11 Folgen

In "Akte Rheinland" besprechen wir wahre Verbrechen und Kriminalfälle aus Bonn und Umgebung.

Akte Rheinland General-Anzeiger Bonn

    • Wahre Kriminalfälle
    • 3.5, 55 Bewertungen

In "Akte Rheinland" besprechen wir wahre Verbrechen und Kriminalfälle aus Bonn und Umgebung.

    Das Böse ist banal - Foltermord in der JVA Siegburg

    Das Böse ist banal - Foltermord in der JVA Siegburg

    Im November 2006 erhängte sich in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt Siegburg der junge Häftling Hermann H. - scheinbar. In Wahrheit war er von seinen Zellengenossen stundenlang aufs Grausamste gequält, gefoltert und schließlich getötet worden. Am nächsten Morgen täuschen die Täter Hermanns Suizid vor, geben sich traumatisiert und spekulieren sogar auf Hafterleichterung. Doch schnell kommt heraus, was wirklich geschah. Über den Fall sprechen wir mit dem Leiter des Regionalressorts beim GA, Jörg Manhold, der damals in Siegburg als Reporter arbeitete. Dies ist die letzte Folge der ersten Staffel unseres Crime-Podcasts.
    Wir sprechen über ein Verbrechen, das umso verstörender ist, weil esaus purer Langeweile geschah

    • 59 Min.
    Mord verjährt nicht - Der Fall Monika F.

    Mord verjährt nicht - Der Fall Monika F.

    Am 11. November 1991 wird Monika F. im Bonner Stadtteil Meßdorf in ihrem eigenen Haus brutal ermordet. Mehr als 70 Mal sticht der Täter zu. Die Polizei kann den Fall nicht aufklären. Im Februar 2017 stoppen Streifenbeamte im 400 Kilometer entfernten Wolfenbüttel einen betrunkenen Autofahrer, der schließlich im Gewahrsam landet und dort plötzlich zu erzählen beginnt: was er mehr als ein Vierteljahrhundert zuvor getan hat. Bei "Akte Rheinland" sprechen Anna Maria Beekes und Jonathan Kemper mit Felix Schröder über den Fall. Der Journalist war noch nicht geboren, als der Mord geschah - doch bei der Gerichtsverhandlung 2017 war er dabei.

    • 42 Min.
    Kriminelle Karrieren - Jugendliche Intensivtäter

    Kriminelle Karrieren - Jugendliche Intensivtäter

    Wir haben in Episode 7 bereits mit Reporterin Ayla Jacob über die tödliche Prügelattacke auf Niklas Pöhler gesprochen. Diesmal setzen wir unser Gespräch fort und besprechen, wie die Geschichte weiterging: Der damalige Hauptverdächtige wurde vor Gericht freigesprochen, ist aber bis heute eine öffentliche Reizfigur im Rheinland. Wie und warum werden junge Menschen zu Kriminellen? Wer ist besonders anfällig dafür, und wie können kriminelle Karrieren verhindert werden? Gibt es wirklich so viele junge Intensivtäter, wie immer wieder vermutet wird, und welchen Hintergrund haben sie? Wir versuchen diese Fragen in "Akte Rheinland" zu beantworten.

    • 38 Min.
    Amok am Amtsgericht - Gummistiefelmörder von Euskirchen

    Amok am Amtsgericht - Gummistiefelmörder von Euskirchen

    Am 9. März 1994 erschüttert ein Verbrechen die Kleinstadt Euskirchen bei Bonn, das bis heute einzigartig in der deutschen Kriminalgeschichte ist. Ein 39-jähriger Mann, der vor dem Amtsgericht wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt worden war, schießt zunächst im Gerichtssaal um sich und sprengt sich anschließend auf dem Vorplatz in die Luft. Vor Gericht war er in einem skurrilen Aufzug erschienen: mit einem riesigen Kreuz und Knoblauch um den Hals gehängt, in einen Lackmantel gehüllt und mit Gummistiefeln an den Füßen. Letztere verleihen dem Amokläufer den Namen, unter dem er in die Geschichte eingehen soll: Gummistiefelmörder von Euskirchen. Bei "Akte Rheinland" sprechen wir mit Jörg Manhold, Leiter des Regionalressorts beim General-Anzeiger, über dieses beispiellose Verbrechen.

    • 26 Min.
    Ein Leben mit Träumen - Prügelattacke auf Niklas Pöhler

    Ein Leben mit Träumen - Prügelattacke auf Niklas Pöhler

    Am 6. Mai 2016 ist der 17-jährige Niklas aus Bad Breisig mit zwei Freunden auf dem Weg nach Hause von einem Vorabendkonzert zum Feuerwerkspektakel "Rhein in Flammen". In Bad Godesberg treffen die Freunde auf drei junge Männer, die sie anpöbeln. Aus einem Wortgefecht werden brutale Schläge, Niklas geht zu Boden, verliert das Bewusstsein und stirbt später im Krankenhaus. Bis heute ist ungeklärt, wer für seinen Tod verantwortlich ist. Dem damaligen Hauptverdächtigen konnte die Tat nicht nachgewiesen werden, er wurde freigesprochen. Wir sprechen in "Akte Rheinland" mit Reporterin Ayla Jacob über den Fall, der nicht nur Bonn erschütterte. *Die Zeilen zu Beginn des Podcasts stammen aus dem Video zu einem Song, den der Bonner Rapper Santy Sava (damals noch unter dem Namen Djaspora unterwegs) kurz nach dem Tod von Niklas Pöhler komponierte. Santy Sava hat uns das Video zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für die Unterstützung!* akte-rheinland.de

    • 36 Min.
    Mit einem Koffer voller Handys auf Mörderjagd - Wie Profiler wirklich arbeiten (Teil 2)

    Mit einem Koffer voller Handys auf Mörderjagd - Wie Profiler wirklich arbeiten (Teil 2)

    Der Mord an dem zehnjährigen Mirco aus Grefrath hat im Jahr 2010 nicht nur NRW erschüttert. Andreas Müller, der Chefprofiler des LKA in Düsseldorf, berichtet bei "Akte Rheinland", wie sein Team Mircos Mörder mit Hilfe eines Koffers voller Handys aufklären konnte und warum sie damit die Fallanalyse revolutionierten. Außerdem geht es um den Fall Claudia Ruf und darum, wie der Profiler sich ein Bild des Täters macht. Blog: akte-rheinland.de

    • 56 Min.

Kundenrezensionen

3.5 von 5
55 Bewertungen

55 Bewertungen

Bixi Holunder ,

Interessant, auch wegen der lokalen Verortung

Gute Idee der lokalen Aufbereitung von ungelösten Fällen. Ich könnte regelmäßige Hörerin werden, ABER die Tonqualität ist unterirdisch und schwer zu ertragen. Bitte verbessert das unbedingt!

_TyronR ,

Ausbaufähig

Dieser Podcast mit regionalem Bezug ist noch etwas schwankend in der Qualität und ausbaufähig, hat aber gute Ansätze, und die Herangehensweise und auch Tonalität ist grundsätzlich die richtige. Wird sicher noch besser.

NaNaNa50 ,

Generalcrime

Ausgesprochen spannender und gut vorgetragener Podcast! Weiter so

Top‑Podcasts in Wahre Kriminalfälle

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: