11 episódios

Die Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG) nimmt die Fachcommunity und alle Interessierten mit auf den Weg zum Sammlungshaus im campo, das in einigen Jahren in Oberwinterthur seine Türen öffnen soll. Dort bekommt die riesige und vielseitige Sammlung an Kunst und Kulturgütern von Stiftungsgründer Bruno Stefanini endlich ein Zuhause. Es wird kein Museum und kein Schaudepot entstehen – aber was dann? Ein neuartiges Zuhause fürs Kulturerbe und die Fachcommunity. Wie das gehen soll? Das wissen wir auch noch nicht genau. In diesem Podcast und gemeinsam mit dir sammeln wir mögliche Antworten.
Schick uns eine Email an: sammelstelle@skkg.ch

Wohin damit‪?‬ Podcastschmiede

    • Arte

Die Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG) nimmt die Fachcommunity und alle Interessierten mit auf den Weg zum Sammlungshaus im campo, das in einigen Jahren in Oberwinterthur seine Türen öffnen soll. Dort bekommt die riesige und vielseitige Sammlung an Kunst und Kulturgütern von Stiftungsgründer Bruno Stefanini endlich ein Zuhause. Es wird kein Museum und kein Schaudepot entstehen – aber was dann? Ein neuartiges Zuhause fürs Kulturerbe und die Fachcommunity. Wie das gehen soll? Das wissen wir auch noch nicht genau. In diesem Podcast und gemeinsam mit dir sammeln wir mögliche Antworten.
Schick uns eine Email an: sammelstelle@skkg.ch

    Der Mensch in der Maschine: Was ist ein Depot? (Teil 2)

    Der Mensch in der Maschine: Was ist ein Depot? (Teil 2)

    Der Mensch in der Maschine: Was ist ein Depot? (Teil 2)
    (mit Monika Dommann, Historikerin, und Christian Kunz, Leiter Sammlungserschliessung)
    In dieser Folge schlendert Gastgeber Alain Gloor mit der Historikerin Monika Dommann und
    Christian Kunz, Leiter Sammlungserschliessung bei der SKKG, durch die Lagerhallen, die
    aktuell rund 90 Prozent der Sammlung der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte
    beherbergen. Monika Dommann hat mit «Materialfluss. Eine Geschichte der Logistik an den
    Orten ihres Stillstands» eine viel beachtete Geschichte der Standardisierung von Lagerung
    und Transport von Gütern geschrieben. In der Logistik, das wird in dieser Folge klar, steckt
    in hohem Masse auch der Mensch.
    Du hast Fragen, Inputs oder Kritik? Melde dich via sammelstelle@skkg.ch oder via
    Sprachnachricht an 077 456 07 41.
    Links
    Alle Info zum campo-Projekt: www.campo-winterthur.ch
    Monika Dommann: Materialfluss. Eine Geschichte der Logistik an den Orten ihres
    Stillstands, Frankfurt am Main 2023.
    Sammlung Schlaff im Jüdischen Museum Wien.

    • 29 min
    Penthouse, Tiny House, Selbstversorger-WG, Party-Yacht: Was ist ein Depot? (Teil1)

    Penthouse, Tiny House, Selbstversorger-WG, Party-Yacht: Was ist ein Depot? (Teil1)

    Fleissige Hörer:innen des Podcast wissen es: Die SKKG baut im campo in Oberwinterthur weder ein Museum noch ein Schaudepot. Das Depot mit rund 7000 m2 – so gross wie ein Fussballfeld – wird sich eher zwischen «Schaukäserei» und «Hightech-Labor» verorten. Die SKKG sucht mit dem Sammlungshaus im campo den zu ihr passenden Platz zwischen den Polen Spektakel, Nachhaltigkeit, Zugänglichkeit und Funktionalität. Inspiration und Wissen für das Konzept holt sich die SKKG bei Kolleg:innen und Institutionen aus ganz Europa. In dieser Folge zieht Gastgeber Alain Gloor ein erstes Fazit nach seinen Lernreisen ins Aussendepot des Louvre in Lens-Liévin, ins Sammlungs- und Forschungszentrum in Hall im schönen Tirol, ins Aussendepot des Museums für Kommunikation im bernischen Schwarzenburg und ins Depot Boijmans van Beuningen in Rotterdam. Und im Dialog mit Mitarbeiter:innen der Winterthurer Quellenhof-Stiftung geht er der Frage nach: Warum eigentlich sind die Menschen so fasziniert von Depots? 
    Alle Info zu campo findest du hier, alle Info zum Siegerprojekt hier, und den Jury-
    Bericht zum Architekturwettbewerb hier.
    Hier geht’s zur «Depot-Matrix».
    Centre de conservation du Louvre, Lens-Liévin
    Sammlungs- und Forschungszentrum, Hall (Tirol)
    Sammlungsdepot Schwarzenburg, Museum für Kommunikation, Bern
    Depot Boijmans van Beuningen, Rotterdam
    Robert Feustel, Nico Koppo und Hagen Schölzel (Hg.): Wir sind nie aktiv gewesen.
    Interpassivität zwischen Kunst- und Gesellschaftskritik, Berlin 2011.
    Monika Dommann: Materialfluss. Eine Geschichte der Logistik an den Orten ihres Stillstands, Frankfurt am Main 2023.

    • 26 min
    Nur kein Marmor: Was für Institutionen brauchen Sammlungen?

    Nur kein Marmor: Was für Institutionen brauchen Sammlungen?

    Die Architektinnen Ella Esslinger und Fabienne Girsberger haben im Dezember 2022 ihre Ausbildung am Departement Architektur der ETH abgeschlossen mit der Diplomarbeit «Bauen im Neubau. Ein Renovierungsvorschlag für die vierte Erweiterung des Kunsthauses Zürich». In dieser Arbeit haben sie sich mit dem kontrovers diskutierten Neubau von David Chipperfield gewidmet und einiges ausgelöst.
    Gastgeber Alain Gloor trifft die beiden vor Ort im Erweiterungsbau, wo sie gemeinsam über hochwertige Marmorböden und goldige Gönner:innen, «veraltete Neubauten» und die Museen der Zukunft, unpräzise Begriffe und übermächtige Oberflächen nachdenken.
    Du hast Fragen, Inputs oder Kritik? Melde dich via sammelstelle@skkg.ch oder via Sprachnachricht an 077 456 07 41.
    Links zur aktuellen Folge
    Ella Esslinger und Fabienne Girsberger: Bauen im Neubau. Renovierung der vierten Erweiterung für das Kunsthaus Zürich (Diplomarbeit ETH ARCH) (2023)
    Daniela Janser: Zukunft des Museums: Zwischen Massenauflauf und Sinnkrise, in: Die Wochenzeitung (Nr. 17, 27.4.2023)
    Nicolás Egon Wittig: Können wir das Kunsthaus retten?, in: Hochparterre (19.4.2022)
    GTA Ausstellungen: Unschöne Museen, Zürich (1.3.-19.5.2023)
    Philipp Ursprung: Geschlossene Gesellschaft, in: Republik (1.10.2021)
    Ella Esslinger: Wohnen über Sisis Haarlocke, in: Hochparterre (31.7.2023)
    Andras Szanto: Imagining the Future Museum. 21 Dialogues with Architects, Berlin 2022.
    Bea Schlingelhoff: No River to Cross, Kunstverein München (2021)
    Stewart Brand: How Buildings Learn, BBC-Reportagenserie (1997)
    Wilco: Hell is Chrome (2004)
    Tim Wu: The Tyranny of Convenience, New York Times (16.2.2018)
    Alle Info zum campo-Projekt: www.campo-winterthur.ch

    • 27 min
    Re-set, Re-use, Re-play: Was passiert im campo mit der Sammlung?

    Re-set, Re-use, Re-play: Was passiert im campo mit der Sammlung?

    Zum Auftakt der zweiten Staffel stellt Christoph Lichtin, Leiter Kultur bei der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte, die drei Modi «Re-set», «Re-use», «Re-Play» vor. Sie waren ein ernst gemeinter Vorschlag in unserem Architekturwettbewerb, wie die Stiftung mit Objekten aus ihrer Sammlung am neuen Ort campo umgehen könnte. Die Teams, die beim Architekturwettbewerb mitgemacht haben, waren gebeten, diesen Vorschlag in ihren Konzepten mit- und weiterzudenken.
    «Re-set»: Kulturgüter verlassen das Depot und werden «klassisch», aber im ganzen campo verteilt, ausgestellt «Re-use»: Kulturgüter erhalten ein zweites Leben und werden im Gebrauch in den Alltag reintegriert
    «Re-play»: Kulturgüter werden reaktiviert in Kontexten und in einer Art und Weise, für die sie ursprünglich nicht gedacht waren
    Du hast Fragen, Inputs oder Kritik? Melde dich via sammelstelle@skkg.ch oder via Sprachnachricht
    an 077 456 07 41.
    Alle Info zu campo findest du hier, alle Info zum Siegerprojekt hier, und der Jury-Bericht zum
    Architekturwettbewerb liegt hier. 
     Ausstellung Recycling Beauty, Fondazione Prada, Mailand, 17.11.2022-27.2.2023 
    OFFICE OMMX, London 
    Verity-Jane Keefe, London

    • 28 min
    Bannkreis + Kraftzirkel = Wirksamkeit: Wer war Bruno Stefanini und was ist die Zukunft seines Erbes?

    Bannkreis + Kraftzirkel = Wirksamkeit: Wer war Bruno Stefanini und was ist die Zukunft seines Erbes?

    Ohne Bruno Stefanini gäbe es die Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte nicht. In der letzten Folge vor der Sommerpause unterhält sich Gastgeber Alain Gloor mit seiner Tochter Bettina Stefanini und mit Andres Furger, fast zwanzig Jahre lang Direktor des Landesmuseums in Zürich und ehemaliger Wegbegleiter von Bruno Stefanini. Was für ein Mensch war Bruno Stefanini? Was hatte er für Museumspläne? Wie gehen wir als SKKG mit seinem Erbe in die Zukunft? 
    Du hast Fragen, Inputs oder Kritik? Melde dich via sammelstelle@skkg.ch oder via Sprachnachricht an 077 456 07 41.

    • 48 min
    The Life of Stuff: Was machen Dinge mit uns?

    The Life of Stuff: Was machen Dinge mit uns?

    Zu Gast bei der SKKG ist der Historiker Valentin Groebner, der im Moment viel über Objekte und Museen nachdenkt. Dieser Tage erscheint sein neuestes Buch mit dem Titel «Aufheben, Wegwerfen. Vom Umgang mit schönen Dingen». Valentin Groebner hält Gastgeber Alain Gloor und sein Team ganz schön auf Trab: War Bruno Stefanini ein Messie? In wessen Namen kümmern wir uns um unser Erbe? Welche Pflichten und welche Freiheiten haben wir? Und was hat das alles mit Zombies zu tun?
    Du hast Fragen, Inputs oder Kritik? Melde dich via sammelstelle@skkg.ch oder via Sprachnachricht an 077 456 07 41.
    Links
    Bénédicte Savoy: Museen. Eine Kindheitserinnerung und die Folgen, Köln 2019, S. 18.
    Valentin Groebner: Futsch! Über Geschichte und Verschwinden, Vienna Public History Lecture 1, 15.11.2022.
    Valentin Groebner: Aufheben, Wegwerfen. Vom Umgang mit schönen Dingen, Konstanz 2023.
    Susannah Walker: The Life of Stuff. Possessions, obsessions and the mess we leave behind, London 2019.
    All There Is with Anderson Cooper, CNN, 8 Folgen, 2022.
    Karl Ove Knausgård: Sterben, München 2011.
    Slavoj Žižek : Madness and Habit in German Idealism: Discipline between the Two Freedoms –Part 1, 2007.

    • 22 min

Top de podcasts em Arte

O Poema Ensina a Cair
Raquel Marinho
Vale a pena com Mariana Alvim
Mariana Alvim
Blitz Posto Emissor
Expresso
Surtos Literários
Jéssica e Sara
Traidor de Classe
Diogo Faro
Refeitório
Antena1 - RTP