18 episodes

ReTink Open Banking ist der Podcast von Europa’s größter Open Banking Plattform Tink. Wie sieht die Finanzwelt von Morgen aus, was sind die großen Trends im Banking, Payments, und Fintech? Was wird überschätzt und unterschätzt - und welchen Anteil wird die Revolution namens Open Banking daran haben? Darüber sprechen wir mit den Finanz-Leadern und Entscheidern aus Deutschland und Europa - Präsentiert von und mit Cyrosch Kalateh, General Manager der DACH Region.

ReTink Open Banking – Germany Tink Germany

    • Business

ReTink Open Banking ist der Podcast von Europa’s größter Open Banking Plattform Tink. Wie sieht die Finanzwelt von Morgen aus, was sind die großen Trends im Banking, Payments, und Fintech? Was wird überschätzt und unterschätzt - und welchen Anteil wird die Revolution namens Open Banking daran haben? Darüber sprechen wir mit den Finanz-Leadern und Entscheidern aus Deutschland und Europa - Präsentiert von und mit Cyrosch Kalateh, General Manager der DACH Region.

    18. Christian Rhino - Helaba

    18. Christian Rhino - Helaba

    18. Von der traditionellen Bank zur modernen Finanzgruppe - mit Christian Rhino, CIO & COO der Helaba

    In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Christian Rhino, CIO & COO der Helaba
    Es erwartet Sie: Welche Entwicklungen sind im deutschen, europäischen und internationalen Retail- und Corporate Banking in den nächsten Jahren zu erwarten? Welche großen Veränderungen der Technologie und des Konsumentenverhaltens werden im Bankensektor stattfinden?Wie hat sich die Pandemie auf die Virtualisierungsprozesse der größten Banken Europas ausgewirkt? Christian Rhino 
    Seit Februar 2021 ist Christian Rhino Chief Infor­mation und Chief Ope­ra­ting Officer (CIO und COO) der Helaba und verantwortet die Ge­schäfts­bereiche In­for­ma­tions­tech­no­lo­gie, Ope­ra­tions und Orga­­ni­­sa­­tion im Vorstand. 
    Nach dem Stu­dium zum Diplom-Wirt­schafts­ingenieur und einer ersten beruf­lichen Station bei der Deutsche Bank AG war Christian Rhino ab 2001 in ver­schie­de­nen Funk­tio­nen bei der Com­merz­bank AG tätig. 
    Bis 2007 war er im Vertrieb als Global Head Cash Management & International Business tätig. Von 2008 bis 2012 fun­gierte er als COO im Vor­stand der mBank S.A. in Warschau. Nach seiner Rück­kehr zur Com­merz­bank AG  ­war er von 2012 - 2019 Be­reichs­vor­stand Ban­king Ope­ra­tions. Er ver­ant­wortete in dieser Funktion den Zahlungs­­verkehr, das Cash­mana­ge­ment, Ban­king Services, die Kredit­admi­nistra­tion für Privat- und Firmen­kunden, die Archi­vie­rung sowie die Service-Gesell­schaf­ten des Bereichs Group Ser­vices für den Konzern. Zuletzt be­klei­dete Rhino die Funktion des Group Chief Data Officer und Ber­eichs­vor­stands Customer Process & Data Manage­ment in der Com­merz­bank AG, bevor er zum 1. August 2020 zur Helaba wechselte. 


    Helaba
    Mit rund 6.200 Mitarbeitenden sowie einer Bilanzsumme von 217 Mrd. Euro gehört die Helaba-Gruppe zu den führenden Banken am Finanzplatz Frankfurt. Unternehmen, Banken sowie institutionellen Investoren bietet sie umfassende Finanzdienstleistungen aus einer Hand. Nachhaltiges Wirtschaften ist von jeher im Geschäftsmodell der Helaba verankert und entspricht ihrem öffentlich-rechtlichen Auftrag. Ziel ist es, ihre Kunden mit einem kompetenten ESG-Beratungsangebot und den passenden Finanzierungen auf dem Weg ihrer eigenen Nachhaltigkeitstransformation zu unterstützen. Die Sparkassen versorgt sie mit hochwertigen, innovativen Finanzprodukten und Dienstleistungen. Als Sparkassenzentralbank in Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ist die Helaba starke Partnerin für 40 Prozent aller deutschen Sparkassen. Mit ihrer Tochtergesellschaft Frankfurter Sparkasse ist sie regionale Marktführerin im Retail Banking. Gleichzeitig verfügt sie mit der 1822direkt über ein Standbein im Direktbankengeschäft. Die Landesbausparkasse Hessen-Thüringen als selbstständiger Geschäftsbereich der Helaba nutzt die Sparkassen als Vertriebspartnerinnen und ist Marktführerin in beiden Bundesländern. Im Rahmen des öffentlichen Förder- und Infrastrukturgeschäfts betreut die WIBank unter dem Dach der Helaba Förderprogramme des Landes Hessen. Über ihre finanzwirtschaftlichen Aufgaben hinaus engagiert sich die Helaba-Gruppe in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens und fördert wegweisende Projekte in Bildung, Kultur, Umwelt, Sport und Sozialwesen.
    ShownotesChristian Rhino auf Linkedin
    Helaba

    • 38 min
    17. Felix Gerlach - Passbase

    17. Felix Gerlach - Passbase

    17. Identifizierung und Verifizierung - mit Felix Gerlach, CPO von Passbase. 
    In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Felix Gerlach, CPO von Passbase
    Es erwartet Sie:Welche Trends hinsichtlich Identitätsverifizierung werden in den nächsten 2 bis 3 Jahren entstehen?In welchen Branchen wird die Identitätsverifizierung in Zukunft die größte Rolle spielen?Wie hat die Pandemie die Einstellung von Menschen zu Online-Identitätsverifizierungsdiensten verändert? Felix Gerlach
    Felix Gerlach ist Mitgründer und Chief Product Officer von Passbase, dem führenden plattformübergreifenden Softwaredienst zur Identitätsüberprüfung mit Fokus auf Datenschutz. Passbase wurde 2018 gegründet. Vor Passbase war Felix Mitgründer von Coinance, einer Crypto Management App, und arbeitete zudem in führenden Produktrollen in mehreren Startups auf der ganzen Welt, darunter San Francisco und London, sowie für Rocket Internet in Singapur. Zusammen mit seinen Mitgründern wurde Felix zudem 2020 in die Forbes 30 under 30 Europe Liste im Bereich Finance aufgenommen.


    Passbase
    Passbase ist eine Lösung zur Identitätsverifizierung, die Gesichtserkennung, Liveness Detection, ID Überprüfung sowie KYC- und AML-Compliance durch eine Reihe flexibler Entwickler-Tools zugänglich macht. Eine Zero-Knowledge-Architektur gewährleistet, dass Unternehmen, die Passbase nutzen, User aus mehr als 190 Ländern sicher verifizieren können, ohne deren Daten speichern zu müssen. Die Lösung wurde für Entwickler geschaffen und kann mit nur wenigen Zeilen Code auf iOS, Android und im Web integriert werden. Hiermit verfolgt Passbase die Vision, neue Benutzer schneller, kostengünstiger und mit banküblichem Vertrauen zu verifizieren, und somit eine datenschutzfreundlichere Zukunft zu schaffen, die den Menschen die Kontrolle über ihre Daten gibt.


    Shownotes
    Felix Gerlach auf Linkedin
    Passbase

    • 34 min
    16. Roland Folz - Solarisbank

    16. Roland Folz - Solarisbank

    16. Die größten Trends auf dem Anlagemarkt - mit Roland Folz, CEO der Solarisbank
    In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Roland Folz, CEO der Solarisbank
    Es erwartet Sie:
     Wie wird sich der Banking-as-a-Service Markt in den nächsten 2 bis 3 Jahren entwickeln?Wie verändert sich die traditionelle Wertschöpfungskette, wenn Neo-Banken in den Markt eintreten?Welche Rolle spielt Open Banking für die Anbieter von Banking-as-a-Service?Roland Folz

    Dr. Roland Folz ist seit Februar 2017 CEO der Solarisbank AG. Er vereint über 25 Jahre Expertise im Banken- und Finanzdienstleistungssektor mit zusätzlicher Führungserfahrung in der Mobilitäts- und Telekommunikationsbranche. Vor seiner jetzigen Rolle war Roland fast acht Jahre in verschiedenen regionalen und globalen CFO-Verantwortlichkeiten bei der Deutschen Bank tätig. Zudem war er in leitenden Positionen bei der Deutschen Telekom AG und als CEO der DaimlerChrysler Bank AG. Als Co-CEO der Direkt Anlage Bank AG war er treibende Kraft hinter der Expansion von Deutschlands erstem Discount-Broker in 6 europäische Länder und brachte das Unternehmen 1999 an die Börse.
    Solarisbank
    Die Solarisbank ist Europas führende Banking-as-a-Service-Plattform. Das Unternehmen verfolgt die Vision, das Spektrum der Finanzdienstleistungsanbieter zu erweitern, sodass sich mehr Möglichkeiten für die Allgemeinheit ergeben. Als Technologieanbieter befähigt die Solarisbank andere Unternehmen, digitale Banking-Services über benutzerfreundliche APIs direkt in ihren Produkten zu integrieren. Während die Solarisbank die technischen und regulatorischen Komplexitäten des Bankings bewältigt, können sich die Unternehmen dadurch auf das Wesentliche konzentrieren: Ihre Kunden.
    Shownotes
    Roland Folz auf Linkedin
    Solarisbank AG

    • 31 min
    15. Erik Podzuweit - Scalable Capital

    15. Erik Podzuweit - Scalable Capital

    15. Die größten Trends auf dem Anlagemarkt
    In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Erik Podzuweit, CEO von Scalable Capital
    Es erwartet Sie:
    Was sind die großen Brokerage-Trends hinsichtlich Investitionsverhalten, Technologie- und Produkt-Entwicklungen?Was sind die Hauptunterschiede zwischen Broker- und Robo-Kundschaften?FinTech vs. Banken: Wem schenken Kunden im Endeffekt mehr Vertrauen, als Finanzberater zu fungieren?Erik Podzuweit 
    Erik Podzuweit ist Gründer und Co-CEO von Scalable Capital, ein schnell wachsender Neo-Broker und Europas führende digitale Vermögensverwaltung. Erik hat langjährige Erfahrung im Finanzbereich und im Aufbau digitaler Geschäftsmodelle. Er war für das Deutschlandgeschäft von Westwing Home & Living verantwortlich und arbeitete zuvor sieben Jahre als Executive Director bei Goldman Sachs in London und Frankfurt.
    Scalable Capital
    Scalable Capital ist ein führendes FinTech-Unternehmen in Europa, das Menschen und technologiebasierte Investitionen zusammenbringt. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und hat Büros in München, Berlin und London. Für Privatpersonen bietet Scalable Capital eine digitale Vermögensverwaltung und einen Broker mit einer Trading-Flatrate. In der digitalen Vermögensverwaltung erstellt und verwaltet das Unternehmen für seine Kunden global diversifizierte ETF-Portfolios, auf Wunsch auch mit nachhaltigen Anlagestrategien. Der Broker ermöglicht es Privatpersonen, Aktien, ETFs, Krypto-ETPs, Fonds und Derivate selbst zu handeln und ETF- und Aktiensparpläne einzurichten.
    Shownotes
    Erik Podzuweit auf Linkedin
    Scalable Capital

    • 38 min
    14. Stefan Heitmann - MoneyPark and PriceHubble

    14. Stefan Heitmann - MoneyPark and PriceHubble

    Finanzierungsmarkt in der Immobilienbranche: die aktuellsten Trends und zukünftige Entwicklungen
    In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Stefan Heitmann, Founder & CEO von MoneyPark und PriceHubble
    Es erwartet Sie:
    Finanzierung, Vermittlung und Vergabe von Immobilien: Was sind die großen Shifts die in der Branche in den nächsten Jahren stattfinden werden?Was treibt den Immobilienmarkt in dem DACH-Raum und was sind die länderspezifische Trends-Unterschiede? Automatisierte Objektbewertung: bereits Realität oder die Reise, die noch nicht begonnen hat?Stefan Heitmann
    Stefan ist leidenschaftlicher FinTech-Unternehmer, der daran interessiert ist, Auswahl, Transparenz und Convenience zu vereinen, um ein einzigartiges Kundenerlebnis im Finanz- und Immobilienwesen zu bieten. Vor der Gründung von MoneyPark und PriceHubble war Stefan Partner bei McKinsey & Company und absolvierte einen PhD im Bereich Corporate, Finance und Securities Law.
    MoneyPark
    MoneyPark ist der führende Hypotheken- und Immobilienspezialist in der Schweiz und beschäftigt über 300 Mitarbeitende. Das junge FinTech bietet umfassende und maßgeschneiderte Hypotheken- und Immobilienlösungen mit einer Kombination aus persönlicher Beratung und zukunftsweisender Technologie. Es unterstützt seine Kunden bei der Suche und der Finanzierung von Immobilien, in der Eigentumsphase und beim Verkauf von Immobilien mit unabhängiger Expertise.
    PriceHubble
    PriceHubble wurde gegründet, um weltweit Transparenz in die Immobilienmärkte zu bringen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Einblicke und Lösungen, die es ihnen ermöglichen, intelligentere Investitionsentscheidungen in Immobilien zu treffen.
    Shownotes
    Stefan Heitmann auf Linkedin
    MoneyPark
    PriceHubble

    • 38 min
    13. Stefan Krautkrämer - FinTecSystems

    13. Stefan Krautkrämer - FinTecSystems

    Open Banking Potenzial & globale Regulatorik
    In der heutigen Folge von ReTink Open Banking begrüßt Cyrosch Kalateh Stefan Krautkrämer, Co-Founder & Geschäftsführer von FinTecSystems
    Es erwartet Sie:
    Open Banking außerhalb Europa: Hat das Thema einen globalen Potenzial?Die spannendsten Use-Cases von bargeldlosem Payment: Wie funktioniert das?Post-Corona Digitalisierung: Werden die Filialen wieder popular? Stefan Krautkrämer 
    Stefan Krautkrämer ist Co-Founder & Geschäftsführer von FinTecSystems.
    Stefan studierte Wirtschaftsinformatik in Regensburg und Valencia. Er ist seit 7 Jahren Teil des Gründungsteams von Sofortüberweisung und war bis zum Verkauf an Klarna AB COO der SOFORT AG.
    Bei FTS ist Stefan für die Bereiche Unternehmensentwicklung und Investor Relations verantwortlich.



    FinTecSystems
    FTS, das B2B-FinTech aus München, wurde 2014 gegründet und ist seit 01. März 2019 von der BaFin als Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienst lizensiert. FTS hat sich auf Open Banking Infrastruktur und Datenanalyse spezialisiert. Mit ihrer digitalen Infrastruktur und einer führenden Machine Learning-Technologie bereiten sie Kontodaten so auf, dass Unternehmen bessere, datengetriebene und automatisierte Entscheidungen treffen können. FTS ist im Bereich des Open Bankings mit dem Zugang zu über 6000 Banken Marktführer in der DACH-Region. Ihnen vertrauen mehr als 150 Unternehmen, darunter Banken wie Santander, DKB oder N26 sowie alle nationalen Vergleichsplattformen.
    Produkte von FTS beschleunigen zum Beispiel Kreditzusagen, sie minimieren Zahlungsausfallrisiken und kategorisieren Umsatzdaten für ihre Kunden in Echtzeit so, dass sie aussagekräftig werden.



    Shownotes
    Stefan Krautkrämer auf Linkedin
    FTS

    • 34 min