8 min

Productivity Hack: Farbcodes bitpuls Podcast

    • Business

Ich bin ja schon sehr Web affin, und deshalb habe ich mich immer locker zurecht gefunden, wenn ich Farben einer Website wiederverwenden wollte.

Ist ja nur, die DevTools öffnen und schnell den Farbcode holen.
Gut ... bei manchen Elementen ist es ein wenig schwieriger, weil sie sich überlappen, oder die Farbe geerbt wurde.
Dann brauche ich auch nicht besonders lang... (aber vielleicht doch mal 3-5 Minuten)
In einzelnen Fällen wirklich 5 Minuten oder mehr.

Egal, das sind ja Einzelfälle, meistens passt das schon.

Aber was will ich dann mit der Farbe machen?
Ich will sie für irgend etwas verwenden.. ZB in einem CSS eintragen, oder in einem Grafiktool einbinden... oder in einem CMS verwenden.
Jetzt wurde der Farbwert entweder als RGB formuliert oder als HEX

Ist ja auch kein Thema... und simple Mathematik das umzurechnen. Dann muss das aber richtig in der Zwischenablage oder in einem temporären Editor aufgeschrieben werden, damit ich es richtig verwenden kann.
.. ab hier beginnt es dann schon lästig zu werden. Aber ich denke nicht weiter drüber nach

Und in einem Video, das ich gestern gesehen habe, nutzt einer einfach ein Chromeplugin "ColorZilla".
Das habe ich gleich installiert, und mit Klick auf die Farbe haut er mir diese Farbe direkt in die Zwischenablage. Und zeigt mir auch noch gleichzeitig den RGB Wert wieder.

Was ist also passiert? Jedes Mal, wenn ich einen Farbcode anwenden will spare ich mir im Schnitt 2 Minuten. Aber viel wichtiger ist, dass ich meine Aufmerksamkeit nicht auf ein ganz anderes Thema lenke.
Also gewinne ich allein dadurch schon bestimmt 10 Minuten an Produktivität.

Durch so einen kleinen Kniff.

Wer, der mit so einfachen Mitteln so viel Lebenszeit gewinnt, bleibt dabei, dass Produktivität nicht cool ist?

Wie produktiv bist Du während der Arbeit? Teste jetzt Deinen Produktivitätsindex unter https://bitpuls.de 

Ich bin ja schon sehr Web affin, und deshalb habe ich mich immer locker zurecht gefunden, wenn ich Farben einer Website wiederverwenden wollte.

Ist ja nur, die DevTools öffnen und schnell den Farbcode holen.
Gut ... bei manchen Elementen ist es ein wenig schwieriger, weil sie sich überlappen, oder die Farbe geerbt wurde.
Dann brauche ich auch nicht besonders lang... (aber vielleicht doch mal 3-5 Minuten)
In einzelnen Fällen wirklich 5 Minuten oder mehr.

Egal, das sind ja Einzelfälle, meistens passt das schon.

Aber was will ich dann mit der Farbe machen?
Ich will sie für irgend etwas verwenden.. ZB in einem CSS eintragen, oder in einem Grafiktool einbinden... oder in einem CMS verwenden.
Jetzt wurde der Farbwert entweder als RGB formuliert oder als HEX

Ist ja auch kein Thema... und simple Mathematik das umzurechnen. Dann muss das aber richtig in der Zwischenablage oder in einem temporären Editor aufgeschrieben werden, damit ich es richtig verwenden kann.
.. ab hier beginnt es dann schon lästig zu werden. Aber ich denke nicht weiter drüber nach

Und in einem Video, das ich gestern gesehen habe, nutzt einer einfach ein Chromeplugin "ColorZilla".
Das habe ich gleich installiert, und mit Klick auf die Farbe haut er mir diese Farbe direkt in die Zwischenablage. Und zeigt mir auch noch gleichzeitig den RGB Wert wieder.

Was ist also passiert? Jedes Mal, wenn ich einen Farbcode anwenden will spare ich mir im Schnitt 2 Minuten. Aber viel wichtiger ist, dass ich meine Aufmerksamkeit nicht auf ein ganz anderes Thema lenke.
Also gewinne ich allein dadurch schon bestimmt 10 Minuten an Produktivität.

Durch so einen kleinen Kniff.

Wer, der mit so einfachen Mitteln so viel Lebenszeit gewinnt, bleibt dabei, dass Produktivität nicht cool ist?

Wie produktiv bist Du während der Arbeit? Teste jetzt Deinen Produktivitätsindex unter https://bitpuls.de 

8 min

Top Podcasts In Business