300 Folgen

Interesse an 100% unabhängigem Spielejournalismus - ohne Werbung, direkt finanziert von den Menschen, für die er gemacht wird? An einem Spielemagazin zum Hören? An Bier? Dann schauen Sie doch bitte mal hierher: “Auf ein Bier” ist zwar der zigtausendste Podcast über Computerspiele – aber der erste und einzige (und beste), in dem das Gespräch von einem Bier (oder sieben) unterstützt wird. Wem das nicht genügt, um Stammhörer zu werden, der kann seinen deutschen Pass beim Weg nach draußen an der Garderobe abgeben. Für die wird übrigens keine Haftung übernommen.

Die drei Menschen, die da über Spiele reden sind Andre Peschke (ehemals Krawall.de, GameStar), Jochen Gebauer (ehemals GameStar-Chefredakteur Print) und Sebastian Stange (ebenfalls ehemals GameStar... man erkennt ein Muster). Zusammen haben sie circa 40 Jahre Branchenerfahrung als Journalisten in der Spielebranche. Jochen muss man sich als distinguierten, belesenen, gutaussehenden (Anm. d. Red.), aber desillusionierten zynischen Print-Journalisten vorstellen. Und Andre … Andre stellt man sich besser gar nicht vor. Wer es trotzdem nicht lassen kann (für unbeaufsichtige Selbstversuche wird übrigens noch weniger Haftung übernommen als für die Garderobe), denke sich einfach ein Glas, das gleichzeitig halb leer und halb voll ist, und haue sich anschließend einen stumpfen Gegenstand auf den Kopf.

Auf ein Bier von Gamespodcast.de Andre Peschke und Jochen Gebauer

    • Freizeit
    • 4.9, 2,850 Bewertungen

Interesse an 100% unabhängigem Spielejournalismus - ohne Werbung, direkt finanziert von den Menschen, für die er gemacht wird? An einem Spielemagazin zum Hören? An Bier? Dann schauen Sie doch bitte mal hierher: “Auf ein Bier” ist zwar der zigtausendste Podcast über Computerspiele – aber der erste und einzige (und beste), in dem das Gespräch von einem Bier (oder sieben) unterstützt wird. Wem das nicht genügt, um Stammhörer zu werden, der kann seinen deutschen Pass beim Weg nach draußen an der Garderobe abgeben. Für die wird übrigens keine Haftung übernommen.

Die drei Menschen, die da über Spiele reden sind Andre Peschke (ehemals Krawall.de, GameStar), Jochen Gebauer (ehemals GameStar-Chefredakteur Print) und Sebastian Stange (ebenfalls ehemals GameStar... man erkennt ein Muster). Zusammen haben sie circa 40 Jahre Branchenerfahrung als Journalisten in der Spielebranche. Jochen muss man sich als distinguierten, belesenen, gutaussehenden (Anm. d. Red.), aber desillusionierten zynischen Print-Journalisten vorstellen. Und Andre … Andre stellt man sich besser gar nicht vor. Wer es trotzdem nicht lassen kann (für unbeaufsichtige Selbstversuche wird übrigens noch weniger Haftung übernommen als für die Garderobe), denke sich einfach ein Glas, das gleichzeitig halb leer und halb voll ist, und haue sich anschließend einen stumpfen Gegenstand auf den Kopf.

    Weltherrschaft: Auf Wiedersehen, Papa

    Weltherrschaft: Auf Wiedersehen, Papa

    Mein Damen und Herren,

    mein Vater ist am 4. Mai gestorben. Und nun gibt es diese Weltherrschaft in der ich davon erzähle. Es geht um meinen Schmerz und um sein Sterben, aber es geht vor allem darum, wie untrennbar mein Schaffen als Spielejournalist und auch dieser Podcast mit ihm verbunden sind. Es ist sicher an manchen Stellen keine leichte Kost und es war für mich nicht leicht, diese Folge aufzuzeichnen. Aber letztlich wäre alles andere für mich zuwenig gewesen. Und da wir in den Weltherrschaften ja von Anfang an hier alle zusammen ein wenig durch dick und dünn gegangen sind, erschien es mir auch der richtige Ort dafür.

    Danke euch allen, die mir auf dem Weg auch durch diese Episode folgen.

    Andre

    • 1 Std. 16 Min.
    Runde 268: Traumjob Spielebranche? Naja...

    Runde 268: Traumjob Spielebranche? Naja...

    Liebe Freunde!

    Na? Findet ihr Games nicht auch ziemlich cool? Habt ihr nicht auch riesige Lust, irgendwann mal in der Branche zu arbeiten? Ja? Na, den Zahn werden wir euch ziehen!

    Denn in dieser Folge spielt Sebastian mal den Miesepeter und redet die Spielebranche schlecht. Oder besser: Er spricht die Branchenveteranen Wolfgang Walk und Ralf Adam mal ganz konkret auf die Missstände, die Probleme und die systematischen Nachteile in der Games-Industrie an. Es geht um Crunch, es geht um die Beziehung zwischen Publisher und Studios, es geht ums liebe Geld und um die Zukunft. Nein, schlechtreden wollen wir Entwickler und Publisher nicht. Aber mal einen Podcast lang darüber sürechen, wieso ein Job im Games-Bereich seine Nachteile hat, das ist für euch hoffentlch interessant und erkenntnisreich.

    Viel Spaß mit der Sendung!

    Wolfgang, Ralf & Sebastian

    Timecodes:

    00:00 - Biertalk
    03:06 - Wer Ralf und Wolfgang sind, Professionalität in der Branche, schlechte Gehälter, Zukunftsunsicherheit
    32:26 - Crunch und Arbeitnehmerschutz
    59:26 - Langzeitmotivation und Teamstrukturen
    1:21:09 - Publisher, ungeliebte Projekte, Kompromisse, Abhängigkeit von Fremdprodukten und Fazit

    • 2 Std 5 Min.
    Runde 267: In der Taverne

    Runde 267: In der Taverne

    Liebe Freunde,

    heute geht es mal gepflegt in die Kneipe – mit Dom, André und Sebastian. Bei einem Bier besprechen wir dann die Kneipe in Spielen. Oder die Taverne. Oder die Bar. Dom legt hier mit interessanten Theorien vor, André und Sebastian haben da aber ganz andere Ansichten. Das ist halb Kneipentour, halb Streitgespräch. Und irgendwie auch Ausdruck unserer Sehnsucht nach Normalität. Nach Stammkneipe. Außer bei André natürlich, der ist dafür zu menschenscheu!

    Viel Spaß mit der Sendung!

    André, Dom & Sebastian

    Timecodes:

    00:00 - Biertalk
    13:27 - Die eigenen Kneipenpräferenzen und wozu Tavernen in Spielen genutzt werden
    45:36 - Denkwürdige Kneipenszenen, das Spiel mit Klischées, als Kneipenbesitzer und die Kneipe als Level
    1:07:18 - Wo die Aufbauspiele bleiben, VR und Tavernen als soziale Institution im Mehrspieler

    • 1 Std. 45 Min.
    Runde 266: Gears Tactics

    Runde 266: Gears Tactics

    Liebe Freunde,

    heute greifen Ralf, Dom und Sebastian zum prolligen Gewehr mit Unterlauf-Kettensäge und steuern muskelbepackte Supersoldaten in … Taktikgefechte? In Gears Tactics trifft Microsofts Deckungsshooter-Marke auf rundenbasierte Strategie a la X-COM. Und wir stellen direkt zu Beginn unseres Gesprächs fest: Das passt erstaunlich gut zusammen. Aber macht das Endprodukt auch Spaß?

    Wir freuen uns übrigens sehr, euch mitteilen zu können, dass es in dieser Sendung durchaus zu Meinungsverschiedenheiten kam!

    Viel Spaß mit der neuen Folge
    Ralf, Dom & Sebastian

    Timecodes:

    00:00 - Bier- und Wassertalk
    04:29 - Über das Gears- Universum, die Story und die Synchronisation
    20:57 - Spielsysteme, Gameplay und Lootsystem
    1:03:47 - Inventar und Charakterprogression, Preis und PC- Version
    1:22:49 - Fazit

    • 1 Std. 34 Min.
    Runde #265: Es war einmal in Russland

    Runde #265: Es war einmal in Russland

    Wenn sich Journalisten und Entwickler zu einem Bier treffen, dann erzählt man sich vor allem gern gegenseitig die ungewöhnlichsten und verrücktesten Geschichten, die man so in der Branche bislang erlebt hat. Besonders super funktioniert das mit Menschen wie unserem Ralf Adam, denn der hat in drei Jahrzehnten als Producer eine Menge erlebt. Viele der verrücktesten Dinge davon in Russland – damals, so vor 10 Jahren. Also unternehmen wir mit ihm in dieser Folge voller kleiner Anekdoten mal einfach einen locker-flockigen Trip entlang seiner Erinnerungen an seine frühen Ausflüge hinter den Eisernen Vorhang.

    Timecodes:

    00:00 - Biertalk
    05:37 - Ralfs erster Trip nach Kiew
    1:10:59 - Ab nach Moskau

    • 2 Std 6 Min.
    Runde 264: Final Fantasy 7 Remake

    Runde 264: Final Fantasy 7 Remake

    Liebe Freunde,

    heute sprechen zwei Menschen mit zwei sehr unterschiedlichen Perspektiven über das Remake von Final Fantasy 7 für die PS4. Zum einen ist da unser Gast Thomas Goik von Hooked, der die ursprünglich 1997 erschienene Vorlage damals gespielt hat und der auch vor wenigen Jahren erst seine Kenntnisse des Kult-Rollenspiels mitsamt allen Spin-Offs auffrischte. Er ist einer dieser Kenner.

    Dann wäre da noch Sebastian. Er kennt Final Fantasy 7 nur als Teil der Gaming-Popkultur und Verursacher eines kollektiven Traumas durch böse Plot-Twists. Für ihn ist Final Fantasy 7 Remake der Erstkontakt mit Cloud Strife, dem wortkargen Kämpfer mit dem Riesenschwert, mit der Öko-Extremistengruppe Avalanche und der bizarren Plattform-Metropole Midgar. Er hat keinen einzigen Verweis auf das Originalspiel bemerkt, keinen einzigen Unterschied zur Vorlage. Konnte er auch nicht.

    Und nun die Preisfrage: Ist Final Fantasy 7 Remake für einen der zwei das bessere Spiel, einfach weil es ein Vorwissen verlangt? Oder kann es auf eigenen Beinen stehen? Und inwiefern ist das „Remake“ im Titel eine Lüge? Was macht das PS4-Spiel gut, wofür gehören die Entwickler getadelt? Und was kommt als nächstes? Denn das neue Spiel erzählt schließlich nur den Anfang der PSOne-Vorlage nach! Tom und Sebastian diskutieren das ausführlich – inklusive dickem Spoiler-Teil!

    Viel Spaß mit der Sendung,
    euer The-Pod-Team

    Timecodes:

    00:00 - Zum Original und dem Weg zum Remake, Spieleinstieg, Writing
    40:00 - Gameplay, Leveldesign, Grafik, Sound und Musik
    1:07:43 - Kämpfe, Ende und Fazit
    1:40:21 - Spoilerteil

    • 2 Std 10 Min.

Kundenrezensionen

4.9 von 5
2,850 Bewertungen

2,850 Bewertungen

Sandman83 ,

Danke

Grade die Weltherrschaft gehört... Danke Andre

JaQ1779 ,

Mit einer der besten Podcasts

Dieser Podcast ist einer der besten im deutschsprachigen Raum und das nicht nur im Bereich Spielejournalismus. André Peschke und Jochen Gebauer haben hier wirklich etwas besonderes geschaffen. Zum reinschnuppern ist dieses kostenlose Angebot klasse, aber ich kann es nur wärmstens empfehlen ein paar Euro für die Backerinhalte auszugeben.

Aaksjejekekwkwvhwk ,

Toller Podcast

Sympathischer und wortgewandter Podcast mit unterhaltsam präsentiertem Fachwissen. Danke dafür.

Top‑Podcasts in Freizeit

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: