121 episodes

WINZER TALK ist der Podcast zum Wein Blog: wein-verstehen.

Darin spricht Daniel Bayer mit Winzern und interessanten Menschen aus der Weinbranche.

Entdecke tolle Weine und lerne die Menschen hinter den Produkten kennen.

Authentisch, informativ und unterhaltsam.

Winzer talk | Der Wein-Podcast Daniel Bayer

    • Arts
    • 5.0 • 1 Rating

WINZER TALK ist der Podcast zum Wein Blog: wein-verstehen.

Darin spricht Daniel Bayer mit Winzern und interessanten Menschen aus der Weinbranche.

Entdecke tolle Weine und lerne die Menschen hinter den Produkten kennen.

Authentisch, informativ und unterhaltsam.

    Klosterkellerei Muri-Gries: Was zeichnet Lagrein aus?

    Klosterkellerei Muri-Gries: Was zeichnet Lagrein aus?

    Seit 1988 lenkt Christian Werth als Kellermeister und Önologe die Geschicke in der Klosterkellerei Muri Gries. Aus der gleichen Generation stammend, wie Filippi Stephan zählt er ebenso zu einer Winzergeneration, die stetig daran gearbeitet hat die Massenproduktion zu verdrängen und konsequent auf Qualität zu setzen.

    Sinnbild für dieses hohe Maß an Qualität ist der Spitzenwein Lagrein Riserva Weingarten Klosteranger, den wir in einer kleinen Vertikale von 2015 bis 2017 verkosten. Die Reben gedeihen auf 280 m Höhe mitten im Bozner Stadtteil Gries. Der historische Weinberg mit einer Fläche von rund 2,7 ha ist Teil der Klosteranlage. Dort wurzeln die Rebstöcke auf reinem Schwemmmaterial von der Talfer und einem Untergrund aus vulkanischem Quarzporphr.

    • 56 min
    Kellerei Bozen: „Taber“ 1996 bis 2020 – kann Lagrein reifen?

    Kellerei Bozen: „Taber“ 1996 bis 2020 – kann Lagrein reifen?

    Als Kellermeister hält Filippi Stephan die unsichtbaren Fäden in der Hand und haromisiert so das Zusammenspiel von 224 Mitgliedern, die insgesamt 350 Hektar Rebfläche kultivieren. Um eine so große Verantwortung tragen zu können, bedarf es einiges an Erfahrung. Bereits 1988 startete Filippi seine Karriere, damals noch in der Kellerei St. Magdalener, die einige Jahre später mit einer weiteren Genossenschaft zur Kellerei Bozen fusionierte.

    Im Laufe der Zeit kristallisierte sich heraus welche Lage am besten geeignet ist, um das maximale Potential in die Flasche zu füllen. Der Taberhof im Stadtteil Gries ist der Ort, an dem alle Synergien ineinanderfließen und ein echter Spitzenwein entstehen kann. 80 Jahre alte Rebstöcke, die im Pergel-System erzogen werden, liefern kleine, aber konzentrierte Beeren. Warme, sandige mit Kies durchsetzte Porphyrböden bewahren die Wärme des Sommers bis spät in den Herbst hinein und ermöglichen somit, dass die Trauben perfekt ausreifen können. Um festzustellen, wie sich der Wein im Laufe der Jahrzehnte entwickelt hat, nehmen wir euch mit auf eine vinophile Zeitreise von 1996 bis 2020 und lassen dabei die einzelnen Meilensteine der Kellerei Bozen Revue passieren.

    Meinen Besuch bei der Kellerei nutzte ich als Anlass den Lagrein „Taber“ erneut in der Jahrgangstiefe zu verkosten. Natürlich möchte ich meine Eindrücke mit euch teilen und so findet ihr im Folgenden meine Verkostungsnotizen für die Jahrgänge 1996, 2005, 2010, 2015, 2018 und 2020.

    Lagrein Riserva „Taber“ 1996: Der Lagrein strahlt immer noch Kraft, Frische und Lebendigkeit aus. 1996 war ein eher kühler Jahrgang. Dunkle Beerenfrucht, reife Pflaumen gepaart mit Nelken und einer angenehmen Röstaromatik. Tannin ist immer noch präsent, aber sehr gut eingebunden. Schöne Fülle und Länge.

    Lagrein Riserva „Taber“ 2005: Etwas rotbeeriger in der Frucht mit Sauerkirschen und einer dezenten Kräuterwürze. Auch hier eine feine Röstaromatik und einer schönen Frische am Gaumen.

    Lagrein Riserva „Taber“ 2010: Sehr präzise Frucht und beinahe ausschließlich dunkelbeerig. Schwarze Kirschen, Brombeeren und Heidelbeeren, dazu eine leicht fleischige Note in der Nase, die von einer Spur Thymian begleitet wird.

    Lagrein Riserva „Taber“ 2015: Ein etwas wärmerer Jahrgang, der eine optimale und reife Traubenqualität hervorgebracht hat. Dunkles Purpur im Weinglas und eine vollreife, präzise Frucht in der Nase. Ein stabiles Tanningerüst und eine gute Säurestruktur bilden das Fundament eines jungen Weins, den ich mir unbedingt in den Keller legen würde.

    Lagrein Riserva „Taber“ 2018: Erster Jahrgang aus der neuen Kellerei. Sehr runder, harmonischer Wein mit tollem Trinkfluss. Wunderbar ausbalanciert und mit klarer dunkler Fruchtaromatik. Ein Tropfen mit enormen Potential.

    Lagrein Riserva „Taber“ 2020: Ein Wein bei dem alles stimmt. Balance, Struktur und Harmonie. Jetzt in den Keller legen und in 5 – 10 Jahren genießen.

    • 1 hr 12 min
    Wir müssen in die Seitentäler! Ludwig Knoll über die Zukunft des Weinbaus, Metaphysik und die Scheurebe

    Wir müssen in die Seitentäler! Ludwig Knoll über die Zukunft des Weinbaus, Metaphysik und die Scheurebe

    Im Herzen Frankens direkt am Maindreieck gelegen befindet sich das Weingut am Stein. Dort bewirtschafteten Ludwig Knoll und sein Team die Reben seit mehr als 13 Jahren biodynamisch und so versuchen sie mit diesem Ansatz ein holistisches Gleichgewicht im Weingarten herzustellen. Ludwig Knoll blickt hinter den Schleier der Stofflichkeit und bezieht die Energien und feinstofflichen Informationen der Natur mit ein. Nicht der Mensch steht im Mittelpunkt, sondern die Erde! Was bedeutet das für die Zukunft? Welche Schritte müssen wir gehen und wie positioniert man sich heute richtig, um auch in vielen Jahren erfolgreichen Weinbau betreiben zu können?

    Wenn dir die Folge gefallen hat, dann würde ich mich freuen, wenn du mir eine 5-Sterne-Bewertung bei Spotify und iTunes geben könntest! Ein Kommentar und natürlich Abo würden mich ebenfalls stark unterstützen! Teile den Podcast mit deinen Freunden, um die Begeisterung für Wein voranzutreiben! Ich danke dir vielmals!
    Wenn dir die Folge gefallen hat, dann würde ich mich freuen, wenn du mir eine 5-Sterne-Bewertung bei Spotify und iTunes geben könntest! Ein Kommentar und natürlich Abo würden mich ebenfalls stark unterstützen! Teile den Podcast mit deinen Freunden, um die Begeisterung für Wein voranzutreiben! Ich danke dir vielmals!

    • 1 hr 21 min
    Weingut Peter Leipold: Was ist der sanfte Rebschnitt? (Teil 2)

    Weingut Peter Leipold: Was ist der sanfte Rebschnitt? (Teil 2)

    Peter Leipold vom gleichnamigen Weingut im fränkischen Obervolkach ist Weinbautechniker und unter Kennern ein absoluter Geheimtipp. Der junge Winzer erzählt uns, worauf es beim Rebschnitt ankommt und was man unter einer Spaliererziehung versteht. Damit es nicht zu technisch und trocken wird, verkosten wir nebenbei verschiedene Weine, die die Herkunft und Charakteristik der Region authentisch widerspiegeln.

    • 46 min
    Weingut Hans Wirsching - Julius Echter Berg - Teil 2

    Weingut Hans Wirsching - Julius Echter Berg - Teil 2

    Dr. Klaus-Peter Heigel, der Oenologe vom Weingut Hans Wirsching, wurde bei der „International Wine Challenge 2020“ in London zum „Sweet Winemaker of the Year 2020“ gekürt. Der ideale Gesprächspartner also, wenn es um die Frage geht, wie edelsüßer Wein hergestellt wird. Mit dabei ist Andrea Wirsching, die Geschäftsführerin des VDP-Weinguts im fränkischen Iphofen.

    Wir gehen dabei in die Tiefe und klären welche Faktoren den Preis edelsüßer Weine beeinflussen, welche Verfahren zur Produktion es gibt und was den Unterschied zwischen guten Dessertweinen und Spitzen-Erzeugnissen ausmacht.

    Andrea Wirsching leitet das 90-Hektar große Gut mit rund 30 festen Mitarbeitern. An den Hängen des Steigerwaldes wuzeln die Reben in Böden, die von Gibskeuperschichten durchzogen sind. Gipskeuper besteht aus Tonsedimenten, die sich dort vor Urzeiten ablagerten. Die Schichten entstanden, als die flachen Gewässer austrockneten.

    Besonders herausstellen möchte ich, dass in allen Weinbergen komplett auf den Einsatz von Insektiziden, Herbiziden und Kupfer verzichtet wird.

    • 57 min
    100 Parker-Punkte: Der Gewürztraminer „Epokale“

    100 Parker-Punkte: Der Gewürztraminer „Epokale“

    Vor 5 Jahren hat die Kellerei Tramin erstmals ihren Top-Wein „Epokale“ auf den Markt gebracht. Das Außergewöhnliche: Die Weinflaschen durften 7 Jahre in einem Hochgebirgsstollen reifen. Auf Anhieb bekam der erste Jahrgang 2009 die höchste Punktzahl von Robert Parker’s Wine Advocate und heimste damit die bislang einzigen 100 Parker Punkte für einen italienischen Weißwein ein. Ein historischer Meilenstein nicht nur für Südtirol, sondern für ganz Italien.

    Nun wurde der 15er aus dem Stollen geborgen, wozu nur eine Handvoll ausgewählter Journalisten aus aller Welt eingeladen wurden. Ich hatte die unglaubliche Ehre mit dabei zu sein und zum höchsten Bergwerkstollen Europas zu fahren, den Wein zu bergen und in einer sagenhaften EPOKALE-VERTIKALE zu verkosten.

    • 53 min

Customer Reviews

5.0 out of 5
1 Rating

1 Rating

riesling73 ,

Mit Leidenschaft zum Wein

Dieser Podcast gehört zu meinem Alltag - es vermittelt einen Einblick in die Wein Branche und weckt das Bedürfnis Weln zu trinken.
Sehr interessante Gäste und spannende Geschichten. Bist du an Wein interessiert gehört dieser Podcast in Deine Kollektion.
Ich wohne in den USA und bin voll fasziniert was ich lernen kann hier! Weiter so Daniel - meine Unterstützung hast du...

You Might Also Like

Willi Schlögl, Curly & pleasure*
Felix Bodmann & Sascha Radke
Christoph Raffelt
Der FEINSCHMECKER
Dr. Wolfgang Staudt
Florian Boldt | Weinakademiker DipWSET | Wine Lecture