103 episodes

Die Schweizer Volksmusik hat viele Gesichter! Unser Moderator Geri Kühne besucht jede Woche eine Musikerin oder einen Musiker oder eine der Volksmusik nahe stehende Person und spricht in lockerer Atmosphäre über ihr oder sein Schaffen.

Radio Tell - Zu Besuch bei radiotell.ch - Heimatklang der Schweiz

    • Music

Die Schweizer Volksmusik hat viele Gesichter! Unser Moderator Geri Kühne besucht jede Woche eine Musikerin oder einen Musiker oder eine der Volksmusik nahe stehende Person und spricht in lockerer Atmosphäre über ihr oder sein Schaffen.

    Zu Besuch bei Joe Wiget, Teil 2

    Zu Besuch bei Joe Wiget, Teil 2

    Geri Kühne ist heute nochmals Gast bei Joe Wiget aus Gersau. Der leidenschaftliche Musiker, Handörgeler und Komponist war vor der Zeit mit seiner heutigen Kapelle Joe Wiget auch als Trio Joe Wiget unterwegs. Und dies höchst erfolgreich: Ihr Lied «Ohni Stützli gaht nüüt me» verhalf dem Trio im Jahre 1990 zum Sieg bei der Nationalen Ausscheidung des Grand Prix der Volksmusik in Interlaken und generierte Auftritte bei Kurt Felix, im Musikantenstadel und verschiedenen Radiostationen. Berufliche Veränderungen führten zur Aufgabe des Trio Joe Wiget, das von seinem Musikfreund Bruno Inderbitzin unter dessen Namen weitergeführt wurde (mit em gäggäligälä Velo). Die Kapelle Joe Wiget musiziert in verschiedenen Musikstilen, was beim Publikum sehr beliebt ist.

    • 14 min
    Zu Besuch bei Joe Wiget, Teil 1

    Zu Besuch bei Joe Wiget, Teil 1

    Geri Kühne ist heute zu Besuch im Restaurant «Stauffacher» in Brunnen. Dort trifft er auf den Musiker, Akkordeonisten und Komponisten Joe Wiget aus Gersau. Die beiden Gemeinden bedeuten dem heutigen Gesprächspartner viel. Seine jüngste von bisher drei veröffentlichten CDs mit seiner Kapelle Joe Wiget trägt mit dem Titel «Vom Schiff i d Chlistadt» auch einen Namen, der diese Bedeutung unterstreicht. Für die CD hat Joe Wiget elf Eigenkompositionen beigesteuert. «Die meisten sind Personen gewidmet, und wer sie kennt, spürt auch eine musikalische Verbindung zu diesen», sagt Wiget. Zwei Tänze steuert der Jazz-Gitarrist Robini Märchy bei. Ein Hörerlebnis, wie es seit der Zeit der Krienser-Halszithern um Sepp Bürkli und Hans Gusset in ähnlicher Form wahrscheinlich nicht mehr gegeben hat.

    • 13 min
    Zu Besuch bei Hektor Marti, Teil 2

    Zu Besuch bei Hektor Marti, Teil 2

    Geri Kühne hat mit Hektor Marti ein weiteres Gespräch geführt. Inhalt eines zweiten Teils mit dem Musiker und Komponisten aus Oberdiessbach zwischen Thun und Bern sind einerseits das Quartett RSGM (Res Schmid/Gebürder Marti), andererseits aber auch die Musik an und für sich. Hektor Marti hat eine klassische Klavierausbildung, lernte später Klarinette und Schwyzerörgeli. Zu Martis Vorlieben gehören neben der Ländlermusik ebenso der Jazz, aber auch klassische Musik. Alle Mitglieder der RSGM komponieren. Viele Titel sind auf CDs festgehalten. RSGM erhielten einst den Prix Walo der Volksmusik, Res Schmid den Goldenen Violinschlüssel und kürzlich durfte der Musiker, Sänger und Entertainer Robbie Williams sogar in der selben TV-Show auftreten wie RSGM.

    • 19 min
    Zu Besuch bei Hektor Marti, Teil 1

    Zu Besuch bei Hektor Marti, Teil 1

    Geri Kühne ist heute zu Besuch bei Hektor Marti. Die beiden treffen sich - so schön es dort ist - aber nicht am Wohnort Martis in Oberdiessbach im Kanton Bern, sondern im Ländlermusiklokal «Biberegg» in Rothenthurm. Hektor ist in musikalischer Mission unterwegs, spielt mit ProHudiTschupp (PHT) am 40. Geburtstag von Dani Häusler und hat sich vor dem Anlass für Radio Tell gerne Zeit für ein Gespräch genommen. In einem ersten Teil verrät Hektor Marti viel über seine ersten Beziehungen zur Musik, auch zur Ländlermusik und seine ersten Formationen. Zusammen mit seinen Brüdern Daniel und Markus und ihrem Vater bildeten sie einst die Huusmusig Marti aus Jegenstorf. Vor mehr als 30 Jahren kam es dann zur Zusammenarbeit mit Res Schmid und zur Gründung des Quartetts Res Schmid/Gebrüder Marti (RSGM).

    • 16 min
    Zu Besuch bei Dolfi Rogenmoser, Teil 2

    Zu Besuch bei Dolfi Rogenmoser, Teil 2

    Geri Kühne ist heute nochmals zu Besuch in Oberägeri beim Schwyzerörgeler und Handörgeler (wie er selbst sagt) Dolfi Rogenmoser. Der darf im August seinen 80. Geburtstag feiern und ist nach höchst erfolgreichen musikalischen Partnerschaften mit Alois Betschart (Handorgelduo Betschart/Rogenmoser) und Willi Zahner (HD Rogenmoser/Zahner) seit ein paar Jahren und noch immer mit Friedel Herger aus Muotathal unterwegs. Viele Fans möchten Dolfi, der so etwas wie einen zweiten Frühling erlebt (musikalisch, sagt er), noch so oft wie möglich hören und Veranstalter setzen darum das HD Dolfi Rogenmoser/Friedel Herger gerne auf ihr Musikprogramm. Das Jubiläumsjahr hat für Dolfi vielversprechend begonnen. SRF widmete ihm am 4. Januar 2014 eine Potz Musig-Sendung mit Nicolas Senn.

    • 19 min
    Zu Besuch bei Dolfi Rogenmoser, Teil 1

    Zu Besuch bei Dolfi Rogenmoser, Teil 1

    Geri Kühne ist heute zu Besuch in Oberägeri beim Schwyzerörgeler Dolfi Rogenmoser. Dolfi brachte sich das Musizieren auf seinem Schwyzerörgeli und später auch auf der Handorgel autodidaktisch bei und feierte in den 60er Jahren des letzten Jahrtausends (!) mit seinem damaligen Partner Alois Betschart im legendären Handorgelduo Betschart/Rogenmoser grosse Erfolge. Nach dem frühen Tod von Alois Betschart (er starb 53jährig im 1978) war Dolfi während weiteren fast 30 Jahren mit Willi Zahner aus Kaltbrunn musikalisch unterwegs und konnte mit dem ebenfalls begnadeten Akkordeonisten nahtlos an die früheren Erfolge anknüpfen. Dolfi darf im kommenden August seinen 80. Geburtstag feiern. Zusammen mit Friedel Herger spielt Dolfi zum grossen Vergnügen seiner Fans und Volksmusikfreunde noch immer fleissig auf.

    • 16 min

Top Podcasts In Music