20 episodes

Wir fragen, ob die ökologische Wende gelingt. Welche politischen Ideen und wirtschaftlichen Innovationen überzeugen. Und: Wie es den Menschen, geht, die davon betroffen sind.

Mit Gästen und den Expertinnen und Experten aus der SPIEGEL-Redaktion zeigen wir jede Woche, welchen Einfluss die Klimakrise auf unseren Planeten hat, wer die Bremser und Blockierer von echtem Klimaschutz sind – und warum wir im spannendsten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts leben.

Neue Folgen gibt es jeden Dienstag. Überall kostenlos da, wo es Podcasts gibt, und auf SPIEGEL.de.

Klimabericht – Der SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten DER SPIEGEL

    • Education

Wir fragen, ob die ökologische Wende gelingt. Welche politischen Ideen und wirtschaftlichen Innovationen überzeugen. Und: Wie es den Menschen, geht, die davon betroffen sind.

Mit Gästen und den Expertinnen und Experten aus der SPIEGEL-Redaktion zeigen wir jede Woche, welchen Einfluss die Klimakrise auf unseren Planeten hat, wer die Bremser und Blockierer von echtem Klimaschutz sind – und warum wir im spannendsten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts leben.

Neue Folgen gibt es jeden Dienstag. Überall kostenlos da, wo es Podcasts gibt, und auf SPIEGEL.de.

    Warum müssen wir unser Denken ändern, um das Klima zu retten, Harald Welzer?

    Warum müssen wir unser Denken ändern, um das Klima zu retten, Harald Welzer?

    Die Klimakrise ist da, und wir müssen jetzt versuchen, die Erhitzung des Planeten schnellstmöglich zu bremsen. Doch gleichzeitig ist der Wille zum ständigen Wachstum stark in unserer Kultur verankert. Ein Beispiel: Weshalb baut man neue Autobahnen und Flughäfen, für eine Zukunft, in der es weniger Autos und Flugverkehr geben sollte?

    Diesen Widerspruch spricht der Soziologe Harald Welzer in seinem neuen Buch an. Seine These: Wir haben verlernt aufzuhören und wollen stattdessen auch veraltete Technologien einfach immer weiter optimieren. Nur wenn wir aufhören, immer nur nach weiterem Wachstum zu streben, können wir die Klimakrise bewältigen.

    Aber, stimmt das – haben wir wirklich einen Weg eingeschlagen, in dem Stillstand keine Option ist? Und kann Aufhören der entscheidende Impuls sein, um unser Klima zu beruhigen? Darum geht es in dieser Folge »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Zu Gast diesmal: der Soziologe Harald Welzer.

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 42 min
    Können wir die Sonne verdunkeln, um das Klima zu retten?

    Können wir die Sonne verdunkeln, um das Klima zu retten?

    Wenn die Sonne weniger scheinen würde, könnten wir den Klimawandel aufhalten. Forscherinnen und Forscher denken darüber schon länger nach – Solar Geoengineering heißt das Fachgebiet. Eine der Idee: Einen Vulkanausbruch imitieren, der die Sonne verdunkelt und so den Planeten kühlt. Eine Andere: Spiegel im All aufstellen und mit ihnen die Sonneneinstrahlung reflektieren.

    Sollen wir solche tiefgreifenden Eingriffe in die Natur wagen? Das diskutieren wir in dieser Woche im »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise. Unsere Gäste sind Ulrike Niemeier vom Max-Planck-Institut für Meteorologie und Johannes Quaas, Professor für theoretische Meteorologie an der Uni Leipzig.

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 33 min
    Der (zu schöne) Traum vom grünen Wasserstoff

    Der (zu schöne) Traum vom grünen Wasserstoff

    Wasserstoff ist nicht nur ein geruchloses Gas, sondern vor allem ein Versprechen. Ein Versprechen, dass die Energiewende durch Innovationen machbar ist. Die Industrie muss sich nicht radikal umstellen, sondern kann umrüsten und weitermachen wie bisher, ganz ohne dreckige Abgase, ohne CO₂ und ohne Klimaschäden.

    Auch im Bundestagswahlkampf war man sich parteiübergreifend einig – Wasserstoff ist die Wunderwaffe für eine klimaneutrale Zukunft. Aber: Wie realistisch ist das? Ist das Gas wirklich der lange herbeigesehnte Klimaretter, oder doch eher ein Schlagwort von Politik und Industrie, das fragen wir uns in dieser Folge »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Zu Gast ist diesmal der Materialwissenschaftler Roel van de Krol, vom Helmholtz-Zentrum für Materialien und Energie.

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 25 min
    Koalitionspoker – was ist drin fürs Klima?

    Koalitionspoker – was ist drin fürs Klima?

    War sie das jetzt, die Klimawahl? Viele, die sich für ein starkes Klima-Bündnis eingesetzt hatten, sind erstmal ernüchtert. Nun werden Koalitionen ausgelotet – sowohl FDP als auch Grüne könnten als kleine Partner an einer neuen Regierung beteiligt sein. Warum die neuen Koalitionen sogar gut fürs Klima sein könnten, darum geht es in dieser Folge.

    Wie wichtig war der Klimaschutz für diese Bundestagswahl? Und was wäre drin fürs Klima bei einem Jamaika- oder Ampel-Bündnis? Darum geht es diese Woche im »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten.

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 30 min
    Löst Erdgas unser Kohle-Problem?

    Löst Erdgas unser Kohle-Problem?

    Im ersten Halbjahr 2021 war Erdgas der drittwichtigste Energieträger Deutschlands. Direkt hinter Kohle und Windkraft. Deutsche Unternehmen geben immer noch riesige Summen in der Gasindustrie aus. Erst vor kurzem ist die hoch umstrittene Pipeline Nord Stream 2 fertiggestellt worden und in Kiel wurde vor erst zwei Jahren eines der modernsten Gaskraftwerke Europas in Betrieb genommen. Für viele Ingenieure ist Erdgas eine Brückentechnologie hin zu den Erneuerbaren. Aber stimmt das überhaupt?

    Lohnt es sich, weiter in Erdgas zu investieren, obwohl Deutschland schon bald klimaneutral sein will – und handelt es sich bei Gas wirklich um eine nützliche Brückentechnologie? Darum geht es in dieser Woche im »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Zu Gast ist Jörg Teupen, der Personal- und Technikvorstand des Kieler »Küstenkraftwerks«.

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 30 min
    Braucht es Klima-Aufklärung im Wetterbericht?

    Braucht es Klima-Aufklärung im Wetterbericht?

    Die gewaltigen Überschwemmungen der letzten Wochen haben gezeigt: Unser Wetter verändert sich; extreme Ereignisse wie Hitzewellen oder Starkregen kommen immer häufiger vor. Schuld daran ist die Klimakrise, da sind sich Meteorologinnen und Meteorologen weitgehend einig. Und doch sprechen nur die wenigsten das Klima in den Wettervorhersagen an. Anders Özden Terli, der ZDF-Wettermoderator thematisiert die Klimaerwärmung und deren Auswirkung auf unser Wetter. Er findet: Wir müssen konfrontiert werden, mit dem was auf uns zukommt.

    Muss die Klimakrise im Wetterbericht behandelt werden? Und an welchen Phänomenen lässt sich schon heute die Klimaerwärmung der Zukunft ablesen? Darum geht es in dieser Folge »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Zu Gast diesmal: der Meteorologe Özden Terli.

    See omnystudio.com/listener for privacy information.

    • 32 min

Top Podcasts In Education

You Might Also Like