28 episodes

Ein Blick auf die Wirtschaft von morgen. Wie Technologien, neue Arbeitsformen und Denkweisen die Welt verändern. Dieser Podcast pausiert zurzeit.
See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

Schöne neue Arbeitswelt Handelszeitung

    • Business

Ein Blick auf die Wirtschaft von morgen. Wie Technologien, neue Arbeitsformen und Denkweisen die Welt verändern. Dieser Podcast pausiert zurzeit.
See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    #28 Manager per Los – Fair oder willkürlich? Mit Katja Rost

    #28 Manager per Los – Fair oder willkürlich? Mit Katja Rost

    Wer schafft es bis ganz nach oben? In die Spitzenpositionen in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft kommt man nicht allein durch Leistung. Ebenso spielen Zufall und Glück – und auch die soziale Herkunft eine grosse Rolle. Um Auswahlverfahren für Top-Jobs fairer zu machen, schlägt eine Gruppe von Wissenschaftlern der Universitäten Basel, Bern und Zürich das Losverfahren vor. Katja Rost, Professorin für Wirtschaftssoziologie an der Uni Zürich, erklärt wie das geht. 
    Das Zufallsprinzip soll dafür sorgen, dass verschiedene Gruppe in Führungspositionen gleichmässig vertreten sind, und Gruppen, die es sonst schwerer haben, in Top-Jobs zu gelangen, eine faire Chance haben. Ein weiterer Nebeneffekt: Mehr Frauen treten in den Wettbewerb. Für Rost sind Auswahlverfahren nach dem dem Würfelprinzip eine Alternative zu Quoten. 
    www.handelszeitung.ch

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 31 min
    #27 Führung ganz persönlich: Zwei Top-Manager im Gespräch– mit Petra Jantzer und Andreas Staubli

    #27 Führung ganz persönlich: Zwei Top-Manager im Gespräch– mit Petra Jantzer und Andreas Staubli

    Heute schaffen es immer noch weitaus weniger Frauen als Männer in Spitzenpositionen. Gerade einmal sieben der grössten Schweizer Unternehmen haben weibliche CEO. Wie unterscheidet sich der Karriereweg von Frauen und Männern und hätten es all die Männer in Top-Jobs dorthin geschafft, wenn sie Frauen wären?
    Andreas Staubli, der Chef von PwC Schweiz, ist sich nicht sicher. Als Frau hätte er wohl ganz andere Berufsentscheidungen getroffen. Petra Jantzer ist Naturwissenschaftlerin und Senior Managing Director bei Accenture. Für sie stand schon früh fest: «Ich will nach ganz oben». Beide erleben in ihren Positionen, wie Frauen häufig entmutigt werden und den Unternehmen als Managerinnen letztlich verloren gehen. 
    Das Problem beginnt bei der ersten Beförderung in eine Führungsposition: Frauen werden dabei benachteiligt. Man könne nicht mehr von einer gläsernen Decke sprechen, sondern dieser Knick auf der Karriereleiter verhindert, dass Frauen nach ganz oben kommen. Petra Jantzer nennt ihn «broken rung».
    Ein persönliches Gespräch über Erfahrungen, Erfolgsrezepte und Vorbilder. 
    www.handelszeitung.ch

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 44 min
    #26 Das Büro als geistige Turnhalle der Arbeit – mit Raphael Gielgen

    #26 Das Büro als geistige Turnhalle der Arbeit – mit Raphael Gielgen

    Die Arbeitswelt hat sich nicht erst seit der Covid-Pandemie radikal verändert. Das Massenexperiment Homeoffice hat funktioniert. Doch wie und wo werden wir in Zukunft zusammenarbeiten? Die bisherige Arbeitswelt war von wenig Freiraum für Mitarbeitende geprägt. Unternehmen müssen nun umdenken, um der neuen Realität gerecht zu werden.
    «Arbeit braucht eine andere Qualität», sagt Raphael Gielgen, Trendscout beim Schweizer Möbelhersteller Vitra. Die Welt ist sein Arbeitsplatz, er erforscht die Zukunft der Arbeit. Seine Erkenntnisse und Erfahrungen stellt Gielgen in einer Art «Wetterkarte» der Trends für diese neue Arbeitswelt zusammen.
    Dazu zählen auch Büroräume: Welchen Zweck werden sie in Zukunft erfüllen, wenn Wissensarbeiter ihre Tätigkeit praktisch von überall machen können? Das Büro wird in Zukunft ein Ort der Zugehörigkeit und Raum für Kreativität und Lernen. Gleichzeitig tritt es in Konkurrenz zu anderen Arbeitsräumen wie das Homeoffice oder Coworking Spaces.
    www.handelszeitung.ch

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 29 min
    #25 WEF: Renaissance des Stakeholder-Prinzips – mit Alois Zwinggi

    #25 WEF: Renaissance des Stakeholder-Prinzips – mit Alois Zwinggi

    Das traditionelle Jahrestreffen des World Economic Forum (WEF) findet diesen Januar nicht wie üblich in Davos, sondern wegen der Corona-Pandemie virtuell statt. Ein persönliches Treffen ist im Mai in Singapur geplant. Eines der Themen ist die Zukunft der Arbeit: Covid-19 hat die Weltwirtschaft in eine Krise gestürzt, und beschleunigt gleichzeitig den Umbau unserer Arbeitswelt. Die jüngste Prognose des WEF fällt düster aus: 85 Millionen Arbeitsplätze werden im Zuge der Automatisierung bis 2025 verdrängt. Die gute Nachricht: Gleichzeitig werden 97 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen. Doch das erfordert die entsprechende Umschulung auf die neuen Anforderungen und Berufe. Die Schweizer Wirtschaft habe dabei allerdings noch Nachholbedarf. Auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hat WEF-Geschäftsführer Alois Zwinggi einen Tipp.
    www.handelszeitung.ch

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 41 min
    #24 Upskilling: Wie Angestellte und Unternehmen profitieren – mit Alex Blattmann

    #24 Upskilling: Wie Angestellte und Unternehmen profitieren – mit Alex Blattmann

    Die Digitalisierung und neue Technologien verändern die Arbeitswelt rasant – so auch die Anforderungen an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Um dem Wandel stand zu halten, müssen sie sich neue Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen. Doch Schweizer Arbeitnehmende sind eher träge in Bezug auf lebenslanges Lernen. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen ihre Mitarbeitenden unterstützen und eine Lernkultur etablieren. Schliesslich profitieren nicht nur die Angestellten selbst von neuen Fähigkeiten, sondern vor allem Unternehmen, wenn sie auch in Zukunft erfolgreich und attraktiv für bestehende und künftige Mitarbeiter sein wollen.
    Die Corona-Krise habe digitales Lernen befördert und zeige, wie wichtig das sogenannte «Upskilling» sei, sagt Alex Blattmann, CEO der Weiterbildungsplattform Maxbrain, und erklärt welche Fähigkeiten in Zukunft besonders gefragt sind und wie Arbeitnehmer am besten zu ihrem Recht auf Weiterbildung kommen.
    www.handelszeitung.ch

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 29 min
    #23 Whistleblower in der Schweiz – mit Lamara von Albertini

    #23 Whistleblower in der Schweiz – mit Lamara von Albertini

    In der Schweiz gibt es keinen Schutz für Whistleblower: Wer Unregelmässigkeiten am Arbeitsplatz meldet, muss mit Konsequenzen rechnen. Im März lehnte das Parlament ein Gesetz für mehr Rechtssicherheit ab. Die EU hingegen hat eine Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern verabschiedet, die bis Ende 2021 in den einzelnen Ländern umgesetzt werden soll. Trotz fehlender Gesetzgebung haben mittlerweile viele Firmen eigene Meldesysteme eingerichtet, vor allem Grossunternehmen. Doch gerade kleine und mittlere Unternehmen tun sich teilweise schwer damit, sagt Compliance-Expertin Lamara von Albertini.
    www.handelszeitung.ch

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 25 min

Top Podcasts In Business

You Might Also Like