193 episodes

Politische Analysen, Interviews mit Politikern und die Geschichten unserer Hörer - einmal wöchentlich geht DER SPIEGEL auf Stimmenfang. In unserem Politik-Podcast wollen wir wissen: Wie geht es Deutschland? Wie funktioniert Politik? Und wo muss sie besser werden? Abonnieren Sie uns jetzt!

Stimmenfang – Der Politik-Podcast DER SPIEGEL

    • News
    • 4.9 • 23 Ratings

Politische Analysen, Interviews mit Politikern und die Geschichten unserer Hörer - einmal wöchentlich geht DER SPIEGEL auf Stimmenfang. In unserem Politik-Podcast wollen wir wissen: Wie geht es Deutschland? Wie funktioniert Politik? Und wo muss sie besser werden? Abonnieren Sie uns jetzt!

    Zwischen Dialog und Hass: Was Social Media mit unserer Diskussionskultur machen

    Zwischen Dialog und Hass: Was Social Media mit unserer Diskussionskultur machen

    Soziale Netzwerke waren einmal Hoffnungsträger für mehr gesellschaftlichen Austausch im Internet. Heute gehören dort auch Hass, Hetze und Shitstorms zum Alltag. In der Corona-Pandemie haben sich aktuelle Debatten noch stärker ins Netz verlagert, gleichzeitig scheinen die Gräben tiefer geworden zu sein. 

    Können unter diesen Voraussetzungen faire demokratische Debatten stattfinden? Wie erleben Userinnen und User die Diskussionskultur im Netz – und was lässt sich besser machen? Stimmenfang-Host Marius Mestermann präsentiert Antworten auf diese Fragen. 

    Die neue Folge gehört zum Projekt »Republik 21«, bei dem der SPIEGEL den großen Zukunftsfragen unserer Zeit nachgeht. Besonders wichtig ist uns, dass unsere Hörerinnen und Hörer zu Wort kommen. 

    Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de. 

     

    Mehr Infos zum neuen SPIEGEL-Projekt »Republik 21«: 

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/das-spiegel-projekt-republik-21-geht-an-den-start-a-feb5bb7a-fbea-4ef9-8ef6-48e926f544ef 

     

     

    Quellen dieser Sendung: 

      

    »Rezo zerstört Corona-Politik« 

    https://www.youtube.com/watch?v=o3ksvjoTsgY&t=321s  

    Reaktionen auf »Rezo zerstört Corona-Politik« 

    https://www.youtube.com/watch?v=AHrx5WZ_y8U&t=39s  

      

    Diskussionen im SPIEGEL-Forum  

    https://www.spiegel.de/community/republik-21-wie-wollen-wir-miteinander-reden-a-e10c2f57-4a9d-4aa9-93dc-998d0a707747#kommentare  

    https://www.spiegel.de/netzwelt/republik-21-zwischen-meinungsfreiheit-und-hassrede-a-d473b484-8cb4-4ecb-930c-19a61f029358?d=1617714632#kommentare  

      

    SPIEGEL Livetalk auf Instagram: Wie wollen wir miteinander reden?  

    https://www.instagram.com/tv/CNXeqmvqNee/?igshid=uvnxohx3y3u4 

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 27 min
    Meinungsfreiheit: Was man in Deutschland noch sagen darf

    Meinungsfreiheit: Was man in Deutschland noch sagen darf

    »Das wird man ja wohl noch sagen dürfen«: So einen Satz haben Sie bestimmt auch schon mal gehört. Wer ihn sagt, unterstellt, dass die Meinungsfreiheit irgendwie in Gefahr sei. Aber was beinhaltet dieses Grundrecht in Deutschland wirklich? Und wo liegen die berühmten Grenzen der Meinungsfreiheit? 

    Diese Fragen beantwortet der »Stimmenfang« zum Auftakt des neuen SPIEGEL-Projekts Republik 21. Denn Meinungsfreiheit ist die unverzichtbare Basis dafür, dass wir miteinander ins Gespräch kommen über die entscheidenden Themen unserer Zeit: Wie sieht eine gerechte Gesellschaft aus, wie geht nachhaltiges Leben, wo ist unser Platz in der Welt?

    Besonders wichtig ist uns bei Republik 21, dass unsere Hörerinnen und Hörer zu Wort kommen. Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de. 

     

    Mehr Infos zum neuen SPIEGEL-Projekt Republik 21

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/das-spiegel-projekt-republik-21-geht-an-den-start-a-feb5bb7a-fbea-4ef9-8ef6-48e926f544ef 

     

    Quellen dieser Sendung

     

    Bundestagsdebatte zur Meinungsfreiheit im Oktober 2019 

    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw43-de-aktuelle-stunde-meinungsfreiheit-664338 

     

    Shell-Jugendstudie von 2019 

    https://www.shell.de/ueber-uns/shell-jugendstudie.html 

     

    Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach von 2019 

    https://www.ifd-allensbach.de/fileadmin/user_upload/FAZ_Mai2019_Meinungsfreiheit.pdf 

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 43 min
    »Querdenker«-Demos: Warum greift die Polizei nicht durch?

    »Querdenker«-Demos: Warum greift die Polizei nicht durch?

    Während die dritte Corona-Welle über Deutschland rollt, gehen die selbst ernannten »Querdenker« wieder zu Tausenden auf die Straße. Und als wäre das Gesundheitsrisiko noch nicht genug, werden einige von ihnen auch gewalttätig, gegen die Polizei oder Journalistinnen und Journalisten. Eine solche Eskalation war zuletzt in Kassel zu beobachten.  

    Warum lässt der Staat die »Querdenker« so häufig gewähren? Und misst die Polizei mit zweierlei Maß, wenn sie bei linken Demos durchgreift, aber die von Rechtsextremen durchsetzten Corona-Leugner schont? Antworten gibt SPIEGEL-Journalist und Ressortleiter Jörg Diehl, der die Arbeit der Sicherheitsbehörden seit Jahren beobachtet.  

    Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de.

     

    ANZEIGE: 

    Wir fragen weiter, wo die Nachricht aufhört: SPIEGEL Daily, der neue Audible Original Podcast, erscheint jeden Montag bis Freitag auf Audible. Die SPIEGEL-Journalisten Juan Moreno und Yasemin Yüksel ergründen komplexe Themen, erklären Hintergründe und Sie hören die Geschichte hinter der Nachricht – in 30-minütigen Gesprächen und Reportagen mit Experten, SPIEGEL-Journalisten und Korrespondenten.  

    https://www.audible.de/ep/spiegel-daily 

     

    Quellen dieser »Stimmenfang«-Episode: 

    Doku von SPIEGEL TV aus Kassel 

    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/spiegel-tv-corona-demo-in-kassel-eskalation-der-querdenker-a-1ec2278d-7c8d-4701-a0fe-2150dd87f303 

    Best Of »Hygienedemos« von SPIEGEL TV 

    https://www.youtube.com/watch?v=bCaTX7gd32E 

    Studie zum Infektionsrisiko bei »Querdenken«-Demos 

    http://ftp.zew.de/pub/zew-docs/dp/dp21009.pdf 

    Pressestatement von Hessens Innenminister Peter Beuth, z.B. hier: https://www.hessenschau.de/tv-sendung/beuth-wegen-polizeieinsaetzen-unter-druck,video-147064.html 

    Verfassungsschutzchef Voß in der Hamburger Landespressekonferenz 

    https://www.youtube.com/watch?v=C2HBcgRbGIg&t=4882s

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 27 min
    Kultur und Gastronomie: Wege aus dem Dauer-Shutdown

    Kultur und Gastronomie: Wege aus dem Dauer-Shutdown

    Zu Ostern auf die Café-Terrasse oder ins Kino? Daraus wird in den meisten Regionen Deutschlands wohl nichts. Die Corona-Inzidenzen steigen und machen die Hoffnungen von Kultur- und Gastronomiebranche auf einen baldigen Saisonbeginn zunichte. Gleichzeitig versuchen einzelne Städte, mit Pilotprojekten eine praktische und sichere Öffnungsstrategie zu erarbeiten. 

    In Berlin durften Hunderte Gäste ins Theater gehen, Voraussetzung war ein negatives Testergebnis und die Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Stimmenfang-Host Marius Mestermann hat die Vorstellung besucht und schildert seine Erlebnisse. Wie eine durchdachte Teststrategie aussehen kann, zeigt auch das Beispiel Tübingen: Dort dürfen im Rahmen eines Modellprojekts Geschäfte, Kulturbetriebe und Außengastronomie für Kunden mit Testbescheinigung öffnen.

    Die Tübinger Pandemie-Beauftragte Lisa Federle erzählt im Podcast, warum sie kein Verständnis für die verkorkste Schnelltest-Strategie von Bund und Ländern hat. Übrigens: Einen aktuellen Film von SPIEGEL TV über das Modellprojekt in Tübingen finden Sie hier:

    https://www.spiegel.de/panorama/spiegel-tv-corona-wunderland-tuebingen-offene-laeden-cafes-und-theater-a-437fad1d-5060-46ab-8fa8-6bc3b4596e9f 

    Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de. 

     

    Verwendete Quellen:  

    Regierungsbefragung mit Angela Merkel im Deutschen Bundestag 

    https://www.youtube.com/watch?v=rNEp2qCS3ps 

    Pressestatement Peter Altmaier zum Dialog mit den Wirtschaftsverbänden 

    https://www.youtube.com/watch?v=t5wbGd3kefI 

    Hausverbot für Merkel & Co - Gastronomen setzen Zeichen 

    https://www.youtube.com/watch?v=CXprfYLROjA 

    Ministerpräsidentin Manuela Schwesig äußert sich auf Pressekonferenz 

    https://www.facebook.com/StaatskanzleiMV/posts/3928759367187982 

    Michael Müller bei der Pressekonferenz zum neuen Lockdown 

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-angela-merkel-zur-lockdown-verlaengerung-livestream-a-480678c4-231b-4a0e-95ea-be595e0eedb4 

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 30 min
    Nebeneinkünfte im Bundestag: Fehler im System?

    Nebeneinkünfte im Bundestag: Fehler im System?

    Viele Bundestagsabgeordnete verdienen sich etwas dazu: Knapp ein Drittel der Parlamentarierinnen und Parlamentarier erwirtschaften Nebeneinkünfte. Sie beraten Firmen, halten Vorträge, sitzen in Aufsichtsräten oder haben selbst Unternehmen. Einige nutzen aber auch ihr Mandat, um sich unrechtmäßig zu bereichern. So, wie die ehemaligen Unionspolitiker Georg Nüßlein und Nikolas Löbel, die mit Maskengeschäften in der Coronakrise hunderttausende Euro verdienten.

    Was ist nur moralisch verwerflich – und was ist illegal? In dieser Folge geht es darum, wieso es beim Thema Nebenverdienste immer wieder zu Skandalen im Parlament kommt. Ulrich Müller von der NGO Lobbycontrol erklärt, was CDU und CSU mit den eher schwachen Regeln für Nebenverdienste zu tun haben. Und der Jurist Malte Roßkopf will seinen Lösungsvorschlag ins Grundgesetz bringen.

    Transparenzhinweis: Die Moderatorin Theresa Crysmann hat von Juni 2016 bis Oktober 2019 als Pressereferentin für die Watchdog-Organisation Corporate Europe Observatory in Brüssel gearbeitet.

    Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de. 

    Mögen Sie unsere Art, Journalismus zu machen? Dann laden wir Sie ein, unser Angebot SPIEGEL+ zu testen. Damit erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf SPIEGEL.de und bekommen außerdem die digitale Ausgabe des gedruckten SPIEGEL jeden Freitag schon ab 13.00 Uhr – bevor das Heft am Samstag am Kiosk liegt. 

    Weitere Informationen zu SPIEGEL+ finden Sie unter www.spiegel.de/abo. 

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 26 min
    Ins Netz gegangen: Wahlkampf unter Corona-Bedingungen

    Ins Netz gegangen: Wahlkampf unter Corona-Bedingungen

    Normalerweise lebt Wahlkampf von Volksnähe und Begegnungen an der Straßenecke. Doch in der Pandemie verlagern die Parteien ihren Wettbewerb notgedrungen ins Internet. Die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sind daher nicht nur ein Stimmungstest für die Krisenmanager Malu Dreyer und Winfried Kretschmann, sondern auch eine digitale Premiere mit vielen Unbekannten. 

    Statt Kugelschreiber und Flyer in der Fußgängerzone zu verteilen, veranstalten die Parteien Livestreams oder produzieren Podcasts. Aber ob all das wirklich etwas bringt, zeigt sich erst am kommenden Sonntag. In dieser Folge berichten zwei SPIEGEL-Korrespondenten, was diesen sonderbaren Wahlkampf ausmacht. Und eine Politologin erklärt, warum die Online-Strategien der Parteien nicht gerade auf dem aktuellsten Stand sind.

    Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de. 

    Mögen Sie unsere Art, Journalismus zu machen? Dann laden wir Sie ein, unser Angebot SPIEGEL+ zu testen. Damit erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf SPIEGEL.de und bekommen außerdem die digitale Ausgabe des gedruckten SPIEGEL jeden Freitag schon ab 13.00 Uhr – bevor das Heft am Samstag am Kiosk liegt. 

    Weitere Informationen zu SPIEGEL+ finden Sie unter www.spiegel.de/abo. 

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 26 min

Customer Reviews

4.9 out of 5
23 Ratings

23 Ratings

Tristana11 ,

Warte immer auf den nächsten Podcast

Seit vielen Jahren lebe ich in den USA und freue mich, dass es via Internet so viele Möglichkeiten gibt, sich auf dem laufenden zu halten. Dabei freue ich mich immer auf den nächsten Podcast. Speziell während dieser interessanten Zeit kann man nicht genug Informationen bekommen! Vielen Dank und weiter so👍👍👍👍👍

EmmaFZ ,

Ein lebendiger deutscher Podcast

Meine Familie lebt in Washington und wir suchen schon lange einen deutschen Podcast, der uns anspricht wie viele englischsprachige. Jetzt haben wir endlich einen gefunden! Viel Erfolg!

Top Podcasts In News

Listeners Also Subscribed To

More by DER SPIEGEL