24 episodes

Der Podcast bietet euch einen aktuellen Einblick in das Zeitgeschehen, und zwar mit Fokus auf die Themen Menschenrechte und Demokratie; Sensibilisierung für sowie Einsatz gegen jegliche Art der rassistisch motivierten Diskriminierung.

Hans wie Heiri - Der Podcast von GRA und GMS GRA Stiftung

    • Society & Culture

Der Podcast bietet euch einen aktuellen Einblick in das Zeitgeschehen, und zwar mit Fokus auf die Themen Menschenrechte und Demokratie; Sensibilisierung für sowie Einsatz gegen jegliche Art der rassistisch motivierten Diskriminierung.

    Über Gendersterne und Judensterne - ein Gespräch mit Anna Rosenwasser

    Über Gendersterne und Judensterne - ein Gespräch mit Anna Rosenwasser

    Anna Rosenwasser bezeichnet sich selbst als halb so jüdisch, wie sie klingt aber doppelt so gay wie sie aussieht. Auf Instagram klärt die Aktivistin ihre 20'000 Follower über die vielen Formen von Diskriminierung auf und eckt damit bewusst und gekonnt auch mal an. Über ihre Erfahrungen mit Hate Speech, ihres Verständnis von Cancel Culture, die Macht der Sprache und die Frage wer im Namen einer Minderheit das Wort ergreifen darf, spricht sie in der aktuellen Folge Hans wie Heiri.

    • 38 min
    Sekten - Wenn die Glaubensfrage zum Konflikt wird

    Sekten - Wenn die Glaubensfrage zum Konflikt wird

    Was ist der Unterschied zwischen einer Religion und einer Sekte? Sind Rechtsextremismus oder Islamismus nichts anderes als politisch motivierte Sekten? Kann man Impfgegner bereits als Teil einer Sekte bezeichnen? Wie gross ist das Gefahrenpotenzial von Sekten? Und wer ist gefährdet? Die Psychologin Susanne Schaaf arbeitet seit 30 Jahren bei der Beratungsstelle infoSekta und liefert Antworten auf diese Fragen. 



    Weiterführende Links:

    www.infosekta.ch 

    • 48 min
    Rassismus vorprogrammiert? - Chancen und Risiken von Algorithmen

    Rassismus vorprogrammiert? - Chancen und Risiken von Algorithmen

    Ob Krankenkassenprämien, Jobchancen oder Polizeikontrollen. Durch ihre Neutralität, Emotionslosigkeit und Reproduzierbarkeit können Algorithmen eine grosse Chance sein in Bezug auf Rassismus und Diskriminierung, da sie im Gegensatz zu Menschen nicht basierend auf (unbewussten) Vorurteilen Entscheidungen treffen. Doch Studien zeigen, dass Algorithmen nicht nur bestehende Ungleichheiten reproduzieren, sondern sogar zu mehr Diskriminierung führen können. Mehr dazu in der aktuellen Podcastfolge mit Professor Christoph Heitz von der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW).



    Weiterführende Links:

    https://www.zhaw.ch/de/ueber-uns/person/heit/ 

    https://www.zhaw.ch/de/ueber-uns/aktuell/news/detailansicht-news/event-news/die-berechnung-der-welt/

     

    • 39 min
    Feminismus 2.0 - das Geschlecht als neuer Mobilisierungsfaktor?

    Feminismus 2.0 - das Geschlecht als neuer Mobilisierungsfaktor?

    Nach dem Frauenstreik 1991 blieb es lange ruhig beim Thema Feminismus. Die Generation Y schien die sozialen und wirtschaftlichen Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern wenig zu interessieren - und schon gar nicht zu politisieren. Das änderte sich kürzlich. 2019 gingen Hunderttausende auf die Strasse und zeigten damit klar: Feminismus ist zurück auf der politischen Agenda. Diese Kehrtwende manifestierte sich ebenfalls in der jüngsten nationalen Abstimmung, als zwei Frauenkomitees beim sogenannten Burkaverbot zu mobilisieren versuchten - mit gegenteiliger Message. Während das Ja-Lager aus einigen bekannten Politikerinnen bestand, mobilisierte das Nein-Komitee innerhalb weniger Tage über 700 Frauen aus allen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Kreisen. Wer hinter dem Komitee steht und welche politischen Ziele sie als nächstes verfolgen, erklärt Elena Michel, Co-Gründerin des Frauenkomitees. 

    Weiterführende Links: https://www.donnefemmesfrauen.ch/ 

    • 34 min
    Rassist sein für einen Tag

    Rassist sein für einen Tag

    Wie fühlt es sich an, aufgrund äusserlicher Merkmale diskriminiert und benachteiligt zu werden? Für viele privilegierte Menschen ist diese Erfahrung nur schwer nachvollziehbar. Die Kantonspolizei Basel-Stadt will dies ändern und führte für ihr Polizeikorps den sogenannten Blue Eyed Workshop durch. Dabei werden die Teilnehmenden basierend auf äusserlichen Merkmalen in eine diskriminierende und diskriminierte Gruppe eingeteilt und über mehrere Stunden entsprechend behandelt. Wie sich die Teilnahme an einem solchen Diskriminierungs-Workshop anfühlt und was das Erlebte bei den Teilnehmenden auslöst erklären zwei Angehörige der Polizei Basel-Stadt. 

    • 30 min
    Rassismusstrafnorm: Quo vadis?

    Rassismusstrafnorm: Quo vadis?

    Vor gut 25 Jahren hat die Schweiz die Rassismsusstrafnorm eingeführt. Wie hat sich die Norm seither entwickelt? Inwiefern haben sich die Bedenken der Gegner bewahrheitet? Und wo und wann kommt die Rassismusstrafnorm heute überall zum Einsatz? Diesen Fragen stellt sich Ständerat und Strafrechtsprofessor Daniel Jositsch im Gespräch mit der GRA Geschäftsleiterin Dina Wyler. 

    • 31 min

Top Podcasts In Society & Culture