14 min

Salah Bouhmidi von IG: "Brot ist Leben. Run auf Staaten, ein neuer Machtkampf" - Rotation: Value statt Tech IG Podcast

    • Investing

Krisen wohin man nur schaut. Wirtschaftskrisen, Umweltkrisen und Pandemien. Den Krieg in der Ukraine müssen wir aber als humanitäre Katastrophe bezeichnen. Auch er beeinflusst die Ökonomien negativ. Das führt zu einer wohlwollenden Behandlung mit Russland. Sind viele Krisen des Aktienmarktes Tod? "Meines Erachtens ist der Boden noch lange nicht erreicht", sagt Salah Bouhmidi von IG auf der Invest 2022 in Stuttgart, "wo Verlierer sind, da sind auch Gewinner. Nicht alle Aktien fallen im Bärenmarkt." Seine Rotations-Empfehlung: Raus aus Technologie, rein in defensive Value-Werte, z.B. Food and Beverage, Chemie, Öl und Gas. Sind die Börsen überverkauft? "Ich sehe eine Abwärtstendenz. Risiken sind charttechnisch zu erkennen." Der Ölpreis auf Tagesbasis ist in einem symmetrischen Dreieck: "Ungünstig, denn wir haben keine klare Aussage über den weiteren Verlauf." Ein weitaus ernsteres Thema ist jedoch der Hunger. Die große moralische Frage: Dürfen wir den von Russland in der Ukraine "eroberten" Weizen kaufen? "Ich glaube, der Weizen wird eher verderben, als dass jemand etwas verkaufen kann." Bouhmidi sieht einen Run auf Staaten und diplomatische Beziehungen. Ein weiterer Machtkampf, denn Brot ist Leben.

Krisen wohin man nur schaut. Wirtschaftskrisen, Umweltkrisen und Pandemien. Den Krieg in der Ukraine müssen wir aber als humanitäre Katastrophe bezeichnen. Auch er beeinflusst die Ökonomien negativ. Das führt zu einer wohlwollenden Behandlung mit Russland. Sind viele Krisen des Aktienmarktes Tod? "Meines Erachtens ist der Boden noch lange nicht erreicht", sagt Salah Bouhmidi von IG auf der Invest 2022 in Stuttgart, "wo Verlierer sind, da sind auch Gewinner. Nicht alle Aktien fallen im Bärenmarkt." Seine Rotations-Empfehlung: Raus aus Technologie, rein in defensive Value-Werte, z.B. Food and Beverage, Chemie, Öl und Gas. Sind die Börsen überverkauft? "Ich sehe eine Abwärtstendenz. Risiken sind charttechnisch zu erkennen." Der Ölpreis auf Tagesbasis ist in einem symmetrischen Dreieck: "Ungünstig, denn wir haben keine klare Aussage über den weiteren Verlauf." Ein weitaus ernsteres Thema ist jedoch der Hunger. Die große moralische Frage: Dürfen wir den von Russland in der Ukraine "eroberten" Weizen kaufen? "Ich glaube, der Weizen wird eher verderben, als dass jemand etwas verkaufen kann." Bouhmidi sieht einen Run auf Staaten und diplomatische Beziehungen. Ein weiterer Machtkampf, denn Brot ist Leben.

14 min