14 Folgen

Der neue Interview-Podcast von CHEFS CULINAR setzt auf Begegnungen mit wirklich außergewöhnlichen Menschen aus der Welt der Betten, Teller und Töpfe. Dafür treffen Matthias Rilling und Ulf Tietge an ihrem Tisch für drei auf smarte, clevere und mitreißende Typen und sprechen über so ziemlich alles, was die Branche bewegt: neue Ideen, unmögliche Gäste, kleine Fehler und tolle Erfahrungen. Tisch für Drei – ab sofort immer #lemodemo auf Sendung, am letzten Montag des Monats!

Tisch für drei – der genussverliebte Podcast von CHEFS CULINAR‪!‬ CHEFS CULINAR

    • Gesellschaft und Kultur
    • 5.0 • 1 Bewertung

Der neue Interview-Podcast von CHEFS CULINAR setzt auf Begegnungen mit wirklich außergewöhnlichen Menschen aus der Welt der Betten, Teller und Töpfe. Dafür treffen Matthias Rilling und Ulf Tietge an ihrem Tisch für drei auf smarte, clevere und mitreißende Typen und sprechen über so ziemlich alles, was die Branche bewegt: neue Ideen, unmögliche Gäste, kleine Fehler und tolle Erfahrungen. Tisch für Drei – ab sofort immer #lemodemo auf Sendung, am letzten Montag des Monats!

    Der Bionier mit Stern

    Der Bionier mit Stern

    Bei Simon Tress haben die Zutaten für sein Fine-Dining-Restaurant „1950“ keine Weltreise hinter sich – sondern wachsen hinterm Haus. Blaukraut, gelbe Bete, ein paar Bohnen und Kichererbsen. Viel mehr braucht es nicht für einen Michelin-Stern, oder etwa doch?
    Am Tisch für Drei mit Mathias Rilling und Ulf Tietge packt Simon richtig aus. Es geht um das Spannungsfeld zwischen Bio-Romantik und dem Hunger der großen Masse, um Fake-Marketing, Green-Washing und echte Demut. Dass man seinen Gästen auch mit dem größten missionarischen Eifer kein schlechtes Gewissen machen darf, ist ganz klar. Darum sind die Food-Poser mit dem Mercedes oder die Hipster aus Berlin in Hayingen auf der Schwäbischen Alb auch genauso willkommen wie die ultra-bodenständige schwäbische Familie aus der Nachbarschaft…

    • 1 Std. 20 Min.
    Der Chefstalk mit den Wussler Brothers

    Der Chefstalk mit den Wussler Brothers

    Was für eine wilde Episode! Vom Ponyhof im Schwarzwald über den König von Bahrain nach Kopenhagen ins Noma und dann auf zur ersten Million Follower auf Instagram: die Wussler-Brüder aus dem Schwarzwald haben echt was zu erzählen. Während Tobias und Marco im kleinen Gengenbach kulinarisch Champions League spielen, ist Sebastian einer der einflussreichsten Foodie-Influencer weltweit. Seine ChefsTalk-Story mit inzwischen 2,8 Millionen Beiträgen: einfach krass! Niemand erreicht auf Instagram und Facebook mehr Köche und Foodlover als er. Und es gibt Neues! Die Hoodly-App zum Beispiel, mit der jedes Restaurant in fünf Minuten zum Lieferdienst werden kann. Wer wissen will, wie man das alles aus einem Ausflugslokal mit Kegelbahn macht, darf diese Episode auf keinen Fall verpassen…

    • 1 Std. 15 Min.
    Der fleischlos-gutburgerliche Topias Rohde

    Der fleischlos-gutburgerliche Topias Rohde

    Wenn sich das ganze Team aus voller Überzeugung das Logo deiner Frittenbude auf den Körper stechen lässt – dann machst du etwas richtig, oder? Für Topias Rohde gilt das auf jeden Fall. Gemeinsam mit seinem Partner Christian Kuper setzt er mit Vincent Vegan voll auf die grüne Welle und ist damit in und um Hamburg enorm erfolgreich. Sein Geheimnis: er macht vegan normal. Du musst kein in der Wolle gefärbter Soja-Junkie sein, um die Burger, Fritten und Fischbrötchen von Vincent Vegan richtig lecker zu finden. Veganismus als Mainstream, fleischlos als Selbstverständlichkeit und das ganze ohne Oberlehrer-Getue: schon geil…
    Aber Vincent Vegan ist auch umstritten: vielen Hardcore-Veganern sind die Hamburger Pragmatiker viel zu liberal. Und so richtig konservativ-gutburgerlich ist Vincent Vegan natürlich auch nicht. Wie man damit umgeht und warum bei Vincent Vegan so viele Menschen ihr erstes Mal erleben, erzählt unser findiger Finne am „Tisch für Drei“ mit Teilzeit-Veganer Matthias Rilling und Ulf Tietge, unserem Promo Sapiens voller Fleischeslust.

    • 1 Std. 32 Min.
    Nachschlag: der Jahresrückblick mit Vesperplatte

    Nachschlag: der Jahresrückblick mit Vesperplatte

    Gute Küche, gute Ideen, gute Vorsätze sowie unendlich viel Energie und Optimismus: Seit einem Jahr touren Matthias Rilling, Ulf Tietge und Artur Derr mit ihrem Tisch für Drei durch Deutschland, Österreich und die Schweiz – und jetzt war Zeit für etwas Besonderes: Für ein Kamingespräch mit Vesperplatte und einen Jahresrückblick mit Updates unserer Gäste aus 2020. Vordenker Christoph Hoffmann von 25Hours ist dabei, die bezaubernde Haya Molcho aus dem Neni-Universum und der charmante Jens Sroka, der mit seinen Heimathafen-Hotels einen unglaublichen Sommer erlebt hat. Benny Jürgens hat aus Hamburg von neuen Projekten zu berichten und Catering-Präsident Georg Broich beendet das Jahr voll Dankbarkeit für seine Mitarbeiter, während er nebenbei eine Corona in Rauch aufgehen lässt … Zudem darf Technik-Spezialist Artur Derr („Sprechprobe!?“) erstmals auch vors T43-Mikrofon – und beweist ungeahnte Talente …

    • 1 Std. 11 Min.
    Antje de Vries und das Essen mit den Göttern

    Antje de Vries und das Essen mit den Göttern

    What’s the purpose of your visit? Your Food! Mit dieser Antwort hat Antje de Vries bei israelischen Zöllnern schon für größtes Erstaunen gesorgt – und begeistert jetzt am Tisch für Drei mit ihren Erfahrungen aus sechs Jahren kulinarischer Weltreise.
    Antje nimmt uns im Carls Bistro neben der Elbphilharmonie mit nach Bali und Texas, nach Japan und Norwegen. Wir fahren gedanklich im Schlick-Schlitten durchs Watt ihrer friesischen Heimat, schwärmen von der Schweiz wie dem Schwarzwald und stellen fest: Kochen verbindet. Immer. Überall. Jeden. Deshalb hat die Weltenbummlerin des guten Geschmacks auch keinen festen Wohnsitz mehr – wer braucht so was schon? – sondern Freunde auf der ganzen Welt und entwickelt innovative Gastronomie-Konzepte ohne Grenzen: vunky, fermentiert und Multi-Ethnic!

    • 1 Std. 32 Min.
    Meta Hiltebrand und das Geheimnis der orangen Haare

    Meta Hiltebrand und das Geheimnis der orangen Haare

    Im Fernsehen ist sie stets die fröhliche, bunte und taffe Powerfrau – am Tisch für Drei aber lernen wir die wahre Meta Hiltebrand kennen. Die bekannteste Schweizer Köchin lässt uns hinter die Marke Meta und in ihr Herz gucken. Es wird emotional und nachdenklich, traurig und wundervoll, inspirierend und gnadenlos ehrlich: „Ja, wir Köche weinen heimlich“, verrät uns Meta, nimmt uns mit in die Welt der Fernsehköche und lässt uns hinter die Kulissen gucken. Wir sprechen über den unglaublichen Nelson Müller und Ralf Zacherl sowie ihren Herzensmensch Jumbo Schreiner. Wir erfahren, dass Meta Rezepte über Nacht und im Traum entwickelt und dass es künftig Metas eigenes Restaurant „Le Chef“ vielleicht gar nicht mehr geben wird. Denn Meta will sich aufmachen – auf die Suche nach sich selbst und nach dem Glück.

    • 1 Std. 25 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: