9 episodes

HALLO!
Schön, dass du vorbeihörst!

Wir, das sind: Franziska, Mareike und Felicitas, haben uns über den InsideOut WUK performing arts Club kennengelernt und dabei den gemeinsamen Wunsch entwickelt, einen Podcast zum Thema Performancekunst zu gestalten. Unterstützt werden wir dabei von der WUK performing arts Leitung (Esther Holland-Merten und Ulli Koch).

Performative Kunst kann überall stecken: Im alltäglichen Leben, in Kulturinstitutionen, im theatralen, musischen und bildnerischen Kontext, im privaten und im öffentlichen Bereich. Wir begeben uns auf die Suche und nähern uns dem Begriff Performancekunst über Theorie und Praxis. Mittels Gesprächen, Interviews und durchs eigene Tun tauchen wir ein in eine vielfältige Welt.

Die Hörerinnen und Hörer laden wir dazu ein, uns auf dieser Reise zu begleiten und selbst forschend tätig zu werden.


ÜBER UNS:

Felicitas Lukas ist gebürtige Waldviertlerin (Allentsteig) und in Niederösterreich und in der Steiermark aufgewachsen. Nach einem HTL Abschluss für Maschinenbau-Umwelttechnik studierte sie in Wien am Franz Schubert Konservatorium Schauspiel und arbeitet seither freiberuflich als Schauspielerin. Eine besondere Vorliebe hat sie für die Arbeit im Tonstudio und spricht regelmäßig für TV und Hörfunk. Seit 2012 ist sie zusätzlich für den Kulturverein gutgebrüllt tätig und gibt ganzjährig Theaterkurse für Kinder und Jugendliche.

Mareike Heitmann studierte Theater- und Filmwissenschaften in Wien und Groningen. Während und nach ihrem Abschluss in Wien hat sie bei verschiedenen kulturellen Projekten gearbeitet. Seit 2016 spezialisiert sie sich auf dialogische Kulturvermittlung mit Schwerpunkt auf Theater & Performance Art und zeitgenössischem Kino.

Franziska Köberl, geboren und aufgewachsen in Wien, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft, arbeitet im Sozial- sowie im Kulturbereich und ist am liebsten an deren Schnittstellen tätig.

InsideOut WUK performing art‪s‬ Mareike Heitmann, Franziska Köberl, Felicitas Lukas

    • Society & Culture

HALLO!
Schön, dass du vorbeihörst!

Wir, das sind: Franziska, Mareike und Felicitas, haben uns über den InsideOut WUK performing arts Club kennengelernt und dabei den gemeinsamen Wunsch entwickelt, einen Podcast zum Thema Performancekunst zu gestalten. Unterstützt werden wir dabei von der WUK performing arts Leitung (Esther Holland-Merten und Ulli Koch).

Performative Kunst kann überall stecken: Im alltäglichen Leben, in Kulturinstitutionen, im theatralen, musischen und bildnerischen Kontext, im privaten und im öffentlichen Bereich. Wir begeben uns auf die Suche und nähern uns dem Begriff Performancekunst über Theorie und Praxis. Mittels Gesprächen, Interviews und durchs eigene Tun tauchen wir ein in eine vielfältige Welt.

Die Hörerinnen und Hörer laden wir dazu ein, uns auf dieser Reise zu begleiten und selbst forschend tätig zu werden.


ÜBER UNS:

Felicitas Lukas ist gebürtige Waldviertlerin (Allentsteig) und in Niederösterreich und in der Steiermark aufgewachsen. Nach einem HTL Abschluss für Maschinenbau-Umwelttechnik studierte sie in Wien am Franz Schubert Konservatorium Schauspiel und arbeitet seither freiberuflich als Schauspielerin. Eine besondere Vorliebe hat sie für die Arbeit im Tonstudio und spricht regelmäßig für TV und Hörfunk. Seit 2012 ist sie zusätzlich für den Kulturverein gutgebrüllt tätig und gibt ganzjährig Theaterkurse für Kinder und Jugendliche.

Mareike Heitmann studierte Theater- und Filmwissenschaften in Wien und Groningen. Während und nach ihrem Abschluss in Wien hat sie bei verschiedenen kulturellen Projekten gearbeitet. Seit 2016 spezialisiert sie sich auf dialogische Kulturvermittlung mit Schwerpunkt auf Theater & Performance Art und zeitgenössischem Kino.

Franziska Köberl, geboren und aufgewachsen in Wien, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft, arbeitet im Sozial- sowie im Kulturbereich und ist am liebsten an deren Schnittstellen tätig.

    Depressed? It might be 2020

    Depressed? It might be 2020

    Ulli Koch trifft das Kollektiv saft zum Zoom - Interview.
    Burning Tissues kann am 3.2.2021 als Livestream kostenfrei auf okto.tv gestreamt werden.

    Foto: Kollektiv saft

    • 37 min
    "Ich utopiere. Du utopierst. Wir utopieren."

    "Ich utopiere. Du utopierst. Wir utopieren."

    Franziska und Felicitas tauschen ihre Eindrücke über den erlebten Audiowalk aus und erzählen Mareike davon. Im Anschluss führt Ulli Koch durch das Künstler_innengespräch mit Claudia Seigmann.

    Foto: Claudia Tondl

    • 36 min
    "Moderskap - Motherhood - Mutterschaft"

    "Moderskap - Motherhood - Mutterschaft"

    Diese Episode wurde im Anschluss der Performance "Oceans of Notions (swimming)" aufgenommen. Esther Holland-Merten leitet das Künstler_innen Gespräch mit Anna Maria Nowak, Anna Mendelssohn, Karin Pauer und Stephan Sperlich.

    • 34 min
    "Kuratieren als Liebeserklärung."

    "Kuratieren als Liebeserklärung."

    In dieser Folge könnt ihr die Saisoneröffnung der WUK performing arts nachhören. Esther Holland-Merten, Ulli Koch und Johanna Jonasch präsentieren das Programm für die kommende Spielzeit 20/21. Ein Ein- und Ausblick für die Ohren!

    • 28 min
    "Die Zeit nahm ihre Pflicht wahr und verstrich."

    "Die Zeit nahm ihre Pflicht wahr und verstrich."

    Franziska und Felicitas haben sich die Vorstellung gemeinsam im WUK performing arts angeschaut und berichten Mareike davon.

    Außerdem haben wir das Künstler_innengespräch, das es im Anschluss an die Performance gab, aufgezeichnet, in dem das Team die Zusammenarbeit schildert und Nikolaus Adler seinen Zugang zu Tanz.

    Foto: Katharina Gossow

    • 30 min
    “Ne, da kommt nichts bei raus... Das schreitet voran.”

    “Ne, da kommt nichts bei raus... Das schreitet voran.”

    In dieser Folge treffen sich Mareike, Felicitas und der Club InsideOut mit dem Künstler Otmar Wagner in einer Videokonferenz. Seine gemeinsame Produktion mit Florian Feigl HYPEROBJEKTE? WAGNER UND FEIGL ARBEITEN DRAN … BLECH UND GEWEBE V – VII sollte in Wien Ende März aufgeführt werden, aber musste wegen der aktuellen Umstände abgesagt werden. Alternativ haben wir uns eine Aufzeichnung der Berliner Premiere der Produktion via des Streamingangebots des WUK performing arts angesehen.

    Inwiefern wurde das Material durch Video verändert? Was wurde ausgelassen? Was hat es mit Mensch und Maschine auf sich? Welche Rolle spielt das Publikum? Welche Arbeitsformen wurden angewandt? Und warum interessiert der Klimawandel nicht mehr?

    • 1 hr 16 min

Top Podcasts In Society & Culture