16 Folgen

Werbung und Design, Szenographie und Fotografie, Architektur, Illustration, digitale Medien, Regie und Komposition – exzellente kreative Kommunikation hat viele Facetten. Und keiner kennt sich damit besser aus, als der ADC. Die Mitglieder des Art Directors Club machen Nägel mit Köpfchen und verleihen jedes Jahr Nägel für die besten Projekte, Kampagnen und Designs. Überraschend, emotional, umstritten, mitreißend, überzeugend oder einfach nur brillant.

Freut euch in unserem ADC Podcast auf regelmäßige und exklusive Insights, leidenschaftliche Diskussionen und offene Worte: Über Kreation – und darüber, was die Köpfe dahinter über ihren Job und ihre Verantwortung denken.

Wir freuen uns über euer Feedback! Euer ADC

Nägel und Köpfe – Der ADC Podcast Art Directors Club GmbH

    • Kunst
    • 4,7 • 10 Bewertungen

Werbung und Design, Szenographie und Fotografie, Architektur, Illustration, digitale Medien, Regie und Komposition – exzellente kreative Kommunikation hat viele Facetten. Und keiner kennt sich damit besser aus, als der ADC. Die Mitglieder des Art Directors Club machen Nägel mit Köpfchen und verleihen jedes Jahr Nägel für die besten Projekte, Kampagnen und Designs. Überraschend, emotional, umstritten, mitreißend, überzeugend oder einfach nur brillant.

Freut euch in unserem ADC Podcast auf regelmäßige und exklusive Insights, leidenschaftliche Diskussionen und offene Worte: Über Kreation – und darüber, was die Köpfe dahinter über ihren Job und ihre Verantwortung denken.

Wir freuen uns über euer Feedback! Euer ADC

    Über Typografie

    Über Typografie

    Schrift ist eine Kulturleistung, ein geniales System – und wir Alle nutzen sie. In dieser Episode von „Nägel und Köpfe“ hat unsere Host Petra Neftel zwei Experten der Typografie zu Gast. Friedrich Althausen ist Illustrator, Kalligraf und Schriftgestalter im Berliner Monotype Studio. Beteiligt an Typoprojekten für große Brands wie auch der Helvetica Now beherrscht er sein Handwerk perfekt und kreiert neue Schriften. Erik Spiekermann ist eine Legende: Einer der bekanntesten deutschen Grafikdesigner, Schriftenentwerfer, Setzer, Drucker, Kunsthistoriker und Autor. Seinen Lehrauftrag hat Erik gerade an den Nagel gehängt, nachdem er Generationen von Gestaltern geprägt hat.

    Sprachgewaltig – und inhaltlich nicht in eine Headline zu packen – machen uns die beiden eine ganz neue Welt auf: Form und Gegenform, Optische Größen, das Auge vom kleinen ‚e‘, der Kontrast und Rhythmus von Schrift, variable Fonts und die Frage, ob es das ‚ß‘ auch als Versalie gibt (mögen muss man es deshalb noch lange nicht). Außerdem gibt es DIY-Tipps für Schreibwerkzeug und eine ganze Menge Anekdoten - vom Mäusedarm und Katzenhaar bis zum Rumpelstilzchengefühl.

    Fast philosophisch wird es, wenn Erik und Friedrich über den Antrieb der Begrenzung sprechen. Es gibt aber auch praktische Antworten: Wie entwirft man Schriften im Team? Wie übersetzt man Schrift in die heutigen, digitalen Zeiten? Und wie schafft man durch Schrift Identität?

    Auch wenn ihr denken solltet „Special Interest“ – Reinhören!

    • 54 Min.
    Kreativität und Humor

    Kreativität und Humor

    Ist Lügen eine Form von Kreativität? Und kann man witzig sein, ohne Humor zu haben? Ob in disruptiven Zeiten oder für Kreativität allgemein: Ein humorvoller Zugang ist wichtig und macht Content erfolgreich. Dazu sprechen wir mit Iris Gavric und Jo Marie Farwick. Herausgekommen ist eine Podcast-Episode über Humor als Bewältigungsstrategie, über Scheitern und Erfolg, gute Ideen und die Kraft der Zusammenarbeit.

    Iris Gavric ist Gründerin der Berliner Agentur Arouse, Podcasterin und gemeinsam mit ihrem Partner Matthias Renger auch auf TikTok erfolgreich unterwegs. Kurzum: Iris macht ziemlich viel rund um Kreativität, Entertainment und Werbung. Humor spielt dabei fast immer eine große Rolle: Ob in Kampagnen für Fisherman’s Friend und Netflix oder in eigenen Social Formaten wie dem #asmrstreit.

    Jo Marie Farwick treibt sich seit 2003 in der Kommunikationsbranche herum und hat für so einige Agenturen viele Preise überall auf der Welt gewonnen. Nach vier Jahren als Geschäftsführerin und Gründungsmitglied bei Heimat in Hamburg entschloss sie sich, aus allem, was sie lernen durfte, selbst etwas zu machen und startete im September 2015 Überground. Ein Kreativkollektiv, das anders, neu und holistisch ziemlich richtig tickt. Jo Maries Grundrezept ist Optimismus und Offenheit – und sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Trotzdem bezeichnet sie sich selbst ab und an auch als „Wutaktivistin“.

    • 51 Min.
    Kreativität und Wissenschaft

    Kreativität und Wissenschaft

    Von 6.000 Metern Tiefe im Mariannengraben bis hoch zu den Jupitermonden: Unsere Gäste der ADC Podcast Episode #14 kommen aus ganz unterschiedlichen Richtungen:

    Sibylle Anderl ist Astrophysikern und Philosophin. Und weil ihr diese Kombination noch nicht genug war, widmet sie sich auch noch der Wissenschaftskommunikation – unter anderem im Ressort Wissen und im Feuilleton der FAZ.

    Marco Vollmar ist verantwortlich für die Kommunikation und die Kampagnen des WWF in Deutschland. Er steckt – gemeinsam mit der Agentur BBDO – hinter dem Case
    „Eurythenes plasticus“, der zu den meist ausgezeichneten Kampagnen des ADC Festivals 2021 gehört. Im Rahmen der Umweltkampagne haben Meeresforscher, WWF und BBDO eine neu entdeckte Tiefseespezies nach dem benannt, was sie kontaminiert: Plastik. Der kleine Flohkrebs „Eurythenes plasticus“ aus dem Mariannengraben wurde damit unfreiwillig zum Testimonial und machte international Schlagzeilen.

    Im ADC Podcast „Nägel und Köpfe“ sprechen die beiden zu den Gemeinsamkeiten und den Unterschieden von Wissenschaft und Kommunikation aber vor allem zu den Chancen, die sich ergeben, wenn Expert*innen beider Felder zusammenarbeiten. Denn das ist – ob Pandemie, ob Klimaschutz – eine der großen Herausforderungen unserer Zeit: Wissenschaftliche Erkenntnisse so zu kommunizieren, dass sie gesellschaftlich oder politisch wirksam werden können. Wie das gelingen kann, dazu sprechen Sibylle Anderl und Marco Vollmar mit unserer Host Petra Neftel.

    • 48 Min.
    Diversity und die Zukunft von Out Of Home

    Diversity und die Zukunft von Out Of Home

    Das neue, ungesehene Digitale und das Plakat – eines der ältesten Werbemittel der Welt. Beides zusammengedacht, kann bahnbrechend sein. Die Bushaltestelle wird per Augmented Reality zur virtuellen Ankleide oder Plakate werden mit Social Media-Tools gestaltet: Welche Möglichkeiten ein Zusammenbinden von Augmented Reality und Out of Home birgt und wie eine solche Symbiose aussehen kann, dazu sprechen wir mit Jicky von Bechtolsheim und Hannah Johnson.

    Jicky von Bechtolsheim hat ihre Kenntnis der Kreativbranche und ihre langjährige Out of Home-Erfahrung in ihrer Stelle als Creative Out of Home-Beauftragte bei WallDecaux zusammengeführt. Sie ist die Schnittstelle zur Kreativbranche und damit Ansprechpartnerin für Kreative, wenn es um OOH Umsetzungen geht. Alles mit dem Ziel, bessere Kreation auf die Straße zu bringen.

    Hannah Johnson wurde von den Cannes Lions schon 2017 in die Top 15 der Kreativen weltweit gewählt. 2018 war sie für HORIZONT eine der „35 Kreativen unter 35″ – jetzt arbeitet sie als Creative Strategy Lead bei Snap. Von der Gründung eines Tech-Start-Ups bis zur Entwicklung innovativer Kampagnen: Hannah fühlte sich in ihrer 13-jährigen Karriere bisher immer da zu Hause, wo Kreativität auf Technologie trifft. Sie liebt es, die Kraft neuer Technologien zu entfesseln und Geschichten für immersive Ausstellungen oder AR- und VR-Experiences zu erzählen. Darüber hinaus setzt sie sich schon lange aktiv für Diversity in der Branche ein.

    Und darum sprechen wir in dieser Podcast Episode nicht nur über Augmented Reality und Out of Home, sondern auch über eine Initiative, die Hannah Johnson mitbegründet hat: Die ADC Future Females. Über Vereinbarkeit, Kind und Karriere. Und darüber, wie divers die Kreativbranche von außen scheint, wie wenig sie es ist und wie echte Veränderung gelingt.

    • 42 Min.
    Kreativ aus gutem Grund!

    Kreativ aus gutem Grund!

    Wer bist du als Kreativer? Im Gespräch mit Patrik Lenhart, Creative Director und Copywriter bei R/GA, und Oliver Figge, freischaffender Kreativer, geht es ans Eingemachte. Denn beide haben preisgekrönte Cases vorzuweisen, die bewegen!
    Patrik Lenhart steckt hinter den zwei wohl bekanntesten Kampagnen für die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen: "The Uncensored Playlist" und "The Uncensored Library". Oliver Figge arbeitet unter anderem an dem vielfach ausgezeichneten Case "#StolenMemory" für die Arolsen Archives – und damit gegen das Vergessen der NS-Verbrechen und für konsequente Aufklärung.
    Im Podcast sprechen sie mit Host Petra Neftel darüber, welchen Unterschied es macht, ihre Kreativität für kommerzielle Projekte einzusetzen oder für gesellschaftlich wichtige Themen und NGOs. Herausgekommen ist ein echtes Werkstattgespräch, das Einblick gibt, wie die Arbeit an so relevanten oder geschichtsträchtigen Cases auch die Kreativen selbst verändert.
    „Der Spagat begleitet mich mein ganzes Berufsleben. Ich kann mich gut erinnern, wie ich während meines ersten Praktikums etwas für Tiefkühlgemüse machen sollte. Ich kann dafür eine professionelle Lösung herbeiführen. Aber ich kann dafür nicht so eine Kraft herausholen, wie ich sie beispielsweise für den Case "#Stolen Memories“ herausholen kann. Das betrifft einen natürlich.“ – Oliver Figge
    „Es ist von vornherein etwas anderes für NGOs zu arbeiten, wie beispielsweise für Reporter ohne Grenzen. Da geht es nur um die Sache. Es verändert einen.“ – Patrik Lenhart

    • 44 Min.
    WLAN oder Sandkastenliebe?

    WLAN oder Sandkastenliebe?

    Analog oder digital? Phillip Böndel, Markenexperte, Co-Founder und CEO von The Ambition, sagt: „Der Kanal ist nur der Weg. Die Frage ist, was transportiert wird.“ Er ist der Überzeugung, dass Musikkultur identitätsstiftend ist. Auf Basis der Erkenntnis, dass 42 Prozent aller Menschen sich mit der Hip Hop Kultur verbunden fühlen, hat er mit seiner Agentur „The Ambition“ ein Business aufgebaut, das boomt. Wie aber passt diese Ambition in eine Zeit, in der trotz 2G noch immer viele Clubs geschlossen sind?

    Sabine Cole, Geschäftsleitung der Hamburger Agentur LOVED, hat das Hamburger Clublexikon ins Leben gerufen, um Clubs zu unterstützen – natürlich auch und erst recht in der Pandemie. Ob sie die Antwort kennt? Nun ja, zumindest spürt man ihre Empathie mit den Clubbesitzern, wenn sie in Tüten kruschelt und man hört sie, wenn sie von einem Tag mit der Familie auf der Hamburger Freiheit erzählt. Wie passend, dass es ein bisschen rumst und kracht, und zwar gleich in den ersten Minuten dieser neuen Folge des ADC Podcast „Nägel und Köpfe“.

    Mitnehmen werdet ihr: Warum digital nur die halbe Wahrheit ist, was auf einer einsamen Insel mehr wert ist – WLAN oder die Sandkastenliebe, warum wir dringend ein reichweitenstarkes Magazin für Böden brauchen und was „dieses Hip Hop“ eigentlich genau ist. Unsere Host Petra Neftel führt durch rund 40 min Talk zwischen zwei inspirierenden Menschen, der die ein oder andere unerwartete Wendung zu bieten hat.

    • 49 Min.

Kundenrezensionen

4,7 von 5
10 Bewertungen

10 Bewertungen

Top‑Podcasts in Kunst

Feli-videozeugs
NDR
ZEIT ONLINE
Tim Mälzer / Sebastian E. Merget
Schokofrösche
Tim Armann