe an die Öffentlichkeit, trotz Unterdrückung des Corbyn-Nachfolgers Keir Starmer - mit ungeheuerem Beweismitteln, die ein völlig anderes Bild malen. Denn es beinhaltet interne WhatsApp-Texte und Emails aus der Parteizentrale, ausgerechnet von den Kronzeugen. Allesamt verbitterte Gegner Corbyns.

    Und sieh an: Die Parteibürokraten, die keine Sekunde zögerten, tausende von linken Mitgliedern über Nacht wegen Lappalien wie Retweets für die Grünen zu suspendieren, haben gleichzeitig die schlimmsten Antisemitismus-Fälle, bis hin zur Leugnung des Holocausts, ungeahndet und unter Täuschung des eigenen Parteivorstandes möglichst lang in den Akten schmoren lassen - anscheinend mit der Absicht, Corbyn politisch zu schaden.

    Nicht nur das: Diese Labour-Angestellten, die formal für die Bekämpfung des Rassismus, Sexismus und Beleidigungen innerhalb der Partei zuständig waren, hatten selbst keinerlei Hemmung, sogar die eigenen Abgeordneten auf gröbste Art rassistisch und sexistisch zu beleidigen.

    Am schlimmsten noch: Aktiv haben eben diese Angestellten in der Unterhauswahl auf die Niederlage der eigenen Partei gesetzt. Alles in der Hoffnung, damit den von ihnen verhassten Corbyn vom Parteivorsitz zu verjagen.

    Das war nicht nur ein übler Machtmissbrauch - sondern auch ein Paradebeispiel für institutionellen Antisemitismus. Denn hier wurde der Kampf gegen Hass beiseite gelassen, und aus den niedrigsten Beweggründen als politischer Fußball missbraucht.

    Nicht nur von den Labour-Bürokraten, sondern auch von den Medien, die sich hier nur zu gerne haben instrumentalisieren lassen. Wo früher jeder Hauch eines Vorwurfs, auch ohne Beweise, zur großen Empörungswelle gegen Labour & Corbyn in den Medien aufgebauscht wurde, herrscht heute trotz direkter Beweisen für eklatantes diskriminierendes und sogar kriminelles Fehlverhalten seitens der Corbyn-Anklägern fast lückenlose Stille. Die inbrünstige antirassistische Empörung der liberalen Kommentatoren ist plötzlich wieder vergessen.

    Im Interview mit Jenny Günther vom Einmischen! Politik-Podcast berichtet Steve auch aus persönlicher Erfahrung zu diesen massiven Verfehlungen in der Bekämpfung von Antisemitismus.

    Die Corbyn-Bewegung wollte Großbritannien und die Welt demokratisieren - scheiterte aber schon an Bürokraten und verkrusteten Strukturen der eigenen Partei.

    Für Steve sind die Schlüsse klar: Ohne radikale Forderungen in Sachen Transparenz und demokratischer Rechenschaft wird es eine echte Wende nicht geben können.

    //
    //
    //
    VERNETZ DICH!
    Twitter -> https://twitter.com/halbzehnfm
    Facebook -> https://www.facebook.com/halbzehn.fm
    Instagram -> https://www.instagram.com/halbzehn.fm
    Ines -> https://twitter.com/inesschwerdtner
    Steve -> https://twitter.com/rotesockensteve
    Flo -> https://twitter.com/_derheld_

    UNTERSTÜTZE UNS!
    -->Gefällt Dir, was Du hörst? Dann mach die nächste Folge möglich! Warum?
    Wir brauchen unbedingt mehr unabhängige linke Medien! Hilf uns dabei, dass mehr Menschen von uns erfahren!

    -->Mach die nächste Folge möglich!
    h

    • 1 hr 43 min
    Modern Monetary Theory & Corona: Geld per Knopfdruck! #66

    Modern Monetary Theory & Corona: Geld per Knopfdruck! #66

    Jahrelang hat man uns erzählt, es gibt kein Geld für notwendige Ausgaben. Kaum ist Corona da, und auf ein mal zaubern die Zentralbanken Milliarden und Billionen aus dem Hut. Es ist die Stunde der MMT, der Modern Monetary Theory.

    Bislang vehement von der Mehrheit der akademischen Volkswirte abgelehnt und plötzlich von Interesse, nicht nur von links, sondern auch und gerade beim Finanzkapital. Denn die MMT besagt, dass der Staat nicht vom Geld abhängt, sondern umgekehrt: Ohne Staat kein Geld.

    Die Argumentation "es gibt kein Geld" war damit schon immer schlicht falsch - Geld kann man mit einem Knopfdruck machen. Die Begrenzung liegt nicht beim Geld, sondern bei den Ressourcen, bei der Arbeitskraft - und vor allem bei denen, die die Macht darüber haben.

    Unser Gast hierzu ist Dr. Dirk Ehnts, Volkswirt, Autor, Mitarbeiter beim NGO "Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung" und Mitbegründer der "Pufendorf Gesellschaft für politische Ökonomie". Darüber hinaus ist Dirk der profilierteste Vertreter von MMT im deutschsprachigen Raum.

    Er erklärt Steve den jetzigen Wahnsinn der Zentralbanken - und was wir von MMT in der Krise lernen können.

    //
    //
    //
    VERNETZ DICH!
    Twitter -> https://twitter.com/halbzehnfm
    Facebook -> https://www.facebook.com/halbzehn.fm
    Instagram -> https://www.instagram.com/halbzehn.fm
    Ines -> https://twitter.com/inesschwerdtner
    Steve -> https://twitter.com/rotesockensteve
    Flo -> https://twitter.com/_derheld_

    UNTERSTÜTZE UNS!
    -->Gefällt Dir, was Du hörst? Dann mach die nächste Folge möglich! Warum?
    Wir brauchen unbedingt mehr unabhängige linke Medien! Hilf uns dabei, dass mehr Menschen von uns erfahren!

    -->Spenden? Spenden!
    Wenn Dir unsere Arbeit richtig gefällt, dann überleg Dir doch, ob Du uns mit einem kleinen Betrag finanziell unterstützen möchtest. Wir schalten keine Werbung, wir alle machen den Podcast in unserer Freizeit - jeder Beitrag hilft uns, die Ausgaben für Technik, Reisen, Internet stemmen zu können.

    -->Mach die nächste Folge möglich!
    https://halbzehn.fm/spenden/

    • 1 hr 2 min
    Corona & Coronabonds: Euro auf der Intensivstation? #65

    Corona & Coronabonds: Euro auf der Intensivstation? #65

    Die Eurogruppe hat getagt. Und dann wieder getagt. Und dann - die endgültige Entscheidung zu Coronabonds doch vermasselt.
    Anstatt geschlossenes, gemeinsames Handeln, wollen die reichsten Länder der Eurozone möglichst wenig für die Ärmeren mithaften. Aber sägen sie damit nicht am Ast, auf dem sie sitzen?
    Kann der Euro die Coronakrise überleben? Und wenn ja, wie lange? Und was ist mit der strukturellen Ungerechtigkeit hinter einer gemeinsamen Währung?

    Steve spricht mit Marcus Wolf von Finanzwende zu den Coronabonds und der Coronakrise - und verliert noch ein paar Worte zum Ende der Bernie Sanders Kampagne: Die Wende ist nicht gekommen, wie wir sie wollten. Aber sie wird kommen. Ganz sicher!

    //
    //
    //
    VERNETZ DICH!
    Twitter -> https://twitter.com/halbzehnfm
    Facebook -> https://www.facebook.com/halbzehn.fm
    Instagram -> https://www.instagram.com/halbzehn.fm
    Ines -> https://twitter.com/inesschwerdtner
    Steve -> https://twitter.com/rotesockensteve
    Flo -> https://twitter.com/_derheld_

    UNTERSTÜTZE UNS!
    -->Gefällt Dir, was Du hörst? Dann mach die nächste Folge möglich! Warum?
    Wir brauchen unbedingt mehr unabhängige linke Medien! Hilf uns dabei, dass mehr Menschen von uns erfahren!

    -->Spenden? Spenden! ;-)
    Wenn Dir unsere Arbeit richtig gefällt, dann überleg Dir doch, ob Du uns mit einem kleinen Betrag finanziell unterstützen möchtest. Wir schalten keine Werbung, wir alle machen den Podcast in unserer Freizeit - jeder Beitrag hilft uns, die Ausgaben für Technik, Reisen, Internet stemmen zu können.

    -->Mach die nächste Folge möglich!
    https://halbzehn.fm/spenden/

    • 1 hr 5 min
    Soziale Gerechtigkeit: Nach der Seuche sind alle gleich? #64

    Soziale Gerechtigkeit: Nach der Seuche sind alle gleich? #64

    Die soziale Ungleichheit wächst und wächst: Inzwischen besitzen nur 26 Milliardäre mehr als die ärmste Hälfte der Weltbevölkerung! Was muss eigentlich passieren, damit es endlich mal in die andere Richtung gehen kann?

    Walter Scheidel, Professor an der Universität Stanford, hat einen umfassenden wissenschaftlichen Vergleich vorgenommen, über alle Zeitalter und Kulturen der Weltgeschichte hinweg. Sein düsteres Fazit: Demokratie an sich war nie ausreichend, um die soziale Ungleichheit zu reduzieren, im Gegenteil.
    Historisch gesehen gibt es eine Minderung der sozialen Ungleichheit nur bei gewalttätigen, systemischen Schocks wie große industrialisierte Kriege, Revolutionen, Staatsversagen - und Seuchen.

    Was lässt sich in Zeiten der Corona-Pandemie daraus lernen? Und ist ein Blick auf eine andere, gerechtere Welt jetzt eher mehr, oder weniger möglich?

    //
    //
    //
    VERNETZ DICH!
    Twitter -> https://twitter.com/halbzehnfm
    Facebook -> https://www.facebook.com/halbzehn.fm
    Instagram -> https://www.instagram.com/halbzehn.fm
    Ines -> https://twitter.com/inesschwerdtner
    Steve -> https://twitter.com/rotesockensteve
    Flo -> https://twitter.com/_derheld_

    UNTERSTÜTZE UNS!
    -->Gefällt Dir, was Du hörst? Dann mach die nächste Folge möglich! Warum?
    Wir brauchen unbedingt mehr unabhängige linke Medien! Hilf uns dabei, dass mehr Menschen von uns erfahren!

    -->Spenden? Spenden!
    Wenn Dir unsere Arbeit richtig gefällt, dann überleg Dir doch, ob Du uns mit einem kleinen Betrag finanziell unterstützen möchtest. Wir schalten keine Werbung, wir alle machen den Podcast in unserer Freizeit - jeder Beitrag hilft uns, die Ausgaben für Technik, Reisen, Internet stemmen zu können.

    -->Mach die nächste Folge möglich!
    https://halbzehn.fm/spenden/

    • 59 min

Top Podcasts In Politics

Listeners Also Subscribed To