55 Min.

#8 mit Sandra Frauenberger narrenfrei

    • Gesellschaft und Kultur

Sandra Frauenberger war fast zwölf Jahre lang als Stadträtin zunächst  für die Wiener Integrations- und Frauenpolitik, danach auch für Bildung  und zuletzt für Soziales und Gesundheit verantwortlich. Vor genau einem  Jahr trat sie zurück und leitet nun den Dachverband der Wiener  Sozialeinrichtungen. Im Gespräch mit ihr wurde mir bewusst wie sehr so integre, liebevolle, kompetente und feministische Menschen wie sie in der Politik fehlen.


Im  narrenfrei-Podcast spricht sie über die Gründe ihres Rücktritts, über hetzerische Medien und parteiinterne Intrigen und warum sie ihren Job  als Integrations- und Frauenstadträtin geliebt hat, es aber aus heutiger  Sicht bereut, Sozialstadträtin geworden zu sein. Wir reden über  Kränkungen, narzisstische Bestätigungen und destruktive  Anerkennungssucht in der Politik und fragen uns, warum nicht mehr  Politiker_innen professionelles Coaching in Anspruch nehmen. Und am  Schluss beantwortet Frauenberger – wie alle meine Gäste – die  Wunderfrage und erzählt was sie liebt.

Links
Sandra Frauenberger auf Facebook

Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen

Sandra Frauenberger war fast zwölf Jahre lang als Stadträtin zunächst  für die Wiener Integrations- und Frauenpolitik, danach auch für Bildung  und zuletzt für Soziales und Gesundheit verantwortlich. Vor genau einem  Jahr trat sie zurück und leitet nun den Dachverband der Wiener  Sozialeinrichtungen. Im Gespräch mit ihr wurde mir bewusst wie sehr so integre, liebevolle, kompetente und feministische Menschen wie sie in der Politik fehlen.


Im  narrenfrei-Podcast spricht sie über die Gründe ihres Rücktritts, über hetzerische Medien und parteiinterne Intrigen und warum sie ihren Job  als Integrations- und Frauenstadträtin geliebt hat, es aber aus heutiger  Sicht bereut, Sozialstadträtin geworden zu sein. Wir reden über  Kränkungen, narzisstische Bestätigungen und destruktive  Anerkennungssucht in der Politik und fragen uns, warum nicht mehr  Politiker_innen professionelles Coaching in Anspruch nehmen. Und am  Schluss beantwortet Frauenberger – wie alle meine Gäste – die  Wunderfrage und erzählt was sie liebt.

Links
Sandra Frauenberger auf Facebook

Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen

55 Min.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur