58 episodes

Interviews, background talks and voices from all Alpine countries: Listen to this and more in the podcast of the International Commission for the Protection of the Alps, CIPRA International.
www.cipra.org (Website languages: de, fr, sl, it, en)

CIPRA Podcast - Interviews, background talks and voices from all Alpine countries: Listen to this and more in the podcast of CIPRA International - www.cipra.org

    • News

Interviews, background talks and voices from all Alpine countries: Listen to this and more in the podcast of the International Commission for the Protection of the Alps, CIPRA International.
www.cipra.org (Website languages: de, fr, sl, it, en)

    How to protect the Alps with your behavior! // The speciAlps2 Code of Conduct

    How to protect the Alps with your behavior! // The speciAlps2 Code of Conduct

    More and more people are attracted to the Alps as a recreational area. The pressure on nature is increasing, visitor guidance and a sensitive behavior during their stay is crucial for fauna, flora and people itself. How can a comic inspire to leave no trace behind? What happened in the Berchtesgaden National Park after a well-known influencer posted about the natural infinity pool at the Königsbach Falls? And how are influencers raising awareness against littering in nature? An audio trip through the Alps.

    This podcast was produced in the frame of the Alpine-wide project speciAlps2, in which four pilot regions (Tiroler Lech Nature Park/AT, Kamnik-Savinja Alps/SL, Mountaineering village Balme/IT and Bad Reichenhall/DE) are testing measures to guide visitors. The project is supported by CIPRA International and the Alliance in the Alps network of municipalities. It is made possible by the German Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety and Consumer Protection (BMUV).

    You can find good practices for successful visitor guidance at specialps2.cipra.org and more information on the project at www.cipra.org/en/specialps2.

    • 28 min
    «Boden für Alle»! Kuratorin Karoline Mayer im Gespräch

    «Boden für Alle»! Kuratorin Karoline Mayer im Gespräch

    Wir gehen sorglos mit unserem Boden um, viel zu oft sehen wir ihn als reine Investition. Die Konsequenzen: Flächenversiegelung, Spekulation mit Grundstücken, steuerliche Fehlreize. Unser Wohnraum wird teurer, unsere Ernährungssicherheit ist gefährdet und der hohe Bodenverbrauch trägt zur Klimakrise bei.

    Über all das und mehr sprechen wir mit Karoline Mayer, eine der Kuratorinnen der Ausstellung «Boden für Alle» des Architekturzentrums Wien. Die Ausstellung beleuchtet die politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Hintergründe unseres Umgangs mit Boden; weist uns aber auch den Weg zu einer Raumplanung, die den Boden als Ressource schont.

    Dieser Podcast entstand im Rahmen des Projektes «Flächen:sparen». CIPRA International setzt sich mit dem Projekt für eine Trendwende im Umgang mit Grund und Boden in peri-urbanen Gebieten ein – mit einer Sammlung guter Beispiele und der Erarbeitung von Lösungen in Pilotregionen. Das Projekt wird unterstützt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz im Rahmen der European Environment Initiative.

    Weitere Informationen: www.azw.at, www.cipra.org/flaechen-sparen.

    • 29 min
    « Passage délicat » Quand protéger les sols permet de préserver le futur

    « Passage délicat » Quand protéger les sols permet de préserver le futur

    Pourquoi la transition écologique ne peut-être que participative et à l’écoute de l’histoire, c’est ce que nous raconte Pierre Leroy, président du P.E.T.R Grand Briançonnais, ancien Maire de Puy-St-André et l’auteur du livre « Passage délicat. Penser et panser les territoires » aux editions Actes Sud. Protéger les sols et améliorer le cadre de vie des toutes et tous : Quand les territoires innovent, la terre respire.

    Cet entretien a été réalisé dans le cadre du projet "Flächen:sparen" (Économiser les terres). Avec ce projet, la CIPRA s'engage pour un changement de tendance dans l'utilisation des terres dans les zones périurbaines, afin de transposer les résultats scientifiques dans la pratique, de rendre visibles les exemples pilotes et d'encourager leur imitation.

    Informations complémentaires : www.cipra.org/economiser-les-terres

    • 20 min
    Olimpiadi invernali: non c’è traccia di sostenibilità

    Olimpiadi invernali: non c’è traccia di sostenibilità

    Le esperienze degli ultimi decenni hanno evidenziato che le Alpi non sono adatte a ospitare grandi eventi come i Giochi Olimpici. Che cosa è successo dopo gli ultimi Giochi invernali svoltisi nelle Alpi, a Torino nel 2006? E quali sono le critiche della CIPRA ai progetti per i Giochi Olimpici cosiddetti “verdi” di Milano e Cortina 2026? Francesco Pastorelli, direttore di CIPRA Italia, e Vanda Bonardo, presidente di CIPRA Italia, ci danno delle risposte.

    Ulteriori informazioni: www.cipra.org/it/olimpiadi

    • 26 min
    Wie gehen hohe Lebensqualität und Nachhaltigkeit zusammen? Interview mit Florian Knaus

    Wie gehen hohe Lebensqualität und Nachhaltigkeit zusammen? Interview mit Florian Knaus

    Die Lebensqualität ist in den Alpenländern hoch, besonders deutlich wird das am Beispiel der Schweiz. Sie weist im Vergleich aller OECD-Länder eine überdurchschnittliche Lebensqualität auf. Das bedeutet allerdings auch einen höheren Ressourcenverbrauch und einen grösseren ökologischen Fussabdruck als anderswo: Wenn weltweit alle so wie die Schweizer Bevölkerung leben würden, würden wir die Fläche von drei Erden benötigen. Ähnliches gilt auch für die anderen Alpenländer und -Regionen.

    Was macht also hohe Lebensqualität aus? Und wie lässt sie sich mit Nachhaltigkeit in Übereinstimmung bringen? Das hat das Centre for Development and Environment der Universität Bern in drei Schweizer Naturparks untersucht: Im Jurapark Aargau, im Naturpark Gantrisch und in der UNESCO Biosphäre Entlebuch, wo Ende September 2021 eine Ausstellung zum Thema eröffnete. Florian Knaus ist wissenschaftlicher Koordinator in der Bioshpäre Entlebuch. Wir sprechen mit ihm über das Forschungsprojekt rund um „Nachhaltige Lebensqualität“ und der daraus entstandenen Ausstellung "We love Äntlibuech".

    Weiterführende Informationen:
    www.cde.unibe.ch/forschung/projekte/nachhaltige_lebensqualitaet_in_paerken_von_nationaler_bedeutung/index_ger.html
    www.biosphaere.ch/ausstellung

    • 24 min
    Attività ricreative nelle aree protette: intervista a Daniele Piazza

    Attività ricreative nelle aree protette: intervista a Daniele Piazza

    Come possono le aree protette alpine gestire il crescente numero di visitatori e garantire la sostenibilità delle attività all’aria aperta? Le aree protette dell’Ossola assieme alla CIPRA Italia hanno affrontato con successo questo problema attraverso il progetto RESICETS. Francesco Pastorelli, direttore di CIPRA Italia, ne ha parlato con Daniele Piazza, direttore dell’Ente di Gestione delle Aree Protette dell’Ossola.

    Ulteriori informazioni: www.cipra.org/it/notizie/attivita-ricreative-nelle-aree-protette, www.areeprotetteossola.it/it/conservazione-e-ricerca/progetti-in-corso/resicets

    • 19 min

Top Podcasts In News

The New York Times
The Daily Wire
NPR
Serial Productions
HBO Podcasts
WarRoom.org