68 Folgen

Aus allen musikalischen Genres und Zeitepochen gibt es Musikstücke, die die Mehrheit der Menschen kennen. Oft weiß man aber nicht wer den Hit geschrieben hat, wer ihn singt oder was überhaupt dahinter steckt.
Eine Mischung aus Musikgeschichte und Gesprächen mit ausgewählten Gästen (Musiker*innen, Sänger*innen, etc.) - gemacht für alle Musikbegeisterten!
Gastgeberin ist Angelika Ortner, Musikerin aus Wien, die mit Witz, Leidenschaft und kompetenter Lässigkeit durch jede Episode führt. Am Ende wird immer die Frage "Was können Kunst und Kultur zu einer besseren Zukunft beitragen" gestellt und natürlich auch von allen Interviewpartner*innen beantwortet ...

Kulturmen‪ü‬ Angelika Ortner

    • Musik
    • 5,0 • 19 Bewertungen

Aus allen musikalischen Genres und Zeitepochen gibt es Musikstücke, die die Mehrheit der Menschen kennen. Oft weiß man aber nicht wer den Hit geschrieben hat, wer ihn singt oder was überhaupt dahinter steckt.
Eine Mischung aus Musikgeschichte und Gesprächen mit ausgewählten Gästen (Musiker*innen, Sänger*innen, etc.) - gemacht für alle Musikbegeisterten!
Gastgeberin ist Angelika Ortner, Musikerin aus Wien, die mit Witz, Leidenschaft und kompetenter Lässigkeit durch jede Episode führt. Am Ende wird immer die Frage "Was können Kunst und Kultur zu einer besseren Zukunft beitragen" gestellt und natürlich auch von allen Interviewpartner*innen beantwortet ...

    Adagietto - Gustav Mahler

    Adagietto - Gustav Mahler

    Dieses Werk ist der 4. Satz von Gustav Mahlers 5. Symphonie. Der Dirigent Daniel Beyer hört darin eine Hoffnung auf eine beginnende Liebe, wenngleich er auch meint, dass bei Mahlers Musik immer ein imaginärer Abgrund zu spüren ist, über dem alles schnell zusammenstürzen kann. Wer einen Weg zu dieser aufwühlenden, bereichernden Musik finden möchte, findet ihn vielleicht in dieser Folge.

    • 1 Std. 12 Min.
    Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh'n

    Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh'n

    Dieses Lied verbindet man mit dessen Interpretin Zarah Leander (über die man viel erzählen kann, wenngleich man sie sehr kritisch betrachten muss). Ursprünglich als Liebeslied für einen Film geschrieben, ist es doch viel mehr! Darüber erzählt die österreichische Chanson-Sängerin Ethel Merhaut. Sie schwärmt vom Erfolsduo Michael Jary & Bruno Balz und erzählt, warum deren zeitlose Hits auch heute immer noch das Publikum begeistern.

    • 43 Min.
    Blue Monk

    Blue Monk

    Der Jazzmusiker Thelonious Monk komponierte nicht viele Stücke. Aber Blue Monk zählt (neben 'Round Midnight) zu seinen bekanntesten und wir hören es in dieser Folge in unterschiedlichen Versionen. Der österreichische Jazz-Pianist David Helbock spricht über die Einzigartigkeit und besondere Spieltechnik des bis heute am meisten gecoverten Jazzmusikers. Darüber hinaus reden wir auch über das "authentisch-sein" und erzählen von Pannonica de Koenigswarters Buch "Die Jazzmusiker und ihre drei Wünsche".

    • 48 Min.
    Feuervogel

    Feuervogel

    Dieses Orchesterwerk war für den erst 28jährigen Igor Strawinsky der Beginn seiner Karriere. Das Erleben dieser Musik kann für viele Hörer*innen mit den eigenen Bildern im Kopf erlebt werden und der zauberhafte Orchesterklang versprüht eine eigene Atmosphäre. Das meint auch der Gitarrist Mario Berger, der seinen emotionalen Zugang zum Feuervogel schildert und sogar soweit geht, dass er sagt: "Strawinskys Musik hat eine Energie wie Rock-Musik." Außerdem erzählen wir von Strawinskys Verbindungen zu Debussy, Rimsky-Korsakov, Ravel, sowie auch zu Walt Disney, Picasso und Coco Chanel (!)...

    • 48 Min.
    Spiel mir das Lied vom Tod

    Spiel mir das Lied vom Tod

    Dies ist der Deutsche Titel eines der bekanntesten Italo Western von Sergio Leone. Der Regisseur arbeitete eng mit dem Filmmusik Komponisten Ennio Morricone zusammen. Seine Soundtracks vieler italienischer und französischer Filme der 1960er und -70er Jahre haben bis heute eine populäre Ausstrahlungskraft. Die Begeisterung, mit der Christoph Huber, Kurator des Österreichischen Filmmuseums, über dieses Thema spricht, ist sehr ansteckend und er hat wirklich sehr viel zu erzählen! Die Musik von "Spiel mir das Lied vom Tod" ist nur der "Aufhänger" für diese Folge, die mit ganz viel unterschiedlicher Musik von Ennio Morricone umrahmt wird.

    • 1 Std. 3 Min.
    Singin' in the Rain

    Singin' in the Rain

    Viele verbinden diesen Hit mit dem gleichnamigen Film mit Gene Kelly, der steppend durch den Regen tanzt. Der Tänzer und Choreograph Ramesh Nair schwärmt von den Musicalfilmen der 1950er Jahre, macht Lust auf den fast in Vergessenheit geratenen Stepptanz und dazu gibts unterschiedlichste Versionen dieses wunderbaren Gute-Laune-Songs.

    • 54 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
19 Bewertungen

19 Bewertungen

OliverSartena ,

Top!

Sehr, sehr fein gemachte Sendungen mit interessanten Dingen, die man nicht wusste. Spannend aufbereitet und sehr gute Talks mit den Gästen. Bitte mehr

Glupschaugal ,

Wow, sehr toller Podcast!

Ich bin selber Musikerin und freue mich sehr über diesen Podcast. Man lernt ja doch immer noch ein bissl was Neues dazu. Bravo, bitte weiter so!

alejandro del giese ,

Schöner Podcast

Auch für einen Nichtinsider klar und informativ. Und darüber hinaus sehr unterhaltsam! Danke und weiter so...

Top‑Podcasts in Musik

100 Songs - Geschichte wird gemacht
ORF
Die Taylor Swift Story
ARD Kultur
Techno Music DJ Mix / Sets - Techno Live Sets
Techno Live Sets
1LIVE Ikonen
1LIVE
Musiksalon
Die Presse
100 Best Albums Radio
Apple Music

Das gefällt dir vielleicht auch

WDR 3 Meisterstücke
Westdeutscher Rundfunk
WDR 3 Giant Steps in Jazz
WDR 3
Das starke Stück - Musiker erklären Meisterwerke
Bayerischer Rundfunk
FALTER Radio
FALTER
Schwarz & Rubey
Simon Schwarz, Manuel Rubey, Good Guys Entertainment
Scheuba fragt nach
FALTER