100 episodes

Topthemen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport: Wir ordnen ein, wir klären auf, wir bohren nach. "SWR Aktuell Im Gespräch" - das sind Interviews mit Menschen, die etwas zu sagen haben.

SWR Aktuell Im Gespräc‪h‬ SWR

    • News

Topthemen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport: Wir ordnen ein, wir klären auf, wir bohren nach. "SWR Aktuell Im Gespräch" - das sind Interviews mit Menschen, die etwas zu sagen haben.

    Info-Date am Abend: EU-Impfnachweis und US-Truppen-Abzug aus Afghanistan

    Info-Date am Abend: EU-Impfnachweis und US-Truppen-Abzug aus Afghanistan

    Bis Ende Juni soll der einheitliche europäische Impfnachweis kommen. Das wäre gerade noch pünktlich zum Start der Sommerferien. Mit dem sogenannten "grünen Zertifikat" will die EU das Reisen in Corona-Zeiten wieder einfacher machen. Auf eine rasche Einführung drängen vor allem Urlaubsländer wie Spanien, Griechenland oder Zypern.
    Die USA haben angekündigt, ihre Truppen bis zum 11. September aus Afghanistan abzuziehen. Außenminister Blinken hat die Nato-Partner heute über die Pläne informiert und sich für einen gemeinsamen Abzug aller NATO-Truppen ausgesprochen. Der Stichtag fällt auf den 20. Jahrestag der islamistischen Anschläge vom 11. September 2001. Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer will sich eng mit den Partnern abstimmen.

    • 10 min
    USA und NATO: "Auch für Biden stehen US-Interessen im Vordergrund!"

    USA und NATO: "Auch für Biden stehen US-Interessen im Vordergrund!"

    Die USA wollen international wieder mehr Verantwortung übernehmen. Darauf hat der Politikwissenschaftler Johannes Varwick im SWR aus Anlass des NATO-Treffens der Außen- und Verteidigungsminister in Brüssel hingewiesen: "Die Pflege von Alliierten und Bündnispartnern steht wieder ganz oben auf der Agenda der USA." Das sei aber kein Selbstzweck, sondern "es geht darum, amerikanische Interessen durchzusetzen." Das mache die Biden-Administration sehr viel geschickter, als es unter Ex-Präsident Trump der Fall gewesen sei. Aus deutscher und europäischer Sicht bedeute das, um Einfluss auf die USA zu haben, müsse man auf die Interessen der Vereinigten Staaten einzugehen, betonte Varwick. Was das für die NATO bedeutet, hat er im Gespräch mit SWR2 Aktuell-Moderator Jan Frederic Willems erklärt.

    • 4 min
    Philipp Bürkle, Junge Union Baden-Württemberg zur K-Frage: "Laschet oder Söder - egal, wir sind bestens gerüstet"

    Philipp Bürkle, Junge Union Baden-Württemberg zur K-Frage: "Laschet oder Söder - egal, wir sind bestens gerüstet"

    Armin Laschet oder Markus Söder? Die Frage, wer für die Unionsparteien das Kanzleramt bei den Bundestagswahlen im Herbst verteidigen soll – der CDU-Bundesvorsitzende oder der CSU-Chef – teilt auch die Junge Union Baden-Württemberg in zwei Lager. Deren Landesvorsitzender Philipp Bürkle bestätigte in SWR Aktuell, dass es sowohl Unterstützung für Laschet als auch für Söder gebe. "Ich würde nicht sagen, dass wir ein eindeutiges Stimmungsbild haben“, so Bürkle. "Egal mit wem wir antreten, werden wir bestens gerüstet sein", ist sich der Rechtsanwalt aus Ravensburg sicher. Zum Krach bei der Kandidatenkür meint der JU-Landesvorsitzende: "Da trifft zwei mal High Energy aufeinander – da kann es sein, dass es auch mal ein bisschen rumpelt und auch ein bisschen ruckelt." Ob er bei einer Entscheidung für den nach Umfragen sehr viel populäreren Söder eine Spaltung zwischen CDU und CSU befürchtet? Darüber hat Philipp Bürkle mit SWR Aktuell-Moderatorin Alina Braun gesprochen.

    • 4 min
    Info-Date am Mittag: Gesundheitsminister wehrt sich gegen Vorwürfe von Ärzten und die EU ist einer der weltweit größten Wald-Zerstörer

    Info-Date am Mittag: Gesundheitsminister wehrt sich gegen Vorwürfe von Ärzten und die EU ist einer der weltweit größten Wald-Zerstörer

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) weist den Vorwurf der Arztpraxen zurück, sie würden bei der Verteilung von Corona-Impfstoffen benachteiligt. Es sei immer klar gewesen, dass die Praxen ab Mitte April Impfstoffe unterschiedlicher Hersteller bekämen, sagte ein Ministeriumssprecher. Ab nächste Woche bekommen die Hausärzte nicht mehr so viel BioNTech-Impfstoffe, dafür mehr AstraZeneca.
    Die Europäische Union ist nach China der weltweit zweitgrößte Zerstörer von Waldflächen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Umweltschutzorganisation WWF. Der Grund sind vor allem Tropenholz-Importe, aber auch die Einfuhr von Tierfutter aus Ländern mit Regenwäldern.

    • 10 min
    Diskussion über Corona-Statistik: Zahl der Covid19-Erkrankten in 7-Tage-Inzidenz einbeziehen

    Diskussion über Corona-Statistik: Zahl der Covid19-Erkrankten in 7-Tage-Inzidenz einbeziehen

    In der Corona-Pandemie veröffentlicht das Robert Koch-Institut jeden Tag die sogenannte 7-Tage-Inzidenz. Diesen Wert nimmt die Politik als Grundlage, um über Lockerungen oder Verschärfungen der Maßnahmen zu entscheiden. Für den Virologen Klaus Stöhr sind diese Daten nicht aussagekräftig genug. Der ehemaligen Leiter des Globalen Influenza-Programms und SARS-Forschungs-Koordinator der Weltgesundheits-Organisation (WHO) fordert in einem offenen Brief an den Bundestag und den Bundespräsidenten die Einbeziehung der Krankheitslast. Darunter versteht man, dass Menschen nicht zur Arbeit gehen und schlimmstenfalls ins Krankenhaus kommen. Erst wenn diese Faktoren berücksichtigt würden, könnten valide Aussagen über die Schwere des Verlaufs der Corona-Pandemie gemacht werden. Außerdem müssten Wohnort, Alter und soziale Herkunft von Covid19-Patienten, die auf Intensivstationen behandelt werden, in die Statistik einfließen, ergänzt Klaus Stöhr. Diese Daten machten eine wirksame Virus-Bekämpfung möglich. Welche Reaktionen der Virologe bislang auf seine Forderung erhalten hat, sagt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Alina Braun.

    • 5 min
    Mehr Astrazeneca, weniger Biontech: "Hausärzte werden gegenüber den Impfzentren benachteiligt"

    Mehr Astrazeneca, weniger Biontech: "Hausärzte werden gegenüber den Impfzentren benachteiligt"

    Seitdem die Hausärzte gegen Corona mitimpfen, hat das Tempo spürbar angezogen. Allerdings könnte es damit schnell wieder vorbei sein: Laut Kassenärztlicher Vereinigung sollen die Praxen weniger Impfdosen von Biontech und Moderna bekommen. Dafür erhalten sie mehr Astrazeneca. Das Vakzin ist wegen der Gefahr seltener Blutgerinnsel umstritten und unbeliebt. Dr. Stephan Hofmeister von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung schlägt im SWR Alarm. Er befürchtet, dass die Impfkampagne so an Schwung verliert: "Hausärzte sind weder geeignet, noch in der Lage, Menschen zu einem Impfstoff zu überreden, den sie gar nicht möchten." Überrascht nehme man dagegen zur Kenntnis, dass die Impfzentren überwiegend mit den unproblematischen Impfstoffen von Biontech und Moderna beliefert würden. "Solche kurzfristigen Veränderungen, die die Praxen gegenüber den Impfzentren offensichtlich benachteiligen, die verlangsamen den Prozess, die werfen Fragen auf und führen zu Unruhe", beklagte sich Hofmeister im Gespräch mit SWR2 Aktuell-Moderator Jan Frederic Willems.

    • 5 min

Top Podcasts In News

Listeners Also Subscribed To

More by SWR