148 episodes

Im Digitec-Podcast sprechen die Redakteure der FAZ über neue Entwicklungen in der digitalen Wirtschaft, in der Industrie 4.0 - und in der Technik. Wir diskutieren miteinander und auch mit Gästen – dabei ordnen wir die aktuellen Themen rund um Digitalisierung und Technologie ein. Dabei geht es nicht nur um Bits und Bytes, sondern auch um einen größeren gesellschaftlichen Kontext.

Zur App für iOS und Android: https://app.adjust.com/8sasetq_gxy4985
Mehr erfahren: https://fazdigitec.de

FAZ Digitec F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung

    • Technology
    • 3.8 • 202 Ratings

Im Digitec-Podcast sprechen die Redakteure der FAZ über neue Entwicklungen in der digitalen Wirtschaft, in der Industrie 4.0 - und in der Technik. Wir diskutieren miteinander und auch mit Gästen – dabei ordnen wir die aktuellen Themen rund um Digitalisierung und Technologie ein. Dabei geht es nicht nur um Bits und Bytes, sondern auch um einen größeren gesellschaftlichen Kontext.

Zur App für iOS und Android: https://app.adjust.com/8sasetq_gxy4985
Mehr erfahren: https://fazdigitec.de

    Affe-Mensch-Mischwesen erzeugt - was bedeutet das?

    Affe-Mensch-Mischwesen erzeugt - was bedeutet das?

    Forscher haben gerade veröffentlicht, wie sie eine Chimäre herstellten. Sie wollen mit solchen Experimenten neue Erkenntnisse gewinnen, um schlimme Krankheiten zu heilen oder das menschliche Gehirn besser zu verstehen. Doch dahinter steckt viel mehr: Tatsächlich zeigt sich, wie viel wir mittlerweile über unsere Gene wissen, und wie wir sie möglicherweise dereinst zielgenau verändern können. Möglich machen dies immer schnellere Rechner und gewaltige Datenmengen. Sogar die Vordenker der Künstlichen Intelligenz inspirierte die Idee vom Menschen als programmierbarer Einheit. Warum das faszinierend und gruselig ist, diskutieren wir in dieser Folge.

    Laschet gegen Baerbock – was kommt technologisch auf die nächste Regierung zu?

    Laschet gegen Baerbock – was kommt technologisch auf die nächste Regierung zu?

    Nun haben auch Union und Grüne bestimmt, mit wem sie als Kanzlerkandidaten in die Bundestagswahl ziehen. Doch unabhängig davon, wer die künftige Koalition bildet, die Deutschland regieren wird, gilt: Die technologischen Herausforderungen werden ganz oben auf der Tagesordnung stehen (müssen). Das hat die Pandemie schonungslos offengelegt. Aber das gilt auch gerade mit Blick nach vorne in eine Zeit, in der das Virus wirklich unter Kontrolle gebracht sein wird. Karl-Heinz Streibich weiß aus verschiedenen Perspektiven, worum es geht. Es war Vorstandsvorsitzender der Software AG, ist Aufsichtsrat mehrere deutscher Konzerne und Präsident der Akademie der Technikwissenschaften (Acatech). In dieser Episode erklärt er, was digitale Souveränität bedeutet, warum sie wichtig und etwa der Chipmangel so schlimm ist, wie weit die Autobranche in der Elektromobilität ist – und ob der Föderalismus die Digitalisierung der Verwaltung hemmt.

    Muss der Siemens-Chef heute Physiker sein, Herr Busch?

    Muss der Siemens-Chef heute Physiker sein, Herr Busch?

    Gerade hat Roland Busch den Vorstandsvorsitz des deutschen Traditionsunternehmens Siemens übernommen. Wie viel High-Tech kann der Konzern eigentlich? Wo setzt er Künstliche Intelligenz ein? Warum baut er keine eigenen Rechenzentren - und ist dennoch in der Cloud flexibel? Und muss man mittlerweile als Chef eines solchen Unternehmens eigentlich Physiker sein, um die Technologien wirklich zu durchdringen? Darüber spricht er in dieser Episode.

    Alan Turing und die Informatik: Nur ein Schatten dessen, was kommen wird

    Alan Turing und die Informatik: Nur ein Schatten dessen, was kommen wird

    Er war Ausnahmemathematiker, er beschrieb die Grundlagen eines durch Software gesteuerten Allzweckcomputers. Der Brite Alan Turing dachte früh über Künstliche Intelligenz nach - und half im Zweiten Weltkrieg die Funksprüche deutscher U-Boote zu entschlüsseln. Der britische Staat verurteilte ihn wegen seiner Homosexualität. Jetzt erinnert der neue 50-Pfund-Schein an ihn.

    Warum die Verwandlung in ein Software-Unternehmen so unglaublich schwer ist

    Warum die Verwandlung in ein Software-Unternehmen so unglaublich schwer ist

    Die Pandemie hat Schwächen in Deutschland offengelegt. Der Staat, aber auch viele Unternehmen sind bislang zu langsam gewesen, wenn es darum geht, das eigene Geschäftsmodell ins Informationszeitalter zu überführen. Und nein, Homeoffice alleine ist noch keine Digitalisierungs-Strategie. Marika Lulay erklärt, woran das ihrer Ansicht nach liegt. Sie leitet das deutsche IT-Unternehmen GFT Technologies, das mehrere Tausend Mitarbeiter hat und rund um die Welt Geschäft macht. Sie spricht über ihre Erfahrungen in der Pandemie, warum gerade eine Krise Wandel ermöglicht - und wieso gerade für traditionsreiche Unternehmen mit einem lange bestehenden Geschäftsmodell der digitale Wandel so ein Problem ist, bis hinunter zum einzelnen Angestellten.

    Warum wir jetzt schon 6G erforschen – in Bayern startet ein neues Projekt

    Warum wir jetzt schon 6G erforschen – in Bayern startet ein neues Projekt

    Eigentlich etablieren Unternehmen gerade erst den neuen Mobilfunkstandard 5G, der die Vernetzung auf ein neues Niveau heben wird und eine Reihe Applikationen in Industrie und für jedermann ermöglicht, die bislang undenkbar waren. Zugleich ist die Entwicklung damit alles andere als abgeschlossen, im Gegenteil: In dieser Woche startete die Bayerische 6G-Initiative, der sowohl Forscher der TU München angehören als auch Unternehmen. Wolfgang Kellerer ist der Chefwissenschaftler des Projektes. Er erklärt, um welche Übertragungsraten es geht, wieso 99,999999999 Prozent Sicherheit nötig sind, die Netze selbst intelligent werden, was jeder einzelne davon einmal haben wird – und wieso wir heute schon für die Zeit in zehn Jahren planen müssen.

Customer Reviews

3.8 out of 5
202 Ratings

202 Ratings

PhilippAR ,

Interessante Gäste, langweilige Moderation

Wirklich interessante Themen und Gäste, auch gut erklärt für Laien. Aber bitte die Hosts austauschen - alleine die Anmoderation ist so monoton und gelangweilt gesprochen. Vielleicht würde dem Podcast eine dynamischere Moderatorin gut tun.

FrauMüller ,

Guter Einblick

Die Themen sind gut ausgewählt, gut erklärt, ich höre gern zu und gehe mit mehr Wissen. Die Moderatoren haben Ahnung - das ist mir wichtiger als eine flotte Stimme, die Text abliest.

Lumilu24 ,

Gute Themen - schlechte Moderatoren

Finde den Podcast super von den Themen aber die beiden Redakteure und die Moderation hier geht leider gar nicht. Sehr einschläfernd und ohne jeden Elan.
Gute Gäste aber der Moderatoren Part? Das wirkt v.a. teilweise auch völlig uninformiert und die Fragestellung ist nicht sehr professionell ....
Liebe FAZ: Da ginge mehr und ihr habt sicher Leute im Haus, die gut moderieren können - das kann halt nicht jeder Redakteur oder Journalist - ohne deren Arbeit im Hintergrund abwerten zu wollen.

Top Podcasts In Technology

Listeners Also Subscribed To

More by F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung