1 Std. 45 Min.

Warum wird die Pandemie vom Staat nicht besser gemanagt? Ich versetze mich als Unternehmer in die Rolle der Entscheidungstäger. Moritz Moser coacht mich als Verwaltungsexperte Rainer Ulrich spricht mit Unternehmern

    • Management

Warum war der Staat in der Covid-Pandemie so oft überfordert? Warum wurden die Altersheime nicht besser geschützt? Warum hat das Contacttracing so schlecht funktioniert? Warum wird jetzt bei den Impfungen wertvolle Zeit verloren?

Covid wirft ein Schlaglicht auf die strukturellen Schwächen der österreichischen Verwaltung. Der internationale Vergleich und die unmittelbaren Auswirkungen von Entscheidungen machen es möglich, Probleme, die auch in anderen Bereichen bestehen – z.B. dem Schulsystem -  zu erkennen. Diesen Einblick möchte ich nutzen.

Ich versetze mich daher heute als Unternehmer in die Rolle eines staatlichen Entscheidungsträgers und schlage vor, was ich wann getan hätte. Der Verwaltungsexperte Moritz Moser wird mir dabei Feedback geben, welche Entscheidungen durch strukturelle Probleme, unklare Verantwortlichkeiten verunmöglicht wären – und wo einfach Fehler gemacht wurden. Ziel ist es, daraus Schlüsse zu ziehen, wo Schwachstellen in der österreichischen Verwaltung liegen. Es geht dabei nicht darum, mit dem Finger auf andere zu zeigen – ich bin überzeugt, die allermeisten Entscheidungsträger sind sehr fähig und engagiert. Dort wo jedoch Verantwortlichkeiten unklar sind, ist effizientes Arbeiten schwierig. Das weiß jeder aus seinem Unternehmen. Das wollen wir analysieren, um daraus Verbesserungsmöglichkeiten für den Staat abzuleiten.

Auch darüber, welche Maßnahmen ich im eigenen Unternehmen getroffen habe, sprechen wir. 

Warum war der Staat in der Covid-Pandemie so oft überfordert? Warum wurden die Altersheime nicht besser geschützt? Warum hat das Contacttracing so schlecht funktioniert? Warum wird jetzt bei den Impfungen wertvolle Zeit verloren?

Covid wirft ein Schlaglicht auf die strukturellen Schwächen der österreichischen Verwaltung. Der internationale Vergleich und die unmittelbaren Auswirkungen von Entscheidungen machen es möglich, Probleme, die auch in anderen Bereichen bestehen – z.B. dem Schulsystem -  zu erkennen. Diesen Einblick möchte ich nutzen.

Ich versetze mich daher heute als Unternehmer in die Rolle eines staatlichen Entscheidungsträgers und schlage vor, was ich wann getan hätte. Der Verwaltungsexperte Moritz Moser wird mir dabei Feedback geben, welche Entscheidungen durch strukturelle Probleme, unklare Verantwortlichkeiten verunmöglicht wären – und wo einfach Fehler gemacht wurden. Ziel ist es, daraus Schlüsse zu ziehen, wo Schwachstellen in der österreichischen Verwaltung liegen. Es geht dabei nicht darum, mit dem Finger auf andere zu zeigen – ich bin überzeugt, die allermeisten Entscheidungsträger sind sehr fähig und engagiert. Dort wo jedoch Verantwortlichkeiten unklar sind, ist effizientes Arbeiten schwierig. Das weiß jeder aus seinem Unternehmen. Das wollen wir analysieren, um daraus Verbesserungsmöglichkeiten für den Staat abzuleiten.

Auch darüber, welche Maßnahmen ich im eigenen Unternehmen getroffen habe, sprechen wir. 

1 Std. 45 Min.