1 Std. 5 Min.

Die pädagogische Klimakrise | Mit Klaus Zierer Entwicklungssprünge Der Podcast für alle Eltern, Pädagogen, Erzieher und Lehrer | Mit Gunda Frey

    • Kinder und Familie

Prof. Dr. phil. habil. Klaus Zierer ist Erziehungswissenschaftler und Vater von 3 Kindern. Nachdem er zunächst als Grundschullehrer arbeitete, begann er seine akademische Laufbahn zunächst als Professor in Oldenburg und lehrt zur Zeit an der Universität in Augsburg. Als Vater, Grundschullehrer und Erziehungswissenschaftler hat er die letzten 1,5 Jahre besorgt beobachtet. Aus diesem Grund schrieb er sein Buch „Ein Jahr zum Vergessen” - Wie wir die Bildungskatastrophe nach Corona verhindern. Zudem ist er ein sehr gefragter Interviewgast, der gerne in Studien und Artikeln zitiert wird.
Klaus Zierer spricht von einer pädagogischen Klimakrise, die in der Corona Krise einen Höhepunkt erreicht hat. Und genau darüber sprechen wir in diesem Podcast.
Wie gerne gehen unsere Kinder in die Schule? Welche Auswirkungen haben Homeschooling und co.? Wie kann die pädagogische Klimakrise gestoppt werden? Herr Zierer erzählt mir erschreckende Ergebnisse einer Studie. Außerdem sprechen wir darüber, warum Eltern keine Ersatzlehrer sind, warum Lehrer, Schüler, als auch Eltern gestärkt werden müssen und wieso Musik, Kunst und Sport wichtige Fächer sind, die sogar dazu beitragen können, das Bildungssystem grundlegend zu verändern. Was müssten Lehrer im Studium lernen, um bestmöglichst auf die Arbeit mit Kindern vorbereitet zu sein? Inwiefern sind digitale Medien im Schulalltag sinnvoll? Und wie schaffen wir eine Lernkultur, die Fehler als Motor des Lernens betrachtet?
All das und noch vieles mehr beantworten Klaus Zierer und Ich in diesem Podcast.
Hört rein und teilt mir gerne mit, wie ihr darüber denkt!

Prof. Dr. phil. habil. Klaus Zierer ist Erziehungswissenschaftler und Vater von 3 Kindern. Nachdem er zunächst als Grundschullehrer arbeitete, begann er seine akademische Laufbahn zunächst als Professor in Oldenburg und lehrt zur Zeit an der Universität in Augsburg. Als Vater, Grundschullehrer und Erziehungswissenschaftler hat er die letzten 1,5 Jahre besorgt beobachtet. Aus diesem Grund schrieb er sein Buch „Ein Jahr zum Vergessen” - Wie wir die Bildungskatastrophe nach Corona verhindern. Zudem ist er ein sehr gefragter Interviewgast, der gerne in Studien und Artikeln zitiert wird.
Klaus Zierer spricht von einer pädagogischen Klimakrise, die in der Corona Krise einen Höhepunkt erreicht hat. Und genau darüber sprechen wir in diesem Podcast.
Wie gerne gehen unsere Kinder in die Schule? Welche Auswirkungen haben Homeschooling und co.? Wie kann die pädagogische Klimakrise gestoppt werden? Herr Zierer erzählt mir erschreckende Ergebnisse einer Studie. Außerdem sprechen wir darüber, warum Eltern keine Ersatzlehrer sind, warum Lehrer, Schüler, als auch Eltern gestärkt werden müssen und wieso Musik, Kunst und Sport wichtige Fächer sind, die sogar dazu beitragen können, das Bildungssystem grundlegend zu verändern. Was müssten Lehrer im Studium lernen, um bestmöglichst auf die Arbeit mit Kindern vorbereitet zu sein? Inwiefern sind digitale Medien im Schulalltag sinnvoll? Und wie schaffen wir eine Lernkultur, die Fehler als Motor des Lernens betrachtet?
All das und noch vieles mehr beantworten Klaus Zierer und Ich in diesem Podcast.
Hört rein und teilt mir gerne mit, wie ihr darüber denkt!

1 Std. 5 Min.

Top‑Podcasts in Kinder und Familie

Bayerischer Rundfunk
Martin Rütter, Katharina Adick / Audio Alliance
Kristin Graf
Ruth Abraham - www.derKompass.org
Westdeutscher Rundfunk
MIRA