56 Folgen

Serienreif, der Podcast über Serien und alles, was dazu gehört. Hier wird besprochen, was die Serientäter- und täterinnen von DER STANDARD gerne sehen – und wo sie lieber wegschauen. Außerdem reden sie mit nationalen und internationalen Größen über ihre Favoriten und die aktuellen Produktionen von Netflix, Amazon, HBO, Sky und Co.

Webseite: derStandard.at/Serienreif

Serienreif ist ein Podcast von DER STANDARD. Redaktion: Doris Priesching, Daniela Rom, Anya Antonius, Michaela Kampl | Produktion: Zsolt Wilhelm | Logo: Wolfram Leitner

Serienreif DER STANDARD

    • TV und Film
    • 3.4, 21 Bewertungen

Serienreif, der Podcast über Serien und alles, was dazu gehört. Hier wird besprochen, was die Serientäter- und täterinnen von DER STANDARD gerne sehen – und wo sie lieber wegschauen. Außerdem reden sie mit nationalen und internationalen Größen über ihre Favoriten und die aktuellen Produktionen von Netflix, Amazon, HBO, Sky und Co.

Webseite: derStandard.at/Serienreif

Serienreif ist ein Podcast von DER STANDARD. Redaktion: Doris Priesching, Daniela Rom, Anya Antonius, Michaela Kampl | Produktion: Zsolt Wilhelm | Logo: Wolfram Leitner

    Manuel Rubey schwärmt für Ricky Gervais und "After Life"

    Manuel Rubey schwärmt für Ricky Gervais und "After Life"

    Manuel Rubey ist erleichtert. Weil die zweite Staffel von "After Life" so gut ist wie die erste. Tony Braden ist derselbe Schleimbeutel, der er zuvor schon war. Seine Wut über den Krebstod seiner Frau hat nicht nachgelassen. Er sagt noch immer allen direkt ins Gesicht, was er denkt, und das ist noch immer in den seltensten Fällen lieb oder lieb gemeint. Geschafft. Ricky Gervais, der "After Life" schrieb und die Hauptrolle spielt, liefert für Rubey erneut den Beweis, dass er "der lustigste Human alive ist". Hören Sie in der neuen Folge von "Serienreif" mit Doris Priesching, warum "After Life" Manuel Rubey während der Corona-Krise hilft, wie der Künstler mit dem erzwungenen Stillstand umgeht und warum man genau jetzt die Netflix-Serie "The Last Dance" über die Basketballlegende Michael Jordan sehen muss.

    • 33 Min.
    Karl Markovics erklärt das Phänomen André Heller

    Karl Markovics erklärt das Phänomen André Heller

    Im Film "Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein" spielt Karl Markovics am 2. Mai im ORF André Hellers exzentrischen Vater. Im Podcast mit Doris Priesching spricht der Schauspieler über den Dreh, warum er versteht, warum André Heller entzweit, wie es ihm während der Corona-Auszeit geht, wie er persönlich mit dem Ansteckungsrisiko beim Dreh umgehen wird und welche Konsequenzen er sich aus der Krise wünscht.

    • 41 Min.
    Grenzerfahrung "Das Boot 2": Interview mit den Regisseuren

    Grenzerfahrung "Das Boot 2": Interview mit den Regisseuren

    Mehr als 100 Tage Dreh in vier verschiedenen Ländern, 80 Schauspieler und rund 1000 Statisten, diverse Erzählstränge, Schlachten über und unter Wasser, Hitze, Kälte, Naturgewalten: Was Andreas Prochaska in der ersten Staffel von "Das Boot" vollbrachte, wolten die Macher von "Das Boot" einem Regisseur alleine kein weiteres Mal zumuten. Matthias Glasner und Rick Ostermann inszenierten die Fortsetzung der Fernsehlegende und auch sie hatten gut zu tun. Wie es ihnen beim Dreh der zweiten Staffel von "Das Boot" erging, erzählen sie im Gespräch mit Doris Priesching. Die neuen Folgen sehen Sie ab 24. April auf Sky.

    • 17 Min.
    Wieso "Star Trek Picard" so schlecht ist

    Wieso "Star Trek Picard" so schlecht ist

    Unsere Hoffnungen waren groß, dass Jean Luc Picards Rückkehr uns zu neuen aufregenden Abenteuern führt. Stattdessen wurde wenig mehr getan als auf die Nostalgie der Fans zu setzen. Daniela Rom, Klemens Kunz und Zsolt Wilhelm sprechen darüber, was alles schief gelaufen ist.

    • 38 Min.
    FM4-Chefredakteur: Warum man die Serie "Succession" sehen muss

    FM4-Chefredakteur: Warum man die Serie "Succession" sehen muss

    Die HBO-Serie "Succession" räumte im Jänner bei den Golden Globes ab. Was die Serie auszeichnet, erklärt Martin Pieper vom Radiosender FM4 im Gespräch mit STANDARD-Redakteurin Doris Priesching.

    • 30 Min.
    "Next in Fashion": Mode-Zukunft oder alter Hut?

    "Next in Fashion": Mode-Zukunft oder alter Hut?

    Die neue Netflix-Modesendung "Next in Fashion" will beides sein: eine Reality-Show und ein Design-Wettbewerb. Der Schwerpunkt soll aber definitiv auf der Mode liegen. Reality-Aspekte wie Konflikte zwischen Teilnehmern oder Ärger beim Ausscheiden sind kaum zu sehen. Wer gewinnt bekommt 250.000 US-Dollar und darf seine Kollektion auf dem Modeportal Net-a-Porter verkaufen. 
    Anya Antonius, Anne Feldkamp und Michaela Kampl haben zugeschaut – und sind sich im STANDARD-"Serienreif"-Podcast nicht einig. Ist es eine gute Modesendung oder eine schlechte Reality-Show?

    • 23 Min.

Kundenrezensionen

3.4 von 5
21 Bewertungen

21 Bewertungen

cjaensch ,

Nicht jede/r kann Radio

Vielleicht zuerst den Umgang mit einem Mikrophon lernen, dann kann man ihn sich auch anhören.
1. Lektion: Mikro VOR dem Mund und nicht im Nebenraum positionieren.

Top‑Podcasts in TV und Film

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: