58 Min.

Forschung außerhalb der WU‪?‬ Desk Reject: der PhD-Cast

    • Selbstverwirklichung

Disclaimer: Vorab, Tonqualitätsmäßig ist dies nicht unsere beste Folge. Alexander hat alles drauf geworfen was ihm zur Verfügung steht (nicht viel) um zu retten was zu retten war. Trotzdem wollten wir euch diese tolle Folge nicht vorenthalten.

Viele unserer Zuhörer haben uns darum gebeten, 1.5 Jahre hat es gedauert, nun ist es endlich soweit. Wir haben einen "echten" Wissenschaftler zu uns eingeladen. Walter Kuba, seines Zeichens PhD Student am Institut für Angewandte Synthesechemie, erzählt euch über sein Erfahrungen als Promovierender in den Naturwissenschaften, und uns was wir eigentlich so machen. Unter anderem unterhalten wir uns über:
• Wie man auf die Idee kommt, Synthesechemie zu studieren
• Welche Höhen und Tiefen man als PhD im Fach durchleben muss
• Bewältigungsstrategien für die unweigerlichen Frustmomente
• Was die Vorurteile von NaturwissenschaftlerInnen über SozialwissenschaftlerInnen sind (und vice verca)

Eines vorweg, es war für alle Parteien äußerst schön zu hören, dass es mehr Überschneidungspunkte zwischen PhD Erlebnissen in der synthetischen Chemie und den Wirtschaftswissenschaften gibt, als man denken möge. Wenn euch die Folge mit Walter genauso begeistert hat, wie uns die Aufnahme, dann lasst uns gerne wissen ob wir vermehrt Personen aus anderen Feldern einladen sollen.

Disclaimer: Vorab, Tonqualitätsmäßig ist dies nicht unsere beste Folge. Alexander hat alles drauf geworfen was ihm zur Verfügung steht (nicht viel) um zu retten was zu retten war. Trotzdem wollten wir euch diese tolle Folge nicht vorenthalten.

Viele unserer Zuhörer haben uns darum gebeten, 1.5 Jahre hat es gedauert, nun ist es endlich soweit. Wir haben einen "echten" Wissenschaftler zu uns eingeladen. Walter Kuba, seines Zeichens PhD Student am Institut für Angewandte Synthesechemie, erzählt euch über sein Erfahrungen als Promovierender in den Naturwissenschaften, und uns was wir eigentlich so machen. Unter anderem unterhalten wir uns über:
• Wie man auf die Idee kommt, Synthesechemie zu studieren
• Welche Höhen und Tiefen man als PhD im Fach durchleben muss
• Bewältigungsstrategien für die unweigerlichen Frustmomente
• Was die Vorurteile von NaturwissenschaftlerInnen über SozialwissenschaftlerInnen sind (und vice verca)

Eines vorweg, es war für alle Parteien äußerst schön zu hören, dass es mehr Überschneidungspunkte zwischen PhD Erlebnissen in der synthetischen Chemie und den Wirtschaftswissenschaften gibt, als man denken möge. Wenn euch die Folge mit Walter genauso begeistert hat, wie uns die Aufnahme, dann lasst uns gerne wissen ob wir vermehrt Personen aus anderen Feldern einladen sollen.

58 Min.