24 Folgen

Hurra Hurra! Hier ist er: Der erste Podcast der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle speziell zu aktuellen Positionsbestimmungen und Fragestellungen im Design. Wie wollen wir als Designer*innen arbeiten und leben? Welche Aufgaben wollen und müssen wir in Zukunft übernehmen? Was benötigen wir dafür? Und: Welche Rolle kann das Designstudium bei der Suche nach Antworten auf diese Fragen spielen?
Christian Zöllner, Professor für Designmethoden und Experiment an der BURG, spricht regelmäßig in den Podcastfolgen mit Designer*innen, Wissenschaftler*innen und Künstler*innen zu aktuellen Themen, Diskursen und Debatten im Design.

Die Idee zum Designpodcast der BURG entstand während des Hurra Hurra Festivals zur Designausbildung im 21. Jahrhundert. Das Festival mit internationalen Gästen fand im Oktober 2019 an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle statt und beschäftigte sich mit der Weiterentwicklung der Designlehre. Viele der zum Festival eingeladenen Designer*innen und Theoretiker*innen sind nun auch im Podcast zu Gast.

www.burg-halle.de

Hurra Hurra – ein Designpodcast der BURG Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

    • Gesellschaft und Kultur

Hurra Hurra! Hier ist er: Der erste Podcast der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle speziell zu aktuellen Positionsbestimmungen und Fragestellungen im Design. Wie wollen wir als Designer*innen arbeiten und leben? Welche Aufgaben wollen und müssen wir in Zukunft übernehmen? Was benötigen wir dafür? Und: Welche Rolle kann das Designstudium bei der Suche nach Antworten auf diese Fragen spielen?
Christian Zöllner, Professor für Designmethoden und Experiment an der BURG, spricht regelmäßig in den Podcastfolgen mit Designer*innen, Wissenschaftler*innen und Künstler*innen zu aktuellen Themen, Diskursen und Debatten im Design.

Die Idee zum Designpodcast der BURG entstand während des Hurra Hurra Festivals zur Designausbildung im 21. Jahrhundert. Das Festival mit internationalen Gästen fand im Oktober 2019 an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle statt und beschäftigte sich mit der Weiterentwicklung der Designlehre. Viele der zum Festival eingeladenen Designer*innen und Theoretiker*innen sind nun auch im Podcast zu Gast.

www.burg-halle.de

    18 Hurra Hurra x Prem Krishnamurthy

    18 Hurra Hurra x Prem Krishnamurthy

    How do we deal with uncertainties and complexities in design educations? How do we reflect on our own practice and accept "bumpiness" in our processes and results? In this podcast episode Christian Zöllner speaks with the New York - and since a long time also Berlin based - designer and teacher Prem Krishnamurthy.

    #learnability #designpractice #prototypes

    Prem Krishnamurthy is a designer, curator, writer, and teacher based in Berlin and New York. He was guest at the Hurra Hurra Festival and prototyped a lecture performance on "Ways of Graphic Design-ing". He currently directs Wkshps, a multidisciplinary design practice, is artistic director of FRONT International 2022, the Cleveland triennial of contemporary art, and organizes Commune, an emergent, multiform workshop that practices artistic tools for social transformation. Prem received the Cooper Hewitt National Design Award for Communications Design in 2015. In March 2020, he started a live, collaborative, virtual event series called Present! as part of the artist collective Home Cooking. His experimental, ever-changing, electronic book, P!DF, is available online.

    • 57 Min.
    17 Hurra Hurra x Mark Braun

    17 Hurra Hurra x Mark Braun

    Über Methoden und Haltungen im Produktdesign:
    Welche Kompetenzen brauchen Studierende um im Kontext Produkt- oder Industriedesign zu wirken? Mit welchen Methoden lassen sich dabei verantwortungsvolle, kontemporäre Gestaltungsinhalte näher bringen? Prof. Christian Zöllner spricht gemeinsam mit Produktdesigner Mark Braun über Designlehre und Archetypen des Produktdesigns, sowie über die Plattform German Design Graduates und welche Bedeutung dabei Alumni-Vernetzung und -Förderung zukommt.

    #learnability #productdesign #designeducation

    Mark Braun betreibt seit 2006 sein eigenes Designstudio in Berlin. Das Studio steht für hochwertige Leistungen im Bereich von industriell gefertigten Produkten, Accessoires und Möbeln. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie Conmoto, Hem, mono Germany, NOMOS Glashütte, THONET und viele mehr. Neben seiner Tätigkeit als Industriedesigner ist Mark Braun Mitinitiator der Plattform German Design Graduates und lehrte bereits an verschiedenen Hochschulen wie der Kunsthochschule Burg Giebichenstein oder der ECAL Lausanne. Seit 2015 ist er Professor für Produkt- und Industriedesign an der HBKsaar.

    • 1 Std.
    Hurra Hurra x Bauhaus with Ruangrupa

    Hurra Hurra x Bauhaus with Ruangrupa

    A Hurra Hurra podcast special in cooperation with the Bauhaus Study Rooms 2020:
    In this episode Designstudent Greta Ballschuh is talking to Farid Rakun, Rifandi Nugroho and Rifqi Fajri, members of Ruangrupa collective, about their beliefs in art and design, the creation of social events and how to build the bridge between the spirit of Ruangrupa and the european art and design field.

    #bauhausstudyrooms #gudskul

    Ruangrupa is a contemporary art collective based in Jakarta, Indonesia. Founded in 2000 by a group of 7 artists, they provided the platform “Gudskul” in South Jakarta for organising exhibitions, events and festivals, as well as conducting publishing services, workshops and research. Ruangrupa sincerely believes in sharing and working together and sees these elements as vital for developing Indonesian contemporary art and culture. Gudskul is building an environment in which many participants are cooperating, including artists, curators, art writers, managers, researchers, musicians, filmmakers, architects, cooks, designers, fashionistas and street artists.
    Farid Rakun is an artist, writer, editor, teacher and instigator. Trained as an architect, he currently works as editor and researcher for Ruangrupa. Rifqi Fajri is a Jakarta based product designer. He is responsible for the art laboratory at Ruangrupa. Rifandi Nugroho is a curator, writer and currently editor in chief of arsitekturindonesia.org and art council at Ruangrupa.

    • 24 Min.
    Hurra Hurra x Bauhaus mit Marlene Oeken

    Hurra Hurra x Bauhaus mit Marlene Oeken

    Ein Hurra Hurra Podcast-Special mit den Bauhaus Study Rooms 2020:
    Was bedeutet Reisen für die eigene kreative Arbeit? Wie ist es Teil eines Kollektivs zu sein? Welche Bedeutung haben Materialien für ein Objekt? Gemeinsam mit Burg-Student Simon Krautheim spricht die Designerin Marlene Oeken über die Bauhaus Study Rooms, das Bauhaus Lab, ihre Arbeit im Kollektiv OH Studio und das Gestalten von Ausstellungen

    #bauhausstudyrooms #material #productdesign

    Marlene Oeken ist freiberufliche Produkt- und Ausstellungsdesignerin aus Berlin, hat an der HfG Karlsruhe und an der ECAL Lausanne studiert und 2017 am Bauhaus Lab teilgenommen. Als Teil des OH-Studios arbeitet sie unter anderem im Kollektiv mit an der Ausstattung der Kunsthalle Praha.

    • 22 Min.
    Hurra Hurra x Bauhaus with Denisa Kollarová

    Hurra Hurra x Bauhaus with Denisa Kollarová

    A Hurra Hurra podcast special in cooperation with the Bauhaus Study Rooms 2020: In this episode of Hurra Hurra Podcast featuring Bauhaus Study Rooms Burg-student Verena Zimmermann talks with Denisa Kollarová about her ongoing research project about playgrounds in Amsterdam. With a special focus on Aldo van Eycks approach on designing playgrounds, Kollarová gives a historical insight of van Eycks revolutionary way of designing them in the 50’s and 60’ in Amsterdam. Why are they better than the ones we see mainly nowadays? In this podcast, Denisa Kollarová shows us - citizens, parents, designers, architects, city decision makers - the importance of a high quality playground.

    #bauhausstudyrooms #designofplayingandlearning

    Denisa Kollarová is a slovakian Graphic Designer who lives and works in Amsterdam. She graduated from Gerrit Rietveld Academie in 2013. Playground situations as cultural resources are the fields of her on-going research in collaboration with Anna van Lingen. Together they published "Aldo van Eyck - seventeen playgrounds" in 2016. This publication revisits the seventeen remaining playgrounds in Amsterdam by Van Eyck. Ruins, public spaces, social architecture, city mapping and utopian architectural planning are of her interest which she shows in various books, exhibitions and lectures.

    • 35 Min.
    Hurra Hurra x Bauhaus mit Angelika Waniek

    Hurra Hurra x Bauhaus mit Angelika Waniek

    Ein Hurra Hurra Podcast-Special mit den Bauhaus Study Rooms 2020:
    Kann man bei online übertragenen Performances den Zuschauer*innen ganz nah sein? Schafft man es sogar unter die Haut zu gehen?
    Gemeinsam mit Burg-Studentin Lilian Walters spricht Angelika Waniek über Ihre Performance im Rahmen der Bauhaus Study Rooms Dessau, über momentane Herausforderungen, was einem eigentlich so im Kopf rumschwirrt, während man performt und vieles mehr.

    #bauhausstudyrooms #performance #hgbleipzig

    Angelika Waniek ist Performerin und aktuell künstlerische Mitarbeiterin im Fachbereich Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Sie ist Mitbegründerin des Kollektivs Pik7 (mit Martina Hefter und Ulrike Feibig) und Performerin für unter anderem Tino Sehgal, She She Pop, Irina Pauls, Jana Ressel. In ihren Solo- Performances analysiert sie kulturelle und historische Narrative, die mit den jeweiligen Aufführungs- und Ausstellungsorten verbunden sind und erzählt diese in einer waniekschen Storytelling-Manier wieder. Damit einher geht die Reflexion über Formen kultureller Aneignung, die sich auch in der Auseinandersetzung mit kollektiven Arbeits- und Produktionsweisen widerspiegelt und mit dem Begriff des Erfahrungswissens agiert.

    • 35 Min.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: