54 min

FRQ 010 Kulturelles Webradio FRQ

    • Society & Culture

In unserer heutigen Episode greifen wir das Thema Kultur auf und lassen Menschen zu Wort kommen, die sich hauptberuflich und/oder als Hobby mit Kultur und Kunst beschäftigen.

Die Moderation übernehmen heute Ilona und Klaus.

Die Bandbreite an Kunst und Kultur ist so vielfältig und man könnte damit mehrere Episoden füllen. Wir haben in der heutigen Sendung eher den Fokus auf Dinslaken gelegt und erhalten interessante Einblicke.



Fantastival und Freilicht AG

Das Event ist über die Stadtgrenzen von Dinslaken bekannt. Immer im Sommer finden zu einem definierten Zeitraum an jedem Abend, die Veranstaltungen im schönen Burgtheater statt. Bekannte Größen der Branche ließen und lassen sich für dieses Event engagieren.

Lea Eickhoff erzählt uns wie sie das Jahr für Jahr organisiert und stellt uns dabei auch die Freilicht AG vor.



1996 ist die erste Kulturaktiengesellschaft Deutschlands mit 436 Kleinaktionären, die zunächst ein Stammkapital von 150.000,- DM aufbrachten, entstanden. 2013 wagte die Freilicht AG eine Kapitalerhöhung und gewann 170 weitere Aktionäre, die ein Kapital von 50.000€ aufbrachten. Als sogenannte “kleine Aktiengesellschaft” wird die Freilicht AG von ehrenamtlichem Engagement getragen. Die Durchführung des Festivals wird durch das Ideenreichtum und das Engagement von mehr als 80 Freiwilligen getragen. Auf diese Weise gelingt es den Dinslakener Bürgern, dem kulturellen Leben ihrer Stadt Attraktivität und damit Zukunftsfähigkeit zu verleihen.



KulturKreis Dinslaken

1981 wurde der Verein KulturKreis Dinslaken gegründet, für ein aktives und lebendiges Kulturleben in der Region. Von Beginn an war der KulturKreis Dinslaken nicht auf die bildende Kunst beschränkt, sondern schloss Musik, Literatur und Theater mit ein, berichtet Magdalene Schwan-Storost



Kulturentwicklungsplanung

Für Dinslaken wird die Kulturentwicklungsplanung in diesem Jahr erarbeitet. Alle interessierten Menschen, Vereine und Organisationen sind eingeladen, sich an der Planung zu beteiligen. Was dahinter steckt und wie es weiter geht, erklärt uns Silke Pollack von der Stadt Dinslaken.



Kulturrucksack

Mit dem Kulturrucksack NRW, initiiert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, fördern Land und Kommunen gemeinsam die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren an außerschulischen Lernorten. Gemeinsam mit Partnern wie Theatern, Museen, Künstlern, freien Initiativen, Jugendzentren oder Jugendkunstschulen gestaltet jede Kommune selbst das Konzept und die Inhalte ihres Kulturrucksacks vor Ort. Silke Pollack stellt die Angebote speziell für Dinslaken vor.



Künstler Rainer Höpken

Bewegend erzählt er uns wie er zur Kunst kam, seine Geschichte und seinen Blick auf ein Künstlerleben.

In unserer heutigen Episode greifen wir das Thema Kultur auf und lassen Menschen zu Wort kommen, die sich hauptberuflich und/oder als Hobby mit Kultur und Kunst beschäftigen.

Die Moderation übernehmen heute Ilona und Klaus.

Die Bandbreite an Kunst und Kultur ist so vielfältig und man könnte damit mehrere Episoden füllen. Wir haben in der heutigen Sendung eher den Fokus auf Dinslaken gelegt und erhalten interessante Einblicke.



Fantastival und Freilicht AG

Das Event ist über die Stadtgrenzen von Dinslaken bekannt. Immer im Sommer finden zu einem definierten Zeitraum an jedem Abend, die Veranstaltungen im schönen Burgtheater statt. Bekannte Größen der Branche ließen und lassen sich für dieses Event engagieren.

Lea Eickhoff erzählt uns wie sie das Jahr für Jahr organisiert und stellt uns dabei auch die Freilicht AG vor.



1996 ist die erste Kulturaktiengesellschaft Deutschlands mit 436 Kleinaktionären, die zunächst ein Stammkapital von 150.000,- DM aufbrachten, entstanden. 2013 wagte die Freilicht AG eine Kapitalerhöhung und gewann 170 weitere Aktionäre, die ein Kapital von 50.000€ aufbrachten. Als sogenannte “kleine Aktiengesellschaft” wird die Freilicht AG von ehrenamtlichem Engagement getragen. Die Durchführung des Festivals wird durch das Ideenreichtum und das Engagement von mehr als 80 Freiwilligen getragen. Auf diese Weise gelingt es den Dinslakener Bürgern, dem kulturellen Leben ihrer Stadt Attraktivität und damit Zukunftsfähigkeit zu verleihen.



KulturKreis Dinslaken

1981 wurde der Verein KulturKreis Dinslaken gegründet, für ein aktives und lebendiges Kulturleben in der Region. Von Beginn an war der KulturKreis Dinslaken nicht auf die bildende Kunst beschränkt, sondern schloss Musik, Literatur und Theater mit ein, berichtet Magdalene Schwan-Storost



Kulturentwicklungsplanung

Für Dinslaken wird die Kulturentwicklungsplanung in diesem Jahr erarbeitet. Alle interessierten Menschen, Vereine und Organisationen sind eingeladen, sich an der Planung zu beteiligen. Was dahinter steckt und wie es weiter geht, erklärt uns Silke Pollack von der Stadt Dinslaken.



Kulturrucksack

Mit dem Kulturrucksack NRW, initiiert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, fördern Land und Kommunen gemeinsam die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren an außerschulischen Lernorten. Gemeinsam mit Partnern wie Theatern, Museen, Künstlern, freien Initiativen, Jugendzentren oder Jugendkunstschulen gestaltet jede Kommune selbst das Konzept und die Inhalte ihres Kulturrucksacks vor Ort. Silke Pollack stellt die Angebote speziell für Dinslaken vor.



Künstler Rainer Höpken

Bewegend erzählt er uns wie er zur Kunst kam, seine Geschichte und seinen Blick auf ein Künstlerleben.

54 min

Top Podcasts In Society & Culture

iHeartPodcasts
This American Life
Glennon Doyle & Cadence13
Joe Rogan Experience Review podcast
KUOW News and Information
Michael Hobbes & Peter Shamshiri