1 Std. 1 Min.

#324 Jürgen Alker | Unternehmer, Head of NFT Studio @highsnobiety, Speaker On the Way to New Work - Der Podcast über neue Arbeit

    • Karriere

Unser heutiger Gast hatte in seinem Leben schon mehrfach ein gutes Timing. Nach seinem Studium an der WAK Köln war er Marketingleiter bei “Eastpack”. Er war danach bei der Hamburger Werbeagentur “Jung von Matt” und hat damals in einem sehr coolen Team, die wiederbelebte Marke Mini kommunikativ in die Köpfe der Menschen zurück geholt. Mit “ALKR” hatte er auch mal eine eigene Smoothie Marke, als die meisten Menschen in Deutschland noch nicht einmal wussten, was das ist. Er war danach Brand Director Europe bei “Dickies” einer Marke für Arbeitskleidung, auch die war nach seiner Zeit cooler, als vorher. Mit der Gründung von Swipe im Jahr 2010, einer sehr kreativen Boutique Agentur für Apps, bewies er zusammen mit einem Partner wieder einmal seinen guten Instinkt für den Zeitgeist. Diese Agentur brachte er dann bei SinnerSchrader ein und er begleitete dort als Managing Director das Wachstum einer der besten Digital Agenturen in Deutschland und deren Integration in die Accenture Gruppe. Heute gehört er als Berater, als Podcaster mit dem Format “Unwordy” und als Leiter des NFT Studios bei “Highsnobiety” wieder einmal zu den Vordenkern seiner Generation und genau deswegen wollen wir von ihm heute hören, wie es weitergeht bei den vielen spannenden Themen, die gerade vor uns liegen. Vor allem ganz egoistisch als Content Creator die Frage: welche Möglichkeiten haben wir mit dem Dezentralen internet und NFTs in Zukunft?!

Seit 5 Jahren beschäftigen wir uns nun schon mit der Frage, wie Arbeit den Menschen stärkt - statt ihn zu schwächen. Wie kann ein Thema, das einen so wesentlichen Anteil in unserem Alltag einnimmt, wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften? Wie können wir die bahnbrechenden Technologien, die derzeit entwickelt werden nutzen, um unsere Art zu arbeiten, neu zu erfinden und welche Möglichkeiten kann dabei die Idee eines dezentralisierten Web3 spielen. Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Und darüber hinaus beschäftigt uns auch diese Woche wieder die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei On the Way to New Work - heute mit Jürgen Alker

Unser heutiger Gast hatte in seinem Leben schon mehrfach ein gutes Timing. Nach seinem Studium an der WAK Köln war er Marketingleiter bei “Eastpack”. Er war danach bei der Hamburger Werbeagentur “Jung von Matt” und hat damals in einem sehr coolen Team, die wiederbelebte Marke Mini kommunikativ in die Köpfe der Menschen zurück geholt. Mit “ALKR” hatte er auch mal eine eigene Smoothie Marke, als die meisten Menschen in Deutschland noch nicht einmal wussten, was das ist. Er war danach Brand Director Europe bei “Dickies” einer Marke für Arbeitskleidung, auch die war nach seiner Zeit cooler, als vorher. Mit der Gründung von Swipe im Jahr 2010, einer sehr kreativen Boutique Agentur für Apps, bewies er zusammen mit einem Partner wieder einmal seinen guten Instinkt für den Zeitgeist. Diese Agentur brachte er dann bei SinnerSchrader ein und er begleitete dort als Managing Director das Wachstum einer der besten Digital Agenturen in Deutschland und deren Integration in die Accenture Gruppe. Heute gehört er als Berater, als Podcaster mit dem Format “Unwordy” und als Leiter des NFT Studios bei “Highsnobiety” wieder einmal zu den Vordenkern seiner Generation und genau deswegen wollen wir von ihm heute hören, wie es weitergeht bei den vielen spannenden Themen, die gerade vor uns liegen. Vor allem ganz egoistisch als Content Creator die Frage: welche Möglichkeiten haben wir mit dem Dezentralen internet und NFTs in Zukunft?!

Seit 5 Jahren beschäftigen wir uns nun schon mit der Frage, wie Arbeit den Menschen stärkt - statt ihn zu schwächen. Wie kann ein Thema, das einen so wesentlichen Anteil in unserem Alltag einnimmt, wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften? Wie können wir die bahnbrechenden Technologien, die derzeit entwickelt werden nutzen, um unsere Art zu arbeiten, neu zu erfinden und welche Möglichkeiten kann dabei die Idee eines dezentralisierten Web3 spielen. Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Und darüber hinaus beschäftigt uns auch diese Woche wieder die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei On the Way to New Work - heute mit Jürgen Alker

1 Std. 1 Min.

Mehr von Podstars by OMR

Philipp Westermeyer - OMR
Micky Beisenherz, Maik Nöcker, Lucas Vogelsang
Christoph Magnussen & Michael Trautmann
Niklas Wirminghaus und Caspar Schlenk | Finance FWD
Pia Frey
Sachar Klein | hypr agency Berlin