1 Std. 1 Min.

Episode 45 - Wie soll man es als Therapeut/-in gerade aushalten? - Gespräch mit dem Psychotherapeuten Steffen Brand‪t‬ Praxen der Zukunft - für eine moderne Heilmitteltherapie

    • Wirtschaft

Ein absolut verrücktes und vor allem Kräfte zehrendes Jahr neigt sich dem Ende. Für Therapeuten hat sich die Arbeit verdichtet, die Unsicherheit hat zugenommen und umfassende Hygienemaßnahmen erschweren den Arbeitsalltag. Dazu kommen Patientinnen und Patienten mit einem erhöhten Redebedarf. 




Wie soll man das eigentlich aushalten? 




Darüber spreche ich heute mit Steffen Brandt, einem Psychotherapeuten und Yogalehrer, der auch schon mein Team bei Theraphysia begleitet hat.




Ich habe mir von Steffen eine drei Punkte-Anleitung zur Selbstfürsorge gewünscht, die ich weitergeben kann. Am Ende habe ich die sogar bekommen, mit einer Einschränkung:




Achtsamkeit und Selbstfürsorge sind wie ein Muskel, sie müssen trainiert werden. 




Nun wünsche ich Euch viel Spaß mit dieser Folge und würde mich freuen, wenn Ihr den ein oder anderen Impuls mit in die Feiertage und den Jahreswechsel nehmen könnt. 

Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, lasst uns diese bitte gerne wissen, unter info@praxenderzukunft.de.




Gesponsert wird diese Folge wieder von Theraphysia - Interdisziplinäre Praxen, dem Anbieter für eine richtig moderne und ehrlich interdisziplinäre Heilmitteltherapie in Berlin…und nur in Berlin ;-) (www.theraphysia.de)

Ein absolut verrücktes und vor allem Kräfte zehrendes Jahr neigt sich dem Ende. Für Therapeuten hat sich die Arbeit verdichtet, die Unsicherheit hat zugenommen und umfassende Hygienemaßnahmen erschweren den Arbeitsalltag. Dazu kommen Patientinnen und Patienten mit einem erhöhten Redebedarf. 




Wie soll man das eigentlich aushalten? 




Darüber spreche ich heute mit Steffen Brandt, einem Psychotherapeuten und Yogalehrer, der auch schon mein Team bei Theraphysia begleitet hat.




Ich habe mir von Steffen eine drei Punkte-Anleitung zur Selbstfürsorge gewünscht, die ich weitergeben kann. Am Ende habe ich die sogar bekommen, mit einer Einschränkung:




Achtsamkeit und Selbstfürsorge sind wie ein Muskel, sie müssen trainiert werden. 




Nun wünsche ich Euch viel Spaß mit dieser Folge und würde mich freuen, wenn Ihr den ein oder anderen Impuls mit in die Feiertage und den Jahreswechsel nehmen könnt. 

Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, lasst uns diese bitte gerne wissen, unter info@praxenderzukunft.de.




Gesponsert wird diese Folge wieder von Theraphysia - Interdisziplinäre Praxen, dem Anbieter für eine richtig moderne und ehrlich interdisziplinäre Heilmitteltherapie in Berlin…und nur in Berlin ;-) (www.theraphysia.de)

1 Std. 1 Min.

Top‑Podcasts in Wirtschaft