33 min

Warum eigentlich ist manche Arbeit bezahlt und andere unbezahlt? Sara Hassan im Gespräch mit Jelena Gučanin Warum eigentlich? Der Podcast von Arbeit&Wirtschaft

    • Politics

Wer putzt? Wer kocht? Wer pflegt Angehörige? In den meisten Fällen: Frauen.


Während die einen für ihre Arbeit bezahlt werden, arbeiten die anderen nicht umsonst, aber unsichtbar und unbezahlt. Für wichtige Aufgaben in unserer Gesellschaft gibt es keine Anerkennung und keinen Lohn – und sie ist ungerecht zwischen Männern und Frauen verteilt: Haushalt, Kochen, Pflege von Angehörigen und emotionale Arbeit wird im doppelten Ausmaß von Frauen geleistet als von Männern.


Was hat das mit Geschlechterrollen zu tun und welche Strukturen führen dazu?


"Unbezahlte Arbeit ist Arbeit, die tabuisiert wird, die verdrängt wird, die isoliert wird. Der einzige Sinn dieser Unsichtbarmachung ist, dass diese Arbeit weiter gratis stattfindet", sagt Jelena Gučanin im Gespräch mit Sara Hassan.


Jelena Gučanin ist Journalistin (u. a. Wienerin, KUPFzeitung), ausgezeichnet mit dem Wiener Jungjournalistinnen-Preis und Mitautorin des Buchs "Wen kümmert's? Die (un-) sichtbare Sorgearbeit in der Gesellschaft" (erschienen im ÖGB-Verlag).


Im Podcast "Warum eigentlich?" spricht Sara Hassan mit Expertinnen und Experten über Themen aus den Bereichen Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik, Umwelt, Europa und Mitbestimmung. Gemeinsam suchen sie Antworten auf Fragen, die uns heute bewegen.

Folge direkt herunterladen

Wer putzt? Wer kocht? Wer pflegt Angehörige? In den meisten Fällen: Frauen.


Während die einen für ihre Arbeit bezahlt werden, arbeiten die anderen nicht umsonst, aber unsichtbar und unbezahlt. Für wichtige Aufgaben in unserer Gesellschaft gibt es keine Anerkennung und keinen Lohn – und sie ist ungerecht zwischen Männern und Frauen verteilt: Haushalt, Kochen, Pflege von Angehörigen und emotionale Arbeit wird im doppelten Ausmaß von Frauen geleistet als von Männern.


Was hat das mit Geschlechterrollen zu tun und welche Strukturen führen dazu?


"Unbezahlte Arbeit ist Arbeit, die tabuisiert wird, die verdrängt wird, die isoliert wird. Der einzige Sinn dieser Unsichtbarmachung ist, dass diese Arbeit weiter gratis stattfindet", sagt Jelena Gučanin im Gespräch mit Sara Hassan.


Jelena Gučanin ist Journalistin (u. a. Wienerin, KUPFzeitung), ausgezeichnet mit dem Wiener Jungjournalistinnen-Preis und Mitautorin des Buchs "Wen kümmert's? Die (un-) sichtbare Sorgearbeit in der Gesellschaft" (erschienen im ÖGB-Verlag).


Im Podcast "Warum eigentlich?" spricht Sara Hassan mit Expertinnen und Experten über Themen aus den Bereichen Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik, Umwelt, Europa und Mitbestimmung. Gemeinsam suchen sie Antworten auf Fragen, die uns heute bewegen.

Folge direkt herunterladen

33 min

Top Podcasts In Politics