26 Min.

Lebenswichtige Medizintechnik: Sorgt der Streit mit der EU für Engpässe? – mit Peter Biedermann stark + vernetzt Podcast - Die Bewegung für eine konstruktive Europapolitik

    • Politik

Ultraschallgeräte, Computertomographen, Herzschrittmacher – sie alle sind aus dem Alltag in Spitälern, Arztpraxen oder Altersheimen nicht mehr wegzudenken. Die Schweiz ist eine wichtige Produzentin aber auch Importeurin solcher lebenswichtigen Medizintechnik-Produkte. Früher über ein Mutual Recognition Agreement (MRA, Abkommen über die gegenseitige Anerkennung von Konformitätsbewertungen) mit der EU geregelt, ist der Handel heute kompliziert geworden.
Im stark+vernetzt-Podcast erläutert Peter Biedermann, Direktor des Branchenverbands Swiss Medtech die rechtlichen Zusammenhänge und die aktuellen Herausforderungen – vor allem beim Import. Er ist zwar überzeugt, dass sich für die einzelnen Unternehmen immer eine Lösung finden lasse. Für die Schweiz als Ganzes präsentiert sich die gegenwärtige Situation aber alles andere als ideal.

Ultraschallgeräte, Computertomographen, Herzschrittmacher – sie alle sind aus dem Alltag in Spitälern, Arztpraxen oder Altersheimen nicht mehr wegzudenken. Die Schweiz ist eine wichtige Produzentin aber auch Importeurin solcher lebenswichtigen Medizintechnik-Produkte. Früher über ein Mutual Recognition Agreement (MRA, Abkommen über die gegenseitige Anerkennung von Konformitätsbewertungen) mit der EU geregelt, ist der Handel heute kompliziert geworden.
Im stark+vernetzt-Podcast erläutert Peter Biedermann, Direktor des Branchenverbands Swiss Medtech die rechtlichen Zusammenhänge und die aktuellen Herausforderungen – vor allem beim Import. Er ist zwar überzeugt, dass sich für die einzelnen Unternehmen immer eine Lösung finden lasse. Für die Schweiz als Ganzes präsentiert sich die gegenwärtige Situation aber alles andere als ideal.

26 Min.