1 hr 59 min

Wie wird man Mangaka? (Teil 2 von 2‪)‬ Nerd Ship Podcast

    • Film Reviews

Schon wieder das Thema, wie man Mangaka wird?
Ja, und zwar directed by Christopher Nolan. Das ist nämlich zeitlich falsch rum und mit krassen Twists und fünfdimensionalen Wesen.
Tatsächlich sollte es anfangs nur diese Folge hier geben. Allerdings drifteten dann David “Def” Füleki, Marcel “Hugi” Hugenschütt und Katrin “Rin Ember” so krass ab, dass sie die eigentlich Folge hinterherschoben - und diese habt ihr hier letzte Woche bereits gehört. Dieser Talk hier geht nämlich sehr in eine pessimistische Richtung und zeigt vor allem auf, was für Probleme die deutsche Profi-Mangaszene hat. Chronische Überarbeitung, kein ordentliches Assistenzsystem, zu wenig Marketingbudget von Seiten der Verlage, um Eigenproduktionen zu bewerben etc.
Alles Punkte, die unserer ExpertInnenrunde am Herzen liegen und die nach einem Vierteljahrhundert deutscher Eigenproduktionen leider noch nicht mal ansatzweise gelöst wurden. Die vielleicht den Verlagen noch nicht mal so richtig bewusst sind. Aber ohne diese Sachen in Angriff zu nehmen, wird’s auch nie in Richtung japanischer Größenordnungen gehen können.

Vielleicht kommt sogar noch eine dritte Folge zu dem Thema, in der wir noch mehr über den Mangaka-Alltag quatschen. Wie man seine Technik entwickelt, wie man die Work-Life-Balance hinbekommt und möglichst nicht dauerkrank ist usw.

Schreibt uns ansonsten gern, welche Punkte euch zu dem Thema noch interessieren.




Zeichnung created by Marcel “Hugi” Hugenschütt #NerdShipPodcast #Podcast #NSP #Nerds #DeutscherPodcast #Zeichner #Profizeichner#AkiraToriyama #DrSlump #RIP

Schon wieder das Thema, wie man Mangaka wird?
Ja, und zwar directed by Christopher Nolan. Das ist nämlich zeitlich falsch rum und mit krassen Twists und fünfdimensionalen Wesen.
Tatsächlich sollte es anfangs nur diese Folge hier geben. Allerdings drifteten dann David “Def” Füleki, Marcel “Hugi” Hugenschütt und Katrin “Rin Ember” so krass ab, dass sie die eigentlich Folge hinterherschoben - und diese habt ihr hier letzte Woche bereits gehört. Dieser Talk hier geht nämlich sehr in eine pessimistische Richtung und zeigt vor allem auf, was für Probleme die deutsche Profi-Mangaszene hat. Chronische Überarbeitung, kein ordentliches Assistenzsystem, zu wenig Marketingbudget von Seiten der Verlage, um Eigenproduktionen zu bewerben etc.
Alles Punkte, die unserer ExpertInnenrunde am Herzen liegen und die nach einem Vierteljahrhundert deutscher Eigenproduktionen leider noch nicht mal ansatzweise gelöst wurden. Die vielleicht den Verlagen noch nicht mal so richtig bewusst sind. Aber ohne diese Sachen in Angriff zu nehmen, wird’s auch nie in Richtung japanischer Größenordnungen gehen können.

Vielleicht kommt sogar noch eine dritte Folge zu dem Thema, in der wir noch mehr über den Mangaka-Alltag quatschen. Wie man seine Technik entwickelt, wie man die Work-Life-Balance hinbekommt und möglichst nicht dauerkrank ist usw.

Schreibt uns ansonsten gern, welche Punkte euch zu dem Thema noch interessieren.




Zeichnung created by Marcel “Hugi” Hugenschütt #NerdShipPodcast #Podcast #NSP #Nerds #DeutscherPodcast #Zeichner #Profizeichner#AkiraToriyama #DrSlump #RIP

1 hr 59 min