145 Folgen

Das Gartenradio beschäftigt sich mit allen Aspekten des Gartens. Von einzelnen Pflanzen, über berühmte internationale Gärten bis hin zur Faszination Kleingarten finden hier alle Pflanzenfreunde ihr Zuhause. Jeden Sonntag läuft das Gartenradio ab 16 Uhr im Wortstream von detektor.fm.

Gartenradio – Der Garten-Podcast Heike Sicconi | Gartenradio.fm

    • Freizeit
    • 4.5 • 226 Bewertungen

Das Gartenradio beschäftigt sich mit allen Aspekten des Gartens. Von einzelnen Pflanzen, über berühmte internationale Gärten bis hin zur Faszination Kleingarten finden hier alle Pflanzenfreunde ihr Zuhause. Jeden Sonntag läuft das Gartenradio ab 16 Uhr im Wortstream von detektor.fm.

    Sammler-Jäger-Visionäre. Ein Reiseführer zu 100 Gärtnerinnen und Gärtnern - 146

    Sammler-Jäger-Visionäre. Ein Reiseführer zu 100 Gärtnerinnen und Gärtnern - 146

    Wieso hatte vorher noch niemand die Idee, einen Reiseführer durch Gärtnereien zu schreiben? Einen Überblick zusammenzustellen, was da von Ein-Mann bzw. Ein-Frau-Betrieben, von Paaren, Familien, Geschwistern oder Freunden - zum Teil sogar im Nebenberuf - gehegt und gepflegt wird? Eine Mammutaufgabe Wahrscheinlich gibt es erst jetzt so ein Mammutwerk, weil es auch eine Mammutaufgabe ist. Vierzehn Monate hat die Arbeit an dem Buch "Das Grosse Buch der Gärtnerinnen & Gärtner" gedauert. „Und so schrecklich Corona ist“, erzählt Anja Birne, als wir uns in der Baumschule von Ralph Upmann, einem der portraitierten Gärtner treffen, „ohne diese Pandemie hätten wir vielleicht gar nicht die Zeit gehabt, einhundert Gärtnereien auszuwählen, zu besuchen und zu beschreiben." Ein Almanach der Gartenbranche Für Gartenliebhaber ist das „Das Grosse Buch der Gärtnerinnen & Gärtner“ ein Glücksfall. Die einhundert Portraits zeigen die vielen Sammler, Jäger und Visionäre unter den Gärtnern und Gärtnerinnen vor allem in Deutschland, aber auch in der Schweiz und in Österreich. Und diese Auswahl ist nicht einmal vollständig, bedauern die Autorinnen: „Wir hätten auch zweihundert Gärtnereien portraitieren können, aber die haben einfach nicht mehr ins Buch gepasst.“ Und so haben Anja Birne und Marion Nickig Gärtnereien ausgewählt, die stellvertretend für eine Spezialisation auf Pflanzen z.B. Päonien, Fuchsien oder Rosen stehen, die die kulinarische Bandbreite von Küchengärten erweitern oder klimaresiliente Trockenkünstler sammeln und erproben. Bei welchem jungen Gärtner man über Show Fancy Aurikulas staunen kann, wo Hitzekünstler als Bulgarische Steppe präsentiert werden, welche Gärtnerin mit dem Motorrad auf Pelargonien-Suche geht und auf welches Wildobst Ralph Upmann setzt - erzählen Anja Birne und Marion Nickig in dieser Folge. Mehr Informationen auf GartenRadio.fm

    • 37 Min.
    Für ein Frühbeet ist es nie zu spät - 145

    Für ein Frühbeet ist es nie zu spät - 145

    „Früher habe ich mit meinem Vater und Großvater in Frühbeeten gegärtnert“ erzählt Dagmar Hauke, Gärtnermeisterin in der Alexianer Klostergärtnerei in Köln. Heute hat selbst die ausgewiesene Gemüse-Liebhaberin kein Frühbeet mehr im eigenen Garten und damit scheint sie im Trend zu liegen. In Gärten und Kleingärten sind zwar Hochbeete mit Folientunnel zu sehen, so wie auf dem Titelbild, aber klassische Frühbeete sind eher selten geworden. 
    Jungpflanzen ersetzen das Gemüsebeet Bei Dagmar Hauke sind es zwei Gründe, warum sie sich gegen ein Frühbeet entschieden hat. Der wichtigste Grund: sie hat keinen Platz im Garten. Dazu kommt, dass man heutzutage nicht mehr unbedingt Gemüse selbst vorziehen muss, denn es gibt überall preiswerte Jungpflanzen zu kaufen.   Porree, Paprika und Palmen Dass es sich trotzdem lohnt, es einmal mit einem Frühbeet zu versuchen, steht für Dagmar Hauke fest. Frühbeete sind ideal, um die Gartensaison zu verlängern. Man kann Porree, Kohlrabi oder Blumen geschützt vorziehen, bis sie an ihren endgültigen Platz im Garten gepflanzt werden. Man kann Gemüse oder Blumenraritäten selbst anziehen, die man nicht als Jungpflanze, sondern nur als Samen bekommt. Oft sind Frühbeete nur Durchgangsstation, bis die Pflanzen robust genug für die Auspflanzung im Beet sind, aber sie eignen sich auch als Dauerstandort, um Südgemüse, wie Paprika oder Tomaten bis zur Erntereife wachsen zu lassen. Und sogar für Zimmerpflanzen oder Palmen könnte ein Frühbeet zur malerischen Sommerfrische werden. Worin sich ein Frühbeet vom Folientunnel unterscheidet, wie die Fruchtfolge im Frühbeet aussieht, was man beim Gießen und Lüften beachten sollte, und warum es für ein Frühbeet nie zu spät ist – erzählt Dagmar Hauke in dieser Folge.
    Informationen unter GartenRadio.fm.

    • 36 Min.
    Das Erste Wiener Gemüseorchester – Klangkunst mit Gurkophon und Lauchgeige - 144

    Das Erste Wiener Gemüseorchester – Klangkunst mit Gurkophon und Lauchgeige - 144

    Auf einer Party in Wien hat alles angefangen. Eine Gruppe junger Studentinnen und Studenten kochte zusammen Gemüsesuppe. Ein Philosoph war darunter, eine Pädagogin, ein Informatiker, eine Comic-Zeichnerin und noch ein paar andere, die alle keine ausgebildeten Musiker waren. Und irgendwann war die Idee im Raum, dass man mit Gemüse mehr machen kann als pflanzen, säen, ernten, braten oder dünsten. Gurkophon und Lauchgeige Der Performancekünstler Matthias Meinharter war auf dieser Party dabei. „Es gibt viele verrückte Ideen auf Partys“ erinnert er sich, „aber es war ein glücklicher Zufall, dass einer von uns, schon ein paar Kompositionen in der Schublade hatte“. Sie begannen zu proben und entwickelten die ersten Instrumente: Karottenflöte, Lauchgeige, Gurkophon. Aber auch die Sounds von Gemüse, so wie es auf dem Feld wächst, von Bohnen, Zwiebel oder Petersilie fließen in die Kompositionen ein. Die Besetzung von damals hat sich immer mal wieder verändert. Auch die gelernte Bildhauerin Susanna Gartmayer spielt und komponiert seit 15 Jahren mit und ist mittlerweile auch außerhalb des Gemüseorchesters Berufsmusikerin geworden.  Wer diese „Gemüsiker“ sind, wie die Kompositionen für Lauchgeige, Gurkophon und Co. klingen und was für ein Sound in einer Petersilie steckt – erzählen Susanna Gartmayer und Matthias Meinharter in dieser Folge.
    Merh Informationen auf GartenRadio.fm.
     

    • 33 Min.
    Veilchen - bleiben gern ein Weilchen - 143

    Veilchen - bleiben gern ein Weilchen - 143

    Ein Schluck Veilchentee ist, als ob man den Frühling trinkt.“ schwärmt Janek Weber, Gärtner in der Alexianer Klostergärtnerei in Köln. Denn Veilchen können mehr, als nur schön sein. Obwohl Schönheit natürlich auch schon ein dickes Plus ist. Aber als Blüte auf Salat, als Tee, Likör oder kandiert sind die kleinen Blüher auch kulinarisch ein Erlebnis.
    Blaublühtig, aber kein bisschen zimperlich Anders als die filigrane Erscheinung vermuten lässt, sind Veilchen ziemlich robust und halten einiges aus. Sie nehmen es gelassen hin, wenn man sie „betritt“, behaupten sich im Rasen und breiten sich unter Bäumen oder an Gehölzrändern gerne zu duftenden Teppichen aus.
    Das Hornveilchen – die vielfältige Schwester Das dem Duftveilchen eng verwandte Hornveilchen (Viola cornuta), kann in Sachen Duft mithalten, hat aber bei Farbe und Musterung mehr Vielfalt zu bieten. Leider werden Hornveilchen oft als Saisonware genutzt. Dabei kann die kleine Staude mehrere Jahre im Garten oder im Kübel aushalten – wenn man sie lässt.
    Stiefmütterchen – mehr als ein Beetsoldat Woher das Stiefmütterchen auch immer seinen Namen haben mag, es wird oft selbst stiefmütterlich behandelt. Es ist botanisch tatsächlich eine etwas entferntere Verwandte in der Familie der Veilchen. Stiefmütterchen duften nur ganz schwach, aber Janek Weber schätzt, wie elegant man mit den großen, leuchtenden Blüten Flächen gestalten kann. Leider werden sie oft nur als  „Beetsoldaten“ in Reih und Glied gepflanzt.  Dabei könnten sie in Kombination mit niedrigen Gräsern, Farnen oder Gehölzen einen farbenfrohen und gleichzeitig natürlichen Charme entfalten, meint der Profi.
    Welche Lebensbedingungen die Mitglieder der Veilchenfamilie brauchen, wie genau die Verwandtschaftsverhältnisse sind und warum man sich vor der Farbe Rot hüten sollte – erzählt Gärtner Janek Weber.

    • 33 Min.
    SoLaWi - Bürger machen Landwirtschaft - 142

    SoLaWi - Bürger machen Landwirtschaft - 142

    „Bürger machen Landwirtschaft“ heißt die  Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi), die Kamp gemeinsam mit Tanja Schlote, einer Maschinenbauingenieurin gegründet hat.  Jetzt teilen sich 125 private Haushalte die Kosten des Betriebes und zum Teil auch die Arbeit und bekommen dafür ihren Anteil an der Ernte.  
    Wie der Alltag und die Gemeinschaft in der SoLaWi "Bürger machen Landwirtschaft" funktioniert, wer ackert und wer erntet, was die Mitgliedschaft kostet und warum man – jedenfalls im Winter - keine Kohl-Allergie haben sollte – erzählen Reinhard Kamp, Tanja Schlote und ein paar Ihrer „Gemüsegenossen“ in dieser Folge.
    Mehr Informationen auf GartenRadio.fm.

    • 35 Min.
    Rasenmäher - Irgendein Depp mäht irgendwo immer – 141

    Rasenmäher - Irgendein Depp mäht irgendwo immer – 141

    Rund 800 verschiedene Rasenmäher-Modelle - von Sichelmäher über Spindel-und Aufsitzmäher bis hin zum Balkenmäher, mit Kabel, Akku, Motor oder zum selber schieben - sind derzeit auf dem Markt. Für alle, die sich für die nächste Saison ein neues Modell zulegen möchten, hat Carsten Sikars, Garten- und Landschaftsbauer in der Alexianer Klostergärtnerei ein paar Praxistipps – auch für das Rasenmähen und Vertikutieren an sich. Rasen, Mähen, Emotionen Und außerdem gucken wir über die Rasenkante, denn Rasenmäher haben nicht nur eine interessante Geschichte, sie haben auch Mechaniker zu Höchstleistungen angetrieben und einem Filmemacher zu einer Oscarnominierung verholfen. Wieso die Briten als Rasenmäher-Erfinder den Spindelmäher bevorzugen, hierzulande aber lieber der Sichelmäher geschoben wird; welcher Rasenmäher-Bolide den Geschwindigkeitsweltrekord hält, und wieso man nicht zu früh in die Rasenmäh-Saison starten sollte – erzählt Carsten Sikars in dieser Folge
     

    • 33 Min.

Kundenrezensionen

4.5 von 5
226 Bewertungen

226 Bewertungen

Andienie ,

Toll - gleich morgen..

...geh ich los u kaufe Veilchen...bin schon ganz aufgeregt...
Danke!

2HeiHei ,

Super gut gemachter Hörgenuss

Wir sind begeistert von diesem Gartenradio. Bitte weiter so 👍🏻👍🏻

makirro ,

Cool

Mega!

Top‑Podcasts in Freizeit

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: