173 episodes

Moderator Stefan Berndl und die KURIER Sportredaktion gehen nach jedem Fußball-Wochenende in eine Verlängerung. Die Experten analysieren und besprechen die aktuelle Geschehnisse in der Bundesliga, im internationalen Fußball oder beim österreichischen Nationalteam.

Nachspielzeit KURIER Fußball Podcast

    • Sports

Moderator Stefan Berndl und die KURIER Sportredaktion gehen nach jedem Fußball-Wochenende in eine Verlängerung. Die Experten analysieren und besprechen die aktuelle Geschehnisse in der Bundesliga, im internationalen Fußball oder beim österreichischen Nationalteam.

    Der lange Leidensweg eines Rapid-Talents (#61)

    Der lange Leidensweg eines Rapid-Talents (#61)

    Diese Episode wird präsentiert von Heineken 0.0: Echter Biergeschmack mit 0.0% Alkohol.

    Tamas Szanto träumte wie so viele Kinder und Jugendliche von einer Karriere als Profi-Fußballer. Dieser Traum führte ihn von Ungarn nach Österreich und zu Rapid Wien. Dort galt er lange als großes Talent, zwischen 2016 und 2018 lief er 35 Mal in der Bundesliga auf. Die Karriere Szantos war allerdings vorbei, bevor sie richtig begonnen hatte. Mit erst 25 Jahren war diesen Sommer wegen einer schweren Knieverletzung Schluss.

    Rapid ließ Szanto allerdings nicht fallen, er erhielt eine Anstellung in der Nachwuchs-Abteilung. KURIER-Sportredakteur Andreas Heidenreich traf den gebürtigen Ungarn zum Interview. Und sprach mit ihm über seine Karriere, den dreijährigen Leidensweg und die "schwierigste Entscheidung" seines Lebens.

    ➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf [Twitter](https://twitter.com/k_nachspielzeit)
    ➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne
    ➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an sport@kurier.at

    • 31 min
    Rapids Corona-Leiden: Kein Trainer, keine Fans (#60)

    Rapids Corona-Leiden: Kein Trainer, keine Fans (#60)

    Diese Episode wird präsentiert von Heineken 0.0: Echter Biergeschmack mit 0.0% Alkohol.

    Der aktuelle Lockdown hat Rapid Wien zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt erwischt. Ausgerechnet zwei der wohl lukrativsten Heimspiele des Jahres, der Europa-League-Schlager am Donnerstag gegen West Ham und jenes am 5. Dezember gegen die Wiener Austria, werden ohne Zuschauer ausgetragen.

    Nebenbei sind die Wiener auch noch auf Trainersuche, interimistisch hat aktuell Klub-Legende Steffen Hofmann das Amt inne. In der 60. Episode der KURIER-Nachspielzeit spricht Sportredakteur Alexander Huber über die Favoriten für die Kühbauer-Nachfolge und die Minimal-Chance auf den Europacup-Aufstieg.

    Zudem kommt Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek zu Wort. Er erklärt, welche Auswirkungen die neuerlichen Corona-Verschärfungen der Regierung haben und warum es eine Adaptierung des Sportligenfonds braucht.

    ➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf [Twitter](https://twitter.com/k_nachspielzeit)
    ➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne
    ➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an stefan.berndl@kurier.at

    • 27 min
    WM in Katar: Ausbeutung, Zensur, Korruption (#59)

    WM in Katar: Ausbeutung, Zensur, Korruption (#59)

    Das Emirat Katar wird wegen Menschenrechtslage und mangelnder Meinungsfreiheit kritisiert. Dennoch feiert die Fußballwelt nächstes Jahr am Persischen Golf ein Fest. Die Vergabe der FIFA-Fußball-WM nach Katar im Dezember 2010 war heftig kritisiert worden.

    Mittlerweile sind fast 11 Jahre vergangen, zu einem Boykott des Turniers wird es nicht kommen. In einem Jahr soll das Eröffnungsspiel angepfiffen werden. In dieser Folge der Nachspielzeit wollen wir uns ansehen, welche Kritik an dem Austragungsort Katar es gibt, was sich in den Jahren seit der Vergabe in Katar getan hat, und was man sich von der WM in einer völlig neuen Ecke der Welt erwarten kann.

    Autor und Journalist Ronny Blaschke (Buch: "Machtspieler - Fußball in Propaganda, Krieg und Revolution") erklärt, was man mit dem Turnier gesellschaftspolitisch erreichen kann und wie man mit der Menschenrechtsfrage umgehen sollte.

    ➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf twitter.com/K_Nachspielzeit
    ➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne
    ➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an stefan.berndl@kurier.at

    • 31 min
    Andreas Herzog über ÖFB, Admira und Corona (#58)

    Andreas Herzog über ÖFB, Admira und Corona (#58)

    Während Didi Kühbauers Amtszeit als Trainer bei Rapid Wien seit Mittwoch vorüber ist, ist die Zukunft von ÖFB-Teamchef Franco Foda noch offen. Beide wussten in den letzten Wochen nicht unbedingt zu überzeugen. Während bei den Wienern daher bereits Konsequenzen gezogen wurden, ist das österreichische Nationalteam erst einmal zum Abschluss der WM-Qualifikation gegen Israel (Freitag, 20.45 Uhr) und die Republik Moldau (Montag, 20.45 Uhr) gefordert.

    Einer, der sowohl Österreich als auch Israel gut kennt, ist ÖFB-Rekordspieler und Admira-Trainer Andreas Herzog. Der 53-Jährige sprach über die Lage bei der Admira, das ÖFB-Duell mit seinem Ex-Team Israel und die aktuellen Trainer-Diskussionen um Foda und Kühbauer. Und: Herzog erzählte auch von seinen Corona-Sorgen und seiner neuen Biografie.

    Zudem analysiert KURIER-Sportredakteur Andreas Heidenreich die wichtigsten Themen rund um das Nationalteam: Wie fest sitzt Foda noch im Sattel? Wie wichtig sind die Spiele gegen Israel und Republik Moldau? Was steckt hinter der Impf-Debatte um den ÖFB-Arzt? Und warum könnte bald auch der Job von Sportdirektor Peter Schöttel wackeln?

    (Hinweis: Der Podcast wurde vor dem Kühbauer-Aus bei Rapid aufgezeichnet.)

    ➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf twitter.com/K_Nachspielzeit
    ➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne
    ➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an stefan.berndl@kurier.at

    • 24 min
    Ist die Wiener Austria noch zu retten? (#57)

    Ist die Wiener Austria noch zu retten? (#57)

    Diese Episode wird präsentiert von Heineken 0.0: Echter Biergeschmack mit 0.0% Alkohol.

    Es gab schon einfachere Zeiten für Fans der Wiener Austria. Es ist zwar schon lange kein Geheimnis mehr, dass der Klub finanziell große Probleme hat, in den letzten Wochen schrieben die Violetten aber wieder vermehrt Negativ-Schlagzeilen. Und das gerade in Verbindung mit jenem strategischen Partner, der vor wenigen Monaten noch von der Champions League träumte: Insignia.

    Zuletzt entwickelte sich eine mediale Auseinandersetzung zwischen den beiden Parteien, die beiden Insignia-Vertreter Aleksandar Bursac und Luka Sur meldeten sich auch im KURIER zu Wort. Das Ende der Partnerschaft scheint nur mehr eine Frage der Zeit.

    Wie aber konnte es dazu kommen? Was würde ein Insignia-Aus für die Wiener Austria bedeuten? Und wie knapp stehen die Violetten - denen zuletzt auch die Bundesliga-Lizenz verweigert wurde - vor dem Abgrund? Das und mehr erklärt KURIER-Sportredakteur Alexander Strecha.

    ➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf twitter.com/K_Nachspielzeit
    ➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne
    ➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an stefan.berndl@kurier.at

    • 23 min
    Sturm-Torjäger Jakob Jantscher im Interview (#56)

    Sturm-Torjäger Jakob Jantscher im Interview (#56)

    Jakob Jantscher erlebt gerade seinen zweiten Frühling. Mit 7 Toren und 6 Vorlagen ist er der Topscorer der Bundesliga. Wie hat es der 32-Jährige geschafft, nach seiner Rückkehr zu Sturm Graz 2018 noch einmal so aufzudrehen? Welchen Anteil hat Sturm-Trainer Christian Ilzer? Und wie sehen Jantschers Pläne für die Zukunft aus?

    Nach der 1:4-Niederlage im Topspiel gegen Salzburg, haben wir mit Jantscher telefoniert und gesprochen. Nicht nur über seine starken Leistungen in den letzten Wochen und Monaten, sondern auch über das Nationalteam, das ja von seinem Ex-Trainer Franco Foda trainiert wird. Viel Spaß mit der aktuellen Folge der Nachspielzeit.

    ➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf twitter.com/K_Nachspielzeit
    ➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne
    ➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an stefan.berndl@kurier.at

    • 21 min

Top Podcasts In Sports

You Might Also Like