173 Folgen

Das Gartenradio beschäftigt sich mit allen Aspekten des Gartens. Von einzelnen Pflanzen, über berühmte internationale Gärten bis hin zur Faszination Kleingarten finden hier alle Pflanzenfreunde ihr Zuhause. Jeden Sonntag läuft das Gartenradio ab 16 Uhr im Wortstream von detektor.fm.

Gartenradio – Der Garten-Podcast Heike Sicconi | Gartenradio.fm

    • Freizeit
    • 4,5 • 277 Bewertungen

Das Gartenradio beschäftigt sich mit allen Aspekten des Gartens. Von einzelnen Pflanzen, über berühmte internationale Gärten bis hin zur Faszination Kleingarten finden hier alle Pflanzenfreunde ihr Zuhause. Jeden Sonntag läuft das Gartenradio ab 16 Uhr im Wortstream von detektor.fm.

    Frau Hölzer stiftet Summen - 173

    Frau Hölzer stiftet Summen - 173

    Der moderne „Schwänzeltanz“ Wir brauchen kreative Kommunikation in Sachen Naturschutz, davon ist die Biologin Dr. Corinna Hölzer schon lange überzeugt. Vor allem wenn man Menschen nicht nur informieren, sondern auch mobilisieren will. So wie die Honig-Bienen. Die teilen Ihren Artgenossen per Schwänzeltanz mit, wo es was zu holen gibt. Als Corinna Hölzer und ihr Mann im Jahr 2012 mit ihrem Mann Cornelis Hemmer die Stiftung für Mensch und Umwelt gründete, fanden Sie auch eine Art „Schwänzeltanz“ eine Bildsprache, um erst die Medien und dann die Masse für die Garten-Wollbiene, die Buckel-Seidenbiene oder die stumpfzähne Zottelbiene zu interessieren. Deutschland summt Heute ist ihr Projekt Deutschland summt längst zur Institution geworden. Schon zwei Millionen Quadratmeter Gärten, Balkone und Hinterhöfe wurden naturnah gestaltet und Tausende machen bei ihren jährlichen Pflanzwettbewerben „Wir tun was für Bienen“ mit.

    • 36 Min.
    Mikroklima im Garten und auf dem Balkon - 173

    Mikroklima im Garten und auf dem Balkon - 173

    Temperatur, Sonnenlicht, Wind und Luftfeuchtigkeit gehören zu den Rahmenbedingungen, die sich auf das Klima auswirken. Mit Bäumen und Hecken, mit Wasser und Steinen lassen sich Lebensbereiche im Garten und auf dem Balkon abkühlen oder aufwärmen. Durch selbst geschaffene Mikroklima-Zonen können sich zum Beispiel die Böden im Frühjahr schneller erwärmen und der Garten im Herbst länger frostfrei bleiben. Die Mikroklima-Effekte sind messbar Wer das Mikroklima im eigenen Garten verändern will, sollte dreidimensional denken, denn mit Hügeln und Kraterbeeten über Hecken und Bäume bis hin zu Gewächshäusern lassen sich enorme Effekte erzielen, sagt Dagmar Hauke, Gärtnermeisterin in der Alexianer-Klostergärtnerei in Köln. Was das Mikroklima genau ist, wie man es verändert, warum sich Auberginen im Kraterbeet wohlfühlen und Obstbäume neben einem Wassertank – erklärt Dagmar Hauke in dieser Folge .

    • 32 Min.
    Ernst Pagels - weltberühmt und unbekannt - 172

    Ernst Pagels - weltberühmt und unbekannt - 172

    Sogar Chinesen kauften seine Chinaschilf-Sorten und die New Yorker verdanken ihm gleich zwei gärtnerische Aushängeschilder. Der Battery-Park und der High-Line Park, eine ehemalige Bahntrasse, sind überwiegend mit den Stauden und Gräsern aus Ostfriesland bepflanzt. Das Who ist Who der Gartenwelt gab sich zu Pagels Lebzeiten (1913-2007) in seiner Gärtnerei in der Deichstr. 4, in Leer die Klinke in die Hand. Der Allgemeinheit - und damit sind durchaus auch Gärtnerinnen und Gärtner gemeint - ist er trotzdem oft kein Begriff. Welche besondere Gabe Ernst Pagels Ernst Pagels zu einem außergewöhnlichen Züchter machte, warum er nicht ohne sein großes Vorbild Karl Foerster zu denken ist, inwiefern dieser naturnahe und sozial engagierte Gärtner bis heute ein Wegweiser für eine ganze Branche ist und was für erstaunliche Menschen in Leer sein Andenken bewahren erzählen ein paar von Ihnen in dieser Folge. Mehr Informationen auf GartenRadio.fm.

    • 34 Min.
    Pfingstrosen - für immer? Vielleicht! - 171

    Pfingstrosen - für immer? Vielleicht! - 171

    Wer in diesen Tagen und Wochen als Erstes morgens auf die Pfingstrosen guckt und mit Spannung verfolgt, wie die runden Knospen Tag für Tag prall und praller werden, bis sie aussehen, als müssten sie platzen, stellt irgendwann fest: es ist soweit. Ein kleiner Spalt in der grünen Kugel gibt den Blick auf einen Streifen leuchtendes Pink, Rot oder Weiß frei. Und wer diesen Streifen sieht, hat schon mal viel richtig gemacht. Dass Pfingstrosen im eigenen Garten blühen, ist gar nicht selbstverständlich. Dabei Nichtblüher schade, weil diese prächtigen Schönheiten sehr alt werden können. Prächtiges Erbe Janek Weber, Gärtner in der Alexianer Klostergärtnerei in Köln ist selber mit Pfingstrosen aufgewachsen, die schon seine Großeltern gepflanzt haben. Die häufigste Frage, die ihm in der Gärtnerei von Kunden gestellt wird, ist tatsächlich: „Warum blühen meine Pfingstrosen nicht?“ Mögliche Gründe erklärt er in dieser GartenRadio-Folge. Warum man Pfingstrosen nicht blühen und was man dagegen tun kann, welche Partner ideal für Pfingstrosen sind, ob es einen Unterschied zwischen Pfingstrosen und Päonien gibt, und warum Strauch-Päonien zu recht „Meine Teuerste“ heißen - verrät Janek Weber in dieser Folge.

    • 33 Min.
    Schwarze Farbe - Bunter Hund – 170

    Schwarze Farbe - Bunter Hund – 170

    Seit 30 Jahren ist Michael Schwerdtfeger das freundliche und kompetente Gesicht des Alten Botanischen Gartens in Göttingen. Neben der Botanik ist Zeichnen seine zweite Leidenschaft. Als der Biologe auf seinen Exkursionen durch Costa Rica den Genipa americana kennenlernte, einen Baum aus dessen Früchten man Jagua herstellt, eine Farbe mit der man „Tattoos auf Zeit“ herstellen kann, begann er, nicht nur Papier, sondern auch menschliche Haut zu bemalen. Mittlerweile hat er den Stift gegen die Nadel getauscht und sticht auch permanente Tattoos. Kustos des Tätowierens Man könnte Michael Schwerdtfeger auch als Kustos der Tattoos bezeichnen, Auf Instagram veröffentlicht er unter dem Namen "Der Vollblutbiologe" regelmäßig Bilder seiner Tattoos.. Er hat ein Buch mit dem Titel Jagua - Tattoos aus dem Regenwald veröffentlicht. Und ein Anruf genügt, dann packt er seinen Tattoo-Koffer und kommt vorbei, um ein permanentes Tattoo zu stechen, oder um auf einer Art Tattoo-Party von der Pflanzenfarbe Jagua zu erzählen und Schnupper-Tattoos auf Zeit zu malen. Mehr Infos auf Mehr Infos GartenRadio.fm.

    • 35 Min.
    Kopflos im Salatbeet - 169

    Kopflos im Salatbeet - 169

    Nichts gegen Kopfsalat in weißer Soße, aber die Zeit, in der diese Kombination als Beilagen-Salat das Monopol auf deutschen Tischen innehatte, ist längst vorbei. Heute sind es lose Blattsammlungen in rot und grün, geädert und gepunktet, die mal mild, mal sauer und mal scharf die ganz persönliche Geschmacksmischung für Auge und Gaumen garantieren. Jedenfalls für diejenigen, die bereit sind, zur Staatgut-Tüte zu greifen. Denn als Jungpflanze sind seltene Sorten in den Gärtnereien kaum zu bekommen. Postelein - Dagmars Liebling Alexianer-Gärtnermeisterin Dagmar Hauke ist eine ausgewiesene Gemüseliebhaberin und probiert in ihrem eigenen Garten nicht nur die unterschiedlichsten Sorten aus. Sie legt auch Wert auf ein entspanntes Miteinander von Pflanze und Mensch. Deshalb hat es der lebensfrohe Postelein auf ihrer Beliebtheitsskala ganz weit nach oben gebracht. Wer ihn einmal aussät und ein bis zwei Jahre nicht „stört“ und ihn sich aussamen lässt, hat bald Postelein in Hülle und Fülle. Und zwar genau dann, wenn sich andere Salate rar machen. Über den Winter wächst Postelein immer wieder von ganz allein und ist im März/April erntereif. Mizuna – die Senfkohlblätter Es ist nicht alles Salat, was wie Salat aussieht. Viele schmackhafte Blätter, die wir heute genießen, gehören botanisch nicht zu den Salaten. Die sogenannten Asia-Salate, wie zum Beispiel Mizuna, gehören zu den Senfkohlen. Sie sind die exotischen Verwandten des heimischen Stielmus. Auch dieses fast vergessene Gemüse, gelangt im Windschatten der „Asia-Salate“ wieder auf den Pflanzplan der Gärtner und Gärtnerinnen. Worauf man bei Anbau und Ernte der unterschiedlichen „Blattsalate“ achten sollte, welche Salate sich sogar als Bodendecker eignen, warum es ein Vorteil ist, dass der Feldsalat botanisch gesehen kaum Verwandte hat und was den Salat knackig und würzig wachsen lässt – verrät Dagmar Hauke in dieser Folge.

    • 35 Min.

Kundenrezensionen

4,5 von 5
277 Bewertungen

277 Bewertungen

Caro Carlsen ,

Unvergleichlich und großartig

Phantastischer Podcast, gut recherchiert, fein produziert… animierend und inspirierend.
D a n k e.

a n i e ,

Bester Garten Podcast

Bester Garten Podcast

iijnzbhz ,

Ich liebe diesen Podcast!

Alleine die Musik macht schon gute Laune.
Eine Mischung aus wertvollen Tipps, neuen Eindrücken und Inspirationen! Die Moderatorin ist sehr sympathisch und authentisch. Einfach nur zu empfehlen!

Top‑Podcasts in Freizeit

jackie & hannah
Gunnar Lott, Christian Schmidt, Fabian Käufer
Karsten Arndt
Peter Smits
GameStar
Rocket Beans TV

Das gefällt dir vielleicht auch

NDR 1 Niedersachsen
Mein schöner Garten
Judith Rakers
Peter Wohlleben / GEO / Audio Alliance
Mitteldeutscher Rundfunk
Westdeutscher Rundfunk