6 episodes

In Zeiten von Message Control hören wir ganz genau nach, was PolitikerInnen oder wichtige EntscheidungsträgerInnen vorhaben. Und dann denken wir mit unseren Gästen vor, was das für die Beschäftigten wirklich bedeutet. Wir bringen ans Tageslicht, welche konkreten Auswirkungen und Folgen die geplanten Vorhaben für ArbeitnehmerInnen in Österreich haben.

Nachgehört / Vorgedacht - ein ÖGB Podcast ÖGB

    • Business

In Zeiten von Message Control hören wir ganz genau nach, was PolitikerInnen oder wichtige EntscheidungsträgerInnen vorhaben. Und dann denken wir mit unseren Gästen vor, was das für die Beschäftigten wirklich bedeutet. Wir bringen ans Tageslicht, welche konkreten Auswirkungen und Folgen die geplanten Vorhaben für ArbeitnehmerInnen in Österreich haben.

    Mangelware Lehrstellen

    Mangelware Lehrstellen

    Die Corona-Krise droht die Zukunft tausender Jugendlicher
    zu vernichten. Lehrstellen sind aktuell Mangelware und ein Ende des Dramas ist
    nicht in Sicht.



    Arbeitsministerin Christina Aschbacher will, „um jeden
    Jugendlichen kämpfen und Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen“. Mit „schönen
    Worten“ werden wir diesen Kampf nicht gewinnen, kontert unser Gast Susanne
    Hofer, Vorsitzende der ÖGJ. Sie legt ihre Rezepte vor, wie das
    Lehrstellen-Drama beendet werden kann und erklärt, warum wir uns
    Jugendarbeitslosigkeit nicht leisten können.  



    Zudem analysiert Psychologe Roland Bugram, wie die „größte
    Berufs- und Bildungskrise“ den Jugendlichen zusetzt und Rapper Dalbosco
    erzählt, warum er in seinem Song „Lost Generation“, die Perspektivenlosigkeit
    der Jugendlichen vertont hat.


     


    Mehr Infos:


    Jugend ohne Job: https://bit.ly/2DSMlbP


    ÖGJ: https://www.instagram.com/oegj.at/


    Video: Dalbosco ft. Zoe „Lost Generation“: https://youtu.be/QO6tfcGCnFE


    Roland Bugram: http://roland-bugram.at/


     


    Show Notes:


    https://www.facebook.com/oegb.at/


    https://twitter.com/oegb_at


    https://www.instagram.com/oegb.at/


    https://www.oegb.at/


     


    Signation Voice: Anna Michalski

    • 24 min
    Niedrige Pensionen sind weiblich

    Niedrige Pensionen sind weiblich

    In dieser Folge beleuchten wir, warum Frauen
    Pensionsungerechtigkeiten ausbaden müssen. Sie bekommen am Ende ihres
    Arbeitslebens aktuell 42 Prozent weniger Pension als Männer – darauf weist auch
    der Equal Pension Day hin, der heuer auf den 30. Juli fällt.


     


    Frauenministerin Susanne Raab sieht im Pensionssplitting
    eine der Lösungen das Pensionsproblem zu beenden. Unser Gast Simone Erne,
    Bundesfrauensekretärin im ÖGB, kontert: „Damit werden nur Symptome bekämpft und
    das Problem nicht an der Wurzel gepackt!“


    Mit Simone klären wir zudem, welche Rezepte es gegen diese
    Pensions-Benachteiligungen gibt und warum Frauen es nicht länger hinnehmen
    können, weniger Pension zu bekommen, nur weil sie Frauen sind.




    Mehr Infos:


    Warum Frauen weniger Pension bekommen als Männer: https://bit.ly/305zH1w


    Frauen bekommen 42 % weniger Pension: https://bit.ly/3hMYQ79


    ÖGB-Frauen: https://www.oegb.at/cms/S06/S06_30


     


    Show Notes:


    https://www.facebook.com/oegb.at/


    https://twitter.com/oegb_at


    https://www.instagram.com/oegb.at/


    https://www.oegb.at/


     


    Signation Voice: Anna Michalski

    • 20 min
    Kürzere Arbeitszeiten – mehr Lebensqualität

    Kürzere Arbeitszeiten – mehr Lebensqualität

    In dieser Folge dreht sich alles um das Thema Arbeitszeitverkürzung. Während der Präsident der Wirtschaftskammer, Harald Mahrer, abwinkt und nichts davon hören will, spricht sich unser Gast Reinhold Binder, Bundessekretär der Produktionsgewerkschaft (Pro-Ge), klar für kürzere Arbeitszeiten aus. „Damit gibt es mehr Beschäftigung, die Produktivität wird gesteigert, die Beschäftigten sind zufriedener und wir schützen auch noch das Klima!“, erklärt uns Binder.


    Im Podcast kommt aber auch der Unternehmer Klaus Hochreiter zu Wort. Er verrät uns u.a. warum die Arbeitszeitverkürzung auf 30-Stunden in seinem Unternehmen eMagnetix „die beste Entscheidung war, die wir je getroffen haben“. 




    Mehr Infos: : https://bit.ly/2O0Un3U



    https://www.emagnetix.at/


     


    Show Notes:


    https://www.facebook.com/oegb.at/


    https://twitter.com/oegb_at


    https://www.instagram.com/oegb.at/


    https://www.oegb.at


    https://www.proge.at


    Signation Voice: Anna Michalski

    • 16 min
    Wohin mit den Kindern in den Ferien?

    Wohin mit den Kindern in den Ferien?

    Die Sommerferien sind da und viele Eltern wissen nicht, wie sie die Betreuung ihrer Kinder sicherstellen sollen. 
    Die Regierung hat im Vorfeld der Ferien Hilfe und Unterstützung zugesichert. Wie viel davon gibt es und inwieweit werden die Eltern tatsächlich entlastet?
    Unser Gast: Judith Hintermeier, Bundesfrauen-Referentin der Gewerkschaft younion.
    Wir sprechen mit ihr darüber, wie die Corona-Krise die Schwächen in der Kinderbetreuung verdeutlicht hat, warum in der Krise das klassische Frauenbild ein unnötiges Comeback gefeiert hat und wieso Kindergärten einen radikalen Imagewechsel brauchen.


    Mehr Infos:
    https://betreuung.oegb.at/
    https://www.oegb.at/cms/S06/S06_0.a/1342632607316/home/coronakrise-trifft-alleinerzieherinnen-hart
    https://www.oegb.at/cms/S06/S06_0.a/1342631253120/home/schlechtes-zeugnis-fuer-bundesregierung


     
    Show Notes:
    https://www.facebook.com/oegb.at/
    https://twitter.com/oegb_at
    https://www.instagram.com/oegb.at/
    www.oegb.at


    Signation Voice: Anna Michalski
     

    • 17 min
    450 Euro für Arbeitslose

    450 Euro für Arbeitslose

    „Diese Almosen sind eine Frechheit“ – das sagt Anna Daimler,
    Generalsekretärin der Gewerkschaft vida, über die 450 Euro-Einmalzahlung für
    Arbeitslose. In NACHGEHÖRT / VORGEDACHT erklärt sie auch, warum die Wirtschaft
    nichts von diesem Geld hat und warum kein Weg an einer dauerhaften Erhöhung des
    Arbeitslosengeldes vorbeiführt.


    Mehr Infos:
    https://www.oegb.at/cms/S06/S06_999_Suche.a/1342631738195/suche/schluss-mit-maerchen-ueber-das-arbeitslosengeld
    https://www.oegb.at/cms/S06/S06_999_Suche.a/1342631795300/suche/steigende-zustimmung-fuer-hoeheres-arbeitslosengeld





    https://kontrast.at/arbeitslosengeld-corona-erhoehung/


    Signation Voice: Anna Michalski
     

    • 18 min
    Koste es, was es wolle

    Koste es, was es wolle

    In der Folge „Koste es,
    was es wolle“ analysieren Stephanie Veigl und Peter Leinfellner mit David Mum,
    Ökonom und Leiter der Grundlagenabteilung in der GPA-djp (https://www.gpa-djp.at/), wem die
    Milliarden-Rettungspakete der Regierung wirklich helfen, wer sie tatsächlich
    bezahlt und warum das neue Kurzarbeitsmodell den Staat letztlich finanziell
    entlastet. Außerdem denken wir vor, was es braucht, damit die Gesundheitskrise
    nicht zu einer tickenden sozialen Zeitbombe führt...

    • 20 min

Top Podcasts In Business