24 episodes

Ihr habt noch nicht den Mut die Festanstellung aufzugeben, um den Schritt in die Gründung zu gehen? Hier findet Ihr Gründe, warum das doch eine gute Idee wäre.

Wer sich in Nordrhein-Westfalen selbstständig machen und ein Start-up gründen will, der braucht den #NeueGründerzeit-Podcast des Ministeriums für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie (MWIKE).

Das Moderations-Duo Ann-Christin Schmitt-Rogalla und Fabio Gressies spricht mit Gründenden aus NRW und erzählt inspirierende Geschichte, spart aber auch Herausforderungen bei der Gründung nicht aus.

Auch Unternehmenscoaches, Acceleratoren und Mitarbeitende in der Beratung, z. B. bei den Startercentern NRW kommen zu Wort.

Neue Gründerzeit Nordrhein-Westfalen #NeueGründerzeit Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

    • Business

Ihr habt noch nicht den Mut die Festanstellung aufzugeben, um den Schritt in die Gründung zu gehen? Hier findet Ihr Gründe, warum das doch eine gute Idee wäre.

Wer sich in Nordrhein-Westfalen selbstständig machen und ein Start-up gründen will, der braucht den #NeueGründerzeit-Podcast des Ministeriums für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie (MWIKE).

Das Moderations-Duo Ann-Christin Schmitt-Rogalla und Fabio Gressies spricht mit Gründenden aus NRW und erzählt inspirierende Geschichte, spart aber auch Herausforderungen bei der Gründung nicht aus.

Auch Unternehmenscoaches, Acceleratoren und Mitarbeitende in der Beratung, z. B. bei den Startercentern NRW kommen zu Wort.

    Folge 24: Dieses Start-up schafft bezahlbare, soziale Lebensräume

    Folge 24: Dieses Start-up schafft bezahlbare, soziale Lebensräume

    Auf seinen eigenen Lebenslauf zurückblickend, stellte The Colony Gründer Max Salamon irgendwann fest, wieviel Zeit ihn Umzüge, Wohnungssuche, Abstimmungen mit Vermietern gekostet haben – abgesehen davon, bezahlbaren Wohnraum zu finden, der im besten Fall noch sozialen Anschluss und ein Umfeld Gleichgesinnter bietet. Irgendwann hat er seinen Beruf als Designer an den Nagel gehängt und alles auf eine Karte gesetzt – The Colony. Seitdem entwickelt er Konzepte für das Schließen von Baulücken, geht auf Betreiber von Industriebrachen, freien Gewerbe- und Retail-Flächen zu, versucht, Städte bei ihren Bauausschreibungen von seinen Ideen zu überzeugen und baut ein Partner-Netzwerk mit Expertinnen und Experten aus Architektur, Bau- und Haustechnik auf.
    Ob er wieder seinen Job kündigen würde, wie Corona ihm den Boden unter den Füßen weggezogen hat, wie er sich trotzdem motiviert, seine Idee trotz diverser Rückschläge zu verfolgen und welche Lichtblicke sich am Horizont abzeichnen, verrät Max Salamon unserem Moderator Fabio Gressies hier.

    • 12 min
    Folge 23: „Neuseeland hat meine Weltsicht verändert.“

    Folge 23: „Neuseeland hat meine Weltsicht verändert.“

    „Jedes Lebewesen sollte die Chance haben, in seinem Lebensraum zu bleiben.“ Damit ist der Anspruch, den noho an seine Produkte stellt, formuliert. Denn das Unternehmen setzt auf Nachhaltigkeit – und das in einem Bereich, in dem gerne künstliche Aromen & Zusatzstoffe verwendet werden. noho bietet nachhaltige Putzmittel an. Auslöser für ein grundsätzliches Umdenken war bei Co-Gründerin und Ideengeberin Nathalie Prokop eine Reise durch Neuseeland. Die zündende Idee für ihr Unternehmen kam ihr dann beim Blick auf die verschiedenen Putzmittel, die einen großen Teil ihres kleinen Badezimmers in der Studentenwohnung einnahmen. „Es gibt so viele Produkte und alle basieren auf nur 3 Komponenten: a) Tensiden für die Beseitigung von Schmutz, b) einer Säure gegen Kalk und c) einer alkalischen Komponente, meist Soda, gegen Fett.“ Diese Erkenntnis nutzt noho für das Putz-Kit, das sich zu Hause mit Wasser ganz einfach anmischen lässt.

    • 14 min
    Folge 22: „Wir wollen die Marke in der Gemüseabteilung werden.“

    Folge 22: „Wir wollen die Marke in der Gemüseabteilung werden.“

    Unter „vertical Indoor Farming“ wird der Anbau von Gemüse und Kräutern auf wenigen Quadratmetern in die Höhe verstanden. 5 m hohe Anbauflächen sind dabei keine Seltenheit. In diesen etwas anderen Gewächshäusern herrschen an 365 Tagen im Jahr beste Wachstumsbedingungen. Der „Indoor“-Faktor macht den Gemüseanbau unabhängig von Wetter und Saison.

    innofarming entwickelt eine solche Lösung. Aktuell steht das Unternehmen vor der Herausforderung, den Anbau und das gleichmäßige Besprühen der Pflanzen mit einem Nährstoff-Feuchtigkeitsnebel bis in Höhen von 5 Metern zu schaffen. Gelingt dies, steht einer Alternative zur traditionellen Landwirtschaft nichts im Weg. Und das Beste: Ein traditionell angebauter Salatkopf braucht ca. 240 Liter Wasser für das Wachstum. Im Indoor Farming, wie es innofarming plant, nur rund 1 Liter.

    Wie er auf diese Idee gekommen ist, wer an seiner Seite noch hinter innofarming steht und welche großen Ziele Timo mit seinem Unternehmen hat, das alles erzählt der Gründer hier unserem Moderator Fabio Gressies.

    • 14 min
    Folge 21: „Wir digitalisieren die Urinanalyse.“

    Folge 21: „Wir digitalisieren die Urinanalyse.“

    Medipee ist ein Unternehmen aus der Medizintechnik, mit dem Ziel gegründet, die Urinanalyse zu digitalisieren. Das System besteht aus einer App und einem kleinen Gerät, das von der Außenseite an die Toilette hingeklipst wird. Es liefert direkt nach dem Toilettengang eine Urinanalyse, die z. B. für eine ärztliche Diagnose verwendet werden kann.

    • 14 min
    Folge 20: „Mein Ziel: Nagellack nachhaltiger produzieren“

    Folge 20: „Mein Ziel: Nagellack nachhaltiger produzieren“

    Auf der einen Seite gibt es die Drogerieprodukte, die sehr günstig und leicht anzuwenden sind, dafür aber nicht lange halten, auf der anderen Seite hat man die Nagelstudios mit professionelleren Anwendungen, die länger haltbar, dafür aber auch teurer sind. Beide Welten zeichnet aus, dass die Produkte nicht so nachhaltig sind, wie sie sein könnten – das zumindest beweist Sabine Oberpriller mit ihrem Unternehmen und Forschungsauftrag.

    • 13 min
    Folge 19: Dieses Start-up will die LKW-Langstrecke umweltfreundlich machen

    Folge 19: Dieses Start-up will die LKW-Langstrecke umweltfreundlich machen

    „Wir sind ein Technologie-Innovator“, sagt Trailer Dynamics über sich selbst. Was das Team um Michael Nimtsch und Ideengeber Abdullah Jaber damit meint? Trailer Dynamics elektrifiziert die Antriebsachse von LKW-Trailern – und trägt mit dieser innovativen Idee zur Dekarbonisierung der Logistik bei. Uns erzählt Michael Nimtsch, wie sich das Start-up von der Gründung 2018 weiterentwickelt hat, wie die Idee Form angenommen hat, welche Hürden und Genehmigungsprozesse es gab und vor allem, wie man ein solches millionenschweres Unterfangen finanziert. „Business Angels waren für uns gar keine Wahl, weil wir viel mehr Geld brauchten. Da blieben nur zwei Wege: Venture Capital einwerben oder einen strategischen Investor finden“, sagt Michael Nimtsch. Warum? Auch die Antwort gibt es im Podcast.

    • 14 min

Top Podcasts In Business

Ramsey Network
NPR
Andy Frisella #100to0
iHeartPodcasts
Guy Raz | Wondery
Jocko DEFCOR Network