50 episodes

Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen.

Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften wie Wirtschaft, Psychologie und Soziologie, verfolgt die Forschungs- und Bildungsdebatten der Politik und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf den Forschungsplatz Schweiz.

Leitung: Thomas Häusler

Team: Katharina Bochsler, Cathrin Caprez, Irène Dietschi, Daniel Theis, Christian von Burg, Anita Vonmont, Katrin Zöfel

Sekretariat: Ursula Huser

Kontakt: wissenschaft@srf.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wissenschaftsmagazin SRF Podcast

    • Science
    • 5.0 • 4 Ratings

Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen.

Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften wie Wirtschaft, Psychologie und Soziologie, verfolgt die Forschungs- und Bildungsdebatten der Politik und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf den Forschungsplatz Schweiz.

Leitung: Thomas Häusler

Team: Katharina Bochsler, Cathrin Caprez, Irène Dietschi, Daniel Theis, Christian von Burg, Anita Vonmont, Katrin Zöfel

Sekretariat: Ursula Huser

Kontakt: wissenschaft@srf.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    Gesucht: Atommülllager für eine Million Jahre

    Gesucht: Atommülllager für eine Million Jahre

    50 Jahre schon dauert die Suche in der Schweiz nach einem Endlager für radioaktive Abfälle. Im September nun soll bekannt werden, welcher Ort der sicherste sein soll, um den strahlenden Müll in der Tiefe zu vergraben.

    Das Endlager soll in mehreren 100 Metern Tiefe gebaut werden, in der Gesteinsschicht Opalinus-Ton. Diesen Ton haben Forscher und Forscherinnen während gut 25 Jahren abgeklopft auf seine Tauglichkeit für ein Endlager. Kaum eine andere Gesteinsschicht in der Schweiz dürfte heute so gut erforscht sein.
    Und dennoch bleiben Unsicherheiten, denn so ein Lager soll die radioaktiven Abfälle für eine Million Jahre sicher wegschliessen.
    Was weiss die Forschung heute darüber, wie sicher so ein Atommüllager im Opalinus-Ton sein wird? Was ist mit «sicher» überhaupt gemeint? Und was geschah eigentlich während der 50 Jahre, in denen schon nach einem Endlager gesucht wurde?

    «Hinab – das Wissenschaftsmagazin sucht die Tiefe» - die Sommerserie der Wissenschaftsredaktion (1/7)

    • 28 min
    Mikroroboter im Körper

    Mikroroboter im Körper

    Zudem: Lüften gegen Krankheiten. Und: Autobatterien aus Mineralwasser.

    (00:45) Wenige Mikrometer grosse Roboter, die durch unsere Blutbahnen fahren und Wirkstoffe zielgenau in einem Tumor deponieren: was nach Science-Fiction tönt wird in Labormäusen bereits erprobt. Doch wie weiss man, wo sich die Mikroroboter im Körper bewegen?

    (13:00) Lüften gegen Krankheiten: Eine Gruppe von Schweizer Wissenschaftlern fordert bessere Belüftungssysteme für «pandemiegerechte Gebäude». Aber wie lässt sich die Luft regelmässig auswechseln ohne zusätzlichen grossen Energieverbrauch? Und lohnt sich der Aufwand, überall neue Lüftungen einzubauen?

    (18:50) Autobatterien aus Mineralwasser: Die Nachfrage nach Lithium explodiert. Der Abbau des weissen Goldes für die Elektromobilität findet zu einem grossen Teil in Südamerika statt, unter bedenklichen Umweltbedingungen. Dabei gibt es Lithium auch viel näher: Zum Beispiel in den Alpen und in Thermalwasser aus dem Oberrheingebiet. Doch wie bringt man es aus dem Boden?

    • 28 min
    Wie radioaktiv ist die Schweiz?

    Wie radioaktiv ist die Schweiz?

    Zudem: Tropfsteine als Klimaarchiv. Und: Artenschwund in der Literatur – warum immer weniger verschiedene Tiere in Büchern vorkommen.

    (00:40) Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz führt in Zusammenarbeit mit der Armee jährlich Messflüge durch. Aus einem Helikopter wird von 90 Meter über dem Boden grossflächig die Gammastrahlung gemessen. Bei einem allfälligen Unfall oder auch einem Anschlag ist das technische Know-How da, um rasch Messungen machen zu können. Zudem liegen so auch Referenzwerte für die normalen Strahlungswerte vor.


    (13:36) Tropfsteine als Klimaarchiv: Aus Tropfsteinen lassen sich weit vergangene Regen- und Dürreperioden herauslesen. So konnten Forscher jetzt nachweisen, dass es um 520 nach Christus im Süden Arabiens eine lang anhaltende Dürre gab. Diese Dürre war wohl mit ein Grund für den Niedergang des damaligen Himyar-Königreichs und den Aufstieg des Islams.


    (20:50) Tiere in Büchern: Wir stecken mitten im sechsten Massenartensterben in der Erdgeschichte – immer mehr Tierarten verschwinden. Ein Team aus Biologinnen und Literaturwissenschaftlern hat untersucht, ob sich der Artenverlust auch in Büchern widerspiegelt – und einen deutlichen Rückgang gefunden.

    • 28 min
    Schallschlucker im Holzboden

    Schallschlucker im Holzboden

    Akustische «schwarze Löcher» dämmen den Schall. Ausserdem: Hormonelle Verhütung für den Mann. Und: Langzeitrisiken des Rauchens.

    (00:56) Meldungen
    - Der überschätzte Rauchstopp
    - Mini-Meteorit trifft James-Webb-Teleskop
    - Probiotika gegen Depressionen
    - Affenpocken-Update

    (09:06) Die Schallschlucker
    Holzböden sind natürlicherweise laut. Selbst in modernsten Holzgebäuden ist es schwierig, den Lärm harter Absätze oder von polternden Möbeln zu dämmen. Nun kommen Wissenschaftler der Empa mit einem neuen Lösungsvorschlag.

    (17:19) Neues zur «Männerpille»
    Seit Jahrzehnten forschen Fachleute an der Pille für den Mann. Trotz zwischenzeitlicher Euphorie vor allem der Pharmaindustrie ist bis heute kein Produkt auf dem Markt. Jetzt gibt es vielversprechende Zwischenergebnisse von einer neuen US-Studie.

    • 25 min
    Starkregen und Hochwasser

    Starkregen und Hochwasser

    Unterschätzte Hochwassergefahr in der Schweiz. Ausserdem: Klimabedingt trockenere Böden bremsen Regenwürmer aus. Und: Off-Label-Use in der Krebstherapie.

    (00:39) Unterschätzte Hochwassergefahr
    Eine Hochwasserkatastrophe wie 2021 im deutschen Ahrtal wäre auch in der Schweiz möglich, sagen Forscher der Universität Bern. Und das, obwohl die Schweiz seit Jahrzehnten massiv in den Hochwasserschutz investiert. Ein Grund: Der Klimawandel führt zu deutlich mehr Starkregen.

    Wer wissen will, wie es vor der eigenen Haustür aussehen würde – auf unserer Sendungsseite der Link zum Modellierungs-Tool:
    https://hochwasserdynamik.hochwasserrisiko.ch/de/scenarios

    (07:47) Regenwürmer im Dürreschlaf
    Klimabedingt trockenere Böden bremsen Regenwürmer und andere Bodentiere aus, sie verarbeiten weniger Laub und anderes zu Humus, und damit wird weniger Kohlenstoff im Boden gebunden.
    Studie: https://www.dora.lib4ri.ch/wsl/islandora/object/wsl:29652

    (19:31) Veränderungen in der Krebstherapie
    «Off-label», das klingt nach Ausnahme, doch in der Krebstherapie ist der Einsatz off-label von Medikamenten längst zur Regel geworden. Enge Zulassungskriterien und eine sehr dynamische Entwicklung bei neuen Therapien sind Gründe dafür. Wir fragen: Wann ist off-label-use sinnvoll, und wird er bald «normalisiert»?

    (13:41) Meldungen

    * Fortschritte bei der Lebertransplantation. Warum haben Giraffen so lange Hälse?
    * Die grösste Pflanze der Welt.

    • 28 min
    Demenz bei Haustieren

    Demenz bei Haustieren

    Wie das Gehirn von Hund und Katze altert. Zudem: Städte in Amazonien. Und: Das Erbgut des Hafers.

    (00:00) Wie das Gehirn von Hund und Katze altert 
    Demenz ist nicht allein bei Menschen eine Alterserkrankung. Sie tritt auch bei unseren Haustieren auf – Untersuchungen schätzen, dass rund ein Drittel aller Hunde und Katzen betroffen sein könnte. Die Gründe für eine Demenzerkrankung bei Haustieren erzählen einiges über ihre menschlichen Besitzer.

    (12:20 Uhr) Städte in Amazonien 
    Seit mehreren Jahren schon zeichnet sich ab, dass die frühe Besiedlung des Amazonas lange stark unterschätzt wurde. Nicht nur in den Anden und in Mittelamerika gab es vor der Ankunft der spanischen Eroberer Hochkulturen, auch im bolivianischen Amazonas gab es grosse Kanalsysteme, Siedlungen und Pyramiden. Soeben wurden 11 neue Siedlungen entdeckt.

    (18:58) Erbgut des Hafers entziffert
    Hafer frassen früher vor allem die Pferde. Heute erlebt der Hafer einen Boom als Alternative zu Weizen. Nun ist es Forschern gelungen, das Erbgut dieses Süssgrases ganz zu entschlüsseln. Damit wird es neu auch möglich, trockenheitsresistentere Hafer-Sorten zu kreieren – mit sogenannt Marker-gestützter Züchtung und ohne den Einsatz moderner Gentechnik.

    (07:15) Meldungen
    Sendung «Espresso» zu meineimpfungen.ch
    Doktorarbeit über «stereotype threat»

    • 27 min

Customer Reviews

5.0 out of 5
4 Ratings

4 Ratings

Top Podcasts In Science

Alie Ward
Hidden Brain
Jordan Harbinger
Vox
Mike Carruthers / OmniCast Media / Cumulus Podcast Network
Sam Harris

You Might Also Like

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

More by Schweizer Radio und Fernsehen

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)