26 Folgen

Begleitet mich auf die größte Abenteuerreise – das Leben. Mit Humor und Tiefsinn. Ich erzähle – manchmal auch mit Gästen – von großen Festen wie Hochzeit, Taufe und natürlich auch Abschied. Das letzte Fest eines Menschen auf Erden. Bei all diesen Lebensereignissen spreche ich als freier Redner, als Wunschredner. Und alle haben eines gemeinsam: Es geht um Leben, Lieben, Lachen. Ja, auch bei der Trauerfeier. Und auch Episoden aus dem Familienleben bleiben nicht verborgen. Von der Erdbestattung eines Regenwurms bis zur Verwandlung von Wasser in Eis.

Wunschredner – Leben. Lieben. Lachen‪.‬ Dr. Tobias D. Höhn

    • Gesellschaft und Kultur
    • 5,0 • 2 Bewertungen

Begleitet mich auf die größte Abenteuerreise – das Leben. Mit Humor und Tiefsinn. Ich erzähle – manchmal auch mit Gästen – von großen Festen wie Hochzeit, Taufe und natürlich auch Abschied. Das letzte Fest eines Menschen auf Erden. Bei all diesen Lebensereignissen spreche ich als freier Redner, als Wunschredner. Und alle haben eines gemeinsam: Es geht um Leben, Lieben, Lachen. Ja, auch bei der Trauerfeier. Und auch Episoden aus dem Familienleben bleiben nicht verborgen. Von der Erdbestattung eines Regenwurms bis zur Verwandlung von Wasser in Eis.

    26: Corona-Hochzeits-ABC: A wie …

    26: Corona-Hochzeits-ABC: A wie …

    Liebe Bräute und Bräutigame,
    in einem klassischen Hochzeits-ABC würdet ihr jetzt etwas über abgefahrene Accessoires erfahren, akzentuierte Abendgarderobe, außergewöhnliche Anträge für ein dahingehauchtes Ja-Wort. Aber das hier ist kein stinknormales Hochzeits-ABC aus der suchmaschinenoptimierten Google-Retorte. Es ist das Corona-Hochzeits-ABC. Und wenn wir eines im zurückliegenden Jahr gelernt haben, dann dass Corona und Hochzeit ein Tanz auf dem Vulkan der eruptiven Inzidenzen sind.
    Das Jahr 2021 war allenthalben geprägt vom Damoklesschwert des A wie Absagen. Da halfen, je nach Bundesland, auch keine AHA-Regeln, keine Abstandshochzeiten. Nein, der Amtsschimmel sorgte vielerorts für Katzenjammer. Braut und Bräutigam waren A wie am A***h.
    Die Welt steht Kopf – das macht auch vor diesem Hochzeits-ABC nicht halt. Und daher hat es bei Z angefangen, heute sind wir beim A. Auch wenn die Zeichen jetzt auf Abschied stehen, dann wollen wir nicht endgültig Adieu sagen (denn ich habe noch einiges in petto). Statt mit Wehmut schließen wir diese locker-launige Anthologie mit einem ordentlichen Tschingderassabum.
    Also: Reinhören, Liken, Weitersagen, Empfehlen und gerne auch Feedback. Was wollt ihr als nächstes Hören aus dem Leben eines Trauredners und Trauerredners?

    • 4 Min.
    25: Corona-Hochzeits-ABC: B wie …

    25: Corona-Hochzeits-ABC: B wie …

    Mit dem Beelzebub treiben wir Corona nicht aus, auch nicht mit bierernstem Blick auf die beinharten Infektionszahlen. Ja, da kann es einem schon blümerant werden, wenn wir an Hochzeiten und ausgelassene Familienfeiern denken. Ich als https://www.wunschrede.de/freie-trauung-leipzig-euer-ja-wort-mit-stil/ (Trauredner) hoffe auf fröhliche freie Trauungen im Jahr 2022, habe das Beinkleid schon herausgelegt und bin voller Begierde auf https://www.wunschrede.de/coole-trauung-lost-place-in-leipzig/ (Menschen und ihre Geschichten).
    Diese Folge des Corona-Hochzeits-ABC behandelt den Buchstaben B. Als ich vor einigen Monaten mit dem Corona-Hochzeits-ABC anfing, habe ich alle Buchstaben kurz durchdekliniert. Eigentlich war für das B Baumarkt geplant; das Mekka der DIY-Hochzeiten Anfang des Jahres, als wir im Lockdown waren. Oder auch ein Abriss auf die geschlossenen Bordelle war naheliegend, weil manch einer eine Alternative für seine Bewegungspause suchen musste.
    Nach fast zwei Jahren Corona – die Börse, auch ein B, verzeichnet übrigens einen Bullenmarkt steigender Kurse – braucht es aber keine Wut-Bulemie, sondern einen Gute-Laune-Booster. Und daher widme ich mein B des Corona-Hochzeits-ABC dem schönen Wort bumsfidel. Das steht für ausgelassene Partys bis zum Morgengrauen, durchtanzte Nächte, sich in den Armen liegen, Lachen ohne angezogene Handbremse. Kurzum: https://www.wunschrede.de/glueck-was-ist-das/ (Euer Hochzeitsfest). Den Auftakt dafür leiste ich gerne mit eurer https://www.wunschrede.de/froehlich-feiern-wer-kommt-zur-freien-trauung/ (freien Trauung).
    Und bis es soweit ist gilt die fast schon buddhistische Devise: Und wenn das Leben dir 100 Gründe zum Weinen gibt, zeige ihm, dass du https://www.wunschrede.de/liebe-lebt-lebt-liebe/ (1000 Gründe zum Lächeln) weißt.

    • 4 Min.
    24: Corona-Hochzeits-ABC: C wie …

    24: Corona-Hochzeits-ABC: C wie …

    Gefühlschaos, Chaostage, Chaosmagie: Ganz schön viel Wirrwarr. In der naturwissenschaftlichen https://de.wikipedia.org/wiki/Chaos (Chaostheorie) ist das ganz nüchtern betrachtet die Unvorhersagbarkeit von Prozessen. Aber trotzdem: All das, was sich kein Brautpaar für die Hochzeit wünscht. Es soll doch schließlich alles perfekt sein.
    Aber gerade im Unperfekten liegt manchmal das Einzigartige. Einfach weil es echt und authentisch ist, nicht aus einem vorgefertigten Drehbuch stammt. Wo Braut und Bräutigam so sein können, wie sie sind, wo Gäste nicht in ein Korsett geschürt werden, sich nicht wie Statisten eines Märchenepos fühlen. Diese Atmosphäre macht den Charme einer freien Trauung aus. Was immer auch passiert, Hauptsache einer hat den Überblick. Ja, das bin ich. https://www.wunschrede.de/trauung-mit-witz-und-wuerde/ (Euer Trauredner).
    Mit dem 360-Grad-Blick für eine https://www.wunschrede.de/coole-trauung-lost-place-in-leipzig/ (gelungene Zeremonie), taff und tiefenentspannt (und hinter der Fassade auch nach vielen Trauungen immer wieder aufgeregt, schließlich geht es um euch!) und natürlich den richtigen Worten, einem Spaß auf den Lippen und Improvisationstalent. Also eigentlich wie zuhause, naja fast. Denn in unserer wachsenden Großfamilie komme ich selten so lange am Stück zu Wort und trage noch seltener feinen Zwirn. Aber der Alltag hat mich gelehrt: https://www.wunschrede.de/glueck-was-ist-das/ (Hier läuft alles am Schnürchen), wenn auch nicht immer nach Plan. Pläne sind gut, aber das Leben ist besser, bunter, wilder. Einfach wir.
    Und deswegen bleibe ich entspannt, wenn eure Kinder oder die Kinder eurer Gäste das mit der Hochzeitsparty so interpretieren, dass auf der Trauung getanzt wird, sie im Mittelgang Fangen spielen oder das Pampasgras sezieren. Sie wollen einfach nur feiern. Ich kenne das von https://www.wunschrede.de/kinderwillkommensfest-namensweihe-taufe/ (Kinderwillkommensfesten), wenn die zunächst herrlich entspannten Babys als Hauptakteure just zu Beginn ihren Hunger laut artikulieren. So what!
    Für eine https://www.wunschrede.de/tag/trauredner-sachsen/ (freie Trauung) gibt es eigentlich nur eine Compliance-Regel: Genießen! Und darin sehe ich meinen Auftrag. Ich mache eure Feier zum Fest.

    • 4 Min.
    23: Corona-Hochzeits-ABC: D wie …

    23: Corona-Hochzeits-ABC: D wie …

    Die Liebe ist nichts Selbstverständliches. Und davon handelt diese Folge des https://www.wunschrede.de/podcast/ (Corona-Hochzeits-ABC).
    Wenn ihr vor dem Traualtar oder bei der freien Trauung JA zueinander sagt, dann seid ihr euch ganz sicher. Und das ist gut so. Der Status Quo von heute, kann morgen schon ganz anders sein. Schon in der Bibel heißt es im Hohen Lied der Liebe: "Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen."
    Ein gern und viel zitierter Satz, aber was steckt eigentlich dahinter? Einen Liebsten an seiner Seite zu haben, die Liebe zu leben so wie sie ist – ob Mann und Frau oder queer – ganz egal. Was für ein Geschenk!
    Und das lehrt einen auch Genügsamkeit. Demut wirkt wie eine Desinfektion (immer gut in Corona-Zeiten) vor dem Hochmut. Und ja, niemand ist unfehlbar. Daher lernt die kleinen Dinge schätzen, verzeiht Fehler. Vergebung ist kein Akt der Schwäche, sondern zeugt von Stärke, Mut und Weisheit. Und die Liebe ist etwas ganz Wunderbares, wenngleich nicht immer planbar.

    • 3 Min.
    22: Corona-Hochzeits-ABC: E wie …

    22: Corona-Hochzeits-ABC: E wie …

    Jetzt mal ehrlich: Oft geht es doch beim Thema Hochzeit um einen E wie Einheitsbrei aus romantisch, unvergesslich, persönlich. Im https://www.wunschrede.de/podcast/ (Corona-Hochzeits-ABC) geht es stattdessen um die Einbahnstraße. Was in Corona-Zeiten eine praktikable Lösung sein mag, ist in der Beziehung eine No-Go-Area.
    Aber was ist Liebe? Kein Säen ohne Ernten, wissen die Gärtner unter uns. Alles geben, nichts verlangen, sagen die Altruisten. Aber nicht nur. Denn genauso ist es. Und die Profis schätzen genau das eine E, dem diese Podcast-Folge gewidmet ist. So simpel, aber so wichtig.
    Apropos: E wie https://www.wunschrede.de/trauung/ (Eheerneuerung). Eine tolle Form, um Danke zu sagen – und mit der gesamten Entourage zu feiern.

    • 2 Min.
    21: Corona-Hochzeits-ABC: F wie …

    21: Corona-Hochzeits-ABC: F wie …

    F wie Ferien liegt hinter uns (deswegen gab es auch länger keinen Podcast), das F wie Flitterwochen liegt vielleicht noch vor euch. Und das F wie festlich Feiern ohne FFP2-Masken wird wird hoffentlich wieder die Regel. Ihr seht, es gibt ganz viele Wörter, die im Corona-Hochzeits-ABC Einzug halten könnten. Doch mein F ist fernab des Tagesgeschehens. Ich möchte es den Menschen widmen, die mit euch euren großen Tag feiern: Euren Familien und Freunden.
    Warum? Weil ihr sie bewusst eingeladen habt zu eurer Hochzeit, nicht nur zum Essen und Trinken, Tanzen und Partymachen. Sondern auch zur freien Trauung. Weil sie den Moment miterleben sollen, warum gefeiert wird. Das ist Lebensfreude pur, echte Emotionen und immer wieder aufs Neue das Faszinierende an der freien Trauung. Sie ist für euch und eure Herzensmenschen. Und da kommt es weniger darauf an, wo gefeiert wird. Sondern die Frage ist: Mit wem! Barfuß oder Lackschuh, Schloss oder Schrebergarten: Ganz egal, wenn ihr die richtigen Menschen um euch habt.
    Ich zitiere mal ein Silberhochzeits-Brautpaar, das nach 25 Jahren sein Eheversprechen erneuert hat. „Vor 25 Jahren haben wir einfach nur ja gesagt. Seither gab es Höhen und Tiefen. Jetzt haben wir ganz bewusst unser Ja gefeiert – und alle wissen dank deiner Rede, Tobias, warum.“ F wie füreinander da sein. Familie und Freunde eben.

    • 4 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
2 Bewertungen

2 Bewertungen

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
SWR
DER SPIEGEL
Bibi & Julian Claßen
ZEIT ONLINE
Hamburger Abendblatt